A Tribute to Weltverteidigung

Fremder123

Welt-Boss
Mitglied seit
15.01.2010
Beiträge
3.654
Reaktionspunkte
531
Kommentare
463
Buffs erhalten
178
Weltverteidigung? Was soll das denn sein? Nun, es ist ein Channel. Einer der vielen die man sich als Chatkanal neben dem Handels- oder Allgemeinkanal einstellen kann. Und doch etwas Besonderes. Ganz einfach einzustellen via /join Weltverteidigung. Viele werden ihn nicht mal kennen, diejenigen die ihn kennen verfluchen/ meiden, einige werden ihn kennen aber wieder vergessen haben. Dabei ist es recht interessant was dieser Channel zu melden hat. Denn er signalisiert, wo in den Weiten Azeroths etwas, bevorzugt ein Domizil der eigenen Fraktion, angegriffen wird. Da auf einem aktiven Server auch emsige Umtriebe herrschen, sollte man diesem Channel einen eigenen Reiter gewähren, da sein Spam dem im Handelschannel manchmal in Nichts nachsteht.

Warum soll man das aber tun? Nun man soll gar nicht. Aber man kann. Wenn man will. Ich habe (das erste Mal seit WotLK) mir am Wochenende mal wieder den Spaß gemacht und den Channel aktiviert. Und schwupps, eine Flut von Angriffsmeldungen floss durchs Chatfenster. Dabei kann man durchaus interessante, wenn nicht gar fragwürdige Dinge beobachten. Zum Beispiel offensichtlich gelangweilte 90er, die stundenlang (!) etwa das Rebellenlager (Schlingendorntal) oder die Ehrenfeste (Höllenfeuerhalbinsel) campen und die NPCs immer wieder aufs Neue töten. Warum man sowas tut? Keine Ahnung, aber manche sind sich auch zur Geisterstunde nicht dafür zu schade und erschlagen statt schlafen zu gehen lieber ein ums andere Mal Lowlevel-NPCs. Naja, wers braucht. Ich mach lieber tägliche Quests, die sind genauso stupide aber bringen noch was ein.

Für niedrigstufige Charaktere ist der Channel sogar eine recht gute Warnmeldungs-Hilfe. So questete ich gestern Abend mit meiner 59er Kriegerin rund um die Ehrenfeste, als plötzlich dutzende Angriffsmeldungen auf eben diese den Channel in gelb erstrahlen ließen. Ich ritt also die kurze Strecke zur Feste und lugte vorsichtig um die Ecke. Dort sah ich einen 90er Blut-DK, der gerade den Kommandanten der Ehrenfeste und die Wachen rings herum im Burghof platt machte. An Questabgabe/ -annahme war somit nicht mehr zu denken, aber wenigstens war ich durch den Channel gewarnt worden und rannte nicht unbedarft ins Verderben.

Darum ein Hoch auf den allzuoft missverstandenen Weltverteidigungs-Channel. Ich widme ihm hiermit einen eigenen Thread und wer mich deswegen beschimpft, dem mögen die Haare ausfallen und penetranter Mundgeruch jede Frau/ Freundin/ Lebensabschnittsgefährtin in die Flucht schlagen.
 

Russelkurt

Dungeon-Boss
Mitglied seit
01.03.2009
Beiträge
595
Reaktionspunkte
22
Kommentare
189
Buffs erhalten
17
Da ist ja was dran, dass man sich aus allerlei ungewolltem PvP Geplänkel raushalten kann, wenn man den Channel im Auge behält. Mir hat der damals zu LK-Zeiten viel Stress und Ärger erspart, wenn ich z. B. grad mal wieder in und um Beutebucht twinken wollte, denn das erste, was die angehenden Blutsegler (der Horde) bei uns gemacht haben damals, war den Flugfritz der Allianz umzuboxen, damit eintreffende Allianzler nicht mehr entkommen konnten und dann mit den Wachen weiterzumachen. Die Allianzler haben es natürlich genauso gemacht mit dem Flugfritz der Horde.

Genauso mit Süderstade und dementsprechend auch Tarrensmühle (als es Süderstade noch gab). Wenn da ne Meldung kam, konnte man sicher sein, dass man sich mit seinem Twink dort nicht sehen lassen sollte, da die Questgeber eh tot waren. Er kann zwar nerven, aber wenn man gezielt damit umgeht (ihn also nicht wie den Handelchannel stundenlang betrachtet) ist er ein nützliches Tool.
 
Oben Unten