Age of Conan - mein Eindruck.

ForceCommander

Quest-Mob
Mitglied seit
24.03.2007
Beiträge
59
Reaktionspunkte
0
Kommentare
245
Buffs erhalten
88
Nach den zahlreichen Einstellungen (Rasse,Klasse, Aussehen etc.), startet man als gestrandeter Sklave in einer fremden Welt, schlägt sich zur ersten Stadt durch und hilft der unterdrückten Stadt bei der Befreiung von einem Tyrann (level 1-19).
Die Startwelt ist sehr schön gemacht, die Dialoge sind erstklassig und die Missionen gut.
Wer probleme mit dem Verstehen der Charaktere hatte (sei es ein betrunkener, schwer zu verstehender Pirat oder ähnliches), könnte die Untertitel als Hilfe lesen.
Schön und gut, in der letzten Mission der Stadt kämpft man dann in der Revolution mit und besiegt den Endgegner.
Nun wird einem erzählt, dass man diese Stadt verlassen müsse und mein unbekanntes Ich weiter zu erforschen - ENDE.
Ende, die Story endet hier. Es gibt zwar noch zwei Quests, die die "Story" im level 30 und 50 weiterbringen, aber sorry, dass find ich lächerlich.

Ab jetzt beginnt der Jungle voller Bugs, unfertiger Quests und lags. Die Quests sind nicht mehr durch Sprecher synchronisiert und die Untertitel sind teilweise in einem Mix von Englisch und Deutsch; ab hier ist Untertitel lesen angesagt, was keinen sonderlichen Spaß macht und zum Durchklicken bzw. wegklicken der Dialoge führt.
Der Leitfaden in der Minimap, wo man hin muss zu den einzelnen Quest ist eine gute Idee, funktioniert auch in den ersten 20 Level perfekt, die Zeit danach aber führt er einen manchmal irgendwo hin, wo nichts ist.

Lags, okay, dass hat jedes (online) Spiel am Anfang; zu viele Spieler auf einem Haufen, hält der Server nicht stand, aber Stop! Es ist nicht so, es lagt einfach, ohne Grund. Ich kann alleine auf einer Wiese stehen und auf den Boden starren, es lagt. Da erwarte ich bei Mittleren Details, bei 16k DSL und 3 Uhr morgens einfach mehr.

Das aufteilen der Startgebiete in 3 Startgebiete, je nachdem, welche Rasse man gewählt hat, find ich eine durchaus gute Idee, aber ich weiß nicht, wie es bei den anderen beiden Rassen aussieht, aber die areale sind einfach verdammt lang; du läufst von A nach B einfach mal 20 minuten und wenn du auf dem Weg zum Punkt B stirbst, startest du wieder bei A, weil nur dort ein Spawnpoint ist. Das bringt Laune auf einen PvP Server!

Das nächste, wa mich stört:Ich hatte einen Cimmerianer Ranger level 32; level 32 nach 2-3 Wochen?! Ich meine, als ich WoW gestartet hab, war ich nicht nach 2-3 Wochen level 30, es geht einfach viel zu schnell.
Hätte ich jetzt die letzten 2 Wochen konstant weitergespielt (was ich nicht mehr getan hab), wäre 50-70 sicher drin gewesen; man könnte es in einem Monat "durchfreaken" (max. level 80). Sehr unschön.

Darauf folgt das nächste Problem, es gibt kaum Belohnungen für ein Level up. Von Level 25-30 gab es z.B. keine neuen Skills, nur 5 Skillpunkte, die ich nicht verteilen könnte, da ich diesen Skill nicht hatte, den ich angeblich verbessern hätte können.

Dann die Fatality Moves, dass "Feature" des Spiels; "Hohoh, Kopf ab" etc. war die Rede: "55 unterschiedliche Moves, alle toll Brutal unso" Das stimmt soweit auch, solange man ein verdammtes Schwert hat. Meine jetztigen Finishing Moves beziehen sich darauf, dem Gegner mit einem Streitkolben gegen den Fuß zu hauen und ihm sanft 3x danach auf die Schulter zu tippen, warum nicht gleich das Problem ausdiskutieren?

Das nächste Problem, Geld. In WoW war es beim ersten mal auch nicht sonderlich einfach; Hier ein Item gekauft, da ein Item gekauft = "huch, kein Geld mehr".
Diese "Dummheit" habe ich bei AoC bewusst vermieden und mich mit dem besten Noob-Equip durchgeschlagen; ich habe jetzt 17silber und irgenwelche Kupfer und Nickel-Scheiße, mit level 32, in 8 Leveln hätte ich min. 102 Gold(!) gebraucht.

Es gibt noch ein paar kleine Sachen, wie z.B. dass man Elite von Non-Elite auf den ersten Blick nur schwer erkennen kann oder dass man nicht weiß, wann man das Quest Limited erreicht hat.

Vom PvP bin ich aber überrascht (Randnotiz: In WoW nur auf PvE Server gespielt), am Anfang, auf der Insel "Hellsand" war noch lustig Gank-Time, level 19er haben einfach alles und jeden Umgehauen und ähnliche Gemeinheiten. Aber nach der Story-Welt hat dies' aufgehört, vermutlich weil keiner dem anderen diese langen Wege immer und immer zumuten wollte.

Die Community ist ungefähr wie die der Brachland Chat³.

Dazu scheint FunCom zur Zeit ziemlich verzweifelt und weiß nicht so recht was sie machen. Wie z.B. selbst auf Buffed berichtet wurde, haben bereits zahlreiche ehrliche Spieler gebannt und ,von meinem Kollegen vorgestern erfahren, den Account gefreezed, weil sie seine Zahlungsmethode nicht akzeptiert haben/wollen/whatever.

Alles im allen: Startwelt ist genial, wäre das ganze Spiel so, würde ich diesen Post sicherlich nicht schreiben müssen. Aber dieses Spiel hätte in meinen Augen sicherlich noch 2-3 Jahre gebraucht bevor es hätte released werden dürfen und gibt mir aktuell keinen Grund, für dieses Spiel auch nur noch einen Cent mehr rein zu finanzieren.

Mit freundlichen Grüßen

Robert
 
Oben Unten