Goodbye Action-RPGs

Yalda

Rare-Mob
Mitglied seit
09.12.2006
Beiträge
453
Reaktionspunkte
3
Kommentare
331
Buffs erhalten
91
Yalda nimmt Abschied von ihrer Sammlung. Und ist gar nicht wirklich traurig.
DSCN0002.JPG

Herr Bär sagt
sad.png



Nein, es ist nicht Blizzards Schuld. Gibt ja Leute, die geben Blizzard gern die Schuld an allem. Blizzard macht MMOs kaputt, Blizzard ist Schuld an verhungerten Südkoreanern, toten Babys in China und sicherlich war eine von den berühmten Blizzardputzfrauen, die immer über Kabel stolpern auch Schuld an Fukushimatschernobylaidskrebs. Und Boygoups.

Vielleicht hätte Diablo 3 besser sein können. Hätte das etwas an meiner Entscheidung geändert?

Nö.

Welche Entscheidung meint diese verwirrte Frau denn nun. Kann die ihre Blogs nicht mal in der richtigen Reihenfolge schreiben?

Nö.

Eigentlich begann es schon mit Sacred 2. Ich hatte mich wirklich darauf gefreut, weil ich doch damals, Anno 2004 so richtig viel Spaß mit meinem Dunkelelfen gehabt hatte. Riesengroße Welt, viele Quests, Sammeln, Suchen, Monsterschnetzeln, Charakterwerte ausbauen und…dann wieder Sammeln, Suchen, Monsterschnetzeln.

Lobeshymnen prasselten auf Sacred 2 ein, wie toll doch die Grafik, wie groß doch die Welt und so weiter. Und nicht zu vergessen: Blind Guardian! Jahahaha. Ich glaube die einzigen, wirklich guten 5 Minuten im Spiel. Und das war dann auch noch eine Zwischensequenz.

Am Ende habe ich 3 Versuche gebraucht um Sacred 2 durchzuspielen und musste mich am Ende gerade zu zwingen. Was war denn nur los?
Ich fand schnell ein paar „Ausreden“. Die Quests waren nicht vertont, meine Lieblinsgklasse war nicht mehr mit dabei und die Grafik im Anfangsgebiet sah aus, als wäre eine High Dynamic Range-und-extra-viel-Bloom-Bombe im Wald von Elwynn explodiert.

Ich dachte mir nichts weiter dabei.
Dann, als ich damit begann, meine Spielesammlung zu entrümpeln und die Sachen, die ich nun wirklich nicht mehr spiele, aus dem Regal zu verbannen, stieß ich auf Sacred 1.

War doch so toll damals, dachte ich, installierte es und….tja. Irgendwann in den letzten 8 Jahren muss mir das Verständnis für Action RPGs abhandengekommen sein. Kein Handwerk. Nicht besonders gut geschriebene Questtexte. Verbuggtes Pferd. Schniepel. Immerhin die Dunkelelfensprüche waren noch ganz passabel, aber nach dem ersten Gebiet hatte man die auch alle gehört.
Hm.

Der nächste Versuch war Titan Quest. Auch da hatte ich doch soviel Spaß drin gehabt. Aber auch hier schaltete ich nach nur wenigen Minuten wieder ab.
Ich probierte ein paar andere Kandidaten durch. Loki, Dungeon Siege, Dungeon Siege 2, Silverfall… aber der Funke wollte nicht überspringen.

Der Funke wollte sich in einem Erdloch vergraben und nie wieder hinauskommen.
Okay. Da hilft nur eine gehörige Dosis Diablo. Dachte ich. Besser als jede Medizin, früher hat Diablo schließlich auch immer geholfen.

Aber oh weh, armer Hobbit, aaarmer Hobbit!

Weder der erste Teil, noch der zweite wollten so recht. Die Tristram Melodie klimperte melancholisch, ich seufzte und lauschte ein paar Minuten dem gute alten „Stay-A-While-And-Listen“- Onkelchen, kaufte ein paar Tränke bei Adria, sagte ihr, dass sie eine blöde Kuh ist und schlurfte durch die Kathedrale. Ich starrte die Skelette an, wie sie zu Boden gingen und diese hässlichen, blassgelben Goldhäufchen auf den Boden krümelten. Draufstürzen, so wie früher! Dachte ich. Danach „aber der Boden ist dreckig und meine Schurkin läuft so langsam.“ Außerdem waren die Skelette in Divine Divinity viel lustiger.

Ich muss krank sein, dachte ich. Vielleicht ein spontaner Anfall von Anti-RPG-tis.
Fix Baldurs Gate angeworfen. Dumme Idee. Wochen später, in der Mitte von der D’Arnise Festung im inzwischen zweiten Baldurs Gate Teil stellte ich fest, dass ich gute, alte Partyrollebspiele immer noch toll finde. Dann fiel mir ein, dass ich ja eigentlich mein Action RPG Problem lösen wollte.

Aber da nahte ja auch die Rettung, Diablo 3, heiliggesprochene Action RPG Essenz und blablabla. Außerdem war es für mich ja umsonst. Was kann da also schief gehen?

Tja. Wie soll ich sagen…

Ich will fair bleiben. Immerhin gibt’s Beweisblogeinträge und so. In Diablo 3 hatte ich zumindest zu Beginn viel Spaß, weil man hier ja viel Hintergrundgeschichte nebenher anhören kann. Und weil ich meine beiden Mitverschwörer dabei hatte. Gemeinsam losziehen hilft ja fast immer.

Doch ganz ehrlich? Ich hatte so lange Spaß, bis Diablo das erste Mal im Dreck lag. Dann war es vorbei mit der Motivation.
„Komm schon, leg ihn wenigstens auf Nightmare, der normale Modus ist doch Kindergarten“.

Stimmt wohl, man muss auf den höheren Schwierigkeitsgraden etwas mehr aufpassen. Macht es mehr Spaß? Nein. Am Ende stirbt Diablo, die Quests dazwischen sind solala und was sich die Herrschaften beim letzten Akt gedacht haben, möchte ich eigentlich gar nicht wissen.

Jetzt muss ich an unseren zwei Spieleabenden immer Kaffee trinken und extra laute Musik hören, damit ich nicht einpenne. Ich sage damit nicht, dass Diablo 3 schlecht ist. Es macht mir nur einfach keinen Spaß mehr. Ich weiß, wie es ausgeht. Die Handvoll Quests waren auch beim ersten Mal nicht wirklich interessant. Und meine Güte. Soviel Spaß machen die Items dann auch nicht.
Tut mir leid, liebe Action RPGs- ich weiß leider nichts mehr mit euch anzufangen.

Habt doch einfach etwas mehr Handlung, ja?

Bis dahin packe ich den Stapel ausrangierter Action RPGs in eine Kiste und verstaue sie auf dem Dachboden.
 

ZAM

Teammitglied
Mitglied seit
15.08.2006
Beiträge
14.207
Reaktionspunkte
614
Kommentare
9.491
Buffs erhalten
6.293
Mh .. ich kann irgendwie keine Spiele "wegstellen" ... *g*
 

Ryu1001

Quest-Mob
Mitglied seit
09.04.2009
Beiträge
48
Reaktionspunkte
0
Kommentare
134
Buffs erhalten
52
mein regal quillt über vor spielen die ich nichtmehr spiele...
aber was mir vilmehr auffällt ist: zurzeit finde ich alle spiele, die gehyped werden und ich mir dann zulegen: langweilig
D3 - nach 1 woche weggelegt,kein bock auf soviel farmen damit ich in inferno A2 was reißen konnte. jetzt ... ich deinstallier es bald...
GW2 - paar tage SEHR gern gespielt, dann auf MoP vorbereitungen gestürzt... gw2 schlummert und ich vermisse es nicht
anno2070 - anfangs viel spaß... jetzt... 1404 war um LÄNGEN lustiger
BF3 - kurz ma gezockt dnan CoD MW3 geholt... und selbst das spiele ich nur sporadisch und es macht auch nur zu zweit wirklich bock
DotA2 - hab die testversion geladen... erstes spiel...ken bock mehr ich bleib bei LoL
 
Oben Unten