Lnage nich geblogt *schäm^^

Mitglied seit
24.02.2008
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Kommentare
6
Es gibt sehr viel neues zu erzählen was die Raidfortschritte von Ignis Draconis angeht
biggrin.png


Boss 4 und 5 im Schwarzen Tempel konnten uns nicht das Wasser reichen. Aber bevor wir RoS besuchen gingen, wollten wir erst jemandem andern ordentlich einheizen. Aber lest selbst
smile.png



Der Tanz in den Mai ist immer ein besonderes Ereignis... auch für Ignis Draconis.

Eine neue Raidwoche startete heute, und so zog man gen Mount Hyjal. Der Raid begann etwas verspätet, war es doch - womöglich eben auf Grund des Maitanzes als beliebter Ausgehtag - heute etwas mau mit den Anmeldungen, und die gute Raidleitung kratzte aus allen Ecken die Leute zusammen, so dass man eine halbwegs akzeptable Force hin bekam.

Die Umstellung bei den Wellen, die Caster dank Haggs MT Target zu fokussen und zuerst schnell "umzumosh0rn", war übrigens dabei eine sehr gute Optimierung. Auch die Sheeps dann rauszuhauen, erwies sich als gute Wahl.

Die ersten Bosse liefen wie gehabt recht problemlos und im Firsttry. Nun, das ist nicht so selbstverständlich gewesen, da wir doch heute einige neue Spieler in unseren Reihen dabei hatten, und diese viele Bosse nicht kannten. So bombte auch ein kleiner Mage nicht nur die Mobs um, sondern bei Kazrogal auch erfolgreich den halben Raid
smile.png
Aber Schwamm drüber, passiert - unsere Melees haben es ja rausgehauen.

Azgalor ließ wieder 3 weitere nette T6 Hände für uns zurück, die an Caldur, Elrey und Schimane gingen. Und wieder ein Schritt weiter auf der Pimp-Skala
smile.png
- inzwischen haben damit mehr als die Hälfte der Raider T6 Hände. Gratz !

-----------------------------------------------------------------------------

Aber nun, nachdem der 4te Boss fiel, stand da ja nur ein Viech noch in Mount Hyjal. Ein großes Viech. Ein großes böses Viech. Eines, das uns viel Nerven, Kopfzerbrechen und ausgerupfte Haare beschert hatte - ja, nun wißt ihr, warum der Haggs so wenige nur noch hat.

Jedoch : wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Die Stimmung war gut, man war motiviert - besonders nach Laureyns bekannten Stimmungs-machenden-Ansprachen.

Jeder schnappte ich sich bei Tyrande Whisperwind einen Fallschirm, und sprang testweise einige Male von der Klippe. Batsch ! Und Charys gleich down, mit zerschmetterten Knochen - er war am Boden zerstört, sozusagen. Oje, das kann ja heiter werden, dachten viele.

Und als dann auch die ersten Trys wieder einmal weniger lange dauerten, als die Zeit zum Buffen betrug, schwirrten auch schon die ersten Gewitterwölkchen über des Haggsens Kopfe. ("-20 DKP für jeden, der mit den Flammen seinen Namen schreibt oder Piouretten dreht ^^"). Nunja, ab und zu wirkte es schon bizarr... Schurken, die kein Mantel der Schatten nahmen, Druiden, die sich nicht selber dispellen konnten, und Damagedealer, die rückwärts wegzuhumpeln versuchten, oder aber treublöd in den Flammen stehen blieben.

Aber da man beim letzten Raid einige Verbesserungen gefunden hatte, setzte man diese nun auch gezielt um : Laureyn baute 3 Gruppen mit Gruppenleitern. Die Gruppenleiter "Aural", "Caldur" und "Jinjer" bekamen Zeichen gesetzt, und eigene TS-Channel zwecks Absprache für ihre Gruppen (und natürlich, damit man in Ruhe über Haggs lästern konnte).

Jede Gruppe war autonom - man hatte Heiler, Dispeller und eine grobe Aufenthaltszone (bspw. westlich des Bosses).

Und die Wirkung zeigte sich sofort ! Die Absprachen : "zurückbleiben, fear gleich." oder "Flamme, wir gehen nach rechts" waren überaus effektiv. Die Gruppenarbeit klappte perfekt, und schon war der Boss auf 55%. Viel besser so !

Okay, es gab auch einige Trys, bei denen Leute wieder ziemliches Pech hatten - oder es vergimpten ^^ so wollte Vander bei einem Try partout nicht in den Mai tanzen und ließ den Stance-Dance ganz einfach sein - oder Schimane meinte, er könne besser als Vanderghaast tanken und lief freudestrahlend Archimonde entgegen (was ebenfalls zu einem sehr schnell endenden Try führte).

Aber nein, im Großen und Ganzen schöpfte man endlich wieder nach den gammeligen 80% Trys der letzten Wochen - Hoffnung. Alle Spieler waren nun konzentriert, keiner wagte es kurz AFK zur Toilette zu gehen (ja, Haggs ordnete ja auch an "Eier festschnallen und Sport-BH enger zurren"). Manch Elefantenschlafanzug war vor lauter Anspannung sicher ganz durchgeschwitzt.

Letzte Optimierungen : einige Spieler, die off mußten, oder die dem Boss bewegungstechnisch noch nicht ganz gewachsen waren, wurden ausgewechselt.

Und dann ging es los, auf ein Neues. Marcsenns Irreführung saß perfekt - und Archimondes Augen saßen fest auf Vanderghaast, der sein Bestes gab, um ihn mit nicht jugendfreien Beleidigungen an sich zu binden.
Die Nahkämpfer schwärmten gleich wie ein gefräßiger Heuschreckenschwarm aus und fielen Archimonde in den Rücken. Asperias, Faldion und Purple stachen unerbittlich auf Archimondes Archillessehnen ein, und auch der Haggs wirbelte zwischen Archimondes Beinen herum und tat da ... unschöne Dinge.

Gruppe Caldur tänzelte in fast schon spielerischer Grazie um die Flammen, und ein ums andere fetzten Andralas und Caldurs Schattenblitze in Archimondes Körper und hinterließen blutige Löcher, in die Eirien mit kalter Freude Frostblitze reinpiekste, während Elrey Sterne vom Himmel regnen ließ.

Auf der rechten Seite standen unerschrocken Lunadamiel, Spellforcer, Ysuran, Polyphon und Jinjer und illuminierten mit einem blendenden Feuerwerk aus Heilungen, Dispells und Schatten- und Frostblitzen den Himmel.

Und nicht zu vergessen die Gruppe Aural, die nach links ausgeschwärmt war und in der Nimmermehr, Elxar und Helisminimus ein Maximus an Damage austeilten.

Air-Bursts ? Kein Problem, die Fallschirmsprünge hätten Formations-Synchronspringern Konkurrenz gemacht.

Flammen ? Dass wir nicht lachen... nein, man hatte gelernt - lieber einen Cast mal abbrechen und am Leben bleiben, als elendig eingeäschert zu werden.

Und der Fluch ? Nicht einmals mehr ansagen mußten die Betroffenen diesen - so fix hatten die Dispeller auch schon reagiert.

Und wir wollen natürlich nicht Schimane, Druideka, Nataljia und Laureyn vergessen, die wahre Wunder vollbrachten, und jedweden Harm und Schaden wegheilten.

Und so registrierte man gar nicht - einfach weil jeder so konzentriert spielte und perfekt survival-mäßig sich durch den Jungle aus Flammen schlängelte um am Leben zu bleiben - dass Archimondes Lebensbalken langsam aber stetig sank. Natürlich lief man immer wieder weg, es gab Phasen, in denen man fast minutenlang kitete und keinen Schaden machen konnte... doch auch wenn man wenig Schaden machte, so summierte sich das alles - Frostbolt um Schattenblitz, Axthieb um Schwertschlag.

Wir tanzten um Archimonde herum - hier war er also, unser furiose Tanz in den Mai.

Und bald schon war Archimonde auf 60%. Dann auf 50%. Unter 50%. Unter 40%. Hey, neue Bestleistung ! Murmeln ging durchs TS. Erste Freudenrufe. Halt, Konzentration ! Los, weiter so. Aufmunternde Worte, aber auch ermahnende Worte. 30%. Nicht Nachlassen. Oh nein. Jemand down. Noch einer. Wer ? Egal. Keine Zeit, weitermachen. 20%. Bei wieviel ... ? Ruhe ! Weg da, Flammen. Nun nichts verspielen ! Das Ziel, greifbar nahe. 15%. Noch einer down. 11%. Los, haut rein ! Gebt alles !

Und dann: 10%. Ein Gleißen erfüllt den Raid. Güldene Kugeln umschließen uns. Behüten uns. Immun. Immun gegen allen Schaden. Keine Flammen mehr. Archimonde taumelt - "How can this be ?". Wir geben ihm die Antwort, klar und deutlich : Damage ! Haggsecute ! Frroooostbolt ! Bäm ! Wenige Sekunden, der Timer läuft für die letzten 10%. Aber man hat das Schild. Und man ist unsterblich. Omnipotent. Und so fühlt man sich auch. Wildes Hämmern auf Maus- und Tastaturtasten. Archimondes Lebensbalken schmilzt dahin wie Butter - Butter in der heißen Sonne. Ach was, in einer Sonneneruption eher. 3...2...1... Man zählt im Teamspeak gemeinsam den Countdown. Fast wie zu Sylvester. Nur besser, irgendwie.

Ein phrenetisches Jubeln ! "Down, die Sau" brüllt jemand. Die Begeisterungswelle schwappt über.

Und da liegt er : Archimonde. Und wir stehen davor. Wir, die Spieler. Die Unermüdlichen. Unerbittlichen. Die, die nicht verzagt haben. Gekämpft. Uns durch viele Versuche geschleppt haben. Und letztlich gewonnen haben. Wir, das ist unsere starke Gemeinschaft. Unsere Gemeinschaft, das ist ID - Ignis Draconis. Wir sind ID.

ARCHIMONDE DOWN. 01.05.20008 - 00.37 Uhr



Ein Dickes Gratz dann noch an die Glücklichen Looter : so bekam der Aural zum Spottpreis für nur 10 DKP die Heilerhosen, auf dass er noch imbarer wird, Marcsenn einen feinen neuen Bogen, den sicherlich nicht so viele Hunter auf dem Server haben.
Und Druideka, Laureyn und Helisminimus sind nun die stolzen Träger unserer ersten T6 Helme. Hipp Hipp Hurra ! Hoch sollen sie leben !



Einen Riesenapplaus an alle hervorragenden Spieler - aber auch an alle, die sich viele Abende mit vielen Trys Repkosten eingefarmt haben, und heute leider nicht dabei waren. - Jedoch : der Knoten ist geplatzt, der Bann gebrochen. Archimonde ist down, und wir sind sicher, das war nicht das letzte Mal von nun an.




Jaaaaaaaaaaa. Archi down. Moshor by ID. RoS kann kommen und Illidan macht sich schon in die Hose
wink.png
 
Oben Unten