Neues MMO ArcheAge

Seeltas92

Quest-Mob
Mitglied seit
20.09.2009
Beiträge
31
Reaktionspunkte
2
Kommentare
97
Buffs erhalten
27
Ich lass mich da mal nach dem Release überraschen, wenn der Hype verebbt ist und die vernünftigen Kritiken rauskommen^^
Das Spiel hat echt Potential und es steht auch ne gute Idee dahinter, aber ich hoffe einfach mal, dass es nicht als "WoW"-Killer behandelt wird, denn das war der goldene Schuss für viele andere MMO´s. (Ich erinnere hier mal an die Buffed-News von früher, über Age of Conan und Aion ).

Deswegen werd ich erstmal abwarten und Tee trinken *schlürf*
 

Varoz

Quest-Mob
Mitglied seit
20.02.2013
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Kommentare
329
Buffs erhalten
259
Ich lass mich da mal nach dem Release überraschen, wenn der Hype verebbt ist und die vernünftigen Kritiken rauskommen^^
Das Spiel hat echt Potential und es steht auch ne gute Idee dahinter, aber ich hoffe einfach mal, dass es nicht als "WoW"-Killer behandelt wird, denn das war der goldene Schuss für viele andere MMO´s. (Ich erinnere hier mal an die Buffed-News von früher, über Age of Conan und Aion ).

Deswegen werd ich erstmal abwarten und Tee trinken *schlürf*

ein "wow-killer" ist es mit sicherheit nicht, da es ganz andere spieler anspricht, als es wow tut.
pve inhalte wie instanzen und raids gibt es nur eine handvoll, das endgame besteht aus pvp, crafting und traderuns, bin echt gespannt ob mir das endgame gefallen wird.
 
Mitglied seit
16.03.2009
Beiträge
160
Reaktionspunkte
12
Kommentare
170
Buffs erhalten
139
Es ist definitiv mal was anderes, ich vergleiche es aber dennoch immer mal gerne mit Eve online.
Es wird sich zeigen wie die Langzeitmotivation aussieht wenn man erstmal Haus,Schiff, U-Boot etc. hat.

Permanent PvP würde mir auch nicht zusagen aber durch die Traderuns und einigen Dungeons mit Mentorfunktion könnte das schon gut passen.
Ich hoffe nur das sie wenigstens 1-2 deutsche Server dennoch aufmachen.
 

Nexarius

Dungeon-Boss
Mitglied seit
18.12.2006
Beiträge
579
Reaktionspunkte
39
Kommentare
558
Buffs erhalten
379
Die Frage ist:

Was will Trion mit ArcheAge erreichen?

Das Spiel ist für eine vergleichsweise kleine Community - RIFT war ein Überraschungserfolg, ArcheAge wird aber maximal einen Bruchteil der Spielerzahlen anziehen - für mich ist ArcheAge zu ambivalent - manche Dinge grandiose, andere grottenschlecht. Und das taugt nicht mehr heutzutage.
 
Mitglied seit
16.03.2009
Beiträge
160
Reaktionspunkte
12
Kommentare
170
Buffs erhalten
139
Antwort: F2P mit Itemshop und Abo für Boni...die Entwicklung des Spieles liegt nicht in Trions Händen das macht nach wie vor XL Games.
Übersetzen und an den Westen anpassen macht dann wieder Trion.

Ich denke das sich die Kosten daher für Trion in Grenzen halten.
 

Yiraja

Welt-Boss
Mitglied seit
18.08.2007
Beiträge
1.127
Reaktionspunkte
19
Kommentare
159
Die Frage ist:

Was will Trion mit ArcheAge erreichen?

Das Spiel ist für eine vergleichsweise kleine Community - RIFT war ein Überraschungserfolg, ArcheAge wird aber maximal einen Bruchteil der Spielerzahlen anziehen - für mich ist ArcheAge zu ambivalent - manche Dinge grandiose, andere grottenschlecht. Und das taugt nicht mehr heutzutage.

rift war der grottenschlechte überraschungs 0185 themepark klon da haste absolut recht. Archeage ist durch den sandkasten aufbau doch relativ vielfältig, einfache themeparks laufen einfach nicht mehr, außer wow läuft doch keins von den dingern "vernünftig".
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nexarius

Dungeon-Boss
Mitglied seit
18.12.2006
Beiträge
579
Reaktionspunkte
39
Kommentare
558
Buffs erhalten
379
rift war der grottenschlechte überraschungs 0185 themepark klon da haste absolut recht. Archeage ist durch den sandkasten aufbau doch relativ vielfältig, einfache themeparks laufen einfach nicht mehr, außer wow läuft doch keins von den dingern "vernünftig".

RIFT war ein ausgezeichneter WoW-Klon, von Release an - und was Trion im ersten Jahr an Arbeit geleistet hat, sucht im Genre immer noch seinesgleichen - Content-Patch nach Content-Patch und dann ein halbes Jahr nach Release die grandiose Glutinsel. RIFT hatte einen guten Release und ein tolles erstes Jahr und wurde nicht zu Unrecht von Kritikern und Fans sehr gut aufgenommen. Und mit den Verkaufs- & Abozahlen konnte man für so einen No Name Titel sehr zufrieden sein.

Themepark funktioniert nur noch schleppend, richtig. Aber Sandbox läuft nicht besser. Alleine, dass sich neben EVE keines solcher Spiele irgendwie "etablieren" konnte, zeigt leider, dass der Markt dafür nicht wirklich offen ist (ja, Nischenspiele gibt es überall).

ArcheAge ist vielfältig, aber eben teilweise auch richtig schlecht. Und das ist das, was ich meinte - ArcheAge hat grandiose, gleichzeitig aber auch grottenschlechte Teile an sich und das macht es sehr sehr schwierig, sich irgendwie zu etablieren. PvE-Content derart außen vor lassen? Oh weh. Die Qualität der Grafik schwankt extrem, die Zaubereffekte sind absolut grottig und haben mich an Warhammer Online erinnert - dass immerhin 6 Jahre älter ist (geht man vom Release-Datum aus). Das Märchen der 120 Klassen... wären diese Klassen irgendwie individuell: okay. Aber es gibt nicht mal spezielle Skills oder dergleichen. So ist die Aussage einfach lächerlich. Und sorry, 12 Skills mit lächerlich oberflächlichen passiven Abilities wirkt nicht vielfältig, auch wenn es fast ein Dutzend von Skill-Sets gibt - die bleiben halt alle oberflächlich, auch wenn man sie kombiniert - wie bei ESO z.B.

Ich habe mir in manchen Dingen viel mehr versprochen, aber die Größe und der Aufbau der Welt sind auf der anderen Seite Dinge, die mich beeindrucken.
 
Mitglied seit
16.03.2009
Beiträge
160
Reaktionspunkte
12
Kommentare
170
Buffs erhalten
139
@Nexarius

Einiges kann ich gut nachvollziehen was du meinst. Die Welt ist halt nicht so krass Mobüberflutet und an manchen stellen wünschte ich mir schon ein wenig mehr "leben".
Man muss aber immer bedenken das grade bei größeren Kämpfen wiel Effekt-Grafik auch in der Welt immer für Performance Probleme sorgen wird.

Wie soll man das am besten balancen? Geht im Endeffekt nicht wirklich, entweder man akzeptiert die Welt so wie sie ist und verzichtet auf einige "Super-Dimensions-Vortex-Plasma Effekte" oder man sucht diese und findet es dann etwas...naja stumpf gelöst.

Was die Zauber angeht hab ich schon schlimmeres gesehen und auch hier muss man bedenken performance>Effektgewitter. Dennoch finde ich die Animationen in AA recht gut gelungen, gerade die Nahkampfangriffe haben was.

Bei den Klassen muss man etwas weiter denken:
beispiel Rift...man hat mehrere Seelen und was passiert? Die Leute spielen das was den höchsten Schaden verursacht/ das meiste einsteckt/ oder am besten heilt--->Template Builds und jeder rennt mit der gleichen Skillung rum...nah tolle Wurst das nenn ich vielfalt.... ne eig nicht.... .

In Archeage ähneln sich die Klassen das mag wohl stimmen aber die passiven effekt spielen dort auch eine Rolle. Und solange keine Kombination erheblich stark einer anderen überwiegt denke ich und hoffe ich auch das sich unterschiedliche Klassenkombis sich dort finden werden. Sowas kann man zu den Zeitpunkt aber schlecht sagen das wird sich zeigen.
 

Klos1

Raid-Boss
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
8.785
Reaktionspunkte
161
Kommentare
932
Buffs erhalten
641
Ich muss Nexarius leider recht geben. Mein Eindruck ist inzwischen auch ein sehr durchwachsener. Einerseits ist es schön, dass es mal wieder weg vom typischen Theme-Park-Gedöns geht. ArcheAge ist in vielerlei Hinsicht mal wieder etwas anderes und durchaus vielfältig von den Möglichkeiten. Aber einige Dinge stören mich leider gewaltig. Die Grafik ist sehr durchwachsen und reicht von gut bis grottenschlecht. Des Weiteren fällt mir - wie so oft bei Spielen aus dem asiatischen Raum - die Liebe zum Detail. Die Welt wirkt im Vergleich zu Spielen, wie TESO absolut leblos. Völlig absurd wird es dann beim tauchen. Mal im Ernst, was biete ich Tauchen überhaupt an, wenn ich über weite Strecken nur ne graue Fläche zeige? Da steckt einfach keine Liebe dahinter. Die Skills an sich konnten mich bisher auch nicht so überzeugen. Weder Bogenschütze, noch Nahkampf fühlte sich wirklich gut an. Aber gut, irgendwie kann ich dem althergebrachten Kampfsystem seit Tera Online ohnehin nichts mehr abgewinnen. Die Quests sind ohnehin nicht der Rede wert. Aber darüber kann man hinwegsehen, denn schließlich liegt der Schwerpunkt später ja wo anders, was auch gut so ist.

Unter dem Strich bleibt ein Spiel mit netten Ideen, die mal wieder für etwas Abwechslung sorgen. Dennoch, die ganz große Begeisterung wollte bei mir in der letzten Beta nicht mehr aufkommen. Dafür liegen einfach zu große Schwächen vor.
Anspielen werde ich es dennoch. Mal schauen, wie lange es mich hält. PvP-Schwerpunkt ist ja schon mal gut.
 

InVaz

Quest-Mob
Mitglied seit
23.07.2014
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
Enger Zeitplan – bis zum Headstart für Gründer dauert’s nicht einmal zwei Wochen



  • Bereits am Sonntag schließen die Alpha- und Omega-Server. Man möchte sich mit einem Event verabschieden. Die Fans sollen Auge auf den Horizont und ihre Mail-Box haben.
  • Schon nächsten Donnerstag, dem 4. September, geht es in die offene Beta. Sie dauert bis zum 8. September. Wird also von der Länge her den bisherigen Closed-Beta-Terminen entsprechen.
  • Nach dem Ende der Open Beta werden die Beta-Charaktere gewipet.
  • Am 12.September beginnt für Besitzer eines Gründerpakets der Headstart. Die Server sind dann schon oben, alle Systeme laufen hoffentlich auf Hochtouren und Leute mit Headstart-Privileg haben, wie der Name schon sagt, einen Frühstart und gehen mit Vorsprung ins Rennen.
  • Am 16. September ist dann der Lauch. Der offizielle Release steht an; das Free2Play-MMO ArcheAge wird für jeden spielbar sein.

Quelle: mein-mmo.de
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DexDrive

Rare-Mob
Mitglied seit
06.05.2009
Beiträge
199
Reaktionspunkte
6
Kommentare
62
Buffs erhalten
55
Kann mir jemand sagen welche Anforderungen an das System gestellt werden um dieses Spiel vernünfitg spielen zu können?
 

Dominau

Welt-Boss
Mitglied seit
13.10.2008
Beiträge
3.201
Reaktionspunkte
39
Kommentare
9
Kann mir jemand sagen welche Anforderungen an das System gestellt werden um dieses Spiel vernünfitg spielen zu können?

http://www.systemrequirementslab.com/cyri einfach mal ArcheAge eintragen und nachschauen.
Wenn du es selbst testen möchtest am 4.9 geht die Open Beta los einfach mal runterladen und schauen.
 

Xelyna1990

Dungeon-Boss
Mitglied seit
27.06.2011
Beiträge
552
Reaktionspunkte
42
Kommentare
104
Buffs erhalten
89
Wie sehr ist denn das Housing und das Farmen von Nöten?

Ich hab es jetzt etwas über Level 10 gespielt und die aspekte die langsam über Stumpfes Grinden hinweg gehen gefallen mir, allerdings kann ich absolut nicht einschätzen wie gut das spiel ohne Monatsgebühr spielbar ist, ich würde es zumindest anfänglich erst mal ohne Abo spielen wollen.
 

evalux

Rare-Mob
Mitglied seit
06.02.2007
Beiträge
383
Reaktionspunkte
9
Kommentare
101
Buffs erhalten
49
Also ich hab das Spiel jetzt gelöscht, was ich eigentlich nur ungern tue, denn wirklich schlecht ist es von den Ideen her nicht, ich hab da schon schlimmeres gespielt.

 

Aber Hackshield nervt einfach. Ich kann keine Widgets mehr benutzen, muss meine Firewall öffnen, muss alles aus den Systemstart-Eintragungen deaktivieren, und wehe, irgendwas davon ist doch mal an. Kein Spiel in den letzten Jahren hat sich so zickig gehabt. Wenn ich die AA-Einstellungen ändere, muss ich da Spiel neu starten, und so ein Neustart braucht schon mal seine geschlagenen 2 Minuten.

 

Wäre alles kein Ding, wenn mich grafisch was ganz dolles erwarten würde. Aber ausser der Wasseranimation ist da nichts, die Grafik ist etwas besser als Aion, aber schlechter als Black Gold Online. Man hätte es auch gleich als reines DirectX-9-Spiel herausbringen können.

 

Das Housing ist zwar eine schöne Beschäftigung, aber nicht gerade durchdacht. Es fehlen Strassen, deshalb kann man sich in so einem Häusermeer auch schon mal verlaufen. Und auch wenn es nur eine subjektive Ansicht ist, aber: die Auswahl der Häuser ist mir zu klein und zu wenig individuell, auch der Stil ist nicht gerade überragend.

 

Wer sich davon nicht abschrecken lässt und gerne sein eigenes Boot bauen will, den will ich natürlich nicht davon abhalten. Ich versteh durchasus, dass das Spiel einen gewissen Suchtfaktor haben kann. Aber mich stören diese Dinge zu sehr.
 

Tikume

Raid-Boss
Mitglied seit
02.03.2007
Beiträge
15.413
Reaktionspunkte
951
Kommentare
1.526
Buffs erhalten
1.308
Mhm also ich oder die Leute die ich kenne haben mit dem Hackshield Ding keine Probleme. Ich verstehe aber, dass sowas nervig sein muss.

Auch bei AutoIt stresst es nicht rum (was es ja ggf. eigentlich tun sollte =p).

 
 
Oben Unten