ESO und das PvP

Mitglied seit
12.07.2014
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Hallo,

ich wollte mal fragen ob sich der kauf von ESO nur wegen dem PvP lohnt. Es erinnert mich stark an das System von GW2 nur GW2 hat keine Monatlichenkosten.
 

Egooz

Welt-Boss
Mitglied seit
02.04.2008
Beiträge
1.119
Reaktionspunkte
28
Kommentare
1.491
Buffs erhalten
1.395
Es ist schon etwas cooler als in GW2, aber das ist auch stark subjektiv. Die PvP Karte ist riesig, wirkt stimmiger und runder. Die Mechanik mit den Rollen bringt auch mehr Spannung rein und ein wenig PvE ist auch vorhanden. Die Belagerungswaffen sind ebenfalls besser/ authentischer implementiert. Das GW2 WvW wirkt auf Dauer dann doch fast lieblos und belanglos. Daran ändern auch die möchtegern-E-Sport Turniere nichts, wo Erfolg vom Gold/ € oder $ der Gilden abhängt.

Ob sich ESO nur wegen dem PvP lohnt weiß ich nicht...dann hol dir doch lieber Mount & Blade, Battlefield oder sowas. Da hast du quasi das MMOG-RvR (in einem anderen Setting) ohne für dich überflüssiges PvE und Levelzwang.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

lomanozza

NPC
Mitglied seit
24.02.2014
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Kommentare
82
Buffs erhalten
45
Es ist schon etwas cooler als in GW2, aber das ist auch stark subjektiv. Die PvP Karte ist riesig, wirkt stimmiger und runder. Die Mechanik mit den Rollen bringt auch mehr Spannung rein und ein wenig PvE ist auch vorhanden. Die Belagerungswaffen sind ebenfalls besser/ authentischer implementiert.

Dem stimme ich ganz zu. Aber ! PvP System in TESO hat auch seine Schwächen (IMHO)

Schwäche Nr. 1: Spielmechaniken sind zu simpel. Da man nur 5 Skills auf der Leiste hat, wovon normalerweise 1-2 passive sind und nur 3-4 aktiv genutzt werden. Wenn du aus GW2 kommst, wirst du dich mit der Steuerung deines Charakters unterfordert fühlen;

Schwäche Nr. 2: Außer dem oben erwähnten Gebiet gibt's keine andere Möglichkeiten zum PvP. Also keine BGs, keine Arenen, keine Duelle, kein Open PvP beim Questen.

Schwäche Nr. 3: kein echtes Nontarget wie bei Tera oder Wildstar. D.h. wenn du einmal anvisiert bist, kannst du so viel wie du willst ausweichen, du wirst trotzdem getroffen werden. Man kann nur aktiv blocken. Was aber nicht schwer ist.

Von den letzten von mir gespielten MMOs hat mir PvP Angebot in SWTOR am meistens gefallen: vier verschiedene ground BGs und zwei flight BGs plus Arenen plus open PvP plus Duelle plus viel kompliziertere und dadurch mehr fordernde Skillnutzung (volle zwei Leisten mit Skills, die je nach Situation nützlich sind).

PvP in Wildstar ist wegen Nontarget und Dynamik auch ziemlich anspruchsvoll, aber im Moment gibt's nur zwei BGs im Spiel, die bis 50 lvl wegen mangelnder Abwechslung schon zu Öde werden.

P.S. ...ist noch was grade eingefallen - die Server von Teso stehen immer noch in USA (angeblich bis ende Juli- Anfang August), d.h. man hat Lags, die besonders im PvP sehr spürbar sind.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

xdave78

Welt-Boss
Mitglied seit
30.08.2006
Beiträge
1.634
Reaktionspunkte
22
Kommentare
450
Buffs erhalten
178
Vielleicht als Ergänzung zu Iomannoza:

- es ist ansichtssache ob man es mit 5 resp.10 Skills tatsächlich "leichter" hat, viele meckern es seien viel zu wenige - aber im Endeffekt muss man seinen Charakter kennen und die 5 Skills auswählen, welche Einem auch was bringen im PvP..so "einfach" ist das für Viele nicht und bringt einen taktischen Faktor in die Skillauswahl.
- es gibt NOCH keine Arenen/ BGs in dem Sinne - hier hat man inzwischen aber umgedacht und plant etwas zu bringen
- wenn man anvisiert ist wird man nicht deswegen getroffen, der Spieler muss schon aktiv zielen und Dich verfolgen da es kein "Target lock" in dem sinne gibt sondern die Zielmarkierung ausschließlich zur Orientierung dient.

Das Spielgefühl im AvA bei ESO ist schon ziemlich episch. Im Moment bleiben aber Viele dem PvP fern, weil man zwar ab Lev10 reinkommt - aber wenn Du zB mit ner gemischten Gruppen wo von Lev 10 bis VR12 alles vertreten ist kann Dich eine normale VR10 oder 12 4er Gruppe komplett auseinander nehmen. Ist ja auch okay. Deshalb werden die Kampagnen ja demnächst für verschiedenen Levelbereiche neu strukturiert und die PvP -XP werden stark angehoben.
Da freue ich mich wirklich schon sehr drauf. Fraglich ist, ob man dann noch als gemischte Gruppe irgendwie nach Cyrodiil kommt um vielleicht doch als Gildenschlachtzug einfach zum Spaß ein bisschen rumzumoschen oder Skyshards zu suchen...

Rein für PvP würde ich ESO allerdings nicht empfehlen, da die größere Stärke einfach in den Questen liegt und gerade das Endgame und PvP ja offenbar gerade einer Generalüberholung unterzogen wird.
 

zyx4321

Quest-Mob
Mitglied seit
12.03.2014
Beiträge
32
Reaktionspunkte
4
Kommentare
27
Buffs erhalten
36
Zu den Lags:
Manchmal steht man noch in der Gegend rum und drück verweifelt irgendwelche Tasten obwohl man schon ein paar Sekunden tot ist. Und manchmal kann man sich noch
bewegen aber die Welt/Spieler um einen herum sind erstarrt. Man logt aus-evtl. mit F4, geht wieder on, dann ist man aus der Kampagne geflogen. Ab in die
abendliche Warteschleife. Wenn man nPech hat sind 100 oder mehr vor einem. Also wegen dem PvP würde ich mir das Spiel nicht Kaufen.
 
TE
TE
A
Mitglied seit
12.07.2014
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Erstmal danke für die vielen Antworten. Ich komme nicht nur von GW2. Ich habe auch Wildstar gespielt (Dort habe ich alle vet. Dungeon auf Silber)SWTOR. Ich habe vor ein paar tagen auch mal wieder WoW Angefangen.
Nun eine Frage. Werden sowas wie BGs und Arena kämpfe noch kommen?


PS:ESO bekomme ich für 15€
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Egooz

Welt-Boss
Mitglied seit
02.04.2008
Beiträge
1.119
Reaktionspunkte
28
Kommentare
1.491
Buffs erhalten
1.395
BGs und Arenen sollen kommen. Wann kann dir wohl niemand sagen.

Ein Freund von mir hat es sich auch am WE für 15€ gekauft, für den Preis wird man gut unterhalten und ob man danach bereit ist Abo zu zahlen, muss man selbst entscheiden. Da du PvE ja wohl nicht ganz abgeneigt zu sein scheinst...warum nicht?
Das PvP finde ich generell übersichtlicher als in W* (grauenhaft mit den Markierungen) und GW2 im Blop. Aber auch das ist rein subjektiv. Es erinnert mich sehr an die Ettenöden aus Lotro (zu Beginn).
 

lomanozza

NPC
Mitglied seit
24.02.2014
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Kommentare
82
Buffs erhalten
45
BGs und Arenen sollen kommen. Wann kann dir wohl niemand sagen.

Für mich stellt sich eher die Frage, wann die Klassen- und Waffenfähigkeiten balanced werden. Bis dahin kann Zenimax seine Arenen und BGs für sich behalten.
Die Arenen 3x3 sollen bald kommen, ich verstehe aber nicht wie sie mit derzeitigen Klassenbalance überhaupt funktionieren werden.

Und das jetzige PvP in Cyrodiil macht auch gar kein Spaß. Denn die Lowies werden mit den Veteranen in das selbe Gebiet zusammen geschmissen und haben gegen die Veteranen überhaupt keine Chance. D.h. wenn du im derzeitigen PvP was reißen willst, sollst du erstmal paar Monate Zeit ins PvE investieren um selbst zum Veteranen zu werden. Bis dahin bist du ein Kanonenfutter.

Komischerweise hat Zenimax dies erst nach drei Monaten nach Release verstanden und soll mit nächsten Updates die Non-Veteranen Cyrodiils einführen.
 

hockomat

Dungeon-Boss
Mitglied seit
28.07.2009
Beiträge
802
Reaktionspunkte
48
Kommentare
6.133
Buffs erhalten
3.539
Es wurde bis jetzt nicht bestätigt das bgs und Arena überhaupt kommen sollen die einzige Arena die wohl auf jedenfall kommt ist eine pve Arena wo man als Team gegen npcs antritt .und wenn bgs etc kommen sollten wird dieses wohl noch Ne ganze Weile dauern
 

Dellamorte

Rare-Mob
Mitglied seit
17.10.2008
Beiträge
308
Reaktionspunkte
5
Kommentare
25
Buffs erhalten
12
Es wurde bis jetzt nicht bestätigt das bgs und Arena überhaupt kommen sollen die einzige Arena die wohl auf jedenfall kommt ist eine pve Arena wo man als Team gegen npcs antritt .und wenn bgs etc kommen sollten wird dieses wohl noch Ne ganze Weile dauern
Ich denke mal Paul Sage kann man offiziell nennen ;-)
"Arenas are definitely something you can expect not too far off"
War sein letztes Statement zu dem Thema.
Wobei es ja auch schon eine 3vs3 Arena gibt. Auf der E3 konnte man diese zu Promo Zwecken schon spielen und an der QuakeCon gibt es sie wieder ...

Die PvE Arena wo du meinst ist die Dragonstar Arena, wo mit Update 4, als letzte Erweiterung für Kargstein kommt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

hockomat

Dungeon-Boss
Mitglied seit
28.07.2009
Beiträge
802
Reaktionspunkte
48
Kommentare
6.133
Buffs erhalten
3.539
Ja das Statement von Paul kannte ich nicht. Zu den e3 Arena kram wurde aber auch gesagt das man nicht wisse wann und ob überhaupt diese 3vs3 Arena kommen werde da gab's auch nen offiziellen Post von Kai schober zu deswegen hat man ja zum Teil nicht verstanden warum sowas dort überhaupt gezeigt wird
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Xelyna1990

Dungeon-Boss
Mitglied seit
27.06.2011
Beiträge
552
Reaktionspunkte
42
Kommentare
104
Buffs erhalten
89
Ich denke ich schaue wieder rein wenn sie Cyrodil von den Veteranen getrennt haben, ich hatte an sich spaß am PvP aber mit meinen alten Pc war es einfach nicht spielbar, jetzt freu ich mich schon etwas endlich mit mein Neuen Rechner da mal richtig teilnehmen zu können.
 

Klos1

Raid-Boss
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
8.785
Reaktionspunkte
161
Kommentare
932
Buffs erhalten
641
Schwäche Nr. 1: Spielmechaniken sind zu simpel. Da man nur 5 Skills auf der Leiste hat, wovon normalerweise 1-2 passive sind und nur 3-4 aktiv genutzt werden. Wenn du aus GW2 kommst, wirst du dich mit der Steuerung deines Charakters unterfordert fühlen;

Ich habe weder als Nachtklinge, noch als Drachenritter auch nur einen passiven Skill in der Leiste. Da sind 5 aktive drin. Mit Elite-Fähigkeit und Waffenwechsel im Kampf komme ich so auf 12 verschiedene Skills.
Dazu hat man noch das Unterbrechen, Blocken und den leichten und starken Schlag über die Maus. Ich stimme dir ja generell zu, dass es zu wenig Fähigkeiten sind. Mir ist es auch zu wenig. Aber wie du GW2 da komplexer
einstufen kannst, ist mir echt schleierhaft. Ein pseudoaktives Kampfsystem, bei dem ich als Krieger auch nur meine wirklich aktiven Skills auf 1-5 hatte. Das ganze konnte man dann noch durch Waffenwechsel ändern.
6-10 war dann irgendwelches Buff- und Debuffzeug. Was da jetzt so komplex daran sein soll, weiß ich auch nicht. Dazu kam, dass sich für mich persönlich der Kampf als Krieger in GW2 einfach nur schlecht anfühlte.
Ich sag nur "tausend Schläge". Ich zapel mit meinem Großschwert rum, wie ein verhaltensgestörter Zitteraal.

Der Kampf in Teso ist mit den wenigen Fähigkeiten auch nicht wirklich meine Idealvorstellung. Aber GW2 fand ich weder abwechslungsreicher, noch komplexer.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Tikume

Raid-Boss
Mitglied seit
02.03.2007
Beiträge
15.413
Reaktionspunkte
951
Kommentare
1.526
Buffs erhalten
1.308
Von den letzten von mir gespielten MMOs hat mir PvP Angebot in SWTOR am meistens gefallen: vier verschiedene ground BGs und zwei flight BGs plus Arenen plus open PvP plus Duelle plus viel kompliziertere und dadurch mehr fordernde Skillnutzung (volle zwei Leisten mit Skills, die je nach Situation nützlich sind).

Nicht zu vergessen das epische Open-World PvP auf Illum.
 

Klos1

Raid-Boss
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
8.785
Reaktionspunkte
161
Kommentare
932
Buffs erhalten
641
Star Wars hätte episch werden können, wenn es ein aktives Kampfsystem bekommen hätte. Wenn ich mir den Sithkrieger mit aktiven Kampfsystem vorstelle, dann kommt echt Freude auf. Sofern es gut umgesetzt wäre. Außerdem hätte man in Star Wars von Anfang an PvP fest einplanen sollen. Das war aber nicht der Fall. Es wurde drangeflanscht und das merkt man auch. Illum war ein Witz, sowohl vom Design, als auch von der Tatsache, dass die Engine mit Massen-PvP nicht fertig wurde. Star Wars war und ist ein PvE-Spiel. Von BG's und erst recht Arena halte ich persönlich eh rein gar nichts. Aber gut, Geschmäcker sind verschieden. Für mich ist Star Wars PvP-mäßig mit Wow einzustufen. Und das heißt nichts anderes, als mangelhaft.
 

zyx4321

Quest-Mob
Mitglied seit
12.03.2014
Beiträge
32
Reaktionspunkte
4
Kommentare
27
Buffs erhalten
36
Heute ist das PVP mal wieder unspielbar. Lags ohne Ende. Man ist in Burgen gefangen, Skills gehen überhaupt nicht. Wachen an den Burgen stehen bewegungslos in der Gegend rum.

Ich muss ehrlich sagen, so schlimm war es in der Beta nicht. Das Spiel sollte trotz F2play abgewertet werden.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mimocat

NPC
Mitglied seit
26.07.2015
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Habe es mit meiner Freundin eine Weile gespielt und soweit war das ganz Spaßig. Auf dauer ist es jedoch ein einziges "über die Karte flitzen" und hoffen das man rechtzeitig bei der Schlacht ist.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

zyx4321

Quest-Mob
Mitglied seit
12.03.2014
Beiträge
32
Reaktionspunkte
4
Kommentare
27
Buffs erhalten
36
Stimmt. Es ist wie eine Beta. Lags in Cyrodiil sind eigentlich bei etwas größeren Schlachten der Normalfall.

Man drückt irgendwelche Tasten, nichts passiert weil man schon längst tot ist. Aber da es F2P ist schau

ich öfter mal ne halbe Stunde rein.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten