Solid-State-Recorder

win3ermute

Welt-Boss
Mitglied seit
20.08.2011
Beiträge
1.531
Reaktionspunkte
184
Kommentare
13
Buffs erhalten
6
Mein betagtes DAT (heißgeliebter Sony 57ES) hat ja nun den Laufwerksgeist aufgegeben. Eine nochmalige Überholung lohnt sich nicht, da DAT eh obsolet ist. Nun bin ich auf die Solid-State-Recorder von TASCAM gestossen, aber 525 Ronzen für ein Stand-Alone-Profigerät sind natürlich ein stolzer Preis. Hat jemand Erfahrung mit den kleinen "Portables" von TASCAM, die ja recht erschwinglich sind? Gibt es da was mit Line-Eingängen?

Das Gerät dient im Grunde lediglich zur Aufnahme von Schallplatten; und das auch nur gelegentlich. Wobei mich so ein Stand-Alone-Gerät durchaus reizen würde - das ist echtes "High End" zum durchaus vernünftigen Preis. Optik ist da natürlich dank Profi-Standard eher gewöhnungsbedürftig...

mainfhbip.jpg
 

Tikume

Raid-Boss
Mitglied seit
02.03.2007
Beiträge
15.413
Reaktionspunkte
951
Kommentare
1.526
Buffs erhalten
1.308
WTF?! Du kannst Musik auch gleich als MP3 kaufen!
 

painschkes

Raid-Boss
Mitglied seit
25.07.2007
Beiträge
9.511
Reaktionspunkte
142
Kommentare
82
Buffs erhalten
243
Einige Leute brauchen doch immer eine unnötige Extrawurst..
 
TE
TE
win3ermute

win3ermute

Welt-Boss
Mitglied seit
20.08.2011
Beiträge
1.531
Reaktionspunkte
184
Kommentare
13
Buffs erhalten
6
Oller Frotzler ! Auch wenn Du mich nur wieder ärgern wolltest: Das Zeuch, das mit dem Gerät aufgenommen wird, gibt es oftmals nicht mal als CD bzw. wenn, dann nur in schlechterer Qualität. Gerade Indie-Labels haben sich oftmals bei der Qualität ihrer CDs in den '80ern und '90ern nicht gerade mit Ruhm bekleckert.
Manche dieser alten Labels gibt es gar nicht mehr; wenn es da was als MP3 zu kaufen gibt, sind das oft "lieblos" digitalisierte Versionen der alten Analogbänder - oder gar direkt von Platte gezogen; das kann ich dann auch selbst und meist sogar mit besserem Ergebnis dank der "Transe"!

Und dann gibt es noch jene Neuveröffentlichungen, die auf Schallplatte ordentlich gemastert wurden, während die CD-Ausgaben ein Opfer des "Loudness War" sind. Bei den letzten Vinyl-Ausgaben von z. B. "Dream Theater" kann man das ganz gut hören; da klingt dann das olle Vinyl dank des Mastering (Platte muß halt anders gemastert werden als CD durch die physikalischen Vorgaben) tatsächlich besser als die Digitalausgabe.

Und natürlich kaufe ich Musik meist als Platte; entweder weil es schöne Limited Editions gibt oder weil das eben doch ein anderer "Wert" als eine langweilige Plastik-Scheibe ist (großes Cover; Musik von Platte hört man eben selten nur nebenbei, sondern bewußt). Wenn da dann kein digitaler Download enthalten ist, dann muß man halt selbst ran...
 
TE
TE
win3ermute

win3ermute

Welt-Boss
Mitglied seit
20.08.2011
Beiträge
1.531
Reaktionspunkte
184
Kommentare
13
Buffs erhalten
6
Das artet dann direkt wieder in eine riesige Schlammschlacht DAT vs. Vinyl vs. Solid State etc. aus - und meine Frage können wahrscheinlich eher die Musiker beantworten, da die Portables ja eher für Live-Aufnahmen gedacht sind. Was mit richtigen Line-Eingängen habe ich da nicht gefunden; die Klinkenstecker mit Adapter sind eher suboptimal.
Günstigere Alternativen zum TASCAM-Stand-Alone habe ich bisher nicht gefunden; CD- oder DAT-Recorder möchte ich nicht mehr - alles, was bewegliche Teile hat, wird früher oder später über die Wupper gehen und dann ist wieder aufwendige Suche nach Ersatz angesagt. Ganz abgesehen davon, daß es wieder erhöhter Aufwand bei der Umkopiererei auf PC bedeutet.
Das eBay-Angebot ist halt auch schmal (klar; Profi-Zeuch, das ist halt weniger verbreitet), als daß man sich mal eben einen günstigen Gebrauchten "auf blöd" ziehen könnte...

Hier steht halt auch demnächst endlich mal die Digitalisierung meiner ollen Aufnahmen diverser Musik-Festivals etc. auf Video als auch rein musikmäßig an, damit ich VHS endgültig entsorgen kann - mein S-VHS-"Bolide" wird auch nicht besser im Verlauf der Jahre. PC ist natürlich eine Alternative; allerdings steht da meine Fauhlheit entgegen. Ist halt nett, wenn man sowas spontan und bequem machen kann, weil das passende Gerät bereits da herumsteht...
 

Saji

Welt-Boss
Mitglied seit
21.03.2007
Beiträge
3.221
Reaktionspunkte
168
Kommentare
474
Buffs erhalten
399
Das artet dann direkt wieder in eine riesige Schlammschlacht DAT vs. Vinyl vs. Solid State etc. aus - und meine Frage können wahrscheinlich eher die Musiker beantworten, da die Portables ja eher für Live-Aufnahmen gedacht sind. Was mit richtigen Line-Eingängen habe ich da nicht gefunden; die Klinkenstecker mit Adapter sind eher suboptimal.
Günstigere Alternativen zum TASCAM-Stand-Alone habe ich bisher nicht gefunden; CD- oder DAT-Recorder möchte ich nicht mehr - alles, was bewegliche Teile hat, wird früher oder später über die Wupper gehen und dann ist wieder aufwendige Suche nach Ersatz angesagt. Ganz abgesehen davon, daß es wieder erhöhter Aufwand bei der Umkopiererei auf PC bedeutet.
Das eBay-Angebot ist halt auch schmal (klar; Profi-Zeuch, das ist halt weniger verbreitet), als daß man sich mal eben einen günstigen Gebrauchten "auf blöd" ziehen könnte...

Hier steht halt auch demnächst endlich mal die Digitalisierung meiner ollen Aufnahmen diverser Musik-Festivals etc. auf Video als auch rein musikmäßig an, damit ich VHS endgültig entsorgen kann - mein S-VHS-"Bolide" wird auch nicht besser im Verlauf der Jahre. PC ist natürlich eine Alternative; allerdings steht da meine Fauhlheit entgegen. Ist halt nett, wenn man sowas spontan und bequem machen kann, weil das passende Gerät bereits da herumsteht...

Mehr als ich wissen wollte... aber ich verstehe! Denke ich zumindest. Leider übersteigt das meinen Horizont bei Weitem.
 
O

Ogil

Guest
Guckst Du hier fuer echten Hipstersound, oller Langhaarhippy. Und soweit ich das sehe haben die meisten Line-In...
 
Oben Unten