Forscherliga-Interview: Jinoh

Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
174
Reaktionspunkte
0
Dieses Interview ist das zweite aus der Forscherliga Reihe. Befragt werden die kreativsten Spieler der Forscherliga und diesmal war Jinoh dran. Die Fragen stellte der Spieler von Hildegard.

Jinoh ist Ratsmitglied des berüchtigten Anduri Stamms und der Hauptorganisator der Blutkämpfe in der Gurubashi Arena. Er gestaltet rund ums Spiel von Videos über Spielerporträts oder Teile von Webseiten.



Hildegard: Beschreibe in nicht mehr als 20 Worten wer Jinoh ist.

Jinoh: Eine (manchmal) liebevolle Zicke deren Launen nicht leicht zu durchschauen sind und welcher das Vermächtnis der Anduri etwas zu hart lebt.

Hildegard: Was ist das Vermächtnis der Anduris ?

Jinoh: Es herrscht eine gewisse Strenge in der Rangordnung. Diese fordert er in großem Maße von den Welpen (Anwärtern) ein. Das ist für ihn eine wichtige Sache.

Hildegard: Die Anduris haben verschieden Kasten, wie die Bluthunde oder Dschungelläufer. Welcher Kaste gehört Jinoh an ?

Jinoh: Da er sich weniger als spirituellen Schamanen sieht und eher als Kämpfer, war er bevor er zum Ratsmann ernannt wurde ein Bluthund.

Hildegard: Ich zitiere: "Die Bluthunde - Geborene Kämpfer und gnadenlose Jäger. Trolle, die den Weg des Bluthundes wählen, sind dazu bestimmt, den Weg der Vergeltung und des Kampfes zu beschreiten, sie sind die Klinge des Anduri. Die Aufgaben der Bluthunde erstrecken sich von einfachen Kopfjagten über Bestrafung von Verrätern bis zu offenem Krieg gegen die Allianz. Keine Kaste erfordert mehr Mut und Kraft als die der Bluthunde. Daher ist es ein großer und entscheidender Schritt im Leben eines Anduri."

Was heißt das konkret für Dein Spiel ? Was macht man als Bluthund in Azeroth ?


Jinoh: Einerseits ist es - klar - eine Leibwachenfunktion der Bosse oder Anduri. Andererseits kommt auch eine PvP Komponente dazu. z.B. wenn (wie vor einiger Zeit) Booty Bay oder Stranglethorn durch die Allianz gefährdet wird.

Hildegard: Also eine Verbindung von Rollenspiel und PVP. Verteidigt Ihr Euch nur oder greift Ihr auch die Allianz aus eigenen Stücken an ?

Jinoh: Bisher lag das Hauptaugenmerk auf der Verteidigung. Will man der Kaste beitreten muss man aber z.B. in Darnassus einen bestimmten Gegner töten.

Hildegard: Es gibt also einen Aufnahmeritus ? Darfst Du über den reden oder ist das etwas das nur ein Anduri erfahren darf ?

Jinoh: 's geheim maan!!! ... in's Detail möchte ich da nicht gehen, das nimmt zuviel vorweg. Aber jedem, der als Welpe (Anwärter) aufgenommen wird, steht ein Bürge zur Seite der ihn durch die Welpenzeit geleitet an dessen Ende auch ein Ritual steht. Wir kümmern uns ziemlich intensiv um die Anwärter. Das ist jedoch nicht zu verwechseln mit den jeweiligen Kasten, die wieder eigene Aufnahmeriten haben.

Hildegard: Du hast die Strenge gegenüber den Welpen erwähnt. Was sind die Anforderungen an einen Charakter, der dem Stamm der Anduri beitreten will ?

Jinoh: " /w Hei man, hab gehört ihr seid nen Trollstamm, würd euch gern beitreten! " Sowas geht gar nicht ... zumindest nicht wenn es dabei bleibt. Es wird erwartet, dass die Spieler und Charaktere sich einige Zeit in Booty rumtreiben und auf Tuchfühlung mit den Anduri gehen. Und erst dann werden sie auf ein Stammestreffen eingeladen, wo man über ihre Aufnahme beschließt, oder auch nicht.

Hildegard: Wenn ich jetzt finde, dass Du ein toller Rollenspieler bist und ich sehr gerne mal mit Dir spielen würde - wie sollte ich dann vorgehen ?

Jinoh: Als Gnom, einfach in Booty rumrennen und man wird schon bald als potentieller Snack erkannt. Mit nem Elf muss man sich wahrscheinlich mit blöden Sprüchen und gespieltem Desinteresse zufrieden geben. Als Troll, einfach anquatschen. Da kann man auch gerne OOC mal anfragen "Hei, wann bist du in Booty?" oder sowas; sehe ich nicht als Problem. Jinoh ist ja auch nicht der einzige Charakter den ich spiele. Da muss man manchmal schon mal nen "RP-Spielplan aufstellen.

Hildegard: Bleiben wir noch bei Jinoh. Es soll immer noch Leute geben, die nichts von den Blutkämpfen der Anduris gehört haben. Erzähl was dazu. Es soll immer noch Leute geben, die nichts von den Blutkämpfen der Anduris gehört haben. Erzähl was dazu.

Jinoh: Vorneweg, die Idee kam von Mujaan. Ich war direkt begeistert und wir haben dann gemeinsam die Idee weiterentwickelt. Die Planung lag dann auch aufgrund von Zeitmangel seinerseits in meiner Hand. RP technisch ist das ganze ein blutiges Spektakel zu Ehren der Götter. Wobei das Blut der Gladiatoren bisher in keiner Relation zu dem Blut steht, was unerwünschte Störenfriede in der Arena gelassen haben. *winkt freudig* Iha seid imma willkomm'n man!". Man muss es sich wie Gladiatorenkämpfe der Römer vorstellen. In der Gurubashi Arena treten 16 Kämpfer gegeneinander an. Es kämpfen immer jeweils 2Gladiatoren. Das Motto: Der Stärkere gewinnt. Geschmückt werden diese Kämpfe von verschiedensten Showeinlagen zwischen den Kämpfen: Theaterstücke, Kampfeinlagen, Feuerwerk samt Tanzvorführung, Vorträge und natürlich durch ein oder zwei Kommentatoren, welche sich den Hals blutig brüllen.

Hildegard: Du hast Dir eine immense Arbeit mit der Vorbereitung gemacht und selbst einen Teaservideo aufgenommen und editiert. Hast Du es bereut einen so umfangreichen Event wie die Blutkämpfe zu organisieren ?

Jinoh: *lacht* Ich soll ehrlich sein oder? Vor den Kämpfen war von der Planung her noch einiges in der Schwebe, was einen dann doch das ein ums andere mal zu Schreianfällen motiviert. Und klar man hat auch Tiefpunkte wo man denkt ... "Nee ... nie mehr!" Aber das verpufft sofort, wenn man das Lob entgegen nimmt für das was man selber und Anderen geleistet haben.

Hildegard: Ja das Echo war gewaltig. Wann finden die nächsten Blutkämpfe statt ?

Jinoh: *hält sich die Ohren zu* Haste was gesagt, eh? ... Das lässt sich im Moment schwer sagen, was die private Zeitplanung angeht. Fest steht, dass es erst Sinn macht, wenn das breite Spektrum der Hordenspieler Level 80 erreicht hat. *auf Allianz zeig und herzhaft loslach*

Hildegard: Über Dein ICQ Profil bin ich auf eine Webseite mit Zeichnungen, Fotografien und gemalten Bilden gestoßen. Studierst Du Kunst oder Design ?

Jinoh: Ich studiere "Visuelle Kommunikation"; Grafik-Design.

Hildegard: Ich finde man merkt Deinem Spiel, den Videos und Events diese Kreativität und Gestaltungslust an. Wie kommst Du, als Gestalter, dazu einen blutrünstigen Troll durch eine virtuelle Welt zu steuern ?

Jinoh: *stellt ein Schild vor Hildes Füße. "Achtung! Rutschgefahr."* Das hat damit eigentlich recht wenig zu tun. Ursprünglich komme ich von Arthas, einem PVP Server. Irgendwann machte das Repkostenfarmen und die 40er Raidinstanzen keinen Spaß mehr. Man war Blizzard's Spieleinhalt ausgeliefert. Bei RP ist das anders, man schafft sich eigenen Inhalte. Also habe ich mich durch Foren gewühlt, Charaktere erstellt und auf den Servern einige 60er gefragt wie es denn so mit RP aussieht. Tja... hier bin ich glücklicherweise an wen geraten, der mir da sehr viel zu erzählen konnte: Isirah. Und sie ließ halt durchblicken, dass es eine Menge an Trollstämmen gäbe. Da hab ich mir gedacht, "Versuchst du's einfach mal".

Hildegard: Das Rollenspiel ist als die Spielwiese für einen Kreativen wie Dich. Hast Du schon mal Gestaltung rund ums Spiel auch fürs Studium verwendet ?

Jinoh: Da ja jeder auf seine Weise kreativ ist, ist das 'ne Spielwiese für jeden. Nein hab ich nicht.

Hildegard: Jeder ist Künstler... äh Rollenspieler ?

Jinoh: Laut Beuys ist jeder Künstler, warum nicht auch Rollenspieler.

Hildegard: Die Trolle nutzen ihren eigenen Dialekt. Habt Ihr diese Trollsprache selbst weiterentwickelt ?

Jinoh: Reden tun wir wie jeder andere Troll auch. Morpork, ein Anduri der schon längere Zeit nicht mehr im Spiel aktiv ist, hat jedoch für das Addon Lore eine eigene Sprache geschrieben die nur Anduri und enge Freunde verstehen.

Hildegard: Was waren die besten RP-Events, die Du auf der Forscherliga erlebt hast ?

Jinoh: Da ich die Blutkämpfe nur mit Koordinieren verbracht habe, fallen die schon mal weg. *schmunzel* Am Meisten hat mir das Sommerfest vom Hause d'Lanaar gefallen, das jedoch schon einige Zeit zurückliegt. Und ... eins der Hordenpicnics, das für Jinoh einige emotionale Momente bereithielt.

Hildegard: Was hältst Du von Events wie dem Braufest ?

Jinoh: Im großen und ganzen ein Tolle Sache. Sie erweitern die Spielwiese der Rollenspieler, wie man z.B. an dem Trauerzug zu Uthers Grabmal sieht.

Hildegard: Dann zur letzten Frage. Wen sollte ich interviewen. Also wer sind die kreativsten Spieler der Forscherliga ?

Jinoh: Um den Vorurteilen gerecht zu werden *grinst hauerlastig* Zuul. Mama Jippa, absolutes Vorbild in Sachen "Fluch-RP". *zwinker* Da erlebt man so viel tolles RP und dann ist Namensgedächtnis hinter letzte Pfütze. *grübel* Selca von den Hütern der Erde, Gorogh *schmiert den toten Körper mit Balsam für die Seele ein* (auch wen er nicht will* Aber auch von "Donner und Stahl", welche die Blutkämpfe so toll bewirtet haben, auch wenn sie sich selber (damals) nicht zu den RP Gilden zählten. Die Idee mit der Pflanzenkundeführung durch den Immersangwald fand ich doch mehr als Klasse. Und wie wär's mit dir? Gnome reden ja des öfteren mit sich selbst.

Hildegard: Hilde würde doch nicht wollen, dass sie so im Mittelpunkt steht... *grinst* Kannst Du noch einige Links empfehlen um sich weiter über Dich, die Anduris und die Blutkämpfe zu informieren ?

Jinoh: Vorneweg mal das Forscherliga Wiki http://forscherliga....wiki/Hauptseite , da steht glaub ich mehr über mich als ich selber weiß. Für Anduri Interessierte hier ein Link zu der nicht mehr ganz aktuellen Seite (wird sich ändern) http://anduri-stamm.de.vu/ Zu mir ... http://www.kinderschokolade.de/ . Gibt viel Freiraum für Interpretationen.

Hildegard: Danke für das Interview Jinoh.

Jinoh: *bindet sich sein Sabberlätzchen um, leckt sich über die Lippen und fixiert Hildegard* Gib's jetzt Ess'n? *stopft ihr einen Apfel in den Mund*
 
Oben Unten