An alle Heiler: Welche Tankklasse heilt Ihr am liebsten?

Welche Klasse heilt Ihr am liebsten?

  • Krieger

    Stimmen: 9 20,0%
  • Paladin

    Stimmen: 16 35,6%
  • Mönch

    Stimmen: 6 13,3%
  • Todesritter

    Stimmen: 7 15,6%
  • Druide

    Stimmen: 7 15,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    45

Lamoo84

NPC
Mitglied seit
14.01.2013
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Hallo zusammen,


mich würde interessieren:

- Welche Heilklasse seid Ihr?
- Welche Tankklasse - ausgehend vom gleichen Skill - heilt Ihr am liebsten?


Vielen Dank und Gruß

Lamoo
 

colt179

Rare-Mob
Mitglied seit
09.01.2010
Beiträge
290
Reaktionspunkte
8
Kommentare
8
Buffs erhalten
4
Habe mehre heals ,ich denke es kommt stark auf dessen spielstill drauf an ,ich finde aber mönch läßt sich gut heilen da er nicht sofort soviel schaden bekommt ,aber krieger ,pala mag ich auch ,dudu und dk nicht so ,aber wie ich schon schrieb es liegt an sein spielstill ,pullt der wie verrückt ,schaut er auf mana,kennt er die ini,bosse usw....
 

Erynberia

Quest-Mob
Mitglied seit
24.02.2008
Beiträge
76
Reaktionspunkte
3
Kommentare
7
Buffs erhalten
1
Ich habe mehrere Heals (Priester, Mönch, Schamane).

Was mir oben bei der Umfrage fehlt, ist die Mehrfachnennung.^^ Aber ich sehe es zum Teil wie colt179: Es kommt auf den Spielstil des Tanks an. Mir ist vor allem wichtig, dass die Tanks auch ihre CDs nutzen, um hohen Schaden zu vermeiden und so den Heiler unterstützen, gerade wenn die Rüstung noch nicht das Wahre ist.

Ich persönlich heile zur Zeit am liebsten Mönch, Todesritter, Krieger und Druide.
 

Virikas

Welt-Boss
Mitglied seit
21.07.2008
Beiträge
2.689
Reaktionspunkte
144
Kommentare
32
Buffs erhalten
18
Die Klasse ist mir vollkommen wayne, solange der Spieler seine Klasse spielen kann und seine kurzen CDs (Selfheal, Blockchance, Schilde..) und seine großen CDs rechtzeitig und mit vernünftigem Timing einsetzt.

Ende der Geschichte
 

Rabaz

Welt-Boss
Mitglied seit
21.03.2009
Beiträge
1.121
Reaktionspunkte
119
Kommentare
120
Buffs erhalten
46
Twinke gerade einen Druiden als Heiler hoch (momentan 65) kann also eh nicht mitreden was "nachher" Kriegsentscheidend ist, aber mit meinen bisherigen Erfahrungen kann ich mich nur dem anschließen was hier gesagt wurde: Klasse und Rasse egal sofern da jemand sitzt der weiß was er tut.

Der eine oder andere ist mal stressig und idR ist das einer der unter Selbstüberschätzung leidet und einen auf Chuck Norris macht, in einer Inze die eigentlich 2 level über ihm ist schon direkt mal 2 Gruppen gepullt hat wenn ich noch die Quest vorne annehme. Oder die immer mehr pullen wenn sie merken dass es gut geht. Und dann rennen die 2 Minuten kreuz und quer durch einen Dungeon-Teil und pullen und und rennen und pullen im Glauben das ginge so schneller. Geht es NICHT weil die DDs insbesondere melees die ganze Zeit nur dämlich hinterher rennen bis er endlich mal stehen bleibt

Todesritter-tank-newbies sind auffallend oft ungeschickt mit ihrem Todesgriff (so heißt das doch wenn die einen heranholen ?). Man steht vor einer gemischten trashgruppe aus Nahkämpfern und Castern und anstatt 1. rein zu rennen und vielleicht 2. den einen caster der noch außerhalb steht zu holen, machen sie es genau umgekehrt und ziehen direkt einfach einen aus der Gruppe zu sich her und dann beginnt das Chaos. CD verbraten für nichts und die Gegnergruppe steht so auf Tennisplatz-Fläche verteilt.

Aber abgesehen von diesem Detail was mir grad einfiel ist es für mich keine Frage der Klasse, ob man ein "angenehmer" tank ist oder nicht, da sind andere Attribute wichtiger.

Habe auch zwei andere (Pala und Priester) auf 85 und die haben meine letzten Eindrücke immer geteilt und so ist es auch keine Frage der Heilmechanik bzw. der Heilerklasse was einem als tank lieber ist . Aber wie gesagt ist das nur Twinkergeschwätz, möglicherweise hat im sogenannten Endgame der eine oder andere die Nase vorne dazu kann ich nichts sagen.






 

fereman

Rare-Mob
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
401
Reaktionspunkte
4
Kommentare
111
Buffs erhalten
42
Hab alle Heil Klassen auf 90 und heile am liebsten Monk,Dudu und Dk.Obwohl ich beim Monk immer so gespalten bin.spielt er gut heil ich ihn gerne.reinigt er sich nicht und ist immer auf rot bis er umkippt bringt das geheile irgendwann auch nix mehr.alles schon gehabt.ansonsten wenn er richtig gespielt wird ist er als tank 1 a
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Eyora

Dungeon-Boss
Mitglied seit
13.06.2011
Beiträge
803
Reaktionspunkte
90
Kommentare
5.978
Buffs erhalten
3.027
Todesritter-tank-newbies sind auffallend oft ungeschickt mit ihrem Todesgriff (so heißt das doch wenn die einen heranholen ?). Man steht vor einer gemischten trashgruppe aus Nahkämpfern und Castern und anstatt 1. rein zu rennen und vielleicht 2. den einen caster der noch außerhalb steht zu holen, machen sie es genau umgekehrt und ziehen direkt einfach einen aus der Gruppe zu sich her und dann beginnt das Chaos. CD verbraten für nichts und die Gegnergruppe steht so auf Tennisplatz-Fläche verteilt.

Ach du heiliger mein Schwede, nun bring die DK Anfänger nicht noch auf Ideen. Ich hab eh schon immer mit einem "Oh, mein Gott ein DK Tank, sollen wir nicht lieber leaven"-Ruf zu tun, da unser Ruf so miserabel ist.

Ein Dk läuft niemals und absolut niemals in eine Gruppe rein (Das können andere Tanks, wir sind und bleiben Movement-Krüppel). Bis wir am Gegner sind, haben die DD's doch bereits die gesamte Gruppe auseinander gepulled.
Als DK-Einsteiger immer Vorsichtig vorgehen.
1. Einen Fern-Kampf-Gegner markieren, auf den sich die Gruppe als erstes konzentrieren soll.
2. Den Fern-DD-NPC via Todesgriff ran ziehen. Dadurch die Gruppe in das sichere Gebiet locken, in dem der DK steht.
3. Tod und Verfall auf den Boden schmeißen.
4. Krankheiten auftragen und auf die Gruppe verteilen.
5. Lasst die Sau raus und haut wild drauf los. (Sofern noch etwas von der Gruppe steht)

Ich weiß, das es komplizierter geht. Aber wenn ihr Heiler einem DK-Tank erklären möchtet, wie er vorgehen soll (speziell unsere Anfänger), nennt ihnen diese fünf Schritte. Den Rest lernen Sie beim hochspielen (hoffe ich).

Wenn jetzt jemand fragen sollte, wie man einen Fern DD erkennt. Um einen DK erstellen zu können, muss man einen Charakter auf Level 55 hochgespielt haben. Sollte man das Konzept der NPC-Namen nicht bis dahin verstanden haben, einfach sagen das man neu ist und anwesende Gruppen-Mitglieder fragen.
Fragen ist besser als zu versagen.

Ich stimme mal nicht mit ab, da ich eh finde das wir DK's die einzig wahre Tank-Klasse sind.
 

Rabaz

Welt-Boss
Mitglied seit
21.03.2009
Beiträge
1.121
Reaktionspunkte
119
Kommentare
120
Buffs erhalten
46
Was immer du sagst. Entweder habe ich mich ungeschickt ausgedrückt was ich an einem Samstag abend darf, oder ich habe keine Ahnung vom DK was wahrscheinlich zutrifft ^^. Hier ging es aber um Heiler ....und mir als solchem ist das schon angenehmer wenn sich die mopse um den tank herum befinden als irgendwo im freien Universum verteilt, zumal das gleiche dann nach 3 Sekunden auch auf die von mir zu heilende Gruppe von Mitspielern zutrifft.

Ich meinte dass DKs oft sinnfrei einen heran ziehen und 'da hinten irgendwo" caster oder sonstige Fernkämpfer stehen bleiben die in Ruhe ballern auf was sie wollen idr auf mich. Da erscheint mir das umgekehrte doch sinnvoller, erst in die Gruppe gehen und DANN einen holen der noch außerhalb steht ? Du brauchst ja nicht anstürmen ein Pala kann das auch nicht.

Zugegeben gehöre ich zu den 13 Menschen auf diesem Planeten die keinen DK spielen und insofern habe ich da wenig Ahnung und bin gerne bereit, dazuzulernen oder umzudenken.

Ich hab auch überhaupt nix gegen DK tanks, bin nur mit meinem Heiler wie gesagt in den 60ern und da ist das Aufkommen an solchen oder die es gerade werden wollen ziemlich hoch und deswegen auch die eher unangenehmen Erfahrungen. Ungefähr alle 60er DKs machen einen auf tank weil sie da nicht warten müssen, und man weiß nie was einen erwartet. Kommt auf dem level (60+) ein Mensch/Krieger daher kann man schon eher davon ausgehen, dass er schonmal getankt hat und das jetzt nicht so aus einer Sonntag-Nachmittags Laune heraus mal macht.

Das gleiche wiederholt sich auf 80 mit irgendwelchen Auferstandenen oder Mönchen oder beidem in einer Person (schlimmste was überhaupt gibt ^^).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nisbo

Dungeon-Boss
Mitglied seit
02.07.2008
Beiträge
691
Reaktionspunkte
32
Kommentare
289
Buffs erhalten
114
DKs können eine absolut geniale Fähigkeit Skillen --> Blutschattens Griff womit man auch prima Castergruppen zusammen ziehen kann, einmal Todesgriff noch und nochmal strangulieren dann sollte man so ziemlich alles an sich haben
 

Nisbo

Dungeon-Boss
Mitglied seit
02.07.2008
Beiträge
691
Reaktionspunkte
32
Kommentare
289
Buffs erhalten
114
Ich als Baum habe bisher die besten Erfahrungen mit dem DK gemacht und die schlechtesten mit dem Mönch, aber wie zum Anfang hier ja schon erwähnt hängt das auch von den Leuten ab, habe da schon Tanks erlebt die haben wie die großen gepullt, aber extrem schlechtes Gear gehabt, unverzaubert und ungesockelt und dann keine CDs nutzen, da ist es dann manchmal schon angenehmer nen Furor Krieger zu heilen als so nen Tank *g*

Ich spiele außer dem Mönch auch alle Tankklassen und da liegt mir persönlich auch der DK und natürlich mein Bär am besten, wobei die Mobilität eines Kriegers auch was feines ist.

Teilweis ist es aber bei dem OgOg Geschreie in den Inis für die Tanks auch nicht so einfach, da darf man ungelogen teilweise nicht einmal 1-2 Sekunden warten bis irgendwelche CDs wieder bereit sind und dementsprechend müssen auch die Heiler leiden.
 

RedShirt

Welt-Boss
Mitglied seit
18.11.2009
Beiträge
2.700
Reaktionspunkte
73
Kommentare
23
Ein Dk läuft niemals und absolut niemals in eine Gruppe rein (Das können andere Tanks, wir sind und bleiben Movement-Krüppel). Bis wir am Gegner sind, haben die DD's doch bereits die gesamte Gruppe auseinander gepulled.
Als DK-Einsteiger immer Vorsichtig vorgehen. (...)

Jein.
Als Goblin seh ich das mit Rocket-Jump eh anders, aber für gemischte Gruppen (>=2 Caster) ist allgemein (sehe von AMS-Nutzung vorab usw mal ab) zwei Hauptwege:

a)
Ranlaufen
DnD in die Gruppe legen
Was zu weit wegsteht mit Todesgriff oder Strangulieren ranholen.
Markiert (braucht man nicht mehr, außer das Gear fehlt massiv) wird ein Melee DD, den hält man an sich und man sieht wenn er wegläuft.

b)
Stehnbleiben
Rest wie oben.

Sobald man drinsteht klar, Krankheiten, v.a. Kochendes Blut danach um von allen Aggro zu behalten.

Persönlich bin ich immer noch Fan von "Eckenpulls", aber da müssen die Heiler+DDs mal 5 Sek die Füße/Castknöpfe stillhalten, das klappt meist net so in /rnd.


Da ich auch Heiler spiele, hier OnTopic:

1-70 als Monkheal war es völlig wurst, da wurde mehr Gruppe geheilt, außer man trifft auf die Start-DKs die in Burg Utgarde noch Levelgear vom DK Startgebiet anhaben. Wenn die spielen können, gehts mit Mühe, ansonsten ungemütlich.
80+ ist die Warteschlange zu lange, da tank ich mit dem Mönch derzeit. Endgame kommt irgendwann, dann seh ichs noch.

Quintessenz: wenn der Tank weiß, was er wann wo machen muss, ist es egal welche Klasse. Kennt er Mechaniken nicht - blöd. Da hilft nur noch Overgearen.
 

schmetti

Dungeon-Boss
Mitglied seit
07.08.2008
Beiträge
605
Reaktionspunkte
12
Kommentare
243
Teilweis ist es aber bei dem OgOg Geschreie in den Inis für die Tanks auch nicht so einfach, da darf man ungelogen teilweise nicht einmal 1-2 Sekunden warten bis irgendwelche CDs wieder bereit sind und dementsprechend müssen auch die Heiler leiden.

Noch schlimmer sind nur diejenigen die OgOg schreien und selber Pullen...
 

Fremder123

Welt-Boss
Mitglied seit
15.01.2010
Beiträge
3.654
Reaktionspunkte
531
Kommentare
463
Buffs erhalten
178
Spiele/ kenne alle Heil- sowie alle Tankklassen. Darum zitier ich einfach mal

Quintessenz: wenn der Tank weiß, was er wann wo machen muss, ist es egal welche Klasse. Kennt er Mechaniken nicht - blöd.

da das auf den Punkt gebracht ist. Die Balance der Klassen ist im PvE meiner Meinung nach mittlerweile so gut, dass Pauschalaussagen ein Relikt aus längst vergangenen Addons sind. Das Prinzip der Active Mitigation ist gut gelungen und bis auf ein paar Kleinigkeiten (unterschiedliche Mobilität z.B.) ist ein Tank so gut wie der andere.
 

<<NôGô>>

Rare-Mob
Mitglied seit
21.09.2010
Beiträge
444
Reaktionspunkte
23
Kommentare
11
Buffs erhalten
1
Monks stinken als Tanks. Da ist definitiv noch nachbesserungsbedarf vorhanden. Die Fressen einfach zuviel dmg wie ich finde
 

Fremder123

Welt-Boss
Mitglied seit
15.01.2010
Beiträge
3.654
Reaktionspunkte
531
Kommentare
463
Buffs erhalten
178
Stinken... naja, jeder hat halt seine Meinung. Ich spiele sehr gern alle möglichen Tanks, auch den Monk. Der Mönch ist in meinen Augen "der neue Todesritter". Er frisst ordentlich, das stimmt. Wie auch nicht, wo er nur Leder trägt, keinen Schild hat und auch keine Rüstungserhöhung wie ein Druide in Bärform. Der Mönch muss mehr tun in punkto Active Mitigation und Selbstheilung wie die anderen Klassen. Aber genau darin liegt für mich auch der Reiz und ich tanke, seit ich mich daran gewöhnt habe, gern mit der Klasse. Die 30er Selbstheilungen wollen genauso sinnvoll eingesetzt sein wie Schutz und Schadensumleitung. Nebenher sollte Beinarbeit nicht auslaufen. Das alles unter einen Hut zu bekommen erfordert schon ein wenig Übung.

Beim Krieger habe ich zwar auch unheimlich viel Spaß, aber den Eindruck dass er wesentlich leichter händelbar ist. Er frisst außerhalb von Raids nicht allzuviel Schaden, darum ist der Wutbalken fast immer bis Anschlag voll und man drücke einfach das was grad bereit ist bzw. aufleuchtet (Rachespam ftw ;P). Definitiv leichter für den Heiler, genau wie das Bärchen. Es stimmt schon, beim Mönch müsste noch irgendwas gemacht werden, z.B. die Absorb-Menge von Schutz erhöhen oder ein passives Talent für mehr Rüstung oder sowas. Abnormal unheilbar find ich ihn aber nicht, auch nicht wenn ich einen Mönch als Heiler begleite. Spaß zu spielen macht er allemal.
 

Wolfmania

Welt-Boss
Mitglied seit
02.07.2009
Beiträge
1.333
Reaktionspunkte
23
Kommentare
1
Buffs erhalten
2
im PvE spiele ich nur den Druiden als Heiler in 5er Heros, da ists mir egal - im PvP hab ich alle Heilklassen, und am Liebsten mag ich DKs als Flaggenträger und ich als Heiler :-)
 

<<NôGô>>

Rare-Mob
Mitglied seit
21.09.2010
Beiträge
444
Reaktionspunkte
23
Kommentare
11
Buffs erhalten
1
Stinken... naja, jeder hat halt seine Meinung. Ich spiele sehr gern alle möglichen Tanks, auch den Monk. Der Mönch ist in meinen Augen "der neue Todesritter". Er frisst ordentlich, das stimmt. Wie auch nicht, wo er nur Leder trägt, keinen Schild hat und auch keine Rüstungserhöhung wie ein Druide in Bärform. Der Mönch muss mehr tun in punkto Active Mitigation und Selbstheilung wie die anderen Klassen. Aber genau darin liegt für mich auch der Reiz und ich tanke, seit ich mich daran gewöhnt habe, gern mit der Klasse. Die 30er Selbstheilungen wollen genauso sinnvoll eingesetzt sein wie Schutz und Schadensumleitung. Nebenher sollte Beinarbeit nicht auslaufen. Das alles unter einen Hut zu bekommen erfordert schon ein wenig Übung.

Beim Krieger habe ich zwar auch unheimlich viel Spaß, aber den Eindruck dass er wesentlich leichter händelbar ist. Er frisst außerhalb von Raids nicht allzuviel Schaden, darum ist der Wutbalken fast immer bis Anschlag voll und man drücke einfach das was grad bereit ist bzw. aufleuchtet (Rachespam ftw ;P). Definitiv leichter für den Heiler, genau wie das Bärchen. Es stimmt schon, beim Mönch müsste noch irgendwas gemacht werden, z.B. die Absorb-Menge von Schutz erhöhen oder ein passives Talent für mehr Rüstung oder sowas. Abnormal unheilbar find ich ihn aber nicht, auch nicht wenn ich einen Mönch als Heiler begleite. Spaß zu spielen macht er allemal.

Ja ich gebe zu es war vlt. sehr drastisch ausgedrückt Und du hast völlig recht. Der Monk ist sehr anspruchsvoll.Allerdings ärgere ich mich jedesmal wenn ich als Heiler anmelde und nen Monk als Tank kriege, da ich weiß das das unter umständen wieder stressig wird
 
Oben Unten