Springe zu Inhalt


The Elder Scrolls Online: Kost's was?


  • Bitte einloggen zum Antworten
25 Antworten zu diesem Thema

#1 *luramxD* (Gast)

*luramxD* (Gast)
  • Gäste

Geschrieben: 05 February 2013 - 12:09

Hallo zusammen,

ich bin nicht so der Typ der immer die neuesten Infos abbekommt. Deshalb wollte ich fragen:

Weiß man denn schon ob Teso jetzt ein Abo ist oder ob man wie in Guildwars nur 1 mal bezahlen muss und dann immer kostenlos spielen kann?

Hoffe auf viele Antworten,

Viele Grüße

Luram xD

Bearbeitet von luramxD, 05 February 2013 - 12:22,

  • 0

#2 ZAM

ZAM

    Foren-Diktator

  • Admins
  • 13928 Beiträge:

Geschrieben: 05 February 2013 - 12:31

Nope - Keine Infos zum Abo/Zahlungs-System bisher.
Aber wenn du www.buffed.de verfolgst, wirst du es zu gegebener Zeit erfahren. :)
  • 0

#3 Eikju

Eikju

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 30 Beiträge:

Geschrieben: 06 February 2013 - 20:48

Meine Vermutung ist, dass TESO die üblichen 12,95 EUR pro Monat kosten wird. Das ist aber reine Spekulation.
  • 0

#4 Geige

Geige

    Foren-Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3090 Beiträge:

Geschrieben: 07 February 2013 - 17:43

Das glaube ich jetzt eher nicht nicht. In neuere Zeit sind einfach auch gute Spiele mit diesem Konzept auf Dauer nicht gut gefahren.
Ich könnte mir eher ein GW2 Modell vorstellen. Soll heißen einmal kaufen, immer Spielen, dafür aber mit einem Shop.
Oder einem Hypridmodell, wie man es z.B bei Aion findet. Reine P2P-Spiele wird man in der Zukunft kaum mehr finden!

Bearbeitet von Geige, 07 February 2013 - 17:43,

  • 0

#5 Iffadrim

Iffadrim

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 244 Beiträge:

Geschrieben: 16 February 2013 - 02:08

also alleine vom Franchise wird es mit Sicherheit kein F2P
ich glaube, dass TESO das letzte große MMORPG wird, das mit einem P2P Modell
noch Erfolg haben könnte.
Alle anderen großen Universen und Welten sind bereits "verbraucht"
Aber B2P könnte auch sein.
  • 0

#6 Geige

Geige

    Foren-Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3090 Beiträge:

Geschrieben: 17 February 2013 - 11:29

Was ist den bitte das TESO-Universum gegen Star Wars?
Nichts. Staub im Wind.
Und selbst Star Wars ist mit seinem P2P-Modell nicht gut gefahren.

Universum alleine reicht nicht um irgendein spezielles System besonders zur Geltung zu bringen.
(Selbst für GW2 - wohl das beste Spiel seit WoW - würde ich wohl keine 13€ mehr im Monat zahlen!)

Mit was du aber recht haben könntest ist:
TESO könnte das erste MMO seit WoW sein, dass wieder viele "eigentlich SP-RPG-Spieler" anzieht.
Die würde man, wenn man so vom Grundton der Diskussionen zu TESO in den englischen Foren ausgeht, wohl
mit einem P2P-Modell eher verschrecken.
  • 0

#7 *Sin* (Gast)

*Sin* (Gast)
  • Gäste

Geschrieben: 18 February 2013 - 22:41

Das Problem ist nicht das F2P Thema an sich, sondern der Wechsel von P2P auf F2P. Das ist für viele immer ein Zeichen dafür, dass das Spiel nicht so angekommen ist wie ursprünglich vermutet. Bisher wurd ja immer dann auf F2P geswitcht wenn es nicht mehr genügend Abonnementen gab. Und irgendwie war bei vielen immer: Viele Spieler = Gutes MMO, wenig Spieler = schlechtes MMO (Ob dem wirklich so ist sei mal dahingestellt)
  • 0

#8 Model_

Model_

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge:

Geschrieben: 24 February 2013 - 11:31

Ich habe irgendwo mal gelesen, dass es bei Bethesda (richtig geschrieben?) bzw. Zenimax Online mal eine Stellenausschreibung für jemanden mit Erfahrungen mit einem Abo-Modell gegeben hat - als die Community davon Wind bekommen hat, kamen die Nachfragen und die Stellen-Ausschreibung wurde geändert in irgendetwas in Richtung "Erfahrungen mit Finanzierung von MMOs".

Bin mir aber nicht mehr sicher wo ich das gelesen hab, geschweige denn ob es gestimmt hat... grundsätzlich kann ich mir ein Abo-Modell bei denen aber sehr gut vorstellen.

Bearbeitet von Model_, 24 February 2013 - 11:37,

  • 0

#9 Geige

Geige

    Foren-Inventar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3090 Beiträge:

Geschrieben: 25 February 2013 - 14:27

Hättest du dazu vl ne Quelle?
  • 0

#10 Model_

Model_

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge:

Geschrieben: 26 February 2013 - 06:00

Ja, hier, die Vertrauenswürdigkeit ist natürlich eine andere Sache, da es dort wiederum keine Quellen für deren Aussagen gibt...

Bearbeitet von Model_, 26 February 2013 - 06:00,

  • 0

#11 Xantaria

Xantaria

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 12 Beiträge:

Geschrieben: 10 March 2013 - 22:24

Danke für die Info
  • 0

#12 SampleDeath

SampleDeath

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 13 Beiträge:

Geschrieben: 10 March 2013 - 22:36

Guten Abend zusammen,

Also ich bin sogar der Meinung, dass es was kosten soll. Ich sehe in so einem Bezahlsystem eigentlich nur Vorteile, wenn dieses auch Umfangreich genutzt wird.

Aber aktuell sind auch mir keine Informationen bekannt. Meine Vermutung aber ist, dass es was kosten wird allein aufgrund der Megaserver etc...

Mfg
Markus
  • 0

#13 buffetesser

buffetesser

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 41 Beiträge:

Geschrieben: 03 April 2013 - 12:07

Was ist den bitte das TESO-Universum gegen Star Wars?
Nichts. Staub im Wind.
Und selbst Star Wars ist mit seinem P2P-Modell nicht gut gefahren.


SWTOR fuhr nicht gut damit, dass es ein schlechtes Spiel war/ist. Ist ja nicht so, dass es seit der FTP-Umstellung boomt. Wenn ein Spiel gut ist, dann bezahlen die meisten auch alles was nötig ist, um es zu spielen. Nur schlechte Spiele können sich mit FTP retten. Ein Spieler der im Abomodell nicht mehr zahlt, der spielt gar nicht mehr. Im FTP kriegt man vielleicht noch den einen oder anderen Euro raus, wenn er gratis spielen kann und sich irgendwelchen Plunder dazu kauft.

Ich wünsche mir ein Abomodell für ESO - wegen mir auch beides, also ne FTP-Vatiante, wo man Inhaltspakete dazukaufen kann, und ne all-inclusive-Variante.

Das F2P-Prinzip an sich kann meiner ANsicht nach aber kein gutes Spiel hervorbringen. Man sieht es an GW2 und jetzt auch SWTOR: Ein Großteil der Entwicklungsressourcen wird dafür verbraten, um neue kaufbare "Inhalte" (Rücksäcke, Mounts, Firlefanzklamotten, Rassen, Märkte, Namensänderungen, Frisuren) zu erschaffen, damit wieder Geld in die Kassen kommt - natürlich gepaart mit einer ätzenden Werbemaschinerie, die die neuen "awesome" Inhalte bewirbt. Richtige spielbare Inhalte kommen dagegen zu kurz. Langfristig tut das keinem Spiel gut.
Ein richtiges, vollwertiges MMO kriegt man nur mit Abogebühren hin. Ein Spiel, das aber jetzt neu startet, wird es da immer schwer haben. Es soll sich ja nicht nur mit Neuerungen von anderen Spielen abheben, es soll auch noch Features haben, die in anderen Spielen vorhanden sind. Erstmal mit Basisfunktionen zu starten, und später dann Features einzubauen wird nicht funktionieren. Die Masse der Wechselkundschaft ist dann schon zum nächsten MMO weitergezogen.

Daher mein Wunsch: Lieber noch 2 Jahre warten, alle wichtigen Features einbauen, und dann mit Abomodell starten, als vorschnell ein nicht fertiges Spiel auf den Markt werfen und hoffen, dass man mit F2P genug Zaster zusammen bekommt, um so ein wenig vor sich hin zu dümpeln.

Bearbeitet von buffetesser, 03 April 2013 - 12:09,

  • 0

#14 Gnaba_Hustefix

Gnaba_Hustefix

    UNOrk

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 833 Beiträge:

Geschrieben: 03 April 2013 - 17:04

SWTOR fuhr nicht gut damit, dass es ein schlechtes Spiel war/ist. Ist ja nicht so, dass es seit der FTP-Umstellung boomt. Wenn ein Spiel gut ist, dann bezahlen die meisten auch alles was nötig ist, um es zu spielen. Nur schlechte Spiele können sich mit FTP retten. Ein Spieler der im Abomodell nicht mehr zahlt, der spielt gar nicht mehr. Im FTP kriegt man vielleicht noch den einen oder anderen Euro raus, wenn er gratis spielen kann und sich irgendwelchen Plunder dazu kauft.

Ich wünsche mir ein Abomodell für ESO - wegen mir auch beides, also ne FTP-Vatiante, wo man Inhaltspakete dazukaufen kann, und ne all-inclusive-Variante.

Das F2P-Prinzip an sich kann meiner ANsicht nach aber kein gutes Spiel hervorbringen. Man sieht es an GW2 und jetzt auch SWTOR: Ein Großteil der Entwicklungsressourcen wird dafür verbraten, um neue kaufbare "Inhalte" (Rücksäcke, Mounts, Firlefanzklamotten, Rassen, Märkte, Namensänderungen, Frisuren) zu erschaffen, damit wieder Geld in die Kassen kommt - natürlich gepaart mit einer ätzenden Werbemaschinerie, die die neuen "awesome" Inhalte bewirbt. Richtige spielbare Inhalte kommen dagegen zu kurz. Langfristig tut das keinem Spiel gut.
Ein richtiges, vollwertiges MMO kriegt man nur mit Abogebühren hin. Ein Spiel, das aber jetzt neu startet, wird es da immer schwer haben. Es soll sich ja nicht nur mit Neuerungen von anderen Spielen abheben, es soll auch noch Features haben, die in anderen Spielen vorhanden sind. Erstmal mit Basisfunktionen zu starten, und später dann Features einzubauen wird nicht funktionieren. Die Masse der Wechselkundschaft ist dann schon zum nächsten MMO weitergezogen.

Daher mein Wunsch: Lieber noch 2 Jahre warten, alle wichtigen Features einbauen, und dann mit Abomodell starten, als vorschnell ein nicht fertiges Spiel auf den Markt werfen und hoffen, dass man mit F2P genug Zaster zusammen bekommt, um so ein wenig vor sich hin zu dümpeln.


Nach dieser Theorie dürfte es niemals Spiele geben, die trotz guter Qualität, schlecht verkauft werden. Dummer Weise gibt es sie. Es gibt sogar eine Menge Spiele, die in der Vergangenheit von Zeitschriften hervoragend bewertet wurden, die von den Spielern, die das Spiel besaßen, hoch gelobt wurden - und dann wurden die Spieleschmieden dennoch geschlossen, weil das Spiel finanziell/wirtschaftlich nicht von Erfolg gekrönt war. Entweder weil das Marketing unter aller Sau war, und kaum einer das Spiel kannte oder weil es einfach nicht die breite Masse ansprach und die Entwicklungskosten nicht eingespielt werden konnten. Und da kann die Qualität noch so super sein.

Ach...ich hab GW2 zwar nie selbst gespielt, aber die meisten Kundenbewertungen sprechen für GW2. Anscheinend doch nicht so ein schlechtes Spiel, nicht wahr? (übrigens ist GW2 kein f2p, sondern ein b2p - buy to play - denn man muss es erst kaufen, um es spielen zu können.)

Nur weil es vielleicht nicht deinem Geschmack entspricht, muss es nicht scheiße sein. :fpunch:

Und was den angeblich nicht vorhandenen Content bei f2p angeht: EQ2 - ein ehemaliges Abo-MMO, das auf f2p umgestellt wurde - bietet höchst wahrscheinlich mehr Content als die letzten paar Abo-Themepark-MMOs zusammen und es wird fleißig weiterentwickelt.
  • 0

#15 Morinas

Morinas

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 81 Beiträge:

Geschrieben: 04 April 2013 - 15:34

Ach...ich hab GW2 zwar nie selbst gespielt, aber die meisten Kundenbewertungen sprechen für GW2. Anscheinend doch nicht so ein schlechtes Spiel, nicht wahr?


Oh oh! Du solltest GW2 mal spielen, bevor Du so etwas schreibst.
  • 0

#16 Gnaba_Hustefix

Gnaba_Hustefix

    UNOrk

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 833 Beiträge:

Geschrieben: 04 April 2013 - 19:49

Wieso sollte ich? Es interessiert mich kein bisschen, aber das macht das Spiel noch lange nicht schlecht, da es ja scheinbar genügend Spieler gibt, die das Spiel gerne spielen und auch die guten Bewertungen seitens der Spieler und der Spielezeitschriften sind die große Mehrheit.
  • 0

#17 *Machinistenlord* (Gast)

*Machinistenlord* (Gast)
  • Gäste

Geschrieben: 04 April 2013 - 19:56

Also ich werde jetzt mal gegen den Strom schwimmen und folgendes wagen:

Irgendwann habe ich irgendwo gehört, dass TESO auch schon zum Beginn der Release ein F2P-Modell bereit stehen hat. Aber natürlich soll auch ein Abo-Modell kommen. Wieso man allerdings schon zu Beginn das macht, konnte ich nicht herausfinden. Aber es sollen schon mehrere Firmen in die Richtungen denken, gleich am Anfang ein F2P-Modell einzfügen+Shop System wie bei SWTOR oder LOTRO.

Wie gesagt, diese Information habe ich irgendwo im Internet aufgegriffen. Macht mich jetzt ruhig nieder, wenn ihr wollt, da ich keinen Link finde. Aber ich werde diesen Link suchen und sobald er gefunden ist, poste ich ihn hier rein, sollten bis dahin noch keine neuen Informationen auftauchen.

Gruß!
  • 0

#18 mattenowie1

mattenowie1

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge:

Geschrieben: 08 April 2013 - 22:36

TESO wird über P2P, F2P, B2P, oder Hybrid finanziert und die genaue Antwort erfahren wir, wenn Zenimax es bekannt gibt. :victory:
  • 0

#19 Farantula

Farantula

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 10 Beiträge:

Geschrieben: 23 June 2013 - 00:23

TESO wird über P2P, F2P, B2P, oder Hybrid finanziert und die genaue Antwort erfahren wir, wenn Zenimax es bekannt gibt. :victory:


Jup, anders können sich die meisten Onlinespiele nicht tragen. Siehe SWTOR und Co.
  • 0

#20 Tikume

Tikume

    Ich mag dich auch nicht

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 15327 Beiträge:

Geschrieben: 21 August 2013 - 21:07

Die Antwort ist ja nun bekannt.

Mir persönlich ist ein Abomodell lieber als ein schlechtes F2P Modell.
Ich bezweifle jedoch, dass das aus lange Sicht so funktionieren wird.

Wetten wann TESO auf F2P und Itemshop umgestellt wird dürfen schonmal angenommen werden ;)
  • 0




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder