Twinks leveln langweilig? Ich hätte da eine Idee...

I dream online

Rare-Mob
Mitglied seit
06.07.2008
Beiträge
131
Reaktionspunkte
1
Kommentare
71
Buffs erhalten
60
Hallo ihr gamers,
auch mir ists im game irgendwie langweilig und ich frage mich wie immer - warum....

Twinks -vor allem von mir 'ungeliebte' Klassen- hochspielen ödet mich derart an, immer die gleichen quests
runterrattern - bääh; ständig diese angedröhnten Pandaren die etwas brauchen nur weil sie zu voll sind
und lieber im Delirium verweilen anstatt ihren eigenen A.... zu bewegen.

Ging wieder mal fremd, spielte mal wieder AoC und schiele auch immer bissl auf Witcher, denn (!) die 2 games
haben etwas das auch WoW richtig gut täte -

Verschiedene Ergebnisse/Aufgaben/Reaktionen je nachdem wie man sich mit dem Questgeber unterhält!!

DAS FIND ICH GROSSARTIG!!

Klar würde das weitmehr Arbeit (=Kosten) für Blizz bedeuten aber ich könnt wetten daß so mancher länger
im game bliebe wenn es diese Optionen gäbe!

Mir fallen spontan einige Questgeber ein, die ich 'an den Rande des Wahnsinns' bequatschen würde
z.b. der niedergeso..ene Pandare der mit seiner Nichte im Tal der 4 Winde vom einem Fass zum nächsten
reist, aber nur wenn man als Spieler ihm den Weg freimacht.
Oh, den beiden würd ichs aber geben wenn, ja wenn die Option dabei wäre!

Was denkt ihr darüber?
 

Annovella

Welt-Boss
Mitglied seit
03.03.2007
Beiträge
2.390
Reaktionspunkte
175
Kommentare
4.587
Buffs erhalten
1.797
Ist eine echt coole Idee, muss man sagen. Nur gibt es dort ein großes Problem: Kaum jemand liest überhaupt die Questtexte durch, wer also möchte sich mit einem NPC unterhalten? Und wie lange ist das wirklich spannend? Spätestens, nachdem man jede Möglichkeit durchgespielt hat, ist dort auch wieder Langeweile angesagt.
In vielen älteren Singleplayerspielen gab es dieses System bereits, nur sind die heutigen Spieler ungeduldiger und wollen alles wesentlich schneller erreichen, gerade im Falle von WoW also die Höchststufe.
Daher wird es niemals umsetzbar sein bzw. würde sich nicht lohnen und die Leute eher noch mehr zur Weißglut bringen, weil sie noch länger sich mit NPCs auseinander setzen müssen. Klingt traurig, ist aber leider so.
 

callahan123

Rare-Mob
Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
445
Reaktionspunkte
34
Kommentare
101
Buffs erhalten
93

Ich denke, dass Blizzard immer wieder versucht hat, die Quests interessanter zu gestalten, gerade mit Cata auch in den alten Gebieten.
Ich bin kein Entwickler, kann mir aber vorstellen, dass es ein Grundgerüst gibt, welches jetzt über ein gewisses Maß nicht mehr ausgebaut werden kann. Soll heißen, dass die Engine ggf. für solche Dinge einfach nicht gemacht oder optimiert ist. Kann mich aber auch irren.
Immerhin gibt es Phasing, was ja ein bisschen deine Taten in der Welt sichtbar machen soll.

Ich muss gestehen, dass ich nicht alles mögliche in WoW brauche. Will ich gute Rätsel-Quests und eine bedrohliche Atmosphäre, dann spiele ich TSW. Will ich Raumkämpfe bestreiten, dann eben SW:ToR. Will ich größtmögliche Freiheiten und eine Story, die auf mich reagiert, dann spiele ich einen Singeplayer.
Hat den Vorteil, dass WENN man mal wieder in Azeroth vorbei schaut, vieles auch wieder Spaß macht, so von wegen Altbewährtes.

Warum levelst du Klassen hoch, die du nicht magst?
 

Virikas

Welt-Boss
Mitglied seit
21.07.2008
Beiträge
2.689
Reaktionspunkte
144
Kommentare
32
Buffs erhalten
18
Ist eine echt coole Idee, muss man sagen. Nur gibt es dort ein großes Problem: Kaum jemand liest überhaupt die Questtexte durch, wer also möchte sich mit einem NPC unterhalten?

Ist das nicht sogar ein Henne <-> Ei Problem?
Es ließt (kaum) (k)einer die Questtexte weils vollkommen egal ist, was drin steht und nur die eigentliche Aufgabe bzw. Belohnung interessiert.
Es gibt keine Optionen, weil die Texte eh keiner liest.

So oder so, was denke ich -grad wenn der letzte Raid des Addons mal wieder 12+ Monate läuft- viel helfen würde, wenn ein Mentoring System Anreize schaffen würde, dass High Level Chars was mit kleineren zusammen machen. Die Lösungen wie das "runterskalieren" der Chars funktionieren könnte sind in Feuerprobe und CM ja schon ansatzweise vorhanden.

Das finde ich in Wildstar (ja ich weiß ist nur das aktuellste Beispiel und das gabs schon 100mal vorher) gut gelöst. Du bekommst generell fürs Gruppenspiel "Ruhm" als spezielle Währung, die du wiederum z.B. für kosmetische Items, Housing Gedöns oder Mounts ausgeben kannst. Wenn du einen kleineren Spieler per Mentoring begleitest bekommst du sogar noch mehr Ruhm. Der Anreiz ist hier ganz klar vorhanden.
 
TE
TE
I dream online

I dream online

Rare-Mob
Mitglied seit
06.07.2008
Beiträge
131
Reaktionspunkte
1
Kommentare
71
Buffs erhalten
60
Warum levelst du Klassen hoch, die du nicht magst?

weil ich
a) immer drauf hoffe daß die *einstgeliebte Klasse* mir mit nem neuen Addon wieder Freude macht
und ich
b) nicht eben von *RL-Gold* gesegnet bin um jedem nen boost zu gönnen und
c) als 'Multiboxer' gerne ein passendes Team zusammenstelle bzw. muss damit es funzt, aber nicht auf jedem
account 'genug Auswahl' habe.
d) ich eigentlich gerne queste aber es nach paarmal dasselbe einfach nur anödet.

Ah... und offtopic: Meine Probs mit dem Multiboxing sind nun weitgehend gelöst, habe ISboxer doch abonniert,
nach anfänglichen Schwierigkeiten es passend einzustellen hab ichs nun endlich raus UND (!!) spiele als
Klicker jetzt mit Makros und das viel lieber als die Klickerei! Danke denen die mich in dem Thread 'damals'
dazu anstupsten! *wink*
 

callahan123

Rare-Mob
Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
445
Reaktionspunkte
34
Kommentare
101
Buffs erhalten
93
Ah ok, für Multiboxer ist das natürlich nochmal etwas anderes.
Bist du da "zu fünft" unterwegs?
Hört man ja oft von, ist mir im Spiel aber noch nie aufgefallen.
Aber bedeutet das nicht, dass du entsprechend viele Abos gleichzeitig zahlen musst? Ist ja auch nicht gerade günstig.

Insgesamt ist die Community in meinen Augen das größte Problem.
Ein großer Teil der Comm will schnell den Levelcontent hinter sich lassen. Du ja eigentlich auch.
Viele interessieren sich lediglich für Raids oder PvP.
Und wie hier schon geschrieben, einmal eine tolle Quest absolviert und schon wird die wieder 08/15.
Der Aufwand, den man also in solche Dinge steckt, wird demnach vielleicht gar nicht so wahrgenommen und das was deswegen hinten rüber fällt stark vermisst.
Wir hatten ein Addon, welches so ähnlich lief - Cataclysm.
Oder ein anderes Spiel, nennt sich SW:ToR.
 

zampata

Rare-Mob
Mitglied seit
16.02.2012
Beiträge
257
Reaktionspunkte
21
Kommentare
2.065
Buffs erhalten
1.372
So oder so, was denke ich -grad wenn der letzte Raid des Addons mal wieder 12+ Monate läuft- viel helfen würde, wenn ein Mentoring System Anreize schaffen würde, dass High Level Chars was mit kleineren zusammen machen. Die Lösungen wie das "runterskalieren" der Chars funktionieren könnte sind in Feuerprobe und CM ja schon ansatzweise vorhanden.
Wieso soll das eine Lösung sein? Im CM und in den Feuerproben funktioniert diese Lösung, da beide eine Herausforderung darstellen sollen sich weiter verbessern zu können.
Beim Questen ist eine solche Herausforderung sicherlich falsch, sonst hätten auch früher alle versucht eine 3 Personen Gruppenquest solo zu meistern.
Ein solches "Mentoring" System würde keine Anzreize schaffen, denn es stellt neue Probleme:
a.) Wieso soll ich überhaupt mit einem High Level Char einem kleineren helfen? Der High Level Char hat nichts davon und "dank" des Mentoring Systems geht es nicht mal schneller
Es ist einfach Kontraproduktiv. Dann kann ich auch gleich ein Low Level Char nehmen, der hat wenigstens was davon (er bekommt EP).
Ein Mentoring System würde nur dann etwas bringen wenn auch der High Level Char etwas davon hat. Beispielsweise könnten alte Dungeons so gemacht werden (wenn sie aktuelle Belohnungen droppen würden).

Das finde ich in Wildstar (ja ich weiß ist nur das aktuellste Beispiel und das gabs schon 100mal vorher) gut gelöst. Du bekommst generell fürs Gruppenspiel "Ruhm" als spezielle Währung, die du wiederum z.B. für kosmetische Items, Housing Gedöns oder Mounts ausgeben kannst. Wenn du einen kleineren Spieler per Mentoring begleitest bekommst du sogar noch mehr Ruhm. Der Anreiz ist hier ganz klar vorhanden.
das wiederum kann ich mir gut als Lösung vorstellen; so hat jeder etwas davon. Wirst du in Wildstar herunter skaliert?


a) immer drauf hoffe daß die *einstgeliebte Klasse* mir mit nem neuen Addon wieder Freude macht
und ich
Das kenne ich ^^ Leider ändert Blizzard gern etwas an Klassen so dass diese später eine 180 Grad Drehung machen. Jetzt macht Klasse X am meisten Spaß, im nächsten Addon ist es wieder ganz anders.
Etwas in "Reserve" zu haben ist da ganz nützlich. Mir hat die Eule pre Cata auch mehr Spaß gemacht als Seit Cata; mir gefällt das System einfach nicht.


Insgesamt ist die Community in meinen Augen das größte Problem.
Ein großer Teil der Comm will schnell den Levelcontent hinter sich lassen. Du ja eigentlich auch.
Viele interessieren sich lediglich für Raids oder PvP.

Geht mir auch so. Ich interessiere mich nur dafür. Ich hätte aber auch nichts gegen optionale Max Level Klassen Quests.
Level ist einfach mega Langweilig weil während des Levels hat man die wenigsten Möglichkeiten. Auf Max Level kann ich mir mit weiteren Quest Zeit lassen, ich kann selbst entscheiden
ob ich nun einen Raid, ein BG, ein Dungeon oder eine Quest mache. Und ich kann herum fliegen und die Welt erkunden.

Wärhend des Levels, ist es einfach anders. Da hat man eher das Gefühl Queste Questen Questen bis zur Vergasung..
Die Dungeons waren eine gute Abwechslung, leider waren sie zu ineffektiv und die Freunde waren meist so weit dass sie keine EP mehr bekamen.
Das ist halt das Problem beim Leveln. Das Ziel ist so klar vor Augen : Max Level. Jeder Mob bringt einem näher.
Auf Max Level hat man natürlich auch ein Ziel: besseres Equip aber das Equip droppt nicht zu 100%. Und dank WochenID ist es egal ob man heute, morgen oder am Sonntag in den LFR / Raid / Flex geht.


Insgesamt ist die Community in meinen Augen das größte Problem.

ahja, die Community ist das Problem weil die meisten andere Ziele haben als du?


Und wie hier schon geschrieben, einmal eine tolle Quest absolviert und schon wird die wieder 08/15.
Der Aufwand, den man also in solche Dinge steckt, wird demnach vielleicht gar nicht so wahrgenommen und das was deswegen hinten rüber fällt stark vermisst.
Wir hatten ein Addon, welches so ähnlich lief - Cataclysm.
Oder ein anderes Spiel, nennt sich SW:ToR.

Stimmt. Aber die Comm fordert auch wieder längere Questreihen für Max Level Chars sowieo Klassenquest.
Cata war vergebene Mühen, da die Überarbeitung des Contents größtenteils auf Low Level Chars bezogen war.
Wieso lernt Blizzard nicht aus den Fehlern und Konzentriert sich auf High Level Chars? Du hättest doch auch was davon wenn man mit Max Level interessante Quest erledigen könnte.
Auf Max Level kehrt auch wieder Ruhe ein, dann gibt es wieder Zeit die Questtexte zu lesen.

Oder Blizzard ändertr ihr System, so dass du auch mit Level 91 Level 100 Content bestreiten könntest. Dann gäb es auch nicht mehr den Level Druck.

Weißt du, ich würde mir gerne Wildstar ansehen. Ja wirklich. Ich würde mich ziemlich für deren Dungeons interessieren.
Leider ist dieser Weg mit vielen (soviel ich weiß 50) Leveln gepflastert und den ersten Dungeon gibts erst ab Level 17.
Ich habs mal in der Open Beta getestet und ich habe einfach überhaupt keine Lust schon wieder irgendein Char zu Questen.
Daher lass ichs. Die Motivation die Dungeons auszuprobieren ist nicht hoch genug die Qual der 17/50 Levels zu überwinden.
Also warte ich bis irgendein Kumpel irgendwann aufhört und dann schau ichs mir gemütlich mit einem High Level Char an.



Naja mittlerweile gibt den Charakter Boost. so kann man ,wenn man wirklich als gruppe Twinken will einfach neue Chars erstellen, sie boosten
und dann gemeinsam irgendwo hin fliegen und was zusammen tun. Dank Level 90 hat jeder bereits eine Rolle , einige Flugpunkte und man kann gemeinsam ein Dungeon bestreiten.
Außerdem ist man an einem gemeinsamen Ort bzw kann Hinfliegen. Ein Level 1 Mensch, ein Level 1 Zwerg und ein Level 1 Panda können einfach wenig zusammen tun.
Also müsstest du erst mal ewig einzeln Questen bevor du was zusammen machen kannst. toll... Da ist der char Boost doch die bessere Alternative
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

callahan123

Rare-Mob
Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
445
Reaktionspunkte
34
Kommentare
101
Buffs erhalten
93
@Zampata

Deine Aussage, dass das Max-Level der Schwerpunkt für Blizzard sein sollte, kann ich verstehen.
Aber warum ist das eigentlich so?

Während des Levelns gibt es in meinen Augen Spielanreize also Motivation, die ich auf Max-Level nicht habe.
Ich steige in den Stufen auf.
Ich erlerne neue Fähigkeiten.
Ich schalte Glyphenplätze und Talente frei.
Ich bekomme Ausrüstung über Quests.
Ich habe die Möglichkeit durch fortschreitende Level neue Gebiete erkunden zu dürfen.
Dungeons sind an mein Level angepasst und daher eine Herausforderung und werden auf Max-Stufe mit fortschreitender Itemstufe nicht immer lächerlicher und nur ein Mittel zum Punktesammeln. (kommt natürlich darauf an, wie B die Dungeons designed)
BG-PvP ist ausgeglichener, da man nicht gegen Spieler spielt, die schon 3 Sets weiter sind als man selbst.
Ich kann einige Dinge noch nicht, was Anreiz schafft diese Dinge zu erreichen.

Ich persönlich empfinde es so: sobald ich Max-Level erreicht habe, vergeht die Motivation eine Quest zu machen beinahe völlig.
Für mich geht im Gegensatz zu dir erst auf Max-Level die Hektik los.
Beispiele:
"Oh Gott, Hit-Cap noch nicht erreicht, ich kann nicht raiden."
"In welchem Dungeon gibt es die Pre-Raid BiS Waffe, da muss ich die nu farmen."
"Verdammt, alle verdienen sich mit ihrem Beruf dumm und dämlich, und ich bin noch nicht einmal auf Max, schnell nachziehen."

Leveln ist da viel entspannter.

ABER: ich bin nicht mehr in einer Gilde, die schnell viel erreichen will. Das macht natürlich eine Menge aus, auch die Art, wie man selber spielt. Ich brauche und will keine festen Raidtage mehr. Wenn ich wirklich mal im 10er/25er oder Flex raiden gehen will, dann muss ich halt suchen und Glück haben. Ist meine Entscheidung.


Comm-Problem:
Ein großer Teil der Community fordert, macht sich aber oft keine Gedanken, was diese Forderungen für Nebenwirkungen haben können, wenn sie umgesetzt werden.

Comm: ich zahle viel Geld jeden Monat um das Spiel zu spielen, und kann noch nicht einmal den ganzen Content sehen, weil man da ja kaum noch Privatleben haben kann (Vanilla/BC Raids wie Naxxramas oder Sunwell).
Blizzard: LFR!
Comm: Der LFR macht das Spiel kaputt! Früher war alles besser.

Comm: letztendlich sind die Talentbäume doch nur Augenwischerei. Es gibt für fast jede Klasse immer nur eine oder zwei annehmbare Talentverteilungen, alles andere ist ineffektiv.
Blizzard: viele Talente werden passiv, einige Fähigkeiten werden exklusiv pro Ausrichtung, neue Talente sind spezialisierungsunabhängig, sondern werden je nach Situation gewählt.
Comm: diese ganzen Vereinfachungen kotzen mich an. Wo bleibt die Individualität?

Comm: Quests sind öde, immer das gleiche 08/15 hole/töte/sammle/begleite... Warum nicht mal schöne Questreihen, mit erkennbarem Fortschritt? Die neuen Gebiete sind schon etwas besser, aber was ist mit den alten?
Blizzard: Cataclysm!
Comm: was interessiert mich der alte Content? Außerdem habe ich so schnell gelevelt, dass ich schon in Tiefenheim 85 war.

usw.

Was kann Blizzard dafür, dass Spieler powerleveln und sich vielleicht irgendwann langweilen?
Die Balance zu finden, dass jeder seinen Spaß hat, der PvP-ler, der Powerleveler, der Progressraider, der Angler, der Questliebhaber, der Twinker usw. ist sehr viel schwieriger als eine Klassenbalance im PvP.

Und auch wenn ich Verallgemeinerungen nicht mag: das wird Blizzard niemals schaffen, weil die Comm nicht homogen ist und nie sein wird.
Das ist aber auch gar nicht nötig, solange Blizzard einigermaßen die Mitte findet und den Charakter des Spiels nicht zu sehr verändert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

zampata

Rare-Mob
Mitglied seit
16.02.2012
Beiträge
257
Reaktionspunkte
21
Kommentare
2.065
Buffs erhalten
1.372
Deine Aussage, dass das Max-Level der Schwerpunkt für Blizzard sein sollte, kann ich verstehen.
Aber warum ist das eigentlich so?
Das ist eine verdammt gute Frage. Ich habe mich früher oft das selbe gefragt.
Ich schreibe mal meine Vermutung nieder; ob sie überhaupt stimmt muss jeder für sich entscheiden ;-)


Die Punkte die ich anders sehe:

BG-PvP ist ausgeglichener, da man nicht gegen Spieler spielt, die schon 3 Sets weiter sind als man selbst.
Dungeons sind an mein Level angepasst und daher eine Herausforderung und werden auf Max-Stufe mit fortschreitender Itemstufe nicht immer lächerlicher und nur ein Mittel zum Punktesammeln. (kommt natürlich darauf an, wie B die Dungeons designed)
dafür sind sie mit Pech 3 Stufen weiter und das war zumindest früher deutlich schlimmer. Wobei das Maximum ganz früher ja bis zu 9 Stufen betragen konnte.
Aktuell mit der Basisabhärtung ist es als Einsteiger wieder leichter aber vor nicht all zu langer Zeit hatte man als Max Level PVP Einsteiger keine Chance.
Okay man hat auch mit 4 Stufen niedriger kaum eine Chance.

Die Dungeons. Nun auch das kommt darauf an was der Random Dngeonbrowser ausspuckt. Du kannst in eine Imba Gruppe kommen (alle Dungeon Max Level, oder eine Gruppe mit richtigem Tank / Heal /DD)
oder in eine eher schlechte Gruppe (Retri Heal, Hunterpet Tankm etc.).

Ich habe die Möglichkeit durch fortschreitende Level neue Gebiete erkunden zu dürfen.
auch nur bedingt richtig, da die Gebiete auch zu hoch sein können. Man wird in neue Gebiete geschickt aber es ist kein freies erkunden. Manche Gebiete sind zu hoch für dich, bei anderen
sprechen die NPCs noch nicht mit dir , etc.
Auf Max Level kann ich mir in Ruhe alle Gebiete ansehen, es gibt keine die zu hoch sind. Man kann auch alle Ecken ansehen und muss nicht auf der Straße bleiben.


Die anderen Punkte, nun ja zum Teil stimm ich dir zu ;-) :

Ich steige in den Stufen auf.
Ich erlerne neue Fähigkeiten.
Ich schalte Glyphenplätze und Talente frei.
Ich bekomme Ausrüstung über Quests.
Früher hat mir dies in Single Player Spielen auch am meisten Spaß gemacht. In Baldurs Gate 1-2, Neverwinter Nights 1-2 etc.
Solange man WoW primär allein spielt sind das durchaus Dinge die sehr viel Spaß machen.
Leider wurden Glyphen und Talente zu reinen Spaßfähigkeiten und der Anstieg alle 15 Stufen.. nun ja beim Leveln wars früher spaßiger, damals gab es pro Stufe (ab 10) ein Talentpunkt.


Das Problem beim Leveln tritt aber ein wenn du mit Freunden oder einer halbwegs festen Gruppe spielst.
Jeder hat andere Zeiten; andere Urlaubstage, andere Tage an denen Lust zum Spielen besteht. Wenn man nicht gerade Lust hat 10 Charaktere gleichzeitig zu leveln sind
die Stufen der Charaktere sehr schnell sehr verschieden. Und dann fangen die Probleme an, der eine muss auf einmal schnell 5 Stufen aufhohlen der andere 30 min warten...
Du könntest natürlich sagen dass dann nur gespielt werden darf wenn alle da sind aber das ist auch keine gute Lösung.

Auf max Level gibt es diese Probleme nicht (naja wenn man vom Raiden absieht). Wenn ich heute früher da bin und schon mal einen Dungeon mache kann ich später trotzdem mit meinen Freunden ein Dungeon bestreiten.
Ich hab den Daily Dungeon vielleicht schon absolivert trotzdem ist der Dungeon nicht vollkommen nutzlos und genauso wenig haben meine Freunde weniger zu tun weil ich bereits einen Dungeon gemacht habe.
Wäre ich 5 Level über meinen Freunden sähe das ganz anders aus.
Der Max Level Vorteil ist eben dass jeder spielen kann wann er will ohne dass die Unterschiede zu groß werden. Selbst wenn du heute 24h nonstop spielst bist du morgen nicht soviel weiter
als dass es kein Sinn mehr macht dass ich mit dir spiele. Du machst einfach nicht 200% meines Schadens, wie dies beim Leveln eventuell wäre.
Du kannst spielen wann du willst, ich kann wann ich will und trotzdem können wir jederzeit was zusammen machen.

Der ganze Druck entfällt dadurch. Es gibt einfach kein Stress, kein Balken der einem Nonstop signalisiert wie weit es noch zu max Level ist.



Das ist meine Sichtweise. Wie siehst du das?

Letztendlich willst du jederzeit alles machen können, z. B. fliegen. Genau das schadet in meinen Augen aber der Motivation und auf lange Sicht dem Spielspaß.
Leute sind verschieden. Für mich erhöht das die Motivation. Ich seh das beim Leveln weil während des Levelns ist meine Motivation zu spielen am geringsten.
Während dem Leveln verspüre ich einfach den Druck dieses Level noch, dieses Level noch etc.
Auf Max Level komm ich abends nach der Arbeit on, unterhalte mich mit Freunden und unternehme dann irgendwas zusammen. Dies macht mir Spaß.
Währen dem Level komm ich abends on, jeder meiner Freunde macht schon was anderes, ist auf einer andere Stufe/einem anderen Questfortschritt;
ich muss allein irgendwas machen. Nein irgendwas ist eigentlich falsch, ich muss Leveln. Die Option mal ein Tag nur Erze zu farmen gibts für mich eigentlich nicht
weil dann dauerts noch länger bis ich Spaß hab. Ist wie wenn du ein Zimmer streichst. Eigentlich könntest du jeden Tag auch nur eine Wand streichen, doch dann dauerts so lang.


ABER: ich bin nicht mehr in einer Gilde, die schnell viel erreichen will. Das macht natürlich eine Menge aus, auch die Art, wie man selber spielt.
Ich auch nicht. Ich bin zwar in einer Gilde die vorwärts kommen will aber ob dies mit 10km/h oder 100km/h geht, spielt kaum eine Rolle.
Und ja das macht eine Menge aus ;-)


Ich persönlich empfinde es so: sobald ich Max-Level erreicht habe, vergeht die Motivation eine Quest zu machen beinahe völlig.
Merkwürdig. Wieso eigentlich? Ist die Motivation eine Quest nur wegen der Storry zu erledigen kein Grund? Ach ja Gold geben sie auch ;-)
Okay naja.. Eigentlich versteh ich dich schon. Die aktuellen Max Level Quest sind nicht schwer und nur stupider Daily Grind. Ich hasse Dailys ebenfalls ;-)
Es fehlen einfach gute Max Level Quest die interessant sind.


Für mich geht im Gegensatz zu dir erst auf Max-Level die Hektik los.
Beispiele:
"Oh Gott, Hit-Cap noch nicht erreicht, ich kann nicht raiden."
"In welchem Dungeon gibt es die Pre-Raid BiS Waffe, da muss ich die nu farmen."
"Verdammt, alle verdienen sich mit ihrem Beruf dumm und dämlich, und ich bin noch nicht einmal auf Max, schnell nachziehen."
Nochmal Strange. Das mit dem Hit-Cap naja. Das entfällt bei mir schnell. Dafür gibts AskMrRboot, muss ich mir keine Gedanken machen, wird schon stimmen ;-)
Der Gedanke mit den BIS Waffen, den verstehe ich nicht. Du sagst doch selbst dass du KEIN Progress Raider bist wieso interessiert dich dann Bis?.
Ich hab eh nie die Leute verstanden die im Raid Item X nicht haben wollen, da es nicht Kriegsgeschmiedet ist und daher nicht BIS obwohl es besser ist (nein kein DPS System).
Ich muss nicht erster in Recount sein; auch wenn ich zugebe dass es mehr Spaß macht wenn man erster ist ^^



tl;tr:
Vorteil für mich auf Max Level. Ich komm abends on, kann frei Entscheiden was ich mit meinen Freunden unternehmen will. Kein Stufenunterschied, kein unterschiedlicher Queststand
und keine Zeitvorgaben (wenn man nur als Gruppe unterwegs sein will) hindert mich daran Spaß zuhaben. Ich kann heute mit Grp A unterwegs sein und morgen mit B.
 

Virikas

Welt-Boss
Mitglied seit
21.07.2008
Beiträge
2.689
Reaktionspunkte
144
Kommentare
32
Buffs erhalten
18
Wieso soll das eine Lösung sein? Im CM und in den Feuerproben funktioniert diese Lösung, da beide eine Herausforderung darstellen sollen sich weiter verbessern zu können.

Es ging nicht darum eine Herausforderung zu schaffen, sondern darum, dass das System einen Char herunterzuskalieren bereits exisitiert.

Ein solches "Mentoring" System würde keine Anzreize schaffen, denn es stellt neue Probleme:
a.) Wieso soll ich überhaupt mit einem High Level Char einem kleineren helfen? Der High Level Char hat nichts davon und "dank" des Mentoring Systems geht es nicht mal schneller

Zum einen gibt es tatsächlich Leute im Spiel die lieber was mit anderen gemeinsam machen, als allein vor sich hinzuwursteln.
Zum anderen gehts natürlich schneller. 10 Mobs vom Typ x umhauen, geht mit 2 Leuten minimum doppelt so schnell wie mit einem.

Es ist einfach Kontraproduktiv. Dann kann ich auch gleich ein Low Level Char nehmen, der hat wenigstens was davon (er bekommt EP).
Der Low Level Char muss dann aber zufällig im selben Questgebiet sein und damit auch auf ca. demselben Level. Mit einem x-beliebigen höherleveligen Char auf ein x-belibieges niedrigeres Level zu springen ist viel einfacher und auch wahrscheinlicher, als das man zufällig einen passenden Low Level Char hat.

Ein Mentoring System würde nur dann etwas bringen wenn auch der High Level Char etwas davon hat.
Eine mögliche Lösung habe ich ja bereits beschrieben.

Wirst du in Wildstar herunter skaliert?
Ja, genau darum gehts ja beim "Mentoring" System.


Das kenne ich ^^ Leider ändert Blizzard gern etwas an Klassen so dass diese später eine 180 Grad Drehung machen. Jetzt macht Klasse X am meisten Spaß, im nächsten Addon ist es wieder ganz anders.

Hmm vielleicht bin ich da ein Sonderling, aber ich identifiziere mich mit dem Char den ich spiele gewissermassen.
Ich hänge seit Vanilla WoW fest am Priester. Mit allen Höhen und Tiefen. Einzig zwischen Heal und DD (oder Manabatterie..) bin ich hin und hergewechselt, je nachdem wie es mir am meisten Spaß gemacht hat und/oder am raiddienlichsten war.

Auf Max Level kann ich mir mit weiteren Quest Zeit lassen, ich kann selbst entscheiden
ob ich nun einen Raid, ein BG, ein Dungeon oder eine Quest mache. Und ich kann herum fliegen und die Welt erkunden.

All das kannst du beim Leveln auch machen. Jedenfalls solange dein oberstes Ziel nicht "ASAP maxlevel" ist.

Wärhend des Levels, ist es einfach anders. Da hat man eher das Gefühl Queste Questen Questen bis zur Vergasung..
Berufe nebenbei mitskillen, Archäologie ist auch immer eine nette Abwechslung, Erkundungen, BGs, Dungeons (aufgrund des "schwierigkeitsgrades" vielleicht auch mal nur mit Tank+Heal oder 2*DD oder oder)

Die Levelphase ist letztlich zu weiten Teilen auch was du draus machst. Das man das beim xten Char nicht mehr in unendliche Tiefen macht ist klar.
Mein nunmehr dritter Krieger hat ganz Nordend nur durch Inis gelevelt. 1 random Dungeon pro Tag. Dauert, aber wird auch nicht sooo schnell langweilig.

Die Dungeons waren eine gute Abwechslung, leider waren sie zu ineffektiv und die Freunde waren meist so weit dass sie keine EP mehr bekamen.
Was mit einem durchdachten Mentoring System ja kein Problem mehr wäre.

Das ist halt das Problem beim Leveln. Das Ziel ist so klar vor Augen : Max Level. Jeder Mob bringt einem näher.

Das ist IMHO der Irrglaube. Der Weg kann hier genauso das Ziel sein
Für mich gehts mehr darum mit anderen zusammen zu spielen, als möglichst schnell Maxlevel zu werden.
Jedenfalls nachdem mein Mainchar soweit durch ist.

Wieso lernt Blizzard nicht aus den Fehlern und Konzentriert sich auf High Level Chars?

Weil es durchaus noch neue Spieler gibt, die nicht den xten Twink hochziehen.
Die Statistik besagte (wenn ich mich recht entsinne), dass 90% der neuen Spieler nicht über Level 10 hinaus kommen. Von den verbliebenen schaffen es wiederum zu etwa jeder zehnte bis Maxlevel. Wenn du die Levelphase jetzt noch mehr ignorierst, hast du irgendwann gar keinen Nachwuchs mehr.
Das bestätigst du im nächsten Absatz ja sogar selbst:

Die Motivation die Dungeons auszuprobieren ist nicht hoch genug die Qual der 17/50 Levels zu überwinden.

Und das obwohl das Leveln in Wildstar zwar weiterhin dem Standard 0815 "Kille X, Loote Y, besorg Z" Kram folgt, aber durch die Herausforderungen immer wieder etwas Abwechslung reinbringt, dir über die Pfadmissionen -je nach Pfad- sehr detailierte Hintergrundgeschichte erzählt (Scientist) oder dich mit Sprungspielchen und Knobeleien ablenkt (Explorer). Außerdem ist an sooo vielen Ecken versteckter Humor einfach königlich Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Außerdem ist man an einem gemeinsamen Ort bzw kann Hinfliegen. Ein Level 1 Mensch, ein Level 1 Zwerg und ein Level 1 Panda können einfach wenig zusammen tun. Also müsstest du erst mal ewig einzeln Questen bevor du was zusammen machen kannst. toll... Da ist der char Boost doch die bessere Alternative

Vom Panda abgesehen, der nunmal aufgrund der Hintergrundgeschichte erstmal Fraktionslos ist: Was hindert dich daran mit dem Level 1 Zwerg nach Northshire zu gehen oder mit dem Level 1 Mensch ins Zwergenstartgebiet? Oder sich in der Mitte zu treffen? Grad Mensch <-> Zwerg ist wegen der Tiefenbahn ja relativ unkompliziert.
 

zampata

Rare-Mob
Mitglied seit
16.02.2012
Beiträge
257
Reaktionspunkte
21
Kommentare
2.065
Buffs erhalten
1.372
Die Statistik besagte (wenn ich mich recht entsinne), dass 90% der neuen Spieler nicht über Level 10 hinaus kommen. Von den verbliebenen schaffen es wiederum zu etwa jeder zehnte bis Maxlevel. Wenn du die Levelphase jetzt noch mehr ignorierst, hast du irgendwann gar keinen Nachwuchs mehr.
Die Statistik würde ich gerne mal sehen. Ich meine ich kenne viele Max Level Spieler die mal einen Twink anfangen und dann eben schnell wieder löschen,
da Leveln ihnen einfach keinen Spaß macht. Insofern würde mich eine Statistik interessieren wie viele Level 10 Spieler es gibt die kein 90er haben.
Und wie vieler dieser Level 10 Spieler nicht von einer Bot / Hack Entwicklungsfirma erstellt wurden.


Und das obwohl das Leveln in Wildstar zwar weiterhin dem Standard 0815 "Kille X, Loote Y, besorg Z" Kram folgt, aber durch die Herausforderungen immer wieder etwas Abwechslung reinbringt, dir über die Pfadmissionen -je nach Pfad- sehr detailierte Hintergrundgeschichte erzählt (Scientist) oder dich mit Sprungspielchen und Knobeleien ablenkt (Explorer). Außerdem ist an sooo vielen Ecken versteckter Humor einfach königlich Aber das ist natürlich Geschmackssache.
Ich kann halt nur sagen dass ich es ... mega langweilig empfunden habe. SWTor hatte mir "länger" Spaß gemacht, dort hab ich es immerhin auf Level 11 geschafft bis ich bei Corusant die Lust verlor.
Hätte Wildstar mir ein Levelboost angeboten, ich hätte es genommen. Ich fand die Frage bei GuildWars 1 genial ob man PVE oder PVP spielen wollte. Wenn man PVP wählte war man gleich level 20.
Ich finde es schade dass es diese Option nicht auch in anderen Spielen gibt.

Vom Panda abgesehen, der nunmal aufgrund der Hintergrundgeschichte erstmal Fraktionslos ist: Was hindert dich daran mit dem Level 1 Zwerg nach Northshire zu gehen oder mit dem Level 1 Mensch ins Zwergenstartgebiet? Oder sich in der Mitte zu treffen? Grad Mensch <-> Zwerg ist wegen der Tiefenbahn ja relativ unkompliziert.
Ist halt erst mal ein Aufwand. Man braucht erst einen mit Reiserakete / Portalen um sich irgendwo zu treffen. Dann nimm halt ein Dranei, ein Zwerg und ein Nachtelf wenn dir Mensch und Zwerg zu "leicht" ist.
Klar ist es möglich aber es dauert halt. Und wenn du als LVL 1 Mensch nach SW läufst bist du allein durchs Entdecken schon Level 2^^
 

Girderia

Rare-Mob
Mitglied seit
04.12.2007
Beiträge
179
Reaktionspunkte
23
Kommentare
381
Buffs erhalten
256
meine sticheleien verkneif ich mir mal (bezüglich kein geld für boost vs. multiboxing)

ansonsten als tip: versuchs mal mit teso, genau dieses prinzip gibt es da, und einiges andere was abwechslung ins spiel bringt, und somit das spielen spaßiger macht.
 

Virikas

Welt-Boss
Mitglied seit
21.07.2008
Beiträge
2.689
Reaktionspunkte
144
Kommentare
32
Buffs erhalten
18
Die Statistik würde ich gerne mal sehen.

War entweder einer von diesen watercooler Geschichten oder nen Bluepost. Ich meine das war vor Cata release.

Ich kann halt nur sagen dass ich es ... mega langweilig empfunden habe. SWTor hatte mir "länger" Spaß gemacht, dort hab ich es immerhin auf Level 11 geschafft bis ich bei Corusant die Lust verlor.

So unterscheiden sich die Meinungen. Ich fand SW:Tor nach den ersten paar Quests extrem nervig, weil dieses "wir vertonen alles" für eine 0815 "töte xyz" Quest einfach vollkommen überzogen ist. Kernmissionen oder wirklich storyrelevante Quests: Gerne ; alles und jeden und am besten noch NPCs oder Critter vertonen? Neee danke.

Ist halt erst mal ein Aufwand. Man braucht erst einen mit Reiserakete / Portalen um sich irgendwo zu treffen. Dann nimm halt ein Dranei, ein Zwerg und ein Nachtelf wenn dir Mensch und Zwerg zu "leicht" ist.
Klar ist es möglich aber es dauert halt. Und wenn du als LVL 1 Mensch nach SW läufst bist du allein durchs Entdecken schon Level 2^^

Braucht man nicht. Zwerg --> IF --> Tiefenbahn --> SW
Draenei, Zwerg, Nachtelf?
Draenei --> Exodar --> Portal Teldrassil
Zwerg ist tatsächlich ein wenig umständlich.. If --> Tiefenbahn --> SW --> Schiff --> Dunkelküste --> Schiff Teldrassil
N11 läuft eben rüber
Geht alles, wenn man wirklich zusammenspielen will. Selbst oft genug gemacht
 

Rabaz

Welt-Boss
Mitglied seit
21.03.2009
Beiträge
1.121
Reaktionspunkte
119
Kommentare
120
Buffs erhalten
46
.... -vor allem von mir 'ungeliebte' Klassen- hochspielen ödet mich derart an, immer die gleichen quests
runterrattern - ....

Wo ich keinen Bock drauf habe das mache ich einfach nicht - Problem gelöst.

Ich hätte auch gar keine Lust mit jedem Questheini der irgendwo rumsteht ertsmal einen Dialog zu führen in der Hoffnung ihm einen anderen Wurm aus der Nase zu ziehen als beim letzten mal. Und wie sollen diese Alternativen aussehen, abgesehen davon dass es wohl kaum umzusetzen ist ? Anstatt 100 Meter nach links zu rennen um 10 Waldschweine zu töten renne ich dann 100 Meter nach rechts um 10 Krokodile zu töten, was für ein Abenteuer.

Wenn man vom Spiel gefrustet ist gibt es nur eine Medizin die wirklich hilft: einfach mal aufhören.
 

zampata

Rare-Mob
Mitglied seit
16.02.2012
Beiträge
257
Reaktionspunkte
21
Kommentare
2.065
Buffs erhalten
1.372
Nur weil man kein Bock aufs Questen hat muss man noch lange nicht vom kompletten Spiel gefrustet sein.
Gerade WoW hat ziemlich viel auf Max Level zu bieten und es gibt viele, die ausschließlich am Max Level Content bzw. Endgame Content gefallen finden.

Wenn man aber generell gefrustet ist oder wem generelle Änderungen massiv missfallen für den ist das mit dem Aufhören ein ziemlich guter Tipp ;-)
 

Cyrus_the_Virus

Welt-Boss
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
2.852
Reaktionspunkte
53
Kommentare
298
Buffs erhalten
125
Wenn man vom Spiel gefrustet ist gibt es nur eine Medizin die wirklich hilft: einfach mal aufhören.

Diese Angelegenheit verstehen viele aber nicht und steigen da nicht hinter. Deswegen erst einmal irgendwo Frust ablassen, am besten in einem Forum.
 
B

Benderio

Guest
Hallo ihr gamers,
auch mir ists im game irgendwie langweilig und ich frage mich wie immer - warum....

Twinks -vor allem von mir 'ungeliebte' Klassen- hochspielen ödet mich derart an, immer die gleichen quests
runterrattern - bääh; ständig diese angedröhnten Pandaren die etwas brauchen nur weil sie zu voll sind
und lieber im Delirium verweilen anstatt ihren eigenen A.... zu bewegen.

Wenn ich DAS lese werd ich etwas stutzig. Warum ziehst du ne Klasse hoch, die du nicht magst? Wenn man schon so weit ist, nur weil man Ingame sonst nix zu tun hat, sollte man dringend ne Pause einlegen. (Mache ich übrigens auch, nachdem ich nu 4 Klassen die mir Spaß machen auf über GS 500 WoD Ready equipt habe, also wärst du damit nicht alleine)
 
TE
TE
I dream online

I dream online

Rare-Mob
Mitglied seit
06.07.2008
Beiträge
131
Reaktionspunkte
1
Kommentare
71
Buffs erhalten
60
Dachte ich melde mich mal wieder
Mich freut es daß ihr euch doch auch Gedanken über meine Idee macht und sie auch teilweise gut findet.

Für die gamer, die jede quest ohne Texte lesen annehmen weil sie kein umständliches Gespräch mit dem Npc mögen,
könnte es ja nen tab geben - 'automatisch zufällige Variante anehmen' (würd ich auch testen, das ist sicher ).

Ich stell mir irre gute Varianten vor mit verschiedenem Ausgang, der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt:D.
Müßte ja nicht bei jeder Quest so sein, das wäre echt zuviel Arbeit für die Programmierer...
Mir würde so ne Abwechslung einfach sehr viel Spaß machen, und zu meiner Freude einigen von Euch auch!

Gruß, bin wieder online weiterträumen *wink*
 

Virikas

Welt-Boss
Mitglied seit
21.07.2008
Beiträge
2.689
Reaktionspunkte
144
Kommentare
32
Buffs erhalten
18
Und wie sollen diese Alternativen aussehen, abgesehen davon dass es wohl kaum umzusetzen ist ? Anstatt 100 Meter nach links zu rennen um 10 Waldschweine zu töten renne ich dann 100 Meter nach rechts um 10 Krokodile zu töten, was für ein Abenteuer.

Naja die Überlegung ist ja dann erstmal "warum soll ich 10 Waldschweine / Krokos töten?".
Im Falle der Schweine: Weil die Dörfler Hunger haben.
Im Falle der Krokos: Weil die die Schweine fressen.
Die Option wäre nun also entweder direkt die Schweine vorbeibringen oder eben die Krokos töten, damit die Dörfler sich selbst was zu futtern holen können.
Eine dritte Option wäre, dass man denen zeigt, wie man Angelt und so eine dritte Alternative aufzeigt.
Je nachdem wie man sich entscheidet (direkt, indirekt, alternative Lösung) entwickelt sich das Dorf dann anders und hat, wenn man später wieder vorbei kommt andere Quests für einen. Alternativ könnte das ganze auch für den eigenen Charakter jeweils etwas andere Entwicklungsoptionen geben.

Das ist aber ein Riesenaufwand. Generell fände ich nicht lineare Quests aber sehr spannend. Nur vermutlich nicht mehr für WoW
 
Oben Unten