Illidan, wir kommen! (oder sind wir schon da?)

Valfara

Rare-Mob
Mitglied seit
29.09.2007
Beiträge
124
Reaktionspunkte
0
Kommentare
94
Buffs erhalten
16
Jep, wir haben es tatsächlich noch geschafft in unserer langen Raidnacht, dass wir die letzten Bosse vor Illidan noch bezwungen haben.

Wir starteten mit etwas Verspätung, nachdem wir noch sicher gestellt hatten, dass möglichst viele die Schattenresi für Mutter Sharaz hatten. Nachdem sich noch ungefähr die Hälfte im Tempel verlaufen hatten, versammelten wir uns schließlich vor dem Eingang zum Weg zur Mutter. Der Weg durch die Trashmobs ging verdammt schnell, da man die großen Gruppen bomben konnte und die einzelnen Elite nicht wirklich ein Problem waren. Erinnerte mich ein wenig an den Ballsaal in Karazhan. *g* Allerdings bin ich von den ganzen Zaubereffekten des AoEs fast blind geworden, weshalb ich das in meinen Einstellungen erst mal runtergedreht habe. Das war keine so gute Idee, aber dazu kommen wir später.

Jetzt kam erst mal die (Puff)mutter. Aller ihr Schattengear an, noch mal ne kurze Erklärung, wobei vor allem das weglaufen eine Rolle spielte, wenn sie drei Spieler auf einen Ort portet und mit Schattenschaden traktiert. Da müssen sich alle so schnell wie möglich voneinander entfernen. Anscheinend gibt es dafür sogar ein Addon, dass einem zeigt, in welche Richtung man rennen soll. Was ich offen gestanden etwas albern finde. Ich war im Kampf auch einmal bei den weggeporteten und hab auch ohne Addon meinen Weg weggefunden. Selbst wenn zwei mal zufällig in die ungefähr gleiche Richtung laufen, so merkt man das recht schnell und ändert dann einfach die Richtung. Vor allem weil ich das Gefühl hatte, dass die Anzeigen des Addons die Leute eher verwirrt hat. Aber ich bin sowieso ein Vertreter von „so wenig Addons wie möglich, so viele wie nötig“. Und zur Zeit hab ich nur ein Taschenaddon drauf, da ich es hasse, nicht den ganzen Inhalt auf einmal zu sehen. Und wie man sieht, geht selbst raiden ohne Addons. Zumindest als Schurke. *g* Über andere Klassen will ich mir da kein Urteil erlauben, da hab ich keine Erfahrungswerte.
Aber ich werde mir wohl demnächst mal ein funktionierenden Bossmode holden, da es doch etwas lästig ist auf die praktischen Anzeigen zu verzichten.
smile.png

Jetzt aber zurück zur Mutter. Der erste Versuch ging leider in die Hose, da einer der Tanks umkippte. Was wohl kam, weil vorher zu viele Heiler umkippten.
sad.png

Dafür klappte der zweite Versuch einwandfrei, es starben nur ein oder zwei Leute und dann lag sie auch schon vor uns im Staub. Und gab ihre T6-Teile preis. Es war sogar dreimal das Schurkenteil drin, aber da meine DPS nicht so prickelnd sind, gingen sie an drei der Magier.
smile.png
Gratz an der Stelle.

Danach machten wir uns auf den Weg zum Rat. Der war nicht soooo schwer, jedoch biss bei den größeren Gruppen schon mal der eine oder andere ins Gras. Aber der Weg war nicht weit und so standen wir schon recht bald vor den vier Blutelfen. Es folgte noch mal eine Taktikbesprechung, wobei festgelegt wurde, wer wen tankt und wie man sie am besten pullt. Das war auch das größte Problem in den ersten Versuchen. Die Pulls klappten noch nicht so ganz und schwupps harkten zwei auf einem rum (meistens auf dem Magiertank) und der kippte um. Dann kam das Problem, dass viele am AoE der Magier starb, der immer mal wieder Blizzards und Feuerstöße verteilte. Daran bin auch ich ein paar mal gestorben, weil ich sie nämlich durch das runterdrehen der Zaubereffekte (wir erinnern uns an die Trashmobs) schlicht und einfach nicht gesehen habe.
sleep.png
Nachdem ich sie wieder hochgedreht habe, ging es auch viel einfacher denen auszuweichen. *g* Allerdings war dann immer noch das Problem, dass der Magier und die Priesterin zu dicht aufeinander standen, so dass die Nahkämpfer, die die Priesterin unterbrechen sollten, ständig in Gefahr lieben, eine arkane Explosion des Magiers abzubekommen, was er immer dann macht, wenn jemand zu nah an ihm steht. Und die haut mächtig rein.
Dann kam noch hinzu, dass der Magetank regelmässig bei ca. 70% umkippte. Der Trick ist, dass er einen Buff vom Magier klauen muss, der ihn vor dem hohen Schaden schützt, aber der hatte den irgendwie nicht mehr. Bis sich herausstellte, das einer der Hexer den Teufelsjäger draußen hatte, der dem Magier den Buff klaute, bevor ihn der Tank klauen konnte. Als das ausgeschalten war, klappte dass dann auch.
Für mich die wichtigste Aufgabe war natürlich die Priesterin zu unterbrechen. Das war recht nervenaufreibend, da sie abwechselnd vom Paladin unterschiedliche Schilde bekommt: Magieimmun oder Meleeimmun. Sobald nämlich das zweitere drauf war, mussten die Schamis mit ihren Schocks unterbrechen, da wir Schurken und die Krieger da nix mehr machen konnten. Das erforderte einiges an Übung. Manchmal castete sie sich noch selbst das Priesterschild drauf, was natürlich auch immer erst runtergehauen werden musste.

Wir hatten sehr viele Trys und mussten sogar noch mal den Trash wegräumen. Das war recht lustig. Einer der Schurken war etwas langsam beim hochlaufen gewesen und wurde von den anderen unbemerkt vom Trash eingeholt. Wir wunderten uns nur, warum der tot da draußen rumlag. Ich bin dann mal rausgeschlichen und hab die Gruppe vor der Tür gesehen. Im TS hab ich noch die anderen gewarnt aber der Tankadin ist trotzdem rausgelaufen und hat sie gepullt. Ob absichtlich oder unabsichtlich weiß ich nicht. Wir sind auf jeden Fall fast dran gewiped, weil keiner drauf vorbereitet war. Oder war es vielleicht sogar ein Wipe? Ich habs verdrängt *g*
Auf jeden Fall haben wir dann erst den Trash weggeräumt, damit wir nach den Trys immer schön rauflaufen konnten.
Und irgendwann hat es dann einfach hingehauen. Die Trys davor sind immer so bei spätestens 30% gescheitert, und selbst davor sind einfach zu viele gestorben. Aber bei dem gingen sie runter und runter, es starben zwar auch ein paar Leute, aber lange nicht so viel, bis sie schließlich bei 0% angekommen waren! Das war ein erhebendes Gefühl.
smile.png

Beim Loot hatte ich immer noch zu wenig DKP, dafür hat der andere Schurke insgesamt zwei Sachen abgeräumt. Okay, das Schwert hätte ich eh nicht gewollt. *g*

Da war es zwar schon recht spät, aber Illidan wollten wir doch noch ankucken. Also mit Akama gesprochen und uns den Weg frei machen lassen. Noch eine grobe Taktikbesprechung, aber es war eh klar, dass wir die zweite Phase nicht überstehen, da wir keine zwei Tanks mit Feuerresistenz dabei hatten. Aber antesten wollten wir ihn mal. Und bis zur zweiten Phase also auf 60 Prozent hat das auch ganz gut geklappt. Dann sind wir natürlich glorreich gewiped, aber es war cool.

Und das beste kommt noch: Am Sonntag war ja normaler Raidtag, und da haben sie den ganze Abend probiert und probiert und sogar noch um eine Stunde überzogen, damit er endlich lag! Und das tat er auch. Damit kann ich vermelden: Black Tempel clear!
 
Oben Unten