Benchmark-Ergebnis zu niedrig

M

Magogan

Guest
Hi,

kann mir jemand erklären, wieso ich z.B. beim CPU-Benchmark nur 11762 Punkte habe, obwohl der Durchschnitt bei 12101 liegt? http://www.cpubenchm...+3.20GHz&id=902

Mein PC: Intel Core i7-3930K
32 GB DDR3-1600 MHz
nVidia GeForce GTX 560 Ti
ASRock X79 Extreme4
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
M

Magogan

Guest
Ah, ich sehe das Problem: Der Durchschnitt wird verfälscht durch Ergebnisse von übertakteten CPUs.
 

Blut und Donner

Welt-Boss
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
3.012
Reaktionspunkte
56
Kommentare
74
Das ist ja sooo sinnlos, wegen 300 Pkt. Vorallem sind das synthetische Benchmarks, in Wirklichkeit ist das die beste CPU am Markt, da beißt die Maus keinen Faden ab.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
O

Ogil

Guest
Denke auch nicht, dass es nur am Uebertakten liegt. Habe den Benchmark auch mal laufen lassen - und mein Ph2 X4 955 kommt auf 4331 waehrend er im Schnitt bei 4024 liegt. Auch ein reiner CPU-Benchmark ist halt nicht nur von der CPU sondern letztlich vom gesamten System abhaengig und somit ist es doch normal, dass die genauen Ergebnisse variieren...
 

Dagonzo

Raid-Boss
Mitglied seit
13.05.2007
Beiträge
9.056
Reaktionspunkte
193
Kommentare
649
Buffs erhalten
323
Wer sagt, dass er schlecht ist? Aber ich kann zwei absolut identische Rechner haben und trotzdem messbare Unterschiede beim benchen haben, die du praktisch aber nicht merkst.
Benchen tue ich selber eigentlich nur, wenn ich mal neue Treiber aufspiele, oder das System neu mache, ob es irgendwo haken könnte. Sonst ist es sinnlos und mit anderen vergleichen tue ich nicht. Wenn alles läuft dann läuft es, wenn der Rechner meiner Meinung zu langsam wird, dann kommt was neues.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
M

Magogan

Guest
Sollte ich meinen Prozessor eigentlich übertakten (z.B. auf 3,9 GHz) oder sollte ich das so lassen? Und wenn ich den Prozessor übertakte, wird er trotzdem noch runtergetaktet, wenn er nicht gebraucht wird, um Energie zu sparen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Dagonzo

Raid-Boss
Mitglied seit
13.05.2007
Beiträge
9.056
Reaktionspunkte
193
Kommentare
649
Buffs erhalten
323
Musst du doch selber wissen.^^
Wenn man jetzt zwei 690er im Quad-SLI am laufen hat, bringt das vielleicht sogar was.
Ohne an der Hardware meines Rechners was zu verändern, könnte meine CPU auch locker mit 4Ghz oder mehr laufen, aber wozu? Was bringt das? 5 max 10 Prozent? Na toll und wofür?
 
X

Xidish

Guest
Bei Dir dauert das so lange.
Nur liegt das nicht an den Benchmarkergebnissen, auf die ich eh pfeif.
Ich brauche einen funktionierenden PC, keinen aktuellsten und schon gar nicht irgendein ***Meter.
 
TE
TE
M

Magogan

Guest
Das dauert nicht nur bei mir so lange. Ich mache eben viele Videos, da muss ich schon darauf achten, dass sie trotz guter Qualität ziemlich klein sind, weil die eben sehr viel Speicherplatz benötigen und auch alle hochgeladen werden müssen. Wenn ich nachher Pixelmatsch oder 100 GB große Dateien will, kann ich auch in wenigen Minuten rendern/enkodieren ...
 

xynlovesit

Dungeon-Boss
Mitglied seit
05.10.2011
Beiträge
636
Reaktionspunkte
16
Wenn du am Rechner arbeitest, Video enkodierst, renderst ect. haettest du dir einen anderen Rechner zusammen stellen muessen, der fuer's reine Arbeiten ausgelegt ist. Aber bei diesem Prozessor kann ich mir trotzdem nicht vorstellen, was denn so lange dauern kann?! Ich habe einen mobile i7 im meinem Mac Mini drin, der rendert meine FullHD in atemberaubender Geschwindigkeit, ich kann keinesfalls klagen. Klar dauert es mal 10-20Minuten, aber das ist voellig normal?!
 

Dagonzo

Raid-Boss
Mitglied seit
13.05.2007
Beiträge
9.056
Reaktionspunkte
193
Kommentare
649
Buffs erhalten
323
Ich hatte ihm ja in einem anderen Beitrag schon geraten die Grafikkarte zu Hilfe dafür zu nehmen. Das hat er ja konsequent ignoriert.^^

Drei Stichworte dazu:
nVidia
CUDA
Badaboom

Mehr Hilfe gebe ich nicht.^^
 
TE
TE
M

Magogan

Guest
Liegt am Enkoder, ist aber normal, dass es so lange dauert ^^ Hab schon andere Programme ausprobiert, aber die Dateien waren am Ende zu groß oder in schlechter Qualität.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
155
Reaktionspunkte
36
Kommentare
27
Buffs erhalten
30
Liegt am Enkoder, ist aber normal, dass es so lange dauert ^^

Vernünftiges Programm?
GPU-Beschleunigung?

-> Keine Probleme.

...aber die Dateien waren am Ende zu groß oder in schlechter Qualität.

Kompromisse zwischen Dateigröße und Qualität muss man schon seit 20 Jahren machen und wird es auch immer tun müssen.

Den Encoder bzw. das Programm richtig konfigurieren ist hier der Schlüssel zum Erfolg.
 
TE
TE
M

Magogan

Guest
Vernünftiges Programm?
GPU-Beschleunigung?

-> Keine Probleme.



Kompromisse zwischen Dateigröße und Qualität muss man schon seit 20 Jahren machen und wird es auch immer tun müssen.

Den Encoder bzw. das Programm richtig konfigurieren ist hier der Schlüssel zum Erfolg.
Hab ein vernünftiges Programm. Mit x264 bekomme ich bei wirklich guter Qualität Dateien in angemessener Größe, von daher werde ich das auch weiterhin verwenden. Und das unterstützt - soweit ich weiß - keine GPU-Beschleunigung.

Mein Benchmark-Ergebnis ist jetzt übrigens besser, hab den RAM auf 1600 MHz umgestellt, war noch falsch eingestellt im BIOS ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten