RIFT: How to... Einsteigerguide Teil1

Gwen

Rare-Mob
Mitglied seit
02.01.2008
Beiträge
150
Reaktionspunkte
3
Kommentare
985
Buffs erhalten
516
http://assets.riftga...go/RIFTlogo.png
Schnell leveln, das Maximum aus dem Char herausholen, Epic loot abgreifen, an erster Stelle im DMG-Meter stehen. Wenn ihr das von meinem Rift-Guide erwartet solltet ihr schnell einen anderen Blog lesen!
In meinem "RIFT: How to..." werde ich auch in Zukunft Kniffe, Tipps und kleine Extras präsentieren - sowohl für den Vielspieler als auch den vielzitierten Casual - Theorycrafting, Goldfarm-Tips vom Goldgoblin und dergleichen gibts bei mir nicht.


Eigentlich wollte ich an meinem letzten Tag vorm WoW-Urlaub nochmal ordentlich umtriebig sein - leider leider hat der Blizzard HotFix mehr geschadet als genutzt, und so steh ich heute (wieder) vor den verschlossenen Digitalportalen nach Azeroth, da mich der Wächter des Loginportals nicht einlassen will. Wegen Überfüllung geschlossen - d.h. er hat den Schlüssen verloren (oder runtergeschluckt), was mir wiederum die Gelegenheit gibt den ersten Teil meines Einsteigerguides zu schreiben.

Als kleiner Lvl1 Char wird man in das Kriegsgeschehen von Skeptikern oder Wächtern geworfen. Was hier geschieht wird in den vielen ausführlichen Berichten (u.a. bei Buffed.de) beschrieben, und ich will ja nicht die gleiche Suppe aufwärmen wie alle...
Nach dem Heldentot, bzw. der Zeitreise kommt man im hie rund jetzt an. Man nennt 3 Seelen sein eigen, ca. 8 Punkte wurden schon irgendwo verteilt, und ab nun beginnt die Jagd nach Reichtum, Ruhm und Ehrfahrungspunkten.
Alle drei Aspekte verdienen einen eigenen Guide, also ist das eine andere Geschichte und soll ein anderes Mal erzählt werden.

Konzentrieren wir uns lieber darauf, wie wir unseren ersten, zweiten und dritten Char aufbauen. Ja ganz richtig gelesen - drei ist mal wieder die magische Zahl. Natürlich ist es nicht nötig 3 Charaktäre zu bespielen, aber neben dem Mainchar 2 weitere mindestens auf lvl10 zu bekommen erweißt sich als enorm nützlich!
Habt ihr euch vorerst für eine Klasse und eine erste Skillung entschieden (als DamageDealer kommt ihr zunächst am weitesten) gehts an die Berufsauswahl. Und hier ist für den Einsteiger guter Rat teuer.
Also ist die Frage: Was bringen mir die Berufe?
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

Am Interessantesten sind zunächste die Schmiedeberufe (Waffen+Rüstung) sowie der Ausstatter. Rüstungsschmiede stellen Rüstungen+Schilde für Krieger und Kleriker her - seid ihr also Magier oder Schurke könnt ihr den Rüstungsschmied schonmal hinten an stellen. Der Waffenschmied stellt Waffen für jede Klasse her, und ist damit einer der universellsten Berufe. Der Ausstatter ist der Rüstungsbastler für Schurken und Magier UND er ist der Beruf für die großen Inventarbeutel. Schon aus dem billigen Sackleinen, das man bei jedem zweiten Humanoiden aufklaubt, kann er 6-er Taschen herstellen - eine GROßE Hilfe beim leveln, und eine Goldersparnis (kosten die 4/8er Taschen beim Händler als kleiner Char ein Vermögen). Zu den 3 Berufen kommen dann noch Runenwerker, Alchemist und Kunsthandwerker. Der Runenwerker ist mit dem WoW-Verzauberer vergleichbar, und stellt brauchbare Runen zum verbessern der Ausrüstung her. Alchemisten sind, wie anzunehmen, die Tränkebrauer - und extrem hilfreich, denn nur hier bekommt man die bessern Heil/Manatränke. Der Kunsthandwerker fabriziert wiederum Ringe, Schmuck, Zauberstäbe und andere hilfreiche Kleinigkeiten.
Doch wie bei anderen MMOs gilt: kein Herstellen ohne Sammeln.
Brauchen die Schmiede vornehmlich Metalle (und Zubehör vom Händler) zum arbeiten reicht es doch vorne und hinten nicht. Die Rüstung braucht zB Leder als Unterlage, die Axt ist ohne Holzstiel nicht brauchbar, etc.

Rüstungsschmied: verhüttetes Erz (Bergbauer), Stoff (Ausstatter + Dropps), Leder und verabreitetes Leder (Schlachter), wiederverwertetes Metal+Leder+Stoff
Waffenschmied: verhüttetes Erz, Edelsteine (Bergbauer) ,Stoff (Dropps), Holz und selten Kräuter (Sammler), wiederverwertetes Metal+Leder+Stoff
Ausstatter: Stoff (Dropps), verabreitetes Leder (Schlachter), wiederverwertetes Metal+Leder+Stoff
Alchemist: Kräuter aller Art (Sammler), tierische Bestandteile wie Knochen etc (Schlachter)
Kunsthandwerker: verhüttetes Erz, Edelsteine (Bergbauer), Holz (Sammler), manchmal Essenzen (Runenwerker), Leder und verabreitetes Leder (Schlachter)
Runenwerker: Essenzen von Entzaubern hergestellter Güter (alles ab grünen Items)
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Das wirklich TOLLE an Rift ist, daß man zwar irgendwie alles Sammeln muß (kaufen ist wie immer teuer aber machbar), aber im Gegensatz zu WoW braucht man keine Minimalstufe zum Herstellen - hier zählt einzig und allein der Berufsskill.
Und da sind sie wieder: Charakter 2 und Charakter 3. Kommt ihr im ersten wirklichen Levelgebiet an könnt ihr den Twink mit ein bischen Laufmuskeln zur Hauptstadt eurer Fraktion bringen, und einer Karriere als niedrigstufiger HerstellungsTwink steht nichts mehr im Weg.

Für den Char den ihr als erstes hoch leveln wollt lohnt sich daher folgendes:
alle 3 Sammelberufe ODER 2 Sammelberufe + 1 Herstellungs-Beruf


Hier wählt ihr am besten den Herstellungsberuf, der euch am meisten bringt (also Waffenschmied oder passender Rüstungshersteller). Ich selbst habe Variante 2 genutzt, da man durch tägliche Berufsquests Marken verdienen kann, die dann gegen höherwertige oder alternative Rezepte eingetauscht werden können. Da die Quests aber im jeweiligen Fraktionslager abgegeben werden müssen (zB im lvl50 Gebiet Stillmoor) ist das für den lvl10 Twink das einzige Manko in Sachen Berufsskillung.
Natürlich müßt ihr eure Twinksnicht in die Hauptstadt schleifen - aber die Vorteile liegen auf der Hand: Alle Klassen und Berufslehrer,sowie Briefkasten, Bank und Auktionshaus an einem Ort. Komfortabler gehts nicht.

Mit dem Main als Sammler könnt ihr so eure kleinen BerufsTwinks schnell nach oben bringen - um so wiederrum euren Main auszurüsten. Und ganz nebenbei kann im höheren Bereich schnell das eine oder andere Platin in eure Geldbörse wandern. So sind die großen Taschen (ab Seidenbeutel), blaue und verbesserte Waffen/Rüstungen, sowie Tränke im Auktionshaus immer sehr gefragt.

Apropo - Verbessern. Invasionen, Risse und Questbelohnungen beinhalten ab und an Handwerksitems zB Schurkenstein, die man zu einem Rezept hinzugeben kann, und die den Wert der herzustellenden Waffe/Rüstung/Ring etc. um einen festgelegten Wert verbessern. So kann aus einer gewöhnlichen Axt für Krieger, eine Axt-Mighty werden (Stärke Bonus). Die Verbesserungen gibt es in verschiedenen Kathegorien von schwach bis HerrImHimmelHollaDieWaldFeeStark und für jeden Geschmack (Weisheit, Intelligenz, Gewandheit,Ausdauer usw.)
So könnt ihr wiederum euren Char pushen oder für Goldregen aus dem AH sorgen.

Das wars fürs erste...
bis teil 2
 
Oben Unten