Oculus Rift vorbestellbar

spectrumizer

Teammitglied
Mitglied seit
13.07.2006
Beiträge
8.555
Reaktionspunkte
392
Kommentare
86
Buffs erhalten
26
Zum Schnäppchenpreis von nur $59900 ... Jetzt zuschlagen würde ich sagen! :ablach:

https://shop.oculus.com/en-us/shipping/

12419201_10208259077216653_455302410517440011_o.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sozialinkompatibel

Welt-Boss
Mitglied seit
21.05.2012
Beiträge
3.633
Reaktionspunkte
254
Ich hoffe die haben das Komma nach 599 vergessen. :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
O

Ogil

Guest
Ist ja schon gefixt - zumindest sehe ich den wohl "richtigen" Preis von $599.00

 

Die Fragen sind dann aber freilich: Nicht trotzdem noch zu teuer? Lohnt das schon oder doch lieber die naechste Generation abwarten - falls es die ueberhaupt geben wird und das Ganze nicht floppt wie 3D-TVs?

 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
spectrumizer

spectrumizer

Teammitglied
Mitglied seit
13.07.2006
Beiträge
8.555
Reaktionspunkte
392
Kommentare
86
Buffs erhalten
26
Yo, bei mir steht auch noch $59900. Denke auch, dass es ein Kommafehler ist. Wenn man als "US-Bürger" die Seite besucht, steht da $599.00.

Ich wollte mir es auch erst vorbestellen. Ich würde es gern für Elite: Dangerous bzw. Space Engine verwenden. Muss schon ein ziemlich geiles Erlebnis sein. :D
Aber ich finde es auch überteuert. $599 wären immer noch ~560€ + Versand. Denke mal so bei ~400€ würde ichs mir überlegen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
O

Ogil

Guest
Nein - die Spiele muessen es gezielt unterstuetzen. Hier eine Liste.

 

PS: Und ja - mir ist das auch zu teuer. Bisher konnte ich nur mal das alte DK1 austesten und war nicht ueberzeugt.

 
Zuletzt bearbeitet:

Sh1k4ri

Raid-Boss
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
10.579
Reaktionspunkte
356
Kommentare
93
Buffs erhalten
139
Ich würde es mir bei 100 überlegen. Mal ehrlich, mit so nem Ding auf dem Kopf würdest du doch nicht länger als max. 2 Stunden spielen. Hatte jetzt noch keine auf dem Kopf, deswegen ist es eigentlich sinnlos, was ich schreibe, aber VR (in diesem aktuellen Stadium) ist für mich nicht die Zukunft des Gaming. Erst recht nicht mit so nem schwarzen Klotz am Kopf. Wenn ich zocke, will ich mich auf einen bestimmten (rechteckigen) Bereich fixieren und nicht nach links und rechts schauen.

 

So wie VR aber zZt gehyped wird ist das aber wohl nur meine Meinung. 

 

Btw: Preis in den USA - 599$, also c.a. 557 €

        in Deuschland aber der Preis - 699 €

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
spectrumizer

spectrumizer

Teammitglied
Mitglied seit
13.07.2006
Beiträge
8.555
Reaktionspunkte
392
Kommentare
86
Buffs erhalten
26
Die finale Consumer Version, die sie jetzt verkaufen, hat im Vergleich zum Prototypen nochmal abgespeckt. Denke die Brille wird so um die 300 Gramm oder weniger wiegen. Genauere Angaben konnte ich nicht finden, aber das DK2 hat ~400g gewogen und war schon ziemlich klotzig.

Vom Feeling her kommt es aufs Spiel an. Elite: Dangerous oder Star Citizen zB spielt man ohnehin am besten mit einer Headtracking-Lösung, da kommt das OR schon ziemlich geil rüber, weil du buchstäblich einen 360° Blickwinkel hast. Du kannst theoretisch aufstehen und durchs Cockpit laufen. Und dazu kommt noch, dass das ganze HUD des Cockpits in stereoskopischem 3D ist und du den "schwarzen Klotz" so nicht mehr wahr nimmst. Du bist damit quasi "mittendrin, statt nur dabei".

Bei 1P Shootern weiss ich aber auch nicht. Arma 3 mit TrackIR macht zwar beim fliegen oder fahren Sinn, aber zu Fuß finde ich das nervig.
 

BloodyEyeX

Welt-Boss
Mitglied seit
01.01.2008
Beiträge
2.347
Reaktionspunkte
129
Kommentare
622
Buffs erhalten
474
Ich werde erst mal abwarten was die Konkurrenz raus bringt. Dann wird sich das mit dem exklusiven Preis auch ändern. :3 

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ZAM

Teammitglied
Mitglied seit
15.08.2006
Beiträge
14.182
Reaktionspunkte
611
Kommentare
9.390
Buffs erhalten
6.198
Ist mir zu teuer.
 

bkeleanor

Welt-Boss
Mitglied seit
05.09.2008
Beiträge
1.756
Reaktionspunkte
34
Kommentare
22
Buffs erhalten
3
wenn auf der spieleliste GTA V erscheint und die brille zum preis vom DK2 erhältlich ist $350, dann überlege ich es mir.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

kaepteniglo

Teammitglied
Mitglied seit
07.06.2007
Beiträge
7.729
Reaktionspunkte
323
Kommentare
1.121
Buffs erhalten
912
Btw: Preis in den USA - 599$, also c.a. 557 €
        in Deuschland aber der Preis - 699 €


Der US-Preis ist ohne Steuern. Da in jedem Bundestaat, District, Stadt, etc. andere Steuersätze existieren, können die in den USA nie den tatsächlichen Endpreis angeben.

Und wenn das Gerät von den USA aus nach Europa verschickt wird, kommen hier dann noch extra Zollgebühren drauf, außer Facebook hat das schon mit in den Preis einkalkuliert und versendet schon von Europa aus. Dann hätten sie ja schon die ganzen Gebühren gezahlt und auf den Preis draufgehauen :)

Ich persönlich finde es zu hoch. Erst wurde behauptet, dass der Preis bei dem vom DK2 liegt und nun sind es "nur" $200 mehr.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
spectrumizer

spectrumizer

Teammitglied
Mitglied seit
13.07.2006
Beiträge
8.555
Reaktionspunkte
392
Kommentare
86
Buffs erhalten
26
Ich werde erst mal abwarten was die Konkurrenz raus bringt. Dann wird sich das mit dem exklusiven Preis auch ändern. :3
Das Problem ist halt auch, dass die Spiele die VR-Schnittstelle unterstützen müssen. Was nützt ein VR-Set von zB Sony, wenn das Spiel aber nur das OR unterstützt? Davon geht der Preis auch nicht runter, weil dann die Konkurrenzprodukte keine wirkliche Konkurrenz bedeuten.
Wenn ich mir zB TrackIR anschaue, da sind die Preise relativ gleich geblieben, weil es auch keine wirkliche Konkurrenz dafür gibt. Ich weiss noch, dass ich das Set damals vor X Jahren für ~200,- € gekauft habe und die Teile kosten immer noch zwischen 180-220,- €, je nach Verkäufer.

Naja, mal schauen. Denke wenn sie es einer breiteren Masse an "Casual-Usern" zugänglich machen wollen, werden sie die Preise wohl irgendwann reduzieren. Denn was nützt es, ein paar Millionen "Exklusivkunden" zu erreichen, wenn man dabei hunderte Millionen "Otto-Normal-Verdiener" außer acht lässt. Denn da gibts die meiste Kohle zu holen.

Der US-Preis ist ohne Steuern. [...] Und wenn das Gerät von den USA aus nach Europa verschickt wird, kommen hier dann noch extra Zollgebühren drauf, [...]
Stimmt. Steuern + Zollgebühren habe ich auch nicht bedacht. Lohnt sich im Moment wirklich noch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
O

Ogil

Guest
Das Problem ist halt auch, dass die Spiele die VR-Schnittstelle unterstützen müssen. Was nützt ein VR-Set von zB Sony, wenn das Spiel aber nur das OR unterstützt? Davon geht der Preis auch nicht runter, weil dann die Konkurrenzprodukte keine wirkliche Konkurrenz bedeuten.
Da muss man schauen wie sich das entwickelt denke ich. Es gibt z.B. schon Projekte wo OpenVR (wie von Valve/HTC Vive genutzt) auf dem Oculus Rift laeuft - ganz ohne Oculus SDK. Sooo gross sind die Unterschiede also vielleicht garnicht - zumal viel Support fuer die Technology vermutlich ohnehin von der genutzten Engine kommt.
 
Wenn ich mir zB TrackIR anschaue, da sind die Preise relativ gleich geblieben, weil es auch keine wirkliche Konkurrenz dafür gibt. Ich weiss noch, dass ich das Set damals vor X Jahren für ~200,- gekauft habe und die Teile kosten immer noch zwischen 180-220,- , je nach Verkäufer.

Such mal nach Trackhat oder auch EDTracker - gute und guenstige Loesungen. Trackhat funktioniert so aehnlich wie TrackIR, EDTracker ist ein Lage/Bewegungssensor.
 
Naja, mal schauen. Denke wenn sie es einer breiteren Masse an "Casual-Usern" zugänglich machen wollen, werden sie die Preise wohl irgendwann reduzieren. Denn was nützt es, ein paar Millionen "Exklusivkunden" zu erreichen, wenn man dabei hunderte Millionen "Otto-Normal-Verdiener" außer acht lässt. Denn da gibts die meiste Kohle zu holen.

Es gab so eine Hochrechnung die Tage (in irgendeinem Bericht gelesen - basierend auf NVidia-Daten), dass momentan um die 13 Mio Rechner weltweit die Mindestanforderungen von Oculus Rift erfuellen. Und selbst von diesen Gamern wird wohl nur ein Bruchteil an VR Interessiert sein (zumindest jetzt - in der Early Adopter Stage). Das heisst die Zielgruppe ist zumindest im Moment vermutlich deutlich kleiner als "hunderte Millionen". In ein paar Jahren (wenn jeder 0815-Gaming-PC VR stemmen kann) wird das sicher noch ein ganzes Stueck anders aussehen...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
spectrumizer

spectrumizer

Teammitglied
Mitglied seit
13.07.2006
Beiträge
8.555
Reaktionspunkte
392
Kommentare
86
Buffs erhalten
26
Such mal nach Trackhat oder auch EDTracker - gute und guenstige Loesungen. Trackhat funktioniert so aehnlich wie TrackIR, EDTracker ist ein Lage/Bewegungssensor.
Interessant. Ist wirklich eine ganze Ecke günstiger und noch nie davon gehört. oO
Wenn du nach "Head Tracking Gaming" suchst, findeste halt hauptsächlich TrackIR oder WebCam-Systeme oder DIY-Lösungen.

Trackhat kostet um die ~80,- € und EDTracker ~60,- €. Vor allem der EDTracker schaut interessant aus. Würde mich mal interessieren, wie "weit" der geht. Weil mit den Infrarotsystemen ist halt auch irgendwann Schluss, wenn du den Kopf zu weit drehst.
 
Es gab so eine Hochrechnung die Tage (in irgendeinem Bericht gelesen - basierend auf NVidia-Daten), dass momentan um die 13 Mio Rechner weltweit die Mindestanforderungen von Oculus Rift erfuellen. Und selbst von diesen Gamern wird wohl nur ein Bruchteil an VR Interessiert sein (zumindest jetzt - in der Early Adopter Stage). Das heisst die Zielgruppe ist zumindest im Moment vermutlich deutlich kleiner als "hunderte Millionen". In ein paar Jahren (wenn jeder 0815-Gaming-PC VR stemmen kann) wird das sicher noch ein ganzes Stueck anders aussehen...
Das stimmt wohl auch. Narf. Also wird das OR wahrscheinlich wohl noch eine ganze Weile den Preis halten. :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Tikume

Raid-Boss
Mitglied seit
02.03.2007
Beiträge
15.413
Reaktionspunkte
951
Kommentare
1.526
Buffs erhalten
1.308
- zu teuer

- keine interessanten Spiele

- auch ein normaler aktueller Rechner dürfte schon zu schwach sein

- HTC Vive kommt ja auch noch

 

Early Adopter werde ich persönlich hier nicht, das überlasse ich Leuten die nicht wissen wohin mit dem Geld. Ich glaube auch diesmal werden wir nicht erleben wie VR abgeht - und wenn doch kann ich auch in ein paar Jahren noch einsteigen.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
O

Ogil

Guest
Trackhat kostet um die ~80,- € und EDTracker ~60,- €. Vor allem der EDTracker schaut interessant aus. Würde mich mal interessieren, wie "weit" der geht. Weil mit den Infrarotsystemen ist halt auch irgendwann Schluss, wenn du den Kopf zu weit drehst.
Ich habe einen EDTracker (vor einem Jahr oder so das leere PCB gekauft und ICs usw selbst bestellt und das Ganze selbst aufgebaut - wodurch man dann eher in die 40€-Region kommt) und mittlerweile (nach einigen Software/Firmware-Updates) funktioniert der wirklich ziemlich gut. Allerdings hat das Ganze Prinzip-bedingt einen leichten Drift - d.h. ab und zu muss man mal den Knopf auf seinem Kopf druecken um ihn neu zu zentrieren. Ich habe vorher auch etwas mit reinen Webcam-Loesungen (FreeTrack und so) rumprobiert - aber das funktioniert nur gut wenn man bei wirklich guten Lichtverhaeltnissen spielt...

- HTC Vive kommt ja auch noch
Wobei da Viele vermuten, dass das noch teurer werden koennte...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten