Heal the Unskilled - Nö warum eigentlich!!!

damagor

Rare-Mob
Mitglied seit
30.08.2006
Beiträge
226
Reaktionspunkte
0
Kommentare
315
Buffs erhalten
19
Moin an die Gemeinde
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Ja es ist lange her, dass ich gebloggt habe, aber es gab halt nichts Neues und Erwähnenswertes zu berichten. Ob das nun Folgende in eine andere Kategorie fällt, mag der geneigte Leser selbst entscheiden.

WoW stirbt (FÜR MICH)?!?

Auf jeden Fall trifft meine Überschrift auf das mir eigene derzeitige Spielverhalten zu, was MMOs im allgemeinen und WoW im besonderen betrifft.

Ich hatte immer Freude an WoW, nun schon bald sechs Jahre lang. Ich habe nie eine längere Pause eingelegt und zog meinen Spass immer aus dem Leveln und Ausrüsten aller Klassen, die mir dieses Spiel bot. Raids waren mir nicht wichtig, kamen aber irgendwann zu BC Zeiten dazu. Erst als DD - mit meiner Mage in Kara - und später dann bevorzugt als Heiler - mit Paladina -, da mich NUR DD im Raid zu sehr langweilte.

Man hatte als Spieler zu Raidzeiten immer Ziele, da ein gewisses Equip zum Bewältigen der Encounter einfach notwendig war. So quälte ich mich in der Folge sogar durch die Sonnenplateau Dailies und später zu Lichking Zeiten durch die grausigen Kreuzfahrer Dailies. Wir clearten dann in einem "2Tage Raid die Woche" den Lichking Content und eigentlich freute ich mich auch ein wenig auf das neue Addon Cataclysm.

Und nun?!?

WoW hat für mich den Reiz verloren. Ok ich raide seit Cata Beginn nicht mehr, da sich die Kerntruppe unseres WOTLK Raid aufgelöst hatte, aber das war und ist nicht das Problem. Zunächst hatte ich genügend Level Ziele. Mit meiner Neu-Worgin durch die frisch gestylten WoW Vanilla Zonen machte bis Level 60 super viel Spass. Auch die Cata-Gebiete ab 80 waren dann große Klasse. Die Heroes knackig, endlich wieder Gruppenspiel mit CC erforderlich, es machte FUN.

Ja bis ... bis ... der bestmögliche Equipstand erreicht war. Dann zog ich wie üblich meine anderen Klassen nach, aber irgendwann war auch hier Schluß. Durch die diversen Gildenlevel/-rufboni passierte alles in abartiger Geschwindigkeit. Zudem gingen mir zunehmend die Cata-Qestgegenden auf den Zeiger, ab dem 5ten, 6ten, 7ten Mal war es halt nicht mehr sooooo spannend.

Was hielt mich dann überhaupt noch bei WoW?!?

Die Leute halt! Während des Levelns konnte man super über Skype oder TS quatschen. Ich erwischte mich sogar dabei, trotz Unlust ON zu kommen, nur um zu sehen, ob es auf der Friendslist jemanden zum Schnacken gab. Tja, aber ab März 2011 war dann endgültig kein Char mehr zum Leveln vorhanden, alle 10 Slots waren mit 85ern gefüllt, daher startete ich - wie schon gebloggt - mit meinem Horde Experiment. Fix einen 85er auf einen anderen Realm transferiert und meine Blutelfen Priesterin auf die 85 gebracht und equipt. Dann festgestellt, dass Juwelen im AH echt teuer sind und dass Leveln in WoW Vanilla auch auf Hordenseite verdammt viel Spass machen kann, also noch einen Char verschoben und erst eine Blutelfen Hexe und abschließend noch eine Troll Druidin - Glyphen waren auch teuer
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
- gelevelt. Die letzten beiden sind mittlweile jeweils 79. Ihr denkt nun bestimmt, der ist doch bekloppt ... , trotzdem habe ich durch mein Multiklassen-Spiel nie den Spass an WoW verloren, aber nun fürchte ich, dass der Punkt erreicht ist, denn leider gibt es vor allem für mich EINEN Auslöser:

Heal the Unskilled - Nö warum eigentlich!!!

Es könnte so schön sein, eine wirklich nette Abwechslung vom Questen. Bis Level 80 ist es auch ganz OK ... die

Instanzen!!!

Aber dann!! Nun gut, man braucht NULL Skill in den Instanzen bis 80, wenn der Heal und der Tank einigermaßen klappt. Doch selbst in den Normalversionen des Cata Contents ändert sich dies abrupt und dramatisch. Wenn ich nur an die Schwarzfelshöhlen und Corla denke, wird mir ganz übel. Ich frage mich dann immer, wie meine Mitgruppenmitglieder ihre Chars auf 80 bekommen haben, ohne eine leiseste Ahnung von Debuffs, Unterbrechungsskills, CC etc. zu haben. Über die Heroes und Troll-Inis will ich hier gar nicht erst reden. Und da ich dort zu 99% mit meinen diversen Heilklassen unterwegs bin macht man so einiges mit und fragt sich am Ende - wenn von 10 Random Versuchen 1 gute Grp dabei war - , warum tue ich mir das eigentlich noch an?!? Ich will doch nur ein wenig Spass haben und komme nicht on, um mich zu ärgern. Da vergeht mir sämtliche Spielfreude.

OK ... dann geh doch mit der Gilde. Jepp, gern, wenn es da nicht mitunter zu den gleichen Disastern wie zuvor geschildert kommen würde. Erst letztens habe ich meinen persönlichen Minus-Rekord bei dem "Headcrab-Boss" im Thron der Gezeiten aufgestellt. Ich habe mir da geschlagene 11 Minuten einen Wolf mit meiner Druidin geheilt und mich immer gefragt, warum die verdammten Caster in der einen Phase immer fröhlich weiter auf den Boss nuken. Der Gute lag dann schlussendlich, Tank und ich - Heal - lebten noch, mein Battlerez und der des Tanks waren verbraucht - *Kopfschüttel*.

Was bleibt nach WoW?!? - GENUG!!

Hätte ich derzeit ein Problem damit, wenn Blizzard die Server abschaltet? NÖ! Und ich liebe dieses Spiel immer noch!! Aber NICHT die 4.2 Feuerland Dailies!!! Trostlose, stupide Massenbeschäftigung ohne Anspruch.

Für mich hat es auch nichts mit der angeblichen "Casualisierung" von WoW zu tun. Wenn ich die sogenannten Hardcore Zocker schön höre: "Ich habe mir das Zwielichtbrut-Mount hart erarbeitet und jetzt bekommt das jeder Casual in den Popo geschoben!"

Na UND!!

Wenn sich etwas in einem SPIEL erarbeitet wurde, ist da schon grundsätzlich etwas gründlich falsch gelaufen. Spiel ist Spiel und keine Arbeit.

Items, Mounts, Erfolge kommen und gehen. Neuer Content, alles noch einmal von vorn. Große Spielepublisher sind Geschäftsleute und wollen etwas verdienen. Es zwingt einen niemand ein Spiel zu spielen; ich für meinen Teil mache dies auf jeden Fall freiwillig.

Das einzige Manko am Casual ist, dass sich der Großteil NULL mit seiner Klasse auseinandersetzen muss, da es bis zu einem bestimmten Punkt fast wie von selbst geht. Deswegen für mich ... No Heal for the Unskilled anymore!

Diablo3 und SWTOR ...

... nebst Guild Wars 2 könnten was werden. Obwohl es für mich nie wieder das MMO Feeling der ersten Stunden, Tage, Monate in WoW geben wird.

Und wisst Ihr was, ich habe gestern Abend tatsächlich an meiner PS3 zwei Stunden lang mit super Fun geflippert - Williams Pinball Classics ftw!!!

Und nachmittags am Strand, das hatte auch was.

Bis die Tage ...

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

Khanor

Dungeon-Boss
Mitglied seit
09.01.2008
Beiträge
674
Reaktionspunkte
0
Kommentare
1.795
Buffs erhalten
162
Die Unskilled-Problematik hat Blizzard so gewollt. Das ist eine Verschwörung von ganz oben, denke ich. Wahrscheinlich hängen auch diverse Familienminister vieler Nationen mit drin.

Na gut, klingt bescheuert. Anders kann ich mir Blizzards Handlungen in den letzten 4 Jahren aber nicht erklären. Wer permanent alles leichter und kürzer macht und dafür sorgt, dass der zahlende Kunde in zwei Wochen auf dem Maximallevel ist braucht sich nicht wundern, wenn diejenigen dann nichts können.

Ich bin froh, dass in Cataclysm endlich mal wieder etwas Können erforderlich ist, damit die ganzen Hohlbacken, gegen die ich seit 4 Jahren wettere, endlich mal auffliegen :D

Bitter bleibts trotzdem. Endlos bitter.
 

Blackangel320

Rare-Mob
Mitglied seit
05.08.2007
Beiträge
332
Reaktionspunkte
2
Kommentare
293
Buffs erhalten
49
Ich hoffe ja auf SWTOR, habe auch genug von WOW
 
Oben Unten