Springe zu Inhalt


Foto

2 Monitore, neuer Monitor+Graka, kleines Problem


  • Bitte einloggen zum Antworten
1 Antwort zu diesem Thema

#1 Flachtyp

Flachtyp

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 623 Beiträge:

Geschrieben: 27 December 2019 - 09:20

Hi!

 

Ich habe mir vor kurzem u a 2 neue Sachen gekauft. 1 Monitor:

Samsung U28E590D LED

 

und ne neue Graka:

ASRock Radeon 5700 Challenger D 8G OC

 

Der alte Monitor hängt nun am HDMI-Port und der neue(s. oben) am DP-Port. Mit beidem bin ich eigentlich sehr zufrieden, aber es gibt ein kleines Problem was mich ein bisschen nervt. Wenn ich zB den Browser auf dem alten Monitor("Monitor 2") habe und ich schalte den alten Monitor aus, passiert gar nichts  - so wie es sein soll. Ist das Browserfesnter, oder irgendein anderes Fenster aber auf dem neuen Monitor und ich schalte ihn aus, springt das Fenster automatisch auf den alten Monitor. Schalte ich den neuen wieder ein springen dann alle Fenster wieder auf den neuen, egal wo sie vorher waren.

DAS soll es nicht tun, denn es sorgt oft für Probleme/lags wenn ich zB nebenbei ein Spiel aum Laufen habe. Die Fenster sollen da bleiben wo sie sind, auch wenn ich den Monitor ausschalte! Wo kann ich das einstellen ? Irgendwo bei der Graka vermute ich, aber ich finde die Funktion nirgens. Kann mir da einer helfen ?

Ich habe das Desktop auf beiden Monitoren in der gleichen Auflösung, weil mir 4k bissl zu klein ist :-).

 

 

EDIT

Ich habe länger im Netz rumgelesen und es liegt an Windows 10! Windows 10 "denkt" man hat den Monitor abgestöpselt wenn man ihn ausstellt. Dies gilt aber nur für DP-Ports. Mir bleibt nichts anderes übrig als den Monitor an zu lassen.


Bearbeitet von Flachtyp, 29 December 2019 - 12:38,

  • 0

#2 zingzong

zingzong

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 3 Beiträge:

Geschrieben: 03 February 2020 - 01:45

Hi, doch das geht.

  • Diese Anzeige duplizieren: Mit dieser Einstellung zeigt Windows auf beiden Monitoren die gleichen Inhalte. Das lohnt sich beispielsweise bei der Präsentation über einen Beamer, da Sie und die Zuschauer die gleichen Informationen zu sehen bekommen.
  • Diese Anzeige erweitern: Hier steuert Windows jeden Monitor separat an. Sie können Programme und Fenster frei zwischen den Monitoren bewegen.
  • Nur auf 1/2 anzeigen: Wie der Name schon sagt, ist hier nur eins der beiden Displays im Betrieb. Wollen Sie beispielsweise einen Laptop als Desktop einsetzen, ist dies der richtige Weg. Welcher Monitor sich dabei hinter welcher Ziffer verbirgt, erfahren Sie mit einem Klick auf “Identifizieren”.

Das Bedeutet, egal wo du was auf hast, es bleibt dort und springt nicht hin und her.


  • 0




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder