Wie für dich gemacht.

Mitglied seit
27.02.2012
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Heute mein erstes Großes Bronzenes Messer verkauft. Das sind 1 Großes Bronzenes Messer (100g Profit), 4 Frosttigerklingen (250g Profit pro Stück), 2 Gewaltige Thoriumstreitäxte (400g Profit pro Stück) und 1 Teufelseisengroßschwert (175g profit) in 2 Wochen. Für sich allein nicht so beeindruckend aber es zeigt eine Möglichkeit. Diese Gegenstände haben einiges gemeinsam. Sie werden hergestellt, Schmiedekunst in diesem Fall, sind einfach zu erlernen, vom Berufslehrer oder von Händlerrezepten, mit relative wenigen, verbreiteten Materialien und sie haben alle einen ziemlich einzigartigen Look was sie zu guten Gegenständen für Transmogrifikation macht.

Transmogrifikationsgegenstände handeln ist ein Luxusgüter Markt. Frei von der Frage nach dem „Nutzen“, geht es nicht um das „Brauchen“ sondern nur um das „Haben Wollen“. Individualisierung ist der Schlüssel.

Was ist ein Spieler bereit zu zahlen um diesen oder jenen Look für einen Charakter zu bekommen und auf dem blühenden „Mogging“ Markt sind viele Verkäufer entschlossen herauszufinden wieviel das wirklich ist. Transmogrifikation gibt niedrig stufigen Gegenständen neuen Wert, nicht nur Drops, auch hergestellten. Natürlich ist jetzt nicht jeder Gegenstand auf der Berufsliste ein Vermögen wert aber alles mit einem einzigartigen Look hat Potential.

Welcher Preis ? Nun ich würde sagen, nicht zu niedrig. Ich werde vielleicht nicht jeden Tag einen Gegenstand verkaufen. Viele Einstellgebüren (für 48 Stunden), den Auktionshaus Anteil am Verkauf und das Risiko gar nicht zu verkaufen, bedenkend, sollte jeder Verkauf was bringen. Ein hoher Preis kann auch ein gutes Signal für Kunden sein sich einen Gegenstand anschauen. Auf der anderen Seite auch nicht zu hoch. Anders als Drops sind die meisten verkauften hergestellten Gegenstände einfach zu ersetzen, der nächste Verkauf wartet. Der Preis und die Verfügbarkeit der Materialien ist auch wichtig. Ich versuche zum Beispiel immer noch die Materialien für Nachtlauerer zusammen zu kaufen. Wie verbreitet die Rezepte sind, kann auch wichtig sein. Die meisten Handwerker werden die Rezepte vom Berufslehrer und Händlern kennen aber nicht jeder mag Fraktionsrezepte haben (Aldor/Seher) und die Rezepte für einige Gegenstände sind gar nicht mehr verfügbar (Verschnörkeltes Mithril Set irgendwer ?). Glücklich wer sie kann. Seltenheit ist wichtig. Besser nicht mehr als ein von jedem Gegenstand im Auktionshaus zur selben Zeit listen. Nichts schreit lauter „überteuert“ als 5 mal den selben Gegenstand auf einer Auktionshaus Seite zu sehn.

Also las ein bisschen Mode machen. Es kann bestimmt auch mit einigen Rüstungsteilen funktionieren aber ich meine Waffen haben das beste Potential. Jeder Charakter hat zumindest eine und sie sind nicht von den Geschlechts/Volk Veränderungen betroffen, von der Skalierung der Größe abgesehen. Gegenstände mit billigen Materialien sind wahrscheinlich der beste Start aber, wie ich schon sagte, alles mit einem einzigartigen Look hat Potential. „Einzigartig“ ist das Schlüsselwort, nicht „schön“. Man sollte sich nicht durch seinen eigenen Geschmack beschränken. Um Kandidaten zu finden ist Mogit ein guter Start, die Galerie einfach nach hergestellten Gegenständen filtern. Oder ein Blick auf die Vorschau, die Berufsliste runter. Versuch die Rezepte zu finden die noch fehlen. Ackis Recipe List könnte hier hilfreich sein.
 
Oben Unten