Die Wow Geschichte von Karisama

hoti82

Rare-Mob
Mitglied seit
11.09.2006
Beiträge
220
Reaktionspunkte
2
Kommentare
179
am 16.01.07 war es entlich soweit ich habe meinen blutelfenhexer angefangen ihr name lautet Karisama, die geburt war aufregend. ich startet im sehr schönen immersang wald, mit lvl 14 reiste ich etwaas weiter weg von meinem Startgebiet und betrat die dunklen und doch wunterschönene geisterlande, dort blieb ich bis ich lv 20 war und wurde dann in die normale welt entlassen.
Dort erlebte ich bis heute aufregende und spannede arbenteuer, die spannsten arbeteuer war mein besuch in den tiefen von BFT,BSF , Kral, Hügel, Kloster, Uldaman Zul Farrak und Mauradon, naja nun bin ich fleißig auf der suche , nach noch einem spannenden abenteuer, wo ich schon sehr viel von anderen drüber gehört habe den Tempel von Al Hakkar. Nun bin ich entlich lvl 50, doch mein weg bis dahin war anstrengend und voller gefahren. am anfang ging ich auf gebrechen was sich sehr nützlich erwiese um gut bis lvl 50 hernazu lvln, doch nun entlich habe ich umgeskillt auf dämonologie und habe auch meinen letzten und stärksten begleiter des abaneteuer erhalten, um die noch un erforschten gebiete zu erforschen, meine Teufelwache. Das is die die geschichte einer kleinen Blutelfen Hexe.
Nun hab ich in den westlichen Pestländern begonnen zu lvl es ist hart aber total spannend, des weiteren habe ich einen besuch mit einer randomgruppe durch den Tempel und die BRT gemacht, war wiedermal ein große Erlebnis und ich habe viele eindrücke dort gewonnen.Außerdem habe ich mein 52 lvl ereicht nun wird es in den westlichen Pestländeren bestimmt etwas einfacher. nun fehlen mir noch folgende arbenteuer:
Stratholm,Scholomance,LBRS,UBRS und DB diese werde ich aber auch wohl auf dem weg zu 60 bald in angriff nehmen.
So nun habe ich mich langsam eingelebt in den westlichen und östlichen pestländern, war aber auch gestern abunzu in winterspring und teufelswald wegen der holzschlundfeste um meinen Ansehen dort zu festigen. ich habe gestern mein 53 lvl und heute mein 54 lvl erreicht, und ich arbeite hart daran so schnell wie möglichst an die instanz lvl für lbrs,ubrs,scholo,stratholm und db ran zu lvln. und bei der fülle von quests dort sollte es auch kein problem sein.
Ich hoffe jemand liest meine Geschichte und findet sie genauso spannend und will sie vielleicht sogar nachspielen.
So am 28.02.07 war ich entlich auch mal im Düsterbruch ost es war wie immer ein sehr spannede erfahrung und war mir auch beim aufsteigen auf lvl 56 sehr hilfreich nun fehlen mir nur noch wenige k exp.
Zwischenzeit lich habe ich von 54 auf 55 gelevt zusammen mit Zephyra in siltius und habe selbst noch etwas in winterspring gelevt und die sind wie schon da Yeti? Questreihe abgeschlossen was auch ein sehr schönes erlebnis war.

Leider endete meine Geschichte in der Dunkelheit am 1.03.07 da es probs gab die ich nicht weiter erwähnen möchte, habe ich um 00:00 Uhr die gilde verlassen, wirklich schade das manche mitglieder der gilde gegen mich was hatten. nun bin ich mit beiden Hoti-lein und meiner Kari zur schatten der Zerstörung da ich das Aniema schon versprochen habe bevor ich zu dunkelheit kam, ich wünsch euch allen viel spaß noch in wow
Am selben abend habe ich Aniema angeschrieben da ich zu ihr in die Gilde Wollte, sie lud mich auch gleich ein.. Am 3.03.06 war ein sehr aufregender und Spannender Tag für mich, den ich besuchte zum ersten mal die Scholomance, die Instanz war sehr schön gestaltet und ich war zwar mit lv 57 etwas zu klein für diese instanz doch hatte ich glück ein Paar High lvl dabeizuhaben, mit Ihnen war die ini kein problem mehr. am selben tag war ich auch das 2 mal in Stratholm diese ini war einzeugniss des krieges den überall standen die häuser in flammen und es trieben sich dort sehr viele untoten herum, ich denke mal es waren die leichen der verstorbenen Stadtbewohner die dort noch ihr unwesen treiben.
Dan als ich entlich das 58 lvl beendet hatte. reiste ich nach steinard und ritt in die verwüsteten lande, dort angekommen durschritt ich zum ersten mal das Dunkleportal. als ich auf der anderen seite ankamm zeigte mich eine gräusige von feuer durchzogene landschaft . Am fuße des Portals tobte eine Schlacht zwischen den Fraktionen der Menschen und der Horde und Dämonen die unbedingt durch das Portal wollten. also nahm ich meine ersten aufträge an und flog in unsere stützpunkt auf der Höllenfeuer halb insel dann bekam ich auch nach ein paar Aufträgen für Trallmar eine Gruppe für das Hällenfeuerbollwerk. und war überrascht wieviel abtrünnige orcs sich dort aufhielten.
Dann nach ein Paar stunden erreichte ich auch lv 59 und am daruf folgenden tag mich lvl 60 zu widmen.
Das auch sehr gut klappte und da ich entlich auch aufträge für das Bollwerk hatte besuchte ich es ein zweites mal und war immer noch faziniert was sich dort alles so abspielte. Der Erste boss war ein riesiger orc der von zwei Priestern begleitet wurde dann etwas weiter oben im Bollwek trafen wir auch auf einen Dämon der uns die ganze zeit mit seinen hunden attackierte.Als schwerster und aber auch spannendenster boss erwies sich auf einem Drachen reitender Orc. nach dem dieser Reiter besiegt war widmenten wir uns dem Drachen der sich nicht als besonders schwierig erwies. Als ich entlich lv 60 war reiste ich zurück nach silbermond meiner Heimatstadt um entlich mein episches Reittier abzuholen. Ich kaufte mir einen rosanaen schnellen Falkenschreiter für 630g und war erstaunt wie schnell er war. Naja nun vertreibe ich mir die zeit mit Aufträgen der höllenfeuer halb insel und dem Jahrmarkt der sich gerade wieder im schönen Mulgor befindet.
nun war ich auch sehr überrascht als sich am letzten mittwoch nach einem Besuch in der Ubrs aus der Gilde immer mehr leute mit einem dafür ausprachen in den Kern zu ziehen am anfang waren wir noch zarghaft legten nur ein paar Trashmobs aber am Donnerstag war es entlich soweit wir fanden 19 tapfere Helden und legten die ersten 4 Bösse, ich freute mich überglücklich als ich gleich beim ersten boss dann meine Handschuhe von meinem T1 set bekam, am Freitag herschte im Raid nur Kaos und Unordnung, wir veruschten uns an Baron Geddon denn wir aber nicht schaffen sollten ein paar aus dem Raid fanden sich doch noch zu einer spontanen Zg runde ein, wo wir sogar Mandokir und Hakkar legten, es hat sehr viel spaß gemacht auch mit Randoms zu raiden.
Gestern machte ich mich dann nach einem Beusch des Schriesheimer Mathaisemarktes daran entlich mein 61 lvl zu schaffen. was mir auch gut gelang, und ich besuchte die wunderschönen Zangarmarschen, in dennen ich bis jetzt fleißig am lvln bin. In zwischen bin ich auf den 65 lvl vorangeschritten. nun habe auch viel in Zg erlebt mit einem Fast Random haben wir es bis kurz vor hakkar geschafft. nur schafften wir es nicht ihn zu legen. Dann war ich auch auf einen Abstecher im Tiefensumpf und in der Managruft im Tiefensumpf war ich der einzige die stoffrüstungen trug und so bekamm ich dor gute handschuhe und eine gute rüstung, Ich bat one mir dafür sockelsteine zu machen. Ich bin ihm nochmals dankbar da für. Ich lvlt außerdem in den Wäldern Von Terokkar wo ich bis 64 blieb und spannende arbenteuer erlebte. dann besuchte ich das wunderschöne nagrand wo ich nun auch noch fleißig am questen bin. Dann waren wir noch kurz in der lbrs wo ich entlich durch 2 quest zwei weiter haustiere bekamm einen Worgwelpen und eine kleine Spinne. Naja und entlich kamen auch meine beiden süßen Pets Lurky und Netherdrachenwelpe an. Lurky is sehr besonderes den er tantz abundzu.
Naja heute war es entlich soweit ich stieg auf lvl 65 auf. besonders erstaunte mich das Nessingway den ich nur aus dem Schlingendorntal kannte plötzlich auch in Nagrand war. und natürlich wieder viele Jagdquests mit den heimischen tieren für mich hatte. und als zweites war ich erstaunt das es sogar sehr viele quests mit elementaren hier gibt naja nun kämpfe ich mich tapfer durch Sonnenschein. das von bösen Finsterklauen bevölkert wurde die die ganzen orks die dort lebten umbrachten.

So nun habe ich nagrand auch die oger und ihren boss gejagt, außerdem habe ich von nesingsways quest alle 4 elite erledigt und auch heute im Ring des Blutes mit anderen gekämpft , und am Ende waren wir noch in der Managruft ganz schön gruselig dar achso ich steh vielleicht noch 80k weg von lv 66 was ich sicherlich morgen erreichen werde. So wie schon gesagt habe ich mein 66 Lvl erreicht und habe auch gleich mal die Vorquest für die Höhlen der Zeit abgeschlossen. Ich bin schon ganz gespannt was mich dort für abenteuer erwarten werden. So nun war ich auch dort eine sehr schönes Abenteur war es als wir Durnholde erforschten dann ware ich auch noch in Auchenaikrypta , aber diese instanz gefiel mir nicht weil der erste boss schon meine Zauberzeit erhöhte. Dann habe ich auch noch den Schergrat und Nethersturm besucht und dort ein paar abenteuer erlebt. Ich habe es nun entlich geschafft auf stufe 67 aufzusteigen. Und arbeite weiter hart daran so schnell wie möglichste 70 werden. habe nun auch entlich meine ruf bei den Seher auf respektvoll. Kurz und gnab hab ich wieder soviel erlebt und es wäre einfach zuviel dies hier alles aufzuschreiben.


Eure Karisama
 
Oben Unten