Fernseher per USB Wlan Filme Schauen

Skill_lettor

Quest-Mob
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
67
Reaktionspunkte
1
Kommentare
5
Buffs erhalten
1
Hi,
Ich habe mal eine Frage und hoffe mir kann das jemand hier beantworten. Ich habe einen etwas älteren Fernseher von Toshiba. Das gute Stück funktioniert einwandfrei. Ich will mir jetzt ein NAS zulegen damit ich alle meine daten und Medien Zentral habe.
Mein anderer FErnseher kann Filme und Fotos vom NAS aus empfangen und abspielen das habe ich gecheckt. Gibe es eine Möglichkeit das der Älter das auch hinbekommt? Kann ich zb. einen USB stick wie ein Wlan einrichten damit ich darüber meine Daten vom NAS erreiche und anschauen kann? Will mir nicht einen neuen Fernseher kaufen müssen und auch nicht mehr Festplatten so rumfliegen haben ( meine Frau erst recht nicht).

Vielen Dank im Voraus
 

Saji

Welt-Boss
Mitglied seit
21.03.2007
Beiträge
3.221
Reaktionspunkte
168
Kommentare
474
Buffs erhalten
399
Wenn der Fernseher USB WLan Sticks unterstützt und darüber auch Filme abspielen kann, ja natürlich. Dazu müsstest du beim Hersteller die Typenbezeichnung suchen (steht auf dem Typenschild auf der Rückseite des Fernsehers) und nachlesen. Falls noch zur Hand hilft das Handbuch weiter.

Sollte der Fernseher, was ich fast vermute, das nicht unterstützen kannst du dir mit einem Mini PC (Stick) a la Raspberry Pi behelfen. Alternativ bieten auch andere Hersteller ähnliche Lösungen an. Wichtig ist das der Mini PC (Stick) Wlan unterstützt. Gängiges OS bei diesen Geräten müsste Android sein, was bedeutet das du leicht einen kostenlosen Mediaplayer für alle erdenklichen Formate im Google Play Store findest. Das wäre nun zumindest meine Lösung.
 

ichbinnichtschuld

Raid-Boss
Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
9.923
Reaktionspunkte
138
Kommentare
368
Sollte der Fernseher, was ich fast vermute, das nicht unterstützen kannst du dir mit einem Mini PC (Stick) a la Raspberry Pi behelfen. Alternativ bieten auch andere Hersteller ähnliche Lösungen an. Wichtig ist das der Mini PC (Stick) Wlan unterstützt. Gängiges OS bei diesen Geräten müsste Android sein, was bedeutet das du leicht einen kostenlosen Mediaplayer für alle erdenklichen Formate im Google Play Store findest. Das wäre nun zumindest meine Lösung.
jup, pi 35€, raspmbc runterladen und auf sd karte werfen, per hdmi anschließen und ab gehts. man kann ihm auchnen wlan verpassen und schon kann er sich mit dem nas verbinden. abspielen kann raspmbc aka xmbc alles
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
Skill_lettor

Skill_lettor

Quest-Mob
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
67
Reaktionspunkte
1
Kommentare
5
Buffs erhalten
1
Vielen dank. Denke dann werde ich das mal so in angriff nehmen. Klingt nach einer guten und auch kostengünstigen lösung. Und ien Raspberry wollte ich mir sowieso mal zulegen.
 
Oben Unten