Springe zu Inhalt


Foto

Verbesserungsideen für GW2


  • Bitte einloggen zum Antworten
71 Antworten zu diesem Thema

#61 tear_jerker

tear_jerker

    people who annoys you? N_gger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2204 Beiträge:

Geschrieben: 16 September 2012 - 22:49

Verbesserungen: a) Ich will mehr NPCs wie Tybalt und B) gibt mir Tybalt zurück ihr untoten BastardeEingefügtes Bild
  • 0

#62 FragGyver

FragGyver

    Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 46 Beiträge:

Geschrieben: 17 September 2012 - 00:34

- Spieler inspizieren (Rüstung, Erfolge, Titel und ähnliches beobachten)

Find ich auch immer ganz nett. Hat für mich auch nix mit Genitalien zu tun (Was manche immer denken). Ich schau gerne was andere so für stats haben oder wenn mir eine Rüstung gefällt, kann ich sehen wie diese heißt etc. Einfach ein nettes gimmick.

- Bosse die richtige Taktiken erfordern (Als WoW Spieler denk ich da an das riesige Repertoire an diversen Encountern (Auch wenn sie manchmal Verschnitte voneinander sind - In Guild Wars 2 sieht man nur "Get out of the Fire", Tank &' Spank und Externitem-Verwendungen für Encounter wie zB Machinen etc.)


Ich kann bisher nichts schlechtes über die Dungeon Bosse sagen. Generell fand ich die Dungeons, hab bisher nur Ascalon und Anwesen im Story- und ExploreMode gespielt, total klasse. Allerdings mit random Gruppen ohne TS nicht sehr zu empfehlen. Die Champion Worldbosse hingegen sind leider wirklich extrem lahm. Als Nahkämpfer fällt man entweder sofort um weil man vor lauter AoEs nix mehr sieht oder man bekommt nen epileptischen Anfall. Und als Fernkämpfer drückt man 1x die "1" und kann afk gehen. Da könnte was gemacht werden, obwohl es mich jetzt auch nicht so extrem stört.

- Capture the Flag Schlachtfelder


Für den sPvP wird noch sehr viel kommen, hat ANet ja bereits angekündigt. Und ich finde auch nicht, dass man CapturePoints mit Capture the Flag vergleichen kann. So wie eine Bombe legen bei CS nicht das Gleiche wie Geiseln befreien ist.

- Mounts für die Open World (So n Charrchopper wäre hammer) - Wobei das wohl nicht angedacht ist, schade


Mounts hätte ich auch gerne. Einfach weil es auch wieder ein netter Zusatz ist, der Spass macht. Ich verstehe ehrlich nicht warum hier wieder so viele dagegen sind. Natürlich braucht man sie nicht unbedingt aber es ist halt auch wieder ein nettes gimmick, was nochmal ein Tick mehr Spass reinbringt.

Berittene Kämpfe im WvWvW wären der totale Knaller ;D

- Mehr erkämpfbare Spawnpoints im WvWvW. (Die Strecken die man da manchmal vergebens zurücklegen muss sind stark demotivierend)


Wären schon bequemer, da stimm ich dir zu. Allerdings würde das Balancing dadurch ins wanken geraten. So ist es schon gut gelöst.

- Waffen mit cooleren und brachialeren Models / Styles im High-End Content und besseren Effekten (Sehen momentan aus wie in Classic WoW Zeiten)


Finde das Rüstungs und Waffendesign bisher ziemlich perfekt. Mit der Zeit werden ja auch immermehr Rüstungen und Waffen dazu kommen. Es gibt auch bereits einige wirklich nette Schwerter und Stäbe mit ordentlich Partikeleffekten, da hast du bestimmt einfach noch nicht alles gesehen.

- Mehr Übersicht bzgl. des Vokabulars im Spiel. Manche Begrifflichkeiten, besonders im Eigenschaftenbaum, lassen sich nicht immer genau bestimmen (Besser formulierte Definitionen würden Abhilfe leisten). Und bis man mal wirklich die Funktion von so manch einem Gegenstand herausgefunden hat...ich sag nur Mystische Münzen und Kompendium des Kommandeurs. ^^ Blizzard lässt immer nur nach und nach Informationen und Tipps / Tricks auf Spieler los. In Guild Wars wird man da etwas stark überwältigt. Die Einsteigerfreundlichkeit beschränkt sich hier nur auf das How-To-Play rund um die Klasse - Berufe sind ausgeschlossen und bis man mal das System eigenhändig verstanden hat dauerts echt ne Weile.


Absolut deiner Meinung. Die gesamte Dokumentation ist sehr dürftig, besonders im Bezug auf Traits, Skills, etc. Daher gibt es bisher auch noch kein richtiges Theorycrafting, da viele Mechanismen einfach nicht bekannt sind. Wird aber denke ich noch nachgebessert werden. Für das Handwerk fand ich das allerdings gut so.

- Zudem gibts viele erlernbare Skills die auf extrem zugespitzte Situationen ausgelegt sind und wahrscheinlich deshalb fast nie zum Einsatz kommen. (Da wären paar nützliche Skills die die Entscheidung bei der Skillauswahl erschweren doch viel besser. Momentan hat fast jeder dieselben Skills erlernt).


Finde ich gerade super. Du musst dich in Dungeons zum Beispiel immer mit der Gruppe absprechen, wer, was machen muss und welche skills benötigt werden. Da kommen dann auch plötzlich ganz viel Sachen zum Einsatz von denen du jetzt vielleicht denkst, die brauch man eh nie.

- Die dynamischen Events und Quests erscheinen Neulingen erstmal "extrem geil", da man erstmals die Wahl hat zwischen töten und Interaktionen mit NPCs / Objekten, doch nach ner Zeit fällt einem auf, dass trotz der diversen Optionen in einer Zone - Monster töten und Schräubchen drehen - es sich im Endeffekt doch wieder nur um "Monster töten und Schräubchen drehen!" handelt...dieser Oha-Effekt den man bei Cataclysm öfters hatte bleibt komplett aus (Epische Quests die sich aufbauen und auf einem Höhepunkt enden).
Die Storys sind etwas geradlining und vorhersehbar. Die Guild Wars 2 Quests sind alle ein wenig wie die Silberwald Quests ausgelegt - Erobern, verteidigen, zurückerobern. Was mir fehlt sind dann so Quests die die Geschichte von einzelnen kleinen NPCs auch mal richtig erzählt. Zudem unterteilt Blizzard seine Quests in viele Geschichten die sich dann aufbauen und mit einem großartigem Event enden oder einen in ein Dungeon schicken wo die Story weitererzählt wird. Das erfährt man in Guild Wars 2 allerhöchstens über die Hauptquestreihe der Rasse...leider.
Wenn ich an die bisherige Story zurückdenke war das Highlight der Kampf gegen den Seuchendrachen und der Besuch in Orr...ansonsten seh ich immer nur Ascalon Geister, Flammmen Legion Charrs und Gebrandmarkte Viecher. Stilistisch ähneln sich die einzelnen Unterzonen der Rassengebiete zudem bisschen zu sehr. Die Ökosysteme (Schneelandschaft, Steppen, Weiden, Wald) sind unter den Rassen klar aufgeteilt und die ansässigen Bauten varrieren da nur kaum. In der Warcraft Welt ist jede Zone anders und bietet diverse Megabuilds / einzigartige Szenen die für viel Abwechslung sorgen.


Das Eventsystem finde ich persönlich super so wie es ist. Es stört mich einzig und allein, dass sich die Variationen der Aufgaben leider so oft wiederholen. Genau wie die Quests, eigentlich auch zu 80% die gleichen sind. Da diese mir aber Spass bringen, ist es nicht schlimm. Wäre aber schon netter wenn man öfter mal was neues dabei hätte. Die Mobvariation finde ich auch ein bisschen dürftig, ein paar mehr Monstermodelle könnte es schon geben (Meckern auf hohem Niveau nebenbei).

Dass Du allerdings stilistisch über das Spiel meckerst kann ich absolut gar nicht verstehen. Für mich ist Guild Wars 2, dass wohl best designte MMO was ich je gesehen habe. Fast jedes Gebiet sieht aus wie direkt ausm Artbook. Das die Rassengebiete nunmal ein Thema verfolgen ist klar, wie diese dann umgesetzt sind finde ich auch einfach nur genial.

- Es war wohl als revolutionär angedacht die Einteilung in Tank, Heiler und DD wegfallen zu lassen. Meiner Meinung nach ist das n Schuss in den eigenen Fuß. Wie soll man denn jetzt noch gescheite PVE Encounter erstellen? ^^ Das jemand mal gezielt einen Boss kitet während DDs diverse Postitionen einnehmen, das Adds spawnen die unter Kontrolle gebracht werden müssen usw. usw.
Ich glaub da wurde ein dicker Brocken Spannung genommen. Das man schneller Gruppen findet für Dungeons ist für mich ein unangebrachtes Argument ein funktionierendes System auf den Kopf zu stellen...


Es ist ein neues System und der Entwickler will, dass du dir genau die Frage stellst die du ja bereits im Kopf hast "Wie soll ich denn jetzt am besten vorgehen". Wenn du dir darüber Gedanken machst und vor allem auch mit deinen Mitspieler zusammen darüber sprichst, wirst du schnell merken, dass es unglaublich viele gute Möglichkeiten gibt die verschieden PVE Inhalte zu bewältigen. Tank und Spank ist nur eine von vielen, und dazu noch unglaublich langweilig. Da gibts weitaus coolere und spassigere Kombos. Leider fehlt es vielen Spielern am Willen sich darauf einzulassen.

- Bankzugriff im Auktionshaus extrem wünschenswert. Der Weg von AH zur Bank und zurück ist weit und enorm nervig.


Naja, n bisschen was muss man auch selber machen. Es gibt nun wirklich schon genug comfort funktionen in GW2. Rechtsklick aufs Item und "im Handelsposten verkaufen".
  • 0

#63 Klos

Klos

    morning grouch

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8785 Beiträge:

Geschrieben: 18 September 2012 - 00:01

Die Welt ist nicht zu klein, sondern würde dadurch zu klein wirken. Im Moment bekommt man eben das Gefühl dass es sich um eine riesige welt handelt, u.a. wegen des Scalings und weil die Welt so designed wurde, wie sie ist.
Mount würden dafür sorgen, dass man schneller von A nach B kommt. D.h. man legt die Strecke in kürzerer Zeit zurück. Je kürzer aber die Reisezeit, desto kleiner kommt einem die zurückgelegte Strecke vor. Und das sorgt dann für das Gefühl, dass die Spieler in doch recht kleinen Gebieten eingeengt werden.
Alle Gebiete wurden so desinged, dass sie für Spieler ohne Mounts das beste Spielerlebnis bieten. Daher ist es für das Spiele eher schädlich Mounts einzuführen.


Mag deine Sicht der Dinge sein, doch ich teile diese in keinster Weise. Die Karten sind groß genug für Mounts, weswegen eine Einführung solcher für mich persönlich das Spielerlebnis in keinster Weise schmälern würde.
In meinen Augen wäre es vom Spielerlebnis ein Zugewinn, würde man die Beam-Stellen durch Mounts ersetzen.
  • 0

#64 InFate

InFate

    Mitglied

  • Gebannt
  • PIPPIP
  • 52 Beiträge:

Geschrieben: 18 September 2012 - 00:23

Ich vermisse die Mounts nicht

Bearbeitet von InFate, 18 September 2012 - 00:26,

  • 0

#65 tonygt

tonygt

    \m/-.-\m/

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2661 Beiträge:

Geschrieben: 18 September 2012 - 10:33

Keine Ahnung obs hier schon mal gepostet wurde aber andere Belohnung als Karma Exp und Silber fürs WvW. Nen Ruffrang System wär super mit dem man für entsprechenden Rang Bonis für seine Gilde/Server freischalten kann, entsprechende Titel Rüstungs Skins die man für entsprechenden Rang bekommt. Denn derzeit macht es keinen Sinn ins WvW zu gehen ausser aus Jux und Dollerei.
  • 0

#66 JonnyBee

JonnyBee

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 200 Beiträge:

Geschrieben: 18 September 2012 - 11:36

ich finde die Belohnungen für das aufklären der Karten ziemlich lächerlich im vergleich zum Aufwand . Manche Stellen sind echt fies und Zeitaufwendig.
  • 0

#67 Nexilein

Nexilein

    Veteran

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1890 Beiträge:

Geschrieben: 18 September 2012 - 11:52

Mag deine Sicht der Dinge sein, doch ich teile diese in keinster Weise. Die Karten sind groß genug für Mounts, weswegen eine Einführung solcher für mich persönlich das Spielerlebnis in keinster Weise schmälern würde.
In meinen Augen wäre es vom Spielerlebnis ein Zugewinn, würde man die Beam-Stellen durch Mounts ersetzen.


Ich bin ja eigentlich auch kein Freund von Portpunkten, aber so wirklich passen Mounts eben doch nicht in GW2. Natürlich ist die Welt groß genug, aber es gibt eben kein "Bleib auf der Straße, dann passiert dir nichts" wie z.B. in WoW. Und wenn ich sowieso alle 5 Meter vom Mount geholt werden würde (einfach an Gegner vorbereiten fände ich unglaublich langweilig), dann verzichte ich lieber gleich darauf.

Außerdem wird die Porterei in höheren Gebieten auch zunehmend schwerer. In Orr ist meistens die Hälfte der Punkte inaktiv, und laufen klappt da eben doch ganz gut.
  • 0

#68 Duath

Duath

    Wächter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 803 Beiträge:

Geschrieben: 18 September 2012 - 19:20

Mag deine Sicht der Dinge sein, doch ich teile diese in keinster Weise. Die Karten sind groß genug für Mounts, weswegen eine Einführung solcher für mich persönlich das Spielerlebnis in keinster Weise schmälern würde.

Das ist "leider" auch die Sicht der Entwickler, weshalb es keine Mounts gibt.
  • 0

#69 Lancegrim

Lancegrim

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 539 Beiträge:

Geschrieben: 18 September 2012 - 20:10

Da man ja eh an die Gebiete angepasst wird vom Level her, bringt ein Mount nix, dann spawnt direkt ein Event vor einem und ein Mob haut dich kurz an, runter biste vom Mount.

Alles andere als toll.


Ich find die Spielwelt so mehr als in Ordnung, vor allem locken die Landschaften ja zum Erkunden regelrecht minütlich. Wenn ich da mit nem Mount durchbrettere, verpass ich ja alles.

Nein danke.
  • 0

#70 *wangaz* (Gast)

*wangaz* (Gast)
  • Gäste

Geschrieben: 18 September 2012 - 21:57

Die sollten mal die Fertigkeitspunkte debuggen und ein paar Dialoge korrigieren.

Bearbeitet von wangaz, 19 September 2012 - 12:20,

  • 0

#71 Klos

Klos

    morning grouch

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 8785 Beiträge:

Geschrieben: 19 September 2012 - 06:41

Das ist "leider" auch die Sicht der Entwickler, weshalb es keine Mounts gibt.


Das ist mir nicht entgangen. Auch ist mir bekannt, dass am Ende des Tages natürlich nur sie entscheiden, was implementiert wird. Das Entwickler aber nicht zwangsläufig immer die besten Entscheidungen für ihr Spiel treffen, ist
uns aber auch hinreichend bekannt.

Ich find die Spielwelt so mehr als in Ordnung, vor allem locken die Landschaften ja zum Erkunden regelrecht minütlich. Wenn ich da mit nem Mount durchbrettere, verpass ich ja alles.

Nein danke.


Dürftiges Argument. Wer Events sucht, wird diese finden. Und wer entdecken will, geht halt entdecken. So einfach. Die Karten sind nun wirklich so gemacht, dass ein Blinder mit Krückstock da hinkommt, wo er will. Mit Mount, oder ohne.
Und wer gerade nichts sucht, wird eh porten, sofern möglich und möglich ist es verdammt oft. Letzterer läuft 10mal mehr Gefahr, etwas zu verpassen. Außerdem sind Beam-Stellen der Erkundung noch abträglicher, als Mounts.

Und was ihr alle mit vonwegen "da wird man ja nur andauernd vom Gaul geholt" habt, will sich mir auch nicht erschließen. So hoch ist die Mobdichte in GW2 nicht. Ich empfinde sie nicht höher, als in Wow.
Und wo man durchlaufen kann, ohne von einem Mob Agro zu ziehen und das schaff ich wirklich meistens, da kann man auch durchreiten.

Aber gut - es ist nun mal wie es ist. Letztenendes ist es nur ein kleiner Kritikpunkt meinerseits. Da gibt es weitaus gewichtigere Sachen, die ich leider zudem bemängeln muss.

Bearbeitet von Klos, 19 September 2012 - 06:50,

  • 0

#72 hockomat

hockomat

    Senior

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 802 Beiträge:

Geschrieben: 19 September 2012 - 08:37

Ich würde mir auch MOunts wünschen. Ich finde in ein Mmo gehört das einfach rein, warum auch nicht wer es doof findet kann auch weiterhin laufen und ich finde durch die Portpunkte verpasst man viel mehr da man sich meist gleich über weite strecken portet wenn man die Punkte erstmal hat also das ist für mich kein Argument gegen Mounts das man mit ihnen weniger von der Welt sieht
  • 0




1 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 1 Gäste, 0 unsichtbare Mitglieder