Springe zu Inhalt


Foto

Guildwars2 Account ohne Information deaktiviert


  • Bitte einloggen zum Antworten
50 Antworten zu diesem Thema

#21 amnie

amnie

    Full Collapse

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1837 Beiträge:

Geschrieben: 08 September 2012 - 18:31

wenn es nen legitimer verkäufer bei ebay ist dann hat er aber die gleichen rechte als hätte er ne box bei saturn gekauft und arenanet würde auf einmal sagen 'nee der is nich so ganz legal', und da dann zu finden ob es an saturn liegt oder arenanet is nunmal kritisch. zunächst würde mich ja mal interessieren, was der verkäufer dazu sagt, dass er nicht dazu befähigt ist, überhaupt codes zu kaufen... haste schon gegoogled ob andere bei dem selben anbieter auch das problem haben?
  • 0

#22 Nadaria

Nadaria

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 381 Beiträge:

Geschrieben: 08 September 2012 - 21:39

ja ich habe schon bischen gegoogelt. es handelt sich dabei um legale retail keys die aber für andere länder gedacht sind... in anderen länder sind die spiele nicht so überteuert (z.b. asien) und das passt ArenaNet oder anderen nicht das jemand einen Key aus Asien kauft und deswegen sperren sie ihn...

Keys sind laut Hersteller an Länder gebunden und dürfen nur dort verwendet werden (auch wenn in den AGB's davon nichts zu finden ist....


Rechtlich wohl eine Grauzone und die Vorgehensweise von Arenanet finde ich nach wie vor unverschämt... es ist ja nicht so das man mit dem Kunden nicht kommunizieren könnte wenn man schon der Ansicht ist das man bestimmt wer welchen Key benutzen kann...


btw habe ich dort schon mehrfach gamecards und andere keys ohne probleme gekauft (es ist einer der größten spiele verkäufer bei ebay)

Gruß

Bearbeitet von Nadaria, 08 September 2012 - 21:39,

  • 0

#23 Scande

Scande

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 34 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 02:22

ja ich habe schon bischen gegoogelt. es handelt sich dabei um legale retail keys die aber für andere länder gedacht sind... in anderen länder sind die spiele nicht so überteuert (z.b. asien) und das passt ArenaNet oder anderen nicht das jemand einen Key aus Asien kauft und deswegen sperren sie ihn...


Wäre toll dazu eine Quelle zu hören.

Meines Wissens gibt es im Fall von GW2 nur 3 unterschiedliche Preise(UK, US und EU). Diese keys können genausogut mit geklauten Kreditkarteninfos gekauft worden sein. Soetwas gibt es häufig genug um das in Betracht ziehen zu können. (Auch der Support hat dies ausgesagt...Quelle dazu unter dem Zitat)

Im Wartower Forum hat jemand genau dasselbe erlebt, wie der Threadersteller und auch bereits eine E-Mail vom Support erhalten

In order to regain access to the pre-purchase benefits, you must pre-purchase Guild Wars 2 again and apply a new, valid code to your account. To ensure this does not happen in the future, please purchase the game from one of our authorized retail partners https://buy.guildwars2.com/retailers or purchase directly from our website https://buy.guildwars2.com/.

(Quelle)
Demnach müsstest du deinen Account durch einen Key reaktivieren können.

Bearbeitet von Scande, 10 September 2012 - 02:24,

  • 0

#24 Lancegrim

Lancegrim

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 539 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 05:36

ja ich habe schon bischen gegoogelt. es handelt sich dabei um legale retail keys die aber für andere länder gedacht sind... in anderen länder sind die spiele nicht so überteuert (z.b. asien) und das passt ArenaNet oder anderen nicht das jemand einen Key aus Asien kauft und deswegen sperren sie ihn...

Keys sind laut Hersteller an Länder gebunden und dürfen nur dort verwendet werden (auch wenn in den AGB's davon nichts zu finden ist....


Rechtlich wohl eine Grauzone und die Vorgehensweise von Arenanet finde ich nach wie vor unverschämt... es ist ja nicht so das man mit dem Kunden nicht kommunizieren könnte wenn man schon der Ansicht ist das man bestimmt wer welchen Key benutzen kann...


btw habe ich dort schon mehrfach gamecards und andere keys ohne probleme gekauft (es ist einer der größten spiele verkäufer bei ebay)

Gruß


Das heißt also du hast nen Key aus Asien gekauft und wunderst dich jetzt? Ist ja nicht so das Asien leicht nen Ruf von Betrügern hat in der MMO Szene. Stichwort Chinahacker, Chinafarmer ect. Also da bist du wirklich schuld wenn du sowas machst. Es gibt in Asien speziell Firmen die nur das Hacken von Accounts betreiben und diese dann an die Farmer Firmen verkaufen.


Ganz zu schweigen davon, wie schon erwähnt wurde, mit gescammten Kreditkarten so Sachen kaufen und dann verkaufen, das passiert tagtäglich.

Und sollte dein ebay Händler zufällig mm oga sein, wundert mich garnix mehr.



Was ArenaNet angeht, mal aus der Sicht eines Ex Gms und seid Jahren Arbeiter im Dienstleistungsgewerbe:
Wenn der Support anfängt, mit jedem Kunden Kontakt aufzunehmen, der was verbotenes getan hat, kommen die in ne Diskussionsspirale die nie wieder aufhören wird. Und das ist Ressourcenverschwendung hoch 8.
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, heißts so schön. Du hättest dich informieren können bei welchem authorisierten Händler du völlig problemlos kaufen kannst. Für ArenaNet bist du der böse hier, der mit nem (womöglich) illegal erworbenen Key ihr Spiel spielen will. Da wird nicht diskutiert, da wird gesperrt.

Bearbeitet von Lancegrim, 10 September 2012 - 05:42,

  • 0

#25 Nadaria

Nadaria

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 381 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 07:37

Nochmal Lancegrim

Auf Ebay zu gehen und dort etwas zu kaufen für einen regulären Preis ist nichts verbotenes... zweitens nein es ist nicht mmo*ga .... drittens steht bei ebay nicht "diese keys stammen aus asien".... viertens können es auch russische keys sein... es geht um die tatsache das deutschland im vergleich sehr teuer ist - wir erinnern uns damals konnte man ein online spiel für 25DM kaufen - heute kostet es das 5-6 fache (dabei waren server/daten viel teurer damals). das ist eben nicht in allen ländern so und deswegen gibt es eben händler die aus anderen ländern die retailboxen einkaufen und hier verkaufen..... daran ist nichts illegales nur passt es dem spielehersteller halt nicht...
  • 0

#26 Yoshitomo

Yoshitomo

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 83 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 08:12

Wenn ich recht vermute, dann ist es derselbe Händler, bei dem ich die letzten 3 Jahre immer meine Wow-Gametimecards gekauft habe. Diesen würde ich als absolut seriös bezeichnen. Für mich macht es einen gewaltigen Unterschied ob ich für 60 Tage Spielzeit knappe 28 Euro im Einzelhandel oder Blizz-shop bezahlen muß oder die selbe Spielzeit auch mit 21 Euro haben kann. Ich kann also vollkommen nachvollziehen daß der TE sein Spiel dort gekauft hat. Und wenn er wie ich schon länger dort kauft dann ist die Sperre sehr unerwartet erfolgt. Da meine dort gekauften Keys allesamt anstandslos akzeptiert wurden.

Die Handlungsweise von Arenanet ist trotzdem fraglich zumindest rechtlich gesehen. Dem TE kann ich aber auch nur empfehlen via Email oder Telefonkontakt sein Problem zu schildern und abzuwarten. Einen weiteren Key kaufen, um den Account zu reaktivieren würde ich nicht, das muß auch so möglich sein. Eventuell unter Mithilfe des Verkäufers.


  • 0

#27 Krassandra

Krassandra

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 11:23

Nochmal Lancegrim

Auf Ebay zu gehen und dort etwas zu kaufen für einen regulären Preis ist nichts verbotenes... zweitens nein es ist nicht mmo*ga .... drittens steht bei ebay nicht "diese keys stammen aus asien".... viertens können es auch russische keys sein... es geht um die tatsache das deutschland im vergleich sehr teuer ist - wir erinnern uns damals konnte man ein online spiel für 25DM kaufen - heute kostet es das 5-6 fache (dabei waren server/daten viel teurer damals). das ist eben nicht in allen ländern so und deswegen gibt es eben händler die aus anderen ländern die retailboxen einkaufen und hier verkaufen..... daran ist nichts illegales nur passt es dem spielehersteller halt nicht...


Natürlich ist es nicht verboten bei Ebay zu kaufen. Nur ist nicht der Hersteller schuld, wenn man "Hehlerware" erwirbt, oder statt der original Gucci-Tasche ein Plagiat, sondern derjenige, der halt Ebay als Plattform für Betrügereien benutzt.

Und zum "wir erinnern uns": Computerspiele kosten seit seeligen C64 er Zeiten immer das gleiche...damals 100 DM, heute um die 50 Euro. Eines der wenigen Produkte, die anscheinend inflationsresistent sind. Und welches Spiel man "damals" online für 25 DM erwerben konntest, würde ich gern mal wissen. Ganz bestimmt kein Brandaktuelles, oder wenn dann ggf. von einem echten Privatmann (gab ja auch mal Zeiten, wo Ebay tatsächlich als Autionsplattform für Privatleute genutzt wurde, die einfach statt auf den Flohmarkt bei Ebay verkauft haben oder mal einen für sie Fehlkauf dort losgeworden sind. Was dem einen nicht gefällt, gefällt vielleicht einem anderen).

Und "Bewertungen" im Internet von irgendwelchen Shops sagen gar nichts aus. Positive Bewertungen kann man kaufen und es ist mittlerweile ein regelrechtes Geschäft geworden.
  • 1

#28 Minoz-13

Minoz-13

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 45 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 11:25

Wenn ich recht vermute, dann ist es derselbe Händler, bei dem ich die letzten 3 Jahre immer meine Wow-Gametimecards gekauft habe. Diesen würde ich als absolut seriös bezeichnen. Für mich macht es einen gewaltigen Unterschied ob ich für 60 Tage Spielzeit knappe 28 Euro im Einzelhandel oder Blizz-shop bezahlen muß oder die selbe Spielzeit auch mit 21 Euro haben kann.


Irgendwie muss dieser Preisunterschied ja zustande kommen und ob das immer rechtens ist, sei mal dahingestellt. Würden die Spielehersteller alle Spielecodes und Codes für Gamecards abgleichen mit den Nummern von gestohlenen Kreditkarten, würde so mancher wahrscheinlich Pipi in den Augen haben.

Wie der TE ja schon festgestellt hat, ist es rechtlich eine Grauzone, die Diskussion gab es im großen Umfang ja zuletzt bei D3 mit den RU Keys, wo die Leute das komplette Spiel nur auf russisch spielen konnten. Hier sagt Arenanet dass der Code nicht zulässig ist, da für eine andere Region bestimmt, was völlig legitim seitens des Herstellers ist. Software wird in Ländern wie zB Russland wesentlich billiger verkauft, da die Nutzer in Russland auch wesentlich weniger verdienen als ein Europäer oder Nordamerikaner und diese Versionen halt nicht für den europäischen oder US-Handel gedacht sind. Das hat nichts mit Nettigkeit des Herstellers zutun, dass die "armen" Russen auch ihr Produkt nutzen können, sondern besser weniger Umsatz in diesen Ländern als garkeinen. Viele Kunden meinen aber durch den globalen Handel, könnte man ja ein paar Euro sparen und sich eine billigere Version aus dem Ausland besorgen aber da der Handel nur von autorisierten Händlern erlaubt ist und der Handel mit solchen Versionen in Europa nicht erlaubt ist, haben die Hersteller jederzeit das Recht solche Accounts zu schliessen.

Rechtlich gesehen dürfen diese Versionen nicht in Europa verkauft werden, der Händler vertreibt also unautorisiert Ware, welche nicht in Europa verkauft werden darf, was laut Ebay Richtlinien nicht zulässig ist. Melde den Händler bei Ebay, denn der Spielehersteller hat in solch Fällen das Recht auf seiner Seite, du kannst nur auf Kulanz von Arenanet hoffen.

Kaufen bei solch Händlern ist immer ein Glücksspiel, denn der Spielehersteller ist fast immer der Betrogene und wenn der sein Recht durchsetzt ist der Kunde ebenso betrogen, da er Geld für etwas bezahlt hat was er nicht nutzen kann und oft nicht versteht warum es so ist, da er glaubt etwas völlig legal erworben zu haben, was aber nicht zutrifft.

Bearbeitet von Minoz-13, 10 September 2012 - 11:46,

  • 0

#29 Lancegrim

Lancegrim

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 539 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 11:39

Natürlich ist es nicht verboten bei Ebay zu kaufen. Nur ist nicht der Hersteller schuld, wenn man "Hehlerware" erwirbt, oder statt der original Gucci-Tasche ein Plagiat, sondern derjenige, der halt Ebay als Plattform für Betrügereien benutzt.

Und zum "wir erinnern uns": Computerspiele kosten seit seeligen C64 er Zeiten immer das gleiche...damals 100 DM, heute um die 50 Euro. Eines der wenigen Produkte, die anscheinend inflationsresistent sind. Und welches Spiel man "damals" online für 25 DM erwerben konntest, würde ich gern mal wissen. Ganz bestimmt kein Brandaktuelles, oder wenn dann ggf. von einem echten Privatmann (gab ja auch mal Zeiten, wo Ebay tatsächlich als Autionsplattform für Privatleute genutzt wurde, die einfach statt auf den Flohmarkt bei Ebay verkauft haben oder mal einen für sie Fehlkauf dort losgeworden sind. Was dem einen nicht gefällt, gefällt vielleicht einem anderen).

Und "Bewertungen" im Internet von irgendwelchen Shops sagen gar nichts aus. Positive Bewertungen kann man kaufen und es ist mittlerweile ein regelrechtes Geschäft geworden.


AMEN! Danke das es wenigstens einer verstanden hat.

Du kannst bei Ebay kaufen soviel du willst. Nur kaufst du dort Ware die du nie in den Händen gehalten hast. Und das sowas viele Betrüger ausnutzen is logisch.

Und selbst wenn der Verkäufer da nix getan hat, mag ja sein das der die Keys zentral bezieht von Resellern aus den jeweiligen Ländern und dort wurden die Keys illegal beschafft. Und wenn die Keys von nem Mitarbeiter eines Reals oder Saturn oder so stammen der sich die abschreibt im Lager und weiter verkauft.


Ich hab sowas bei Age of Conan gehabt, das das jemand scheinbar mit meiner Box gemacht hatte, ich musste dann genau wie der andere nachweisen das ich ne Box habe. Ich konnte das, ging mit Foto von Perso, Rechnung, CD und Key alles direkt an Fucom. Die haben sich entschuldigt und gut. Im Gegenzug wurde aber dem anderen unter Garantie der Acc gesperrt.
Wenn das bei dir jetzt auch so gelaufen ist, kann ja auch sein, dann tja...


Und was ArenaNet angeht..., die haben im Moment viel zu viel um die Ohren, da ist die Priorität, Leuten mit illegal erworbenen Keys zu helfen wohl ganz ganz niedrig.
  • 0

#30 Minoz-13

Minoz-13

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 45 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 12:08

Hatte grad zum besseren Verständnis nochmal gesucht, wie es mit Keyshops rechtlich aussieht, da es ja Bedarf dafür gibt :

https://www.pcgamesh.../Spiele/Wissen/

Im Zusammenhang mit den Retail Versionen, welche nicht in Europa verkauft werden dürfen dann diesen Auszug, um zu verstehen, warum der Spielehersteller im Recht ist und man als Kunde der geprellte ist:

"Das Urheberrecht kennt keine Publizitäts- und Rechtsscheintatbestände (Vermutung, dass Besitzer auch Eigentümer der Sache ist) wie das Sachenrecht. Genaue Regelungen fehlen diesbezüglich. Die herrschende Meinung der Juristen und Rechtsprechung schließt einen gutgläubigen Erwerb von Nutzungsrechten aus [Schricker/Loewenheim, Urheberrecht/Kommentar 4. Auflage, Seiten 596/597]. Dies gelte insbesondere für einfache Nutzungsrechte, wie bei PC-Spielen, für die nur eine beschränkte Verfügungsgewalt erteilt wird. Als Käufer kann man sich daher nicht darauf berufen, vom unerlaubten Verkauf der Keys nicht gewusst zu haben."

"Der Weg eines Keys, bis er schließlich in Ihrem E-Mail-Postfach landet, ist nur schwer nachzuvollziehen. Man sieht dem Key nicht an, woher er stammt. Bestenfalls nach der Installation könnten Sie anhand der eingestellten Sprache erkennen, ob es sich um eine russische oder thailändische Lizenz handelt, und jene lässt sich leicht umstellen. Doch dann ist es meistens schon zu spät. Ein Widerrufsrecht (§312d IV Nr.2 BGB) ist nach dem deutschen Fernabsatzrecht nicht möglich. Dieses erlischt mit dem Herunterladen der Software [Jauernig, BGB-Kommentar, 12. Auflage, Seite 396]. Sie als Käufer sind das schwächste Glied in der Kette. Zu allem Überfluss hat die Rechtsprechung in Fällen von fehlender Einräumung von Nutzungsrechten dem Letzt­erwerber (dem Käufer) die Pflicht zur Überprüfung der Erwerberkette auferlegt [AG Düsseldorf, Urt. V. 07.12.2011 - Az.: 57 C 9013/09]. Das heißt, der Käufer darf sich nicht auf die Aussagen des Vorerwerbes (dem Key-Shop) verlassen, wenn es um die Rechtmäßigkeit der Übertragung geht. Dazu zählt auch das Erscheinungsbild des Online-Shops. Je mehr Hinweise auf die unerlaubte Verfügung vorhanden sind, desto stärker sind Sie in der Pflicht."

"Es ist anzunehmen, dass Sie das bezahlte Geld für den Key verlieren. Key-Shops behalten sich des Öfteren in den AGB vor, keine Rückzahlungen vorzunehmen. Die Publisher selbst sehen sich ebenfalls nicht in der Pflicht, dem geprellten Käufer zu helfen.

Soweit die Key-Shops unter deutsches Recht fallen, sind strafbare Handlungen denkbar. Die gewerbsmäßige Verwertung (öffentliche Zugänglichmachung) von urheberrechtlich geschützten Computerprogrammen ist strafbar gemäß §106 in Verbindung mit §108a UrhG und kann mit Geldstrafe oder bis zu fünf Jahren Freiheitsentzug enden. Die Strafverfolgung der gewerbsmäßigen Verwertung ist nicht antragspflichtig. Probleme bei der praktischen Durchsetzung ist wohl der Hauptgrund, weswegen es bisher keine unmittelbare Rechtsprechung zu Key-Shops gibt. Der Beschluss vom OLG Frankfurt (12.05.2009 - Az.: 11 W 15/09) ist diesbezüglich lesenswert. Sie finden den Beschluss auf der Webseite der hessischen Landesrechtsprechungsdatenbank."

Bearbeitet von Minoz-13, 10 September 2012 - 12:14,

  • 0

#31 Nadaria

Nadaria

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 381 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 12:40

Mir geht nur das fanboy geblubber auf den senkel (und ich meine damit nicht diejenigen die, die rechtliche lage erläutern). ja arenanet hat immer recht "Amen" ja der Kunde ist immer der idiot der alles falsch macht (solange man selber nicht betroffen ist).... meine güte kennt das denn gar keine grenze?

das nächste mal lass ich mir wenn ich mir ein spiel kaufe eine eidesstattliche erklärung geben.... und in zehnfacher schriftlicher ausfertigung bestätigen wo der key herkommt.. und wenn arenanet 300 mal 50€ will dann bekommen sie das natürlich weil sie in gottes himmel sind....



Könnt ihr einmal euren kanal auf gehirn schalten? NEIN Arenanet ist nicht schuld und NEIN der Kunde auch nicht... daher versucht man in der Praxis eine Lösung zu finden die sowohl für den Kunden als auch Arenanet zufriedenstellend ist.... So ein Arschlochgehabe von wegen ich mach dicht und scheiße auf den Kunden gibts auch nur in der Spielebranche....

aber man kann es ja machen siehe dieses geblubber von wegen man ist ja selber schuld...


und nein ich habe früher keine 100dm für Diablo2 gezahlt sondern 26,99€ inkl lebenslangen Battlenetzugang.... das ps Spiele schon immer überteuert waren ist eine andere sache (hier geht es um pc games) und warcraft waren es 34,99 und nicht wie heute 110-120DM.

Bearbeitet von Nadaria, 10 September 2012 - 12:49,

  • 0

#32 Lari

Lari

    Labertasche

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8092 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 13:47

ArenaNet kommt dir entgegen in dem sie dir die Möglichkeit geben den Account mit einem gültigen Key wieder zu aktivieren. Jeden Fall, in dem ein Key deaktiviert werden muss, weil er z.B. geklaut wurde zu überprüfen ist schlicht nicht ArenaNets Aufgabe. Und den Spielern dann aus Kulanz den Account nicht zu sperren würde einem Freifahrtsschein gleichkommen.

Was würde den Spieler daran hindern diese günstigen oder überall sonst vergriffenen Keys zu kaufen, wenn es keine Gefahr der Accountschließung gibt? Du magst jetzt vielleicht unwissentlich da rein geraten sein, aber wie ich oben schon sagte kann ArenaNet nicht jeden einzelnen Fall prüfen. Eine Null-toleranz-Politik dahingehend finde ich aber auch in Ordnung. Wenn sie jeden Account dicht machen, dann hören vielleicht auch mal die Reseller auf auf diese dubiosen Methoden zurückzugreifen. Jedenfalls wenn die Kunden mal dem Reseller ans Bein pinkeln und nicht dem Publisher, der da im Prinzip nichts für kann.


  • 0

#33 Minoz-13

Minoz-13

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 45 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 13:48

Ich denke viele können deine "Wut" verstehen und einige drücken sich vielleicht etwas hart aus aber eigentlich will dir jeder nur sagen "Kauf in keinem Key-Shop":)

Das Thema ist halt sehr schwierig, da es um Lizenzen und Urheberrecht im Zusammenhang mit globalem Handel geht und man als Otto Normalverbraucher annimmt dass es völlig legitim istm was man dort erworben hat. Wie Du schon indirekt selbst festgestellt hast, sind die Key-Shops die Schuldigen, die diese Unwissenheit ausnutzen und oftmals der Kunde völlig "doof" darsteht und nicht weiß warum ihm der Hersteller den Account geschlossen hat.

Wie ich dir schon geraten habe, melde diesen Händler bei Ebay, da er nicht autorisiert ist mit diesen Lizenzen zu handeln und du dadurch ja der/die Leidtragende bist. Schildere den Sachverhalt dann Arenanet, schreibe auch dazu dass du diesen Händler bei Ebay gemeldet hast und ob es nicht möglich wäre eine Lösung zu finden, zB den Account auf deine Region aufzuwerten.

In diesem Sinne, viel Erfolg.
  • 0

#34 Nadaria

Nadaria

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 381 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 14:10

ArenaNet kommt dir entgegen in dem sie dir die Möglichkeit geben den Account mit einem gültigen Key wieder zu aktivieren.


Aber um genau das gehts mir doch. Mehr erwarte ich doch auch nicht. Aber genau das hat Arenanet nirgendwo mit mir kommuniziert und mitgeteilt. Auch hab ich bis heute noch keine Antwort vom Support der das bestätigen kann. Ich erwarte doch nichtmal das Arenanet den Key anerkennt (auch wenn für mich beim besten Willen nirgendwo ersichtlich war das er nicht funktionieren könnte).
Wie gesagt das einzige was ich erwarte ist das mir Arenanet mitteilt bzw bestätigt wie ich den Account wiederbekomme und welchen key ich dafür von wem kaufen müsste (da es wie gesagt keinen DD key mehr gibt mit dem ich das Spiel gekauft hatte).



Auch der Händler macht mir keine Probleme und hat sofort eingewilligt mir das Geld zurück zu geben oder einen deutschen Retail key mir zu kommen zu lassen... Nur er kann mir eben nicht mit ArenaNet weiterhelfen denn dort heißts immer noch warten bis überhaupt mal eine Antwort kommt...

Bearbeitet von Nadaria, 10 September 2012 - 14:12,

  • 0

#35 Lancegrim

Lancegrim

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 539 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 14:23

Aber um genau das gehts mir doch. Mehr erwarte ich doch auch nicht. Aber genau das hat Arenanet nirgendwo mit mir kommuniziert und mitgeteilt. Auch hab ich bis heute noch keine Antwort vom Support der das bestätigen kann. Ich erwarte doch nichtmal das Arenanet den Key anerkennt (auch wenn für mich beim besten Willen nirgendwo ersichtlich war das er nicht funktionieren könnte).
Wie gesagt das einzige was ich erwarte ist das mir Arenanet mitteilt bzw bestätigt wie ich den Account wiederbekomme und welchen key ich dafür von wem kaufen müsste (da es wie gesagt keinen DD key mehr gibt mit dem ich das Spiel gekauft hatte).



Auch der Händler macht mir keine Probleme und hat sofort eingewilligt mir das Geld zurück zu geben oder einen deutschen Retail key mir zu kommen zu lassen... Nur er kann mir eben nicht mit ArenaNet weiterhelfen denn dort heißts immer noch warten bis überhaupt mal eine Antwort kommt...



Dann lass dir den Key geben und füg ihn deinem Konto hinzu. Wo is das Problem? Probiers einfach aus.
  • 0

#36 ZAM

ZAM

    Foren-Diktator

  • Admins
  • 14063 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 14:37

Bei neuen Vollpreis-Spielen wäre ich auch skeptisch, wenn es irgendwo einen Key für 1/3 des Preises gibt, aber habe das tatsächlich aus Neugier auch schon mal probiert (für ein GTA-ähnliches Spiel mit Asia-Setting *g*).
Btw. ich kann zu dem Thema auch nur den Link zu unseren Kollegen empfehlen, den Minoz-13 gepostet hat.
  • 0

#37 Nadaria

Nadaria

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 381 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 15:00

klar wo ist das problem verpulver einfach 50€ key und probiers aus..... denk doch mal nach?

und @Zam es wurde mindestens 3-4 mal in diesen topic erwähnt das es sich um den REUGLÄREN Preis gehandelt hat. d.h. nichts mit 1/3 des preises.... Die DD war nur bei Ebay bestellbar zu dem Zeitpunkt und kostete höchstens 3€ Abweichend vom Orginalpreis.... aber das hättest du allein auf der ersten seite mindestens 3 mal lesen können....
  • 0

#38 ZAM

ZAM

    Foren-Diktator

  • Admins
  • 14063 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 15:09

und @Zam es wurde mindestens 3-4 mal in diesen topic erwähnt das es sich um den REUGLÄREN Preis gehandelt hat. d.h. nichts mit 1/3 des preises.... Die DD war nur bei Ebay bestellbar zu dem Zeitpunkt und kostete höchstens 3€ Abweichend vom Orginalpreis.... aber das hättest du allein auf der ersten seite mindestens 3 mal lesen können....


Nicht gleich so bissig - ich bin auch nicht unfehlbar. :)
  • 0

#39 Nadaria

Nadaria

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 381 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 15:27

@Zam

Mich ärgert das einfach nur wenn ich wirklich fast bei jeder Antwort nochmal erwähnen muss das es sich um einen ganz normalen regulären Kauf gehandelt hat. Ich hab die Digital Deluxe Edition gesucht und bin nur bei Ebay fündig geworden. Weder im Artikel noch in den 90.000 positiven Bewertungen oder im Preis hat irgendwas darauf hingedeutet das irgendetwas problematisch sein könnte. Und das erwähne ich wieder und wieder und wieder und wieder... da ist man dann irgendwann gereizt wenn man dann das 10. mal hört "Du hättest es doch wissen müssen" etc...
  • 0

#40 Morphblader

Morphblader

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 56 Beiträge:

Geschrieben: 10 September 2012 - 15:54

okay.. dann mach es jetzt doch ganz einfach um sicher zu gehen:!

1. Geh in nen laden und kauf dir ne ganz NORMALE version !!!!! somit bist du mit der anlage sicher!!!!

2. key wie üblich registrieren...

3. im Ingameshop, den du ja auch schon genutzt hast.. AUF DIE Digital Deluxe Edition aufwerten..

somit hast du genau so viel ausgegeben wie sonst auch, hast deine DD Edition und wirst glücklich!!! PUNKT!!
  • 0




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder