WoW verursacht Migräne?

tuli12

Quest-Mob
Mitglied seit
02.03.2014
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
Moin, ich hab ein Thema das wahrscheinlich ehr off Topic ist und hier wahrscheinlich auch nicht unbedingt beantwortet werden kann.

Ich bin 20 Jahre alt und leide seit fast 8 Jahren unter starker Migräne. Kommt fast 1x im Monat und mir ist vor einem halben Jahr mal etwas aufgefallen.

In der Zeit wo ich WoW über längeren Zeitraum spiele taucht meine Migräne öfter auf. Darum hab ich im Mai erstmal aufgehört mit dem spielen. Naja mein Verdacht hat sich bestätigt. Seit dem hatte ich keine Migräne mehr...

Ist natürlich erstmal gut, aber schon blöd das ich jetzt kein WoW mehr spielen kann, bzw. dann Angst haben muss Migräne zu bekommen.

Ich würde natürlich sehr gerne wieder zocken, erst recht dann mit dem Addon ( alles schon längst bezahlt). Wäre sonst auch rausgeschmissenes Geld. 

 

War schon beim Neurologen, aber ehr generell wegen Migräne. Hab aber auch das mit dem PC spielen angesprochen, was der Neurologe nicht so wahr nehmen wollte bzw. nur meinte " Ja sowas kann Migräne schon beschleunigen".

 

 

Ich wollt jetzt nur mal fragen ob einer von euch ähnliche Erfahrungen machen musste wie ich. Und wenn ja, gibt es einen Weg die Migräne zu unterdrücken beim Zocken? Bzw. hat da jemand paar Tipps?

 

Und sorry für dieses Off topic.

 

 

MfG.
 

Snoggo

Quest-Mob
Mitglied seit
18.09.2008
Beiträge
87
Reaktionspunkte
4
Kommentare
2.047
Buffs erhalten
1.532
Der Neurologe hatte da durchaus recht. Migräne ist nichts was durch externe Faktoren herbeigeführt wird. Migräne hat man als Veranlagung, und diese kann (muss aber nicht) durch andere Aktivtäten "aktiviert" werden.

Migräne lässt sich nicht unterdrücken, man muss es ausbaden und nicht alle Mittelchen zur Linderung funktionieren bei jedem.

Was manchen hilft die nur "leichte" Migräne haben ist den Fokus beim Spielen regelmäßig vom Monitor auf andere Dinge zu lenken.


 
 

Azerak

Dungeon-Boss
Mitglied seit
09.07.2007
Beiträge
553
Reaktionspunkte
14
Kommentare
781
Buffs erhalten
694
Schonmal zum Augenarzt gegangen?
Man kann gefühlt perfekt gucken - dennoch hast man vlt ne geringe Abweichung die bei manchen Beschäftigungen sich bemerkbar macht.

Damals hatte ich nach gut 45min lesen auch jedesmal unerträgliche Kopfschmerzen und die hielten dann an.
Ich sehe wunderbar. Auch aus großer Entfernung kann ich Dinge noch sehen/lesen wo die meisten nur noch Brei sehen.
Und dennoch - der Arzt entdeckte ne Abweichung. Tjoah, habe mir ne Brille machen lassen und schon gings.
Nun kann ich ganz entspannt lesen solange ich will - im Alltag brauche ich diese nicht nur wenn ich vor habe viel und lange zu lesen. 

Wäre nen Versuch wert! Aber vlt bist du ja eh Brillenträger? ;-)
 
TE
TE
T

tuli12

Quest-Mob
Mitglied seit
02.03.2014
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
Erstmal danke für eure Antworten ! 

 

Leider hab ich bereits eine Brille und bin kurzsichtig. Daran wird es also nicht liegen. 

 

 

@Snoggo also denkst du das man da nichts gegen machen kann? Hmm würde dein Tipp mit dem "Fokus auf andere Dinge legen " gern mal ausprobieren . Hab nur ziemlich heftige Angst mit dem Zocken die Migräne wieder vorzurufen  
 

Carcharoth

Raid-Boss
Mitglied seit
17.08.2006
Beiträge
5.462
Reaktionspunkte
142
Kommentare
219
Buffs erhalten
26
Ist das nur bei WoW oder auch bei anderen Games? Wär interessant zu wissen obs da Unterschiede gibt.

 

Schonmal überlegt, dass das eventuell ein Nocebo-Effekt sein kann, weil du unterbewusst mehr auf Migräneattacken achtest bzw. dich davor "fürchtest"?
 
TE
TE
T

tuli12

Quest-Mob
Mitglied seit
02.03.2014
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
Also mir ist sowas vor allem immer nach der Migräne aufgefallen, wenn ich noch nachwirkend kleine Kopfschmerzen habe. ( also knapp 5h nach der Migräne Attacke oder auch 1-2 Tage später noch ). Wenn ich WoW spiele, bekomme ich ziemliche Probleme mit den Augen. 

Schwer zu erklären, aber ich habe dann immer das Gefühl, dass meine Augen nicht so ganz hinter her kommen. 

Wenn ich zB. Fifa spiele, dann fällt mir das selbe auf , allerdings lang nicht so intensiv wie bei WoW. 

Erkläre ich mir villt. so, dass bei WoW viel mehr verschiedene Farben auch dauerhaft wechseln. Viele Charaktere und Effekte etc. 

 

Ansonsten kann es schlecht vergleichen, da ich sonst eigentlich nicht wirklich was gezockt habe in dieser Zeit.

 

 

Zu dem Effekt den du beschrieben hast: Ich denke das ist ehr unwahrscheinlich. Als ich überlegt habe, ob es vom zocken kommt da habe ich ja danach gar nicht mehr gespielt. 

Und zuvor bin ich ja nicht davon ausgegangen, dass es vom spielen kommt. 
 

hexxhexx

Rare-Mob
Mitglied seit
02.07.2009
Beiträge
170
Reaktionspunkte
13
Kommentare
29
Buffs erhalten
28
Ich selber habe glücklicherweise keine Problem mit Migräne, aber meine Frau.

 

Nach ihrer Aussage ist es weniger speziell WoW, sondern das freie Bewegen im 3D, d.h. vorwärts und rückwärts (mit Drehungen) und das seitliche Bewegen.

 

Diese Probleme hatte sich damals auch mit 3D Adventures, z.B. Kings Quest 8, oder in den Anfangszeiten mit Wolfenstein.

 

In Verbindung mit anderen Einflüssen bringt dass das Fass vermutlich zum überlaufen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Loony555

Rare-Mob
Mitglied seit
07.03.2009
Beiträge
381
Reaktionspunkte
20
Kommentare
953
Buffs erhalten
613
Ich bin auch schon seit (inzwischen) Jahrzehnten Migränepatient, neige abseits von Migräneanfällen generell oft zu Kopfschmerzen.

Ich kann zum Glück sagen, dass meine Migräne NICHT von meinem liebsten Hobby stammt. Sie kommt und geht, 1-2 mal im Monat.

Völlig ohne erkennbare Trigger.

 

Nach richtig langen Zocksessions, für die ich allerdings inzwischen kaum noch Zeit habe, hatte ich auch immer Kopfschmerzen, denke aber, dass es einfach an zu wenig Pausen, (vergleichsweise) hohem Stresspegel und zu wenig Flüssigkeitseinnahme lag.

 

Kopfschmerzen durch 3D Bewegungen in Spielen klingen mir aber weniger nach Migräne, als nach der bekannten "Motion Sickness/Gaming Sickness".

Mir wurde zum Beispiel damals bei den Need for Speed Underground Spielen immer kotzübel, plus stechende Kopfschmerzen. Aber eben kein Migränekopfschmerz. (wenn auch ähnlich schmerzhaft).
 

I dream online

Rare-Mob
Mitglied seit
06.07.2008
Beiträge
131
Reaktionspunkte
1
Kommentare
71
Buffs erhalten
60
Augen- und arge Kopfschmerzen hatte ich beim WoW spielen recht oft,

bis ich mir einen super Monitor kaufte.

Seither kam es niemehr vor. Vllt. spielst Du auch mit einem älteren Modell?

 

Gruß
 

DekuCadoc

NPC
Mitglied seit
11.07.2014
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Kommentare
1
Schon mal überlegt, dass du dich beim WoW spielen extrem konzentrieren musst? =)

Ich kriege nämlich meistens Kopfschmerzen nach einem Raid oder in Momenten wo ich extrem konzentriert bin, bzw mein Körper Stressimpulse aussendet.

Ansonsten würde ich dich gerne mal fragen wie weit dein Monitor von dir weg steht. Denn wenn du zu nah vor dem Monitor sitzt kommen deine Augen bei einer Kurzsichtigkeit nicht so schnell hinterher (wie du schon sagtest) und damit, mit der Gesamtsituation überfordert sind. Also mal versuchen den Monitor weiter zurück zu schieben. =) Das wäre meine Idee, ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

MfG 
 
TE
TE
T

tuli12

Quest-Mob
Mitglied seit
02.03.2014
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
Danke für eure Antworten.

 

Am Monitor könnte es durch aus liegen. Mein Monitor ist mittlerweile auch schon glaube 4 Jahre alt und somit nicht der neuste. 

 

 

Mit dem Abstand muss ich auch mal ausprobieren. Ich spiele glaube mit gerade mal 20-30cm Abstand, was daran liegt das mein Schreibtisch nicht wirklich in die Breite geht und ich gern am Tisch direkt sitze um gut an die Tastatur zu kommen. Muss ich mir mal was einfallen lassen! 
 

Tweetycat280

Welt-Boss
Mitglied seit
29.06.2008
Beiträge
1.986
Reaktionspunkte
27
Kommentare
1.423
Buffs erhalten
483
Naja meine Freundin bekommt immer die Migräne nachdem ich gezockt habe. Sie selber zockt nicht
 

Virikas

Welt-Boss
Mitglied seit
21.07.2008
Beiträge
2.689
Reaktionspunkte
144
Kommentare
32
Buffs erhalten
18
Und bei der Gelegenheit auch mal auf Sitzhaltung etc. achten.

Grad bei längeren Sessions -egal welches Spiel- macht es absolut Sinn sich Gedanken um einen ergonomischen Spielplatz zu machen.

Da würde ich dir das Lesen der Bildschirmarbeitsplatzverordnung empfehlen. Das bringt ungemeint was. Häufigstes Problem ist übrigens, dass der Tisch zu niedrig und der Monitor nicht auf Augenhöhe ist, was massive Nackenverspannungen geradezu herausforert, die wiederum zu Kopfschmerz führen.

 

Echte Migräne ist aber davon unabhängig eine ganze andere Erkrankung ;)
 

fraudani

Rare-Mob
Mitglied seit
07.12.2007
Beiträge
211
Reaktionspunkte
8
Kommentare
553
Buffs erhalten
840
Ich habe inzwischen auch seit über 25 Jahren Migräne und tatsächlich verschiedene Trigger, die das Ganze auslösen. Grundsätzlich kann längere PC-Nutzung bei Migränepatienten durchaus eine Schmerzattacke auslösen. Das kann aber verschiedene Gründe haben. Zum Einen die schon genannte Sache mit den Bewegungen in Computerspielen, ein schlechter Monitor, eine Beanspruchung der Augen über eine längere Zeit während des ständigen auf den Monitor Starrens, Nackenverspannungen durch die Sitzhaltung während des Zockens.

 

Bei mir geht zum Beispiel auch die Helligkeit des Monitors sehr auf die Augen. Hier zum Beispiel wäre mir das weiß viel zu grell und würde innerhalb kürzester Zeit höllische Kopfschmerzen auslösen, wenn ich den Kontrast nicht entsprechend eingestellt hätte. Ebenso der Wechsel von sehr hellen zu sehr dunklen Hintergründen und umgekehrt bekommt mir gar nicht. Im offiziellen WoW-Forum kann ich z. B. nicht über längere Zeit lesen, weil das bei mir nach einer Weile Sehbeeinträchtigungen und mit Pech eben auch Migräne auslöst.

 

Meine Augenärztin meinte, das könne bei mir an meiner bestehenden Hornhautverkrümmung liegen. Ich war mal bei einem Optiker, der mir das Auge vermessen hat. Auf dem dabei entstandenen Bild sah die Oberfläche meines Auges aus wie eine Art Krater mit Erhöhungen und Vertiefungen. Interessanterweise haben mir Kontaktlinsen geholfen. Für knapp 1 Jahr hatte ich mal Dauerlinsen getragen (die harten, nicht die regelmäßig zu wechselnden weichen). Diese sollen (so behauptete der Optiker) die Hornhautkrümmung und somit auch die Fehlsichtigkeit besser ausgleichen. Tatsächlich habe ich mit den Linsen um einiges besser und schärfer gesehen als mit Brille. Außerdem waren meine Augen nicht so Licht empfindlich wie sonst, viele der sonstigen Migräneauslöser hatten keinerlei Auswirkung. Wenn ich tatsächlich mal Migräne gekriegt habe, dann immer dann, wenn ich die Linsen nicht drin hatte. Sobald ich diese dann eingesetzt habe, hat es nur wenige Minuten gedauert und ich war Beschwerde frei.

 

Ich denke mal, du solltest dich nicht zu sehr darauf konzentrieren, ob du Migräne kriegst, wenn du am Rechner sitzt. Dadurch bist du angespannt, was sich vielleicht negativ auswirkt. Spiele vielleicht nicht so lange am Stück, lege zwischendurch kleine Pausen ein. Achte darauf, dass du bequem sitzt, wie von Virikas schon erwähnt. Viele Leute neigen während des Zockens auch einfach dazu, nicht ausreichend zu trinken. Sie sitzen stundenlang am Rechner und trinken einfach nicht genug. Auch das kann in Verbindung mit der Sitzhaltung und dem angestrengten auf den Monitor schauen bei vorbelasteten Menschen zu Kopfschmerzen führen. Vielleicht hilft es auch mal deine Grafik- und/oder Monitoreinstellungen anzupassen. Womöglich wirkt sich dort irgendein Effekt auf deine Augen aus, was am Ende dann zu den Kopfschmerzen oder der Migräne führt.
 

madmurdock

Welt-Boss
Mitglied seit
21.01.2009
Beiträge
1.991
Reaktionspunkte
62
Kommentare
365
Buffs erhalten
23
Ich kann mir als Laie durchaus vorstellen, dass WoW wegen der sozialen Komponente (jenachdem wie man es spielt) viel mehr Stress verursachen kann als Supermario auf dem Gameboy. Viele Bereiche im Gehirn, welche auch im RL für das soziale Umfeld genutzt werden, müssten hier ja auch angesteuert und aktiviert werden. Was mich jetzt mal interessieren würde. Hast du das auch bei anderen "anstrengenden" bzw fordernden Solo-Games, wo Geschicklichkeit, Reaktion, Präzision etc gefordert wird? Also so was wie Dark Souls. Kommt das bei dir auch bei Casual Games, wo man einfach ein wenig zocken kann (z.b. Adventures a la Baphomets Fluch, Monkey Island) oder stören da selbst die Rätsel etc?
 

Shye-Demmera

Rare-Mob
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
107
Reaktionspunkte
3
Kommentare
1.150
Buffs erhalten
1.571
Ich bin auch Migräne-Patientin, aber ich habe durch WoW oder auch andere Games keine erhöhte Anfälligkeit

für Migräne. Als Kind hatte es richtig schlimm, da war Sport, Schokolade und Wetterumschwünge mit Schuld an

Anfällen....heute ist es nur noch Wetterumschwünge aber selbst das nicht mehr immer. Weil umso älter ich

wurde ....umso mehr hat die Migräne bei mir nachgelassen.
 

Melbarion

NPC
Mitglied seit
07.05.2012
Beiträge
5
Reaktionspunkte
3
Kommentare
6
Buffs erhalten
3
Computerspiele allgemein (aber auch Filme oder Sounds) können, bei Personen die dafür anfällig sind, eine ganze Reihe verschiedener Symptome auslösen, bis hin zum epileptischen Anfall. Das beschriebene Eingangsproblem kann aber in der Tat auf eiine ganze Bandbreite von Ursachen zurückgehen, angefangen bei einer Überanstrengung der Augen, über Haltungsfehler beim längeren Spielen, zu wenig Trinken, zu lange spielen, bis hin zu physischen, psychischen oder neurologischen Ursachen.

 

Sollte sich durch den dringenden Wunsch WoW zu spielen und es wegen der Migräne nicht zu können ein gewisser "Leidensdruck" aufgebaut haben, kann das aber in der Tat nur über Ärzte untersucht und abgeklärt werden. Andernfalls ist es naheliegender auf ein anderes Spiel auszuweichen, bei dem die Migräne nicht mehr auftritt - es sei denn, es wirkt sich auch noch auf andere Bereiche des Lebens aus (s.o.).
 
TE
TE
T

tuli12

Quest-Mob
Mitglied seit
02.03.2014
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
Also ich denke ich werde zum Addon wirklich mal das Risiko eingehen und mal einiges was hier beschrieben wurde ausprobieren. Spricht Sitzhaltung, Entfernung und villt. auch mal ein neuer Monitor.

 

Zum Thema andere Spiele kann ich nicht all zu viel sagen, da ich wie gesagt außer WoW und FIFA so gut wie nichts spiele. Ok Hearthstone hab ich vor paar Wochen mal gespielt, da ist mir aber nichts aufgefallen.

 

Villt. liegt es auch wirklich an der Dauer. Also wenn ich wirklich mehrere Stunden zocke, dass mein Kopf davon überfordert ist.
 

Wynn

Raid-Boss
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
6.196
Reaktionspunkte
289
Kommentare
2.839
Buffs erhalten
2.037
wann warste das letzte mal beim augenarzt ?
 
Oben Unten