'Frei' spielen vs spielen nach Guide.

Len

Welt-Boss
Mitglied seit
06.11.2006
Beiträge
1.064
Reaktionspunkte
0
Kommentare
88
Hi liebe Buffed Community,


schon öfters sind in dem Forum Threads aufgetaucht wo nach kostenlosen Level Guides gefragt wurde; einige Resonanzen darauf waren negativ. Ich sehe ein leveln nach Guide-Spieler relativ locker, weil es jedem frei steht wie er seinen Charakter auf Level 60 bzw 70 bringt.

Ich selbst habe mich vor einiger Zeit dazu entschlossen einen Charakter nach Voragben eines Guides hoch zu leveln. Als ich Level 1X war wurde ich gebeten bei einer Gilde zu unterschreiben (in der sich mein Charakter heute noch befindet) und wurde auch oft gefragt ob ich in diese oder jene Instanz mitgehen möchte, weil eben noch ein Platz frei wäre.
Jedesmal winkte ich ab, weil es eben nicht ins Konzept des Guide-Levelns passt. Irgendwann wurde ich von nem Gildenmember angeflüstert, wollte eben wissen warum ich ständig Körbe verteile.
Ehrlich, wie ich nun mal bin, antwortete ich das ich diesen Charakter strikt nach nem Guide hochleveln würde und Instanzen da nun mal nicht 'reinpassen' und die played Time 'ruinieren'.

Dieses Mitglied der Gilde reagierte sehr negativ worauf hin er kurz darauf die Gilde verlassen hatte; wenig später folgten weitere Mitglieder.
Mich störte das wenig, denn Bestandteil einer Gilde zu sein ist für mich nicht wichtig.
Allerdings bekam ich auch den einen oder anderen größeren Flame an den Kopf geworfen, als ich auf whisper, ob ich nicht hier oder da mitgehen möchte, mit nein antwortete. Auf die Frage hin warum ich nicht mit wollen würde, antwortete ich eben wahrheits gemäß.

Ich wurde auch schon als Chinafarmer bezeichnet, weil ich mit Level 40 noch ein Questreward aus dem Brachland trug und einen Bogen aus dem AH hatte. Und? Ist man deshalb gleich ein Chinafarmer?
Für mich war es eben interessant... schaffe ich auch so eine kurze played Time wie es im Guide versprochen wird? Immerhin ist die Hordenseite für mich unbekanntes Terrain (hatte bis zu dem Zeitpunkt nur Allianz gezockt), sprich Stargebiete und Hordenterretorium kenne ich so gut wie nicht.


Irgendwo finde ich es traurig, dass man gleich in eine Schublade gesteckt wird, weil man eben einen Charakter hat, den man nach Guide hochleveln möchte; quasi nicht der 'Norm' entspricht.

Wie steht ihr zu den Leuten die einen oder mehrere Charaktere nach einem Guide hochleven bzw hochleveln möchtet? Sinds sie für euch ein genau so negativer Aspekt? Oder stuft ihr sie sogar so negativ ein wie Farmbots bzw Chinafarmer?


Eure Meinung dazu würde mich interessieren.


Regards
Len


PS: Sofern das hier das falsche Forum für dieses Thema sein sollte, sorry meinerseits. Imo passt das hier ganz gut hin.. ansonsten move /beg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

daLord

Dungeon-Boss
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
929
Reaktionspunkte
0
Kommentare
68
Buffs erhalten
214
Ich hab kein Problem damit wenn Leute nach Guide Lvln. Ich würds bei den ersten Chars nicht machen weil ich da die Quests und Gebiete kennenlernen möchte und mir die Quests da selber suchen möchte. Später für nen Twink in der gleichen Fraktion sieht die Sache aber anders aus.

Allerdings hätte ich keinen Bock auf Leute die sagen dass sie nicht in Instanzen gehen weil sie ihre /played Time nicht versauen wollen. Weil von ner Tollen Played Time hat man meines Erachtens gar nichts. Wenn ich langsam Spiele kann ich das Lvln Geniessen, wenn ich nach Guide spiele komm ich schnell an Endgame Content. Aber was habe ich davon, dass ich ne niedrige /played Time habe? Da kommts doch wohl auf ein Paar Stunden nicht an wenn ich mit nen paar Guildmates in ne Instanz gehen kann und da nen bischen Spass haben kann. Selbst wenn man mit Gilden nix zu Tun hat sind doch Instanzen ne tolle Abwechslung die für Spielspass sorgen. Wenn ich mich um ne minimale played Time sorgen muss, hab ich mich hinterher 130 Stunden uf Lvl 60 gearbeitet und dann? Kann ich mich nach IF/OG stelen und einemal Yellen wie geil ich bin das ich das in 5,5 Tagen geschafft habe. TOLL!

Naja so denk ich aber jeder halt so wie er will. Wenn du genug Befriedigung daran findest 130 Stunden zu investieren um zu Bestätigen/Wiederlegen was der Guide verspricht an played Time, dann ist das auch schön.
 

Thoa

Dungeon-Boss
Mitglied seit
10.09.2006
Beiträge
787
Reaktionspunkte
1
Kommentare
68
Gerade dieses Thema habe ich gerade mit einem alten Spielkollegen besprochen. Die ersten Tage und Wochen in World of Warcraft waren fantastisch. Aus dem Startgebiet ist man erst nach viel Sucherei, viel spannenden Quests und einigen neuen Kleidungsstücken gekommen. Ich weiss noch als mein erster Charakter in Westfall eingelaufen ist.... was war das für ein geniales Gefühl. Richtig Angst und Ehrfurcht hatte ich vor diesen komischen Vichern auf dem Feld. Ich hatte absolut keinen Plan was T-Sets sind.. wusste nicht was eine Instanz ist und generell war ich auch nicht im Bilde warum in Westfall die Monster so stark waren. Jedenfalls war das eine geniale Zeit.

1 1/2 Jahre später bin ich kein Spieler des Entdeckens.. ich bin hart ausgedrückt eine Maschine die nach Perfektion strebt und nie zur Ruhe kommt. Kein Questtext wird von mir durchgelesen, kein Mob wirklich gesucht und überhaupt sind die meisten Dinge nur mittel zum Zweck. Wusste man damals nicht für was Gilden gut sind und wer Ragnaros ist.. plant man jetzt schon wie man vorgeht .. sucht sich gute Raidgilden usw.

Und da kommen wir zum Punkt: Ich hab im Spiel nichts mehr was mich irgendwie fesselt.. na da spiele ich eben einen neuen Char im Rekordzeit hoch. Ich habe nach Joanas Guide gelevelt. Ich habs auch selbst versucht die Mörderplayed Time zu erspielen. Und ob ihrs glaubt oder nicht.. bis Level 25 war ich um einige "besser" als Joana. Ob mir das Spass gemacht hat? Nee.. kein Stückweit. Ob ich das kenne dass jemand nicht in eine Instanz geht damit er die played Time nicht versaut.. Jop: Kenne ich auch von Anderen und mir. Und auch ich war einer der Menschen der den Weg von Level 60 auf 70 keinswegs als Spass angesehen hat, sondern als lästige Pflicht die hoffentlich bald vorbei ist.

Wie man spielst ist jedem selbst überlassen. Wenn du eine perfekte played haben willst.. na dann machs. Willst du ein gemütlicher Rollenspieler sein.. na dann machs. Es gibt immer Leute die eine andere Auffassung vom Spiel haben. Oh Gott.. jetzt habe ich mir aber wieder alles vom Herzen geschrieben
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

iggeblackmoore

Dungeon-Boss
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
733
Reaktionspunkte
2
Kommentare
168
Mit meinem ersten char wusste ich bis lvl 45 gar nicht das es sowas wie einen guide gibt
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


also erster char frei spielen kann ich nur empfehlen, ist mir aber auch wurst wenn er mal in blasc oder so

reinschaut.

Und bei twinks ist das sowieso egal, wen interessieren twink
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

MrFlix

Dungeon-Boss
Mitglied seit
08.12.2006
Beiträge
617
Reaktionspunkte
0
Kommentare
78
Mir gehts/gings genauso wie Thoa.
Und ich glaub ich bin da nicht der einzige den viele die ich kenne sehen das Lvln nur noch als Mittel zum Zweck an.
 

Denji (KdV)

Rare-Mob
Mitglied seit
07.01.2007
Beiträge
378
Reaktionspunkte
0
Kommentare
117
Also ich habe mein ersten Cahra in ca Played 19day 17h hoch mein zweiten würde ich ohne Anleitung vll auch unter 10 Tage schaffen.
Hab vorher Silkroad Online gezock (www.silkroadonline.net), ein voll schweres Korea Game.
Kann nur sagen in WoW sollte man sich zeit lassen weil mal auch wenn man sehr ruhig levelt immer noch sehr schnell 70 kommt.

Vergleich: wow max level ca 14-20day Played Silkroad max level ca 1.5-3 Jahre (!) Played.

Kurtz nach Anleidung leveln is einfach öde und doof. Es geht hier um den Fun!
 
TE
TE
Len

Len

Welt-Boss
Mitglied seit
06.11.2006
Beiträge
1.064
Reaktionspunkte
0
Kommentare
88
daLord schrieb:
Ich würds bei den ersten Chars nicht machen weil ich da die Quests und Gebiete kennenlernen möchte und mir die Quests da selber suchen möchte.

Da stimme ich dir zu, daLord.
Ich bin auf dem selben Realm bei beiden Fraktionen vertreten, allerdings nur auf einer Seite mit Guide (weils eben n Hordeguide ist).


daLord schrieb:
Allerdings hätte ich keinen Bock auf Leute die sagen dass sie nicht in Instanzen gehen weil sie ihre /played Time nicht versauen wollen. Weil von ner Tollen Played Time hat man meines Erachtens gar nichts.

Auch das kann ich ganz gut verstehen, obwohl ich selbst noch nicht mit konfrontiert wurde; also andersrum nun. Das man von einer kurzen /played Time nichts hat, darüber bin ich mir ebenso nichts im klaren.

daLord schrieb:
Wenn du genug Befriedigung daran findest 130 Stunden zu investieren um zu Bestätigen/Wiederlegen was der Guide verspricht an played Time, dann ist das auch schön.

Befriedigung? Nein, danach suche ich nicht. Mich packte eher die Neugier, ob dies für mich schaffbar wäre bzw annähernd, wenn ich nicht die selben Voraussetzungen bringe wie der Guide Author (wir alle kennen mehr oder weniger die Story von Joana/Mancow).
Ich hab genau so wenig vor damit zu prahlen, mich jemand Anderem zu beweisen oder ähnliches in diese Richtung. Wie gesagt, es ist einzig und allein für mich, weil ich Neugierig war/bin.



Thoa schrieb:
Ich weiss noch als mein erster Charakter in Westfall eingelaufen ist.... was war das für ein geniales Gefühl. Richtig Angst und Ehrfurcht hatte ich vor diesen komischen Vichern auf dem Feld. Ich hatte absolut keinen Plan was T-Sets sind.. wusste nicht was eine Instanz ist und generell war ich auch nicht im Bilde warum in Westfall die Monster so stark waren. Jedenfalls war das eine geniale Zeit.

Oh ja, mein erster Eindruck von Westfall war ungefähr wie der von dir beschriebene. Ich bin mehr der Fan von offenen Umgebungen, die vielen Defias Quests fand ich wahnsinnig Spannend, das erste mal DeadMines war absoluter Wahnsinn. Und genau deshalb blieb ich länger als 'vorgeschrieben' in Westfall, weil ich Westfall einfach mochte
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.



Thoa schrieb:
Und da kommen wir zum Punkt: Ich hab im Spiel nichts mehr was mich irgendwie fesselt.. na da spiele ich eben einen neuen Char im Rekordzeit hoch. Ich habe nach Joanas Guide gelevelt. Ich habs auch selbst versucht die Mörderplayed Time zu erspielen. Und ob ihrs glaubt oder nicht.. bis Level 25 war ich um einige "besser" als Joana. Ob mir das Spass gemacht hat? Nee.. kein Stückweit. Ob ich das kenne dass jemand nicht in eine Instanz geht damit er die played Time nicht versaut.. Jop: Kenne ich auch von Anderen und mir. Und auch ich war einer der Menschen der den Weg von Level 60 auf 70 keinswegs als Spass angesehen hat, sondern als lästige Pflicht die hoffentlich bald vorbei ist.

Nunja, was den Spass anbelangt muss ich dir recht geben, es ödet zwischendurch schon etwas; keine Widerrede. Aber es für mich insofern interessant die gegnerische Fraktion kennen zu lernen, die Startgebiete, die Städte, deren Geschichte.
Ob ich den Outlandguide antesten werde, weiss ich noch nicht. Der Account besitzt nach wie vor kein Burning Crusade Update, weil ich irgendwo vermute das ich nach dem erreichen von Level 60 keine Lust habe auf diese Art und Weise weiter zu machen.
Zwar gibts dann noch den UD WL, der ebenfalls auf dem Account ist; diesen auf 70 zu bringen (hatte noch nie einen WL, auch nicht auf der Allyseite) wäre mal wieder eine Herausforderung. Ma kucken.. schlussendlich hab ich noch nen N811 der mal seinen letzten Ding haben sollte ^^
 

Raefael

Welt-Boss
Mitglied seit
07.01.2007
Beiträge
1.634
Reaktionspunkte
1
Kommentare
253
Buffs erhalten
5
Also ich denke mal jeder sollte das ganze auf seine Art und Weise angehen, der eine levelt mal langsamer der andere mal schneller, einer machts nach ner Guide oder eigener Erfahrung der andere genießt das Spiel.

Allerdings muss ich den etwas länger spielenden unter Euch schon recht geben, wenn man sich einen neuen Char aufbaut und das immer wieder gleicht Startgebiet und die immer gleichen Quests sieht liest man nichts mehr. Man klickt auf den Questgeber und rennt zum Mob/Quest erledigt den Kram und wieder zurück. Ab und an stolpert man tatsächlich mal über was neues, entweder von Blizzard neu eingebaut oder schlicht und einfach immer übersehen, das sehe ich mir zumindest dann schon genau an und lese auch den Questtext durch.

Was ich allerdings total daneben finde sind zwei Dinge.
Wenn man content player ist dann hat man meiner Meinung nach in einer low Level Gilde nichts verloren. Diese Gilden sind dafür gemacht die ersten Inis zu erforschen, zu erledigen, die low und midrange Gruppenquests miteinander zu machen etc. Wenn man das so wie so nicht will warum tritt man dann so einer Gilde überhaupt bei?
len schrieb:
Mich störte das wenig, denn Bestandteil einer Gilde zu sein ist für mich nicht wichtig.

Das zweite, was mich persönlich daran stört, sind die Spieler. Die Ihren Charakter nach Guide hochleveln und nach diversen Skilltrees skillen.
Nichts gegen Skilltrees wenn man sich damit auseinader gesetzt hat und weiß was man da skillt und warum man das tut. Aber oft genug sieht man im endgame Bereich Spieler die mit Ihrer Klasse nicht umgehen können und scheinbar auch nicht wollen ....

//Rafa

P.S.
Wurde ja gefragt wie lange man schon spielt.
Seit der closed Beta
 

Noemi

Rare-Mob
Mitglied seit
13.10.2006
Beiträge
261
Reaktionspunkte
7
Kommentare
28
ich finde, jeder sollte lvl, wie er/sie fun dazu hat....=)

und ich hatte, als ich von tirisfal per zeppelin nach durotar gekommen bin auch angst vor den mobs, ich hatte keine ahnung, dass die in etwa das gleiche lvl hatten, wie die, die ich vorher schon gelegt habe xD

oder ich hatte auch keine ahnung was ??/totenkopf als lvl anzeige heißt, ich bin mit lvl 20 oder so nach gromrol geflogen und hab da n krokodil angegriffen, was eben ?? war....ihr könnt euch denken, was dann geschah xD
 

Seren

Rare-Mob
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
116
Reaktionspunkte
2
Kommentare
13
Jeder soll spielen wie er lustig ist. Ist mir doch egal wie irgendwer das Spiel spielt.
Wenn dir einer quer kommt weil er meint das Spiel macht nur so Spaß wie es ihm Spaß macht: lach ihn einfach aus oder schick ihm etwas Geld damit er sich ein Eis kaufen kann.

Solche Leute haben einfach den Zug nicht abfahren hören.

Kurtz nach Anleidung leveln is einfach öde und doof. Es geht hier um den Fun!
Wenn ich sowas höre kommt mir die Galle hoch! Was ist denn noch alles "einfach öde und doof"? Sich am Arsch kratzen?

Wie wärs mal mit etwas mehr Gehirn? Es ist kein Zeichen für Tolleranz wenn man erst sagt "jeder wie er will" und dann "aber es macht nur so und so Spaß" das interessiert nicht die Bohne wem hier was Spaß macht!
 

daLord

Dungeon-Boss
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
929
Reaktionspunkte
0
Kommentare
68
Buffs erhalten
214
Na Seren, um deine Meinung zu Äußern, bedarf es doch sicher nicht so aggresiv zu formulieren
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Außerdem muss ich dir in einem Punkt widersprechen. Es interessiert schon wem hier was Spaß macht. Weil dafür ist das Forum ja schliesslich da. Kann nur keiner Erwarten, dass andere diese Meinung teilen.
 

MarySilver

Rare-Mob
Mitglied seit
04.10.2006
Beiträge
288
Reaktionspunkte
2
Kommentare
42
Buffs erhalten
8
ich persoenlich spiele auch nicht nach guide. die einzige anleitung die ich habe ist mein freund, der mit mir zusammen seinen 3. char hochlevelt und mich ein wenig an die hand nimmt, wenn es darum geht in welche gebiete wir dann gehen. aber ansonsten mach ich alles frei nach schnauze und probiere aus was geht. die sache mit den guides waere eben die, wenn ich mich aufraffen wuerde sie zu lesen, dass ich vermutlich genau das gegenteil machen wuerde. allein schon um zu beweisen, dass es auch anders geht
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

fuer mich ist spielen reiner spass und eine moeglichkeit mich ein wenig abzulenken und auszulassen. da pfeif ich auch gern mal auf common sense. zumindest was das skillen und questen betrifft.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

Trel

Rare-Mob
Mitglied seit
14.09.2006
Beiträge
418
Reaktionspunkte
3
Kommentare
3
Buffs erhalten
3
Also ich hab auch 2 60er Hochgespielt einen auf Hordenseite und einen auf Alli seite, darunter noch massig twinks die mir immer nur bis 30 -40 spaß gemacht haben,

jetzt bin ich grad dabei eien schami hochzuziehen...

Hier wollte ich auch so schnell wie möglich 70 sein das ich meine raidgruppe mit dem schami unterstützen kann.

und da ich so oder so immer 0 plan hab in welches gebiet ich gehen mus spiel ich diesen nach einem guide hoch,

ich muss sagen ich finde es gut und es macht auch spaß, da ich so oder so schon alle qs am namen erkenne muss ich netmal schaune wie ich laufen muss um die route einzuhalten wo der ersteller des guides meint.

Aber ich bin auch ein verfechter der meint erster char leber lvl und vlt sagen lassen in welchem gebiet man grad mehr erfolg haben kann.
 

hardok

Welt-Boss
Mitglied seit
08.12.2006
Beiträge
1.271
Reaktionspunkte
0
Kommentare
220
Buffs erhalten
168
ich persoenlich kann mich noch an die fastrun zeiten von super mario world, q1 und q2 erinnern und hatte damals viel spass.
ich finde aber, dass sich diese skonzept des spielens nicht wirklich auf spiele wie wow uebertragen laesst.
gerade weil man nur teil eines grossen gebildes ist und man nicht nur offline spielt.
klar bezahlt jeder spieler und hat damit das recht seinen spass selbe rzu gestalten, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass es wirklich dermassen spass macht isoliert durch die level-dekaden zu huepfen.

was die sache mit dem endgame-content betrifft: wo bekommt man denn die ausruestung her um daran teilzunehmen? entweder man geht selber nochmal in instanzen, die einem ausser items nichts mehr bringen, oder man ist wieder auf anderer leute wie z.b. eine nette gilde angewiesen, die einen schlecht ausgeruestet durch die anfaenge des endgame contents zieht.
ich selber wuerde solche spieler freundlich darauf hinweisen, dass sie fuer die gruppe nicht geeignet sind und dann einen anderen spieler suchen.

was twinks angeht ist das so eine sache: hat man die klasse schon einmal bis in die hohen level gespielt? hat man ueberhaupt vor den twink spaeter weiter zu spielen?
 

Amarillo

Welt-Boss
Mitglied seit
07.03.2007
Beiträge
1.014
Reaktionspunkte
1
Kommentare
119
um nochmal auf einen anderen punkt vom einleitungspost einzugehen.

gilde heisst zusammenhalt! wenn jedoch jemand stehts und ständig anderen leuten aus der gilde einen korb gibt um nach einem guide zu spielen, hätte ich nicht anders als die leute reagiert bzw. hätte dafür plädiert dich aus der gilde zu entfernen.

klar jeder sollte so spielen wie er gerade lust hat aber stupides punkte ablaufen kommt wirklich einem chinafarmer gleich!

meine devise lautet jedem das seine und mir das meiste. je nach lust und laune abwechslungsreich in die virtuelle welt des games eintauchen.

nen bissl questen, ein wenig inis und ne handvoll warsong! dazu ein kühles bier und der abend ist gerettet.

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

Elgabriel

Rare-Mob
Mitglied seit
11.12.2006
Beiträge
443
Reaktionspunkte
2
Kommentare
4
Ich habe noch nicht mit Hilfe eines Guides gespielt und es stellt für mich auch keine Alternative dar. Ich zahl doch nciht brav jeden monat meine Kohle dafür, dass ich dann so spiele wie es wer anders vorschreibt. Ist aber meine Meinung, brauch man nicht teilen^^

Als ich Level 1X war wurde ich gebeten bei einer Gilde zu unterschreiben
Mich störte das wenig, denn Bestandteil einer Gilde zu sein ist für mich nicht wichtig.
Warum tritt man einer Gilde bei, wenn es einem nicht wichtig ist. Andere erwarten sich davon eventuell Hilfe oder mehr Spielspass u.s.w. Wenn Dir das mit dem Char nicht wichtig war, hättest du nicht unterschreiben brauchen.

Dieses Mitglied der Gilde reagierte sehr negativ worauf hin er kurz darauf die Gilde verlassen hatte; wenig
später folgten weitere Mitglieder.
Das dann so reagiert wird ist verständlich. Nur hätte ich als Gildenleiter dich rausgeworfen und die anderen versucht zu halten.

Irgendwo finde ich es traurig, dass man gleich in eine Schublade gesteckt wird, weil man eben einen Charakter hat, den man nach Guide hochleveln möchte; quasi nicht der 'Norm' entspricht.
Schubladendenken ist leider eine Krankheit die viele haben aber ganz schuldlos bist du daran nicht, wie oben geschrieben. Wenn Du dich so verhältst, musste mit negativen Reaktionen von enttäuschten Leuten rechnen.
 

Kyriell

Quest-Mob
Mitglied seit
22.10.2006
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
Kommentare
62
Buffs erhalten
39
Leveln nach guide... muß Jeder selber wissen. ab und an ertappe ich mich selber mal etwas nachzuschlagen... Aber den Großteil hab ich mir selber erschloßen. Mach ja auch um einiges mehr Spaß.

Aber eine Sache iritiert mich bei dir. dir ist es wichtig in einer Gilde zu sein. Soweit ok. Aber etwas mit dieser Gilde unternehmen ruiniert deine played time. Warum bist du in dieser Gilde? Was ich mir von meiner Gilde verspreche sind Gemeinsamme unternehmungen. Gegenseitige Hilfe bei Questen, bei der Beschaffung von Gegenständen, Reagenzien etc oder einfach nur nett im Gildenchanel quassseln.
Und für einen Gildi lasse ich auch schon mal alles stehen und liegen Reise durch die ganze Welt von einem zum anderen Ende und helfe ihm wenn er mich drum bittet. Natürlich kann es auch mal vorkommen das ich grad keine Lust dazu hab. aber auch das ist in einer netten Gilde durchaus in Ordnung. Oder es kommt vor das ich einige Zeit damit verbinge für einen Gildi was zu Farmen weil er selber nicht so die Zeit oder Fähigkeiten hat. Gemeinsamme unternehmmungen stehen bei mir auf jedenfall im Fordergrund WoW ist ein Gruppenspiel und das ich einige Mitglieder auch persönlich kenne und schätze ist der Gruppenfaktor noch um einiges größer.

Natürlich kann es auch mal interessant sein einen Char nach Guide inerhalb von kurzer Zeit von 1 auf 60 - 70 zu bringen. Und das du dies dann auch wenn man dich fragt offen darlegst. Sollte man akzeptieren. Aber dann ist die Frage ob du bzw deine Gilde damit klar kommt. Tut sie es, ist alles in Butter wenn sie weis woran sie bei dir ist. Ansonsten muß man sich entweder arangieren oder die Wege trennen.
 
TE
TE
Len

Len

Welt-Boss
Mitglied seit
06.11.2006
Beiträge
1.064
Reaktionspunkte
0
Kommentare
88
Elgabriel schrieb:
Warum tritt man einer Gilde bei, wenn es einem nicht wichtig ist. Andere erwarten sich davon eventuell Hilfe oder mehr Spielspass u.s.w. Wenn Dir das mit dem Char nicht wichtig war, hättest du nicht unterschreiben brauchen.

Nun... die Gilde besteht atm aus 5-7 Spielern, da ist selten wer online. Bevor ich unterschrieb, hab ich gefragt ob ich irgendwelche Kriterien erfüllen soll/muss. Ein Nein war die Antwort. Desweiteren weiss der Leader auch, dass ich nach Guide zocke, ebenfalls kein Problem für ihn. Vielmehr waren ihm die drei Botuser bzw Levelservice Leute ein Dorn im Auge (die sind nun futsch).



Kyriell schrieb:
Aber eine Sache iritiert mich bei dir. dir ist es wichtig in einer Gilde zu sein. Soweit ok. Aber etwas mit dieser Gilde unternehmen ruiniert deine played time. Warum bist du in dieser Gilde? Was ich mir von meiner Gilde verspreche sind Gemeinsamme unternehmungen. Gegenseitige Hilfe bei Questen, bei der Beschaffung von Gegenständen, Reagenzien etc oder einfach nur nett im Gildenchanel quassseln.

Was diesen Char angeht ist es mir nicht wichtig in einer Gilde zu sein (weiteres kannste oben lesen), für meinen Maincharakter (same Server, andere Fraktion) ist es für mich wichtig in ner Gilde zu sein (atm aber Gildenlos, weil der Leader mit BC aufgehört und die Gilde auflöste), weil mich eben die von dir aufgezählten Dinge interessieren.

Der Guide-Charakter ist aus Neugier entstanden, weil eben, wie im ersten Post von mir beschrieben, interessant war/ist zu wissen, ob es möglich ist etwas derartiges zu schaffen.
 
Oben Unten