Springe zu Inhalt



Foto

RMAH verdienst Diablo 3


  • Bitte einloggen zum Antworten
104 Antworten zu diesem Thema

#41 Caps-lock

Caps-lock

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2789 Beiträge:

Geschrieben: 23 June 2012 - 12:50

http://www.pcgamesha...venture/Wissen/

Mein Vorschlag war nicht so sonderlich orginell, weshalb schon einen Tag vorher eine Kurzabhandlung zu meiner Frage geschrieben wurde :).

immer noch zu viel für ein paar lumpige pixel finde ich!

Ja das brachte die Diskussion enorm vorwärts...

Ist halt schon etwas schade, dass man gesetzlich gezwungen wird Diablo 3 zu spielen...
  • 0

  ANZEIGE  Bitte einloggen, um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

#42 orkman

orkman

    Barbarossa der Wikinger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1822 Beiträge:

Geschrieben: 24 June 2012 - 19:41

und der rest geht für 2,99 über den Grabbeltisch.



... 10 items fuer 2.99 ergeben auch 29.90 ... 30 euro sind wiederrum 3 cd's oder 3 dvd's oder 2-3 gute buecher oder oder oder ... also ich wuerd net drauf spucken ... 30 euro sind auch die gebuehren fuer 2 monate ein online spiel zu zocken ... so kannste zum beispiel mit den 30 euro 2 monate lang TERA oder swtor oder so spielen :P
  • 0

#43 Sanji2k3

Sanji2k3

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1448 Beiträge:

Geschrieben: 25 June 2012 - 13:24

... 10 items fuer 2.99 ergeben auch 29.90 ... 30 euro sind wiederrum 3 cd's oder 3 dvd's oder 2-3 gute buecher oder oder oder ... also ich wuerd net drauf spucken ... 30 euro sind auch die gebuehren fuer 2 monate ein online spiel zu zocken ... so kannste zum beispiel mit den 30 euro 2 monate lang TERA oder swtor oder so spielen :P


...oder noch mal 10 Items verkloppen und dir GW2 vorbestellen und dir nen Ast freuen :D
  • 0

#44 ZAM

ZAM

    Foren-Diktator

  • Admins
  • 13875 Beiträge:

Geschrieben: 25 June 2012 - 13:54

... 10 items fuer 2.99 ergeben auch 29.90 ...


Nicht ganz .. Paypal-Auszahlung = 15% Gebühr. *g*


[...] erschwinglich [...] Rechtsauskunft [...]


Eingefügtes Bild

Sorry *g* Aber im Ernst, Caps-lock hat ja den Artikel unserer PCGH-Kollegen bereits verlinkt. In deren Forum tummeln sich wohl manchmal angehende Anwälte, die sich mit dem Kram beschäftigen. Ich schätze aber, dass sich unsere deutsche Bürokratie und Rechtstand über die Situation noch nicht 100% einig und im Klaren ist und das Erwachen erst später kommt, wenn sie erkennen und zurechtbiegen, was man da so an Steuereinnahmen rausholen kann und bis dahin ist die Rushhour der ertragsreichen Geschäfte im AH möglicherweise schon vorbei.


P.s: Offtopic entfernt.

Bearbeitet von ZAM, 25 June 2012 - 14:13,

  • 0

#45 Doofkatze

Doofkatze

    Großhexenmeister

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3380 Beiträge:

Geschrieben: 25 June 2012 - 14:23

Ein gewerblicher Handel liegt vor, wenn eine selbständige nachhaltige Betätigung, die mit der Absicht, Gewinn zu erzielen, unternommen wird und sich als Beteiligung am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr darstellt (§15 II EStG). Die Gewinnerzielungsabsicht wird von den Steuerbehörden restriktiv behandelt. Es reicht, wenn Sie eine Vermögensmehrung anstreben. Dass Sie auch tatsächlich Gewinn erwirtschaften ist nicht ausschlaggebend. Es dürfte zudem schwierig werden zu argumentieren, dass der Verkauf der Items nur zur Deckung der Selbstkosten geschieht. Insbesondere Nutzer die ihr Spielverhalten auf den Verkauf von Items ausrichten und häufig das Auktionshaus nutzen, müssen mit der Gefahr rechnen, gewerblich tätig zu sein. Im Extremfall kann das sogar eine Umsatzsteuerpflicht heraufbeschwören (§19 UStG). Dass Blizzard eine gewerbliche Tätigkeit verbietet, ist in Sachen Steuerrecht vollkommen irrelevant.


Das ist der entscheidende Absatz. Sogar extra nochmal kurz gedanklich überprüft :-)


Vermehre ich mein Vermögen, indem ich in den nächsten Wochen oder Monaten immer wieder Items ins AH stecke und so auf Dauer tatsächlich so einige Euro (sagen wir mal 3 Items pro Monat für vllt. insgesamt 100 Euro), wirds tatsächlich gefährlich, wenn sich ein Finanzbeamter in diese Schiene hängt.

Gewerblich bedeutet eben in diesem Falle vor allem nachhaltig. Verkaufe ich mein komplettes Equipment oder jeden Monat mal Items im Wert von 25 Euro, schreit da kein Schwein nach. Mischt ihr jedoch richtig mit, erarbeitet euch z. B. im Monat 200-300 Euro Taschengeld, kann man da echt auf dumme Gedanken kommen.

Seien wir ehrlich, im Normalfall wird sich da kein Finanzbeamter mit beschäftigen ... Bis dann plötzlich auf öffentlichen Artikeln der Erste auftaucht, der so eben die ersten 10000 Euro nur durch das AH gescheffelt hat. Daher: übertreibt es nicht. Gegen den einen oder anderen 10 Euro Schein wird niemand irgendwas sagen, aber damit dann zu prahlen kann unangenehme Folgen haben.



@ZAM, unterschätze das Ganze bitte nicht. Ebay ist bestes Beispiel dafür. Verkaufe ich über einen längeren Zeitraum irgendwelchen Schrott (ohne Zukauf), so SIND die Einkünfte gewerblich. Nimm nur den Trödelhändler, der Wohnungen ausräumt und den Schund behalten darf. Landen die Sachen bei Ebay, so sind das steuerpflichtige Einnahmen, mit USt. Das liegt nicht zwangsläufig daran, das es nur ein anderer Vertriebsweg ist, sondern eben auch an dieser nachhaltigen Gewinnerzielungsabsicht.

Durch die 250 Euro Grenze und durch dieser Sache mit dem Glück, das man eben nicht unbedingt 1 Item am Tag findet, wird es natürlich schwer, da ein Maß zu erreichen, das es sich finanziell lohnt (für das Finanzamt, versteht sich^^). Dennoch ist es keineswegs unmöglich.

Umsatzsteuerlich würde ich mir übrigens weniger Gedanken machen. Soweit man unter 19.000 Euro Umsatz pro Jahr erwirtschaftet, landet man im Kleinunternehmer-Bereich. (§19 UStG)

Bearbeitet von Doofkatze, 25 June 2012 - 14:33,

  • 0

#46 ZAM

ZAM

    Foren-Diktator

  • Admins
  • 13875 Beiträge:

Geschrieben: 25 June 2012 - 14:33

@ZAM, unterschätze das Ganze bitte nicht.


Tu ich nicht - hab ich nirgendwo behauptet. Ich würde nie jemanden bewusst eine Profilierungsbasis geben.

Es sind übrigens 17.500 € :P
  • 0

#47 Fedaykin

Fedaykin

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1859 Beiträge:

Geschrieben: 26 June 2012 - 07:11

Es sind übrigens 17.500 € Eingefügtes Bild


brutto
  • 0

#48 myadictivo

myadictivo

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2120 Beiträge:

Geschrieben: 26 June 2012 - 07:42

@Arosk das glaubst doch selbst nicht ;-)
Die richtigen Händler haben sicher schon ein paar hundert € verdient man muss nur wissen welches Item im echtgeldah viel zu günstig eingestellt ist.
Dann kaufen und wieder verkaufen aber so das Gewinn bei rauskommt wegen den Gebühren :)
Alles andere sind nette Beträge nebenbei wo man mal Glück hatte wegen den dropps... ind 3-4 Monaten bringen dann nur noch perfekte Items 50-100€ und der rest geht für 2,99 über den Grabbeltisch.


eben. die goldgräber stimmung ist doch schon gedämpft. der markt wird überschwemmt mit items. zu anfang des rmah konnte man vll mal hunderter beträge machen, aber imho wird sich das ganze mit fortschreitender zeit und "progress" auch der "casual" spieler alles relativieren. drop mechanik änderungen für akt3+4 schon wieder angekündigt für diese woche. frag mich eh wie leute viel geld für items ausgeben können, die spätestens in 3-4 wochen jedem nachgeschmissen werden :jester:

mein aktuelles guthaben beträgt jetzt ~15 euro. kann ich mit leben. hab nie mit der intention gespielt geld zu erwirtschaften. eventuell kann man noch im gold ah items kaufen und diese dann im rmah verscherbeln. gold farmen ist ja jetzt auch nicht sooo das problem. allerdings halt schon ein zeitaufwand. rein mit der absicht jetzt paar mille zu erwirtschaften um was zu kaufen für gold und es zu verscherbeln im rmah..viel spass :fpunch:

zum glück geh ich arbeiten und zock d3 weils spass macht und nicht weil ich mein taschengeld aufbessern muss. allerdings herrscht bei mir schon die tendenz items statts ins gold ah ins rmah zu stellen.
  • 0

#49 ZAM

ZAM

    Foren-Diktator

  • Admins
  • 13875 Beiträge:

Geschrieben: 26 June 2012 - 08:47

brutto


Äh ja natürlich, weil dus bis dahin nicht versteuerst.
  • 0

#50 Alri

Alri

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 94 Beiträge:

Geschrieben: 28 June 2012 - 07:16

zum glück geh ich arbeiten und zock d3 weils spass macht und nicht weil ich mein taschengeld aufbessern muss.



das musst du ja auch gar nicht.aber wäre es nicht schön hardware,dsl gebühr,ein teil der miete etc mal so eben von steuer abzusetzen und dir so einen echten geldwerten vorteil zu verschaffen?
und das alles nur für geringen aufwand (gewerbeschein und ein bissl papierkram ...
nach ca 3 jahren machen die dir dann zwar den laden zu wegen liebhaberei,aber in der zeit hast du dir soviele vorteile erwirtschaftet ... klingt durchaus verlockend und gar nicht so unrealistisch.
gruß
alri
  • 0

#51 Fedaykin

Fedaykin

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1859 Beiträge:

Geschrieben: 28 June 2012 - 16:18

Äh ja natürlich, weil dus bis dahin nicht versteuerst.


Uns beiden ist das vielleicht klar, aber der Rest der Rasselbande weiß das vielleicht nicht. Wobei dieser Rest dementsprechend auch keine Ahnung haben dürfte wo der Unterschied zwischen brutto und netto liegt. :)
  • 0

#52 ZAM

ZAM

    Foren-Diktator

  • Admins
  • 13875 Beiträge:

Geschrieben: 28 June 2012 - 16:26

Uns beiden ist das vielleicht klar, aber der Rest der Rasselbande weiß das vielleicht nicht. Wobei dieser Rest dementsprechend auch keine Ahnung haben dürfte wo der Unterschied zwischen brutto und netto liegt. :)


Ich kenne die Grenze auch nur, weil Leute im Bekanntenkreis selbstständig sind. ;-) Brutto/Netto sollte aber jedem klar sein, der zumindest mal Einkaufen war *g*
  • 0

#53 ego1899

ego1899

    Forenplage

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3499 Beiträge:

Geschrieben: 29 June 2012 - 21:25

Ich lasse das alles meine Bediensteten machen. Die bezahle ich allerdings auch nicht, daher keine Ahnung. Netto ist glaube ich ne Supermarktkette, aber von diesem Brutto habe ich noch nie gehört... :rolleyes:

Hat hier jemand, oder kennt hier jemand jemanden (lol sieht irgendwie komisch aus :D ) der da tatsächlich mal da was gekauft hat? Also so für richtig Asche meine ich jetzt. Ich kann nämlich irgendwie kaum glauben das es wirklich Leute gibt die da 100€ und mehr reinstecken um sich irgendne dämliche Axt oder was auch immer zu kaufen...

Ich bin ja mal gespannt. Wenn sie dann irgendwann mal das PvP einbauen wird das erstmal total lustig hab ich das Gefühl :D
  • 0

#54 myadictivo

myadictivo

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2120 Beiträge:

Geschrieben: 30 June 2012 - 07:27

das musst du ja auch gar nicht.aber wäre es nicht schön hardware,dsl gebühr,ein teil der miete etc mal so eben von steuer abzusetzen und dir so einen echten geldwerten vorteil zu verschaffen?
und das alles nur für geringen aufwand (gewerbeschein und ein bissl papierkram ...
nach ca 3 jahren machen die dir dann zwar den laden zu wegen liebhaberei,aber in der zeit hast du dir soviele vorteile erwirtschaftet ... klingt durchaus verlockend und gar nicht so unrealistisch.
gruß
alri


das ist tagträumerei..ich hab nix dagegen wenn der ein oder andre euro auf dem bnet gutahaben landet und ich mir mal nen monat wow/mount/irgendwas im shop oder wieder selbst im rmah kaufen kann, weil mein goldkonto leer ist : aber gewerblich sich dadurch seinen unterhalt verdienen ?!
wirst du wohl niemals durch legit hinbekommen.

du bräuchtest schon enormes dropglück oder wirklich ein gutes händchen dafür was "zu billig" verkauft wird und müßtest den markt sowie aktuelle gearnachfragen genau kennen (sowohl im rmah als auch im gold-ah) um es gewinnbringend weiter zu verkaufen. die begrenzung auf 10 auktionen läßt einen regen handel auch nicht zu.

top gear wird zwar wahrscheinlich wirklich immer bißl kohle bringen, auf der anderen seite wird der markt wie gesagt mit sicherheit überschwemmt mit brauchbarem zeug. gratulation an jene, die in der ersten tagen ordentlich kohle verdient haben, aber es wird sich mit sicherheit weiter einpendeln.

und wie gesagt, legit wird da mit sicherheit nix mehr gehen. die d2 ebay shops waren auch alle durch die bank weg duper und botter. oder wie soll man sich erklären, dass von gegenständen mit 0,000000001% dropwahrscheinlichkeit teilweise hunderte verkauft wurden mit den exakt gleichen stats ;)

ich nehm mit was ich bekomm. macht ja auch spass sich mal bißl in die wirtschaft einzufuchsen..wenn ich mal was finde was für 50€ weggeht geh ich mal schick essen und das wars

Bearbeitet von myadictivo, 30 June 2012 - 07:38,

  • 0

#55 Alri

Alri

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 94 Beiträge:

Geschrieben: 30 June 2012 - 10:18

das ist tagträumerei.. aber gewerblich sich dadurch seinen unterhalt verdienen ?!



dann lies meinen text nochmal und gründlich :)
da steht nirgends drin,sich seinen unterhalt damit zu verdienen.nur wie man seinen schon vorhanden verdienst,sagen wir mal, "schützt".
deswegen auch der part mmit der liebhaberei und dem zwangsweise schließen der unternehmung durch das amt.
hoffe mal es ist jetzt deutlich,worauf ich hinaus wollte.

ist übrigens das selbe prinzip wie mit vielen ebay shops.wenn man das dann noch mit dem rmah kombieniert,genießt man evtl ein,zwei jahre diese vorteile.
geldverdienen ist eine sache,kosten/geld einsparen eine andere.
  • 0

#56 Caps-lock

Caps-lock

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2789 Beiträge:

Geschrieben: 30 June 2012 - 10:40

aber gewerblich sich dadurch seinen unterhalt verdienen ?!
wirst du wohl niemals durch legit hinbekommen.



Ist halt die Frage ob du pro Stunde Items im Wert von 15 Euro finden kannst.
Ab dann kannst du wenn du viel zockst vielleicht mit hängen und würgen davon leben.
8 Stunden zocken 5 Tage die Woche mal 4 Wochen.
Das wären dann 2400 Brutto.
Davon ziehst du mal 150 Euro für Strom und "Rechnerinstandhaltung ab". Dann nochmal 50% für Versicherungen und Steuern und am Ende hast du vermutlich knappe 1000 Euro in der Tasche.
Das ist eine Summe mit der viele Menschen überleben müssen.

Bearbeitet von Caps-lock, 30 June 2012 - 10:40,

  • 0

#57 ego1899

ego1899

    Forenplage

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3499 Beiträge:

Geschrieben: 30 June 2012 - 13:11

In einer Stunde? Ich finde seit 1 1/2 Monaten keine Items die einen solchen Wert hätten :D
  • 0

#58 Xelyna1990

Xelyna1990

    <3

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 552 Beiträge:

Geschrieben: 30 June 2012 - 22:45

Hab Epische 0.42 cent verdient =D
  • 0

#59 heiduei

heiduei

    das links von rechts ist das Hintenrum von dort

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 838 Beiträge:

Geschrieben: 30 June 2012 - 23:23

Also ein Freund von mir spielt das eigentlich nur als Wirtschaftssimulation. Der hat angefangen, sich bis Akt II Hölle durchgearbeitet und bis zum Release des RMAH ca. 200kk (!) Gold verdient, nur durch kaufen und verkaufen. (Wenn ich mich recht entsinne nennt man solche Leute Broker ?)
Und als dann das schöne RMAH rausgekommen ist hat er halt das Gold in Items investiert und dann wieder für echtes Geld verkauft. Zwei Wochen nachdem das Ding draußen war hat der über 1000 Euro gewinn gemacht... Wie der das geschafft hat ? Keine Ahnung... Der sitzt den ganzen tag nur Zuhause und betreibt das recht effektiv :D



Und ich freue mich ja schon wenn ich ein Item für 40 k Gold loswerde >.<
  • 0

  ANZEIGE  Bitte einloggen, um diese Anzeige nicht mehr zu sehen.

#60 ego1899

ego1899

    Forenplage

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3499 Beiträge:

Geschrieben: 30 June 2012 - 23:47

Hab Epische 0.42 cent verdient =D


Congratz! Gib nich alles auf einmal aus! :)
  • 0




0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder