Horden des Chaos

Trambolin

Rare-Mob
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
163
Reaktionspunkte
0
Kommentare
231
Champions des Chaos oder auch Chaoschampions sind Anhänger der Dunklen Götter, die von ihren finsteren Meistern Khorne, Nurgle, Tzeentch und Slaanesh oder aber allgemein vom Pantheon des Chaos gesegnet sind. Sie erhalten für ihre Verdienste - in der Regel Blutvergießen im Namen der Chaosgötter und das Führen von Raubzügen in die zivilisierteren Gegenden der Warhammerwelt - Geschenke des Chaos in Form von Mutationen, Dämonischen Reittieren und dämonischen Artefakten.
Aufstrebende Champions des Chaos führen in der Regel Einheiten von Chaoskriegern und Chaosrittern in die Schlacht. Wenn sie mächtiger werden, scharen sie Kriegerbanden um sich, die auf der Suche nach Ruhm durch die Chaoswüsten ziehen, oder - wenn ihr Ruf genügend Anhänger anzieht - ganze Armeen, die dann nach Süden marschieren, um im Namen ihrer Götter zu plündern und zu vernichten... In solch einem Fall spricht man dann von einem Mächtigen oder Erhabenen Champion des Chaos, einem Chaosgeneral.

Champions des Slaanesh sind charismatische und majestätische Anführer, die von jenen angebetet werden, die ihnen folgen, und scharen große Stämme aus Anhängern um sich. Solch einer Anbetung kann man leicht erliegen und die Erwählten des Slaanesh werden immer egozentrischer, was jedoch nur noch ihre Idolisierung durch jene erhöht, die sich unter ihrem Banner versammeln. Sie empfinden alles und jeden als unter ihnen stehend, als wären sie nur der persönlichen Unterhaltung dienlich. Die Champions des Slaanesh sind abgebrühte und gefühllose Krieger, auch wenn ihre äußere Erscheinung anderes verheißen mag. Sie sind weit entfernt von sterblichen Emotionen und haben kein reelles Verständnis von Angst, Loyalität oder Liebe, außer ihrer eigenen verzerrten Version dieser Begriffe. Grausam, gnadenlos und frei von jedweden Gefühlen außer der persönlichen Befriedigung - sie sind Krieger, die gefürchtet werden müssen und die Gefallen am Schmerz anderer finden.

Champions des Khorne sind unberechenbare Kämpfer, denn sie glauben, dass ein Tag ohne Blutvergießen im Namen Khornes ein verschwendeter Tag ist. Aus diesem Grund fallen sie auch über Freunde her, besonders dann, wenn es schwer ist einen würdigen Gegner zu finden. Khornes Champions dulden keine Konkurrenz, außer wenn sie glauben, dass ihr Gott sie für einen größeren Kampf zusammengeführt hat. Daher endet ein Zusammentreffen zweier Champions meist in einem Blutvergießen und dem Tod eines oder beider Champions.

Nurgle verteilt seine Geschenke der Pestilenz und der Fäulnis freigiebig. Seine Champions, heimgesucht von Seuchen, sind geschützt vor solchen Plagen, denn sie gewöhnen sich an den Schmerz und das Unbehagen, und während ihre Körper verwesen, erhält der Geist Nurgles sie am Leben, wo unwürdige Sterbliche schon längst verrottet wären. Deswegen können Champions des Nurgle Wunden und Schmerzen ertragen, die andere in die Knie zwingen würden, und immer noch in seinem Namen weiterkämpfen. Sie sind schrecklicher als alle anderen Champions des Chaos anzusehen, denn ihr verfaultes Fleisch schält sich von den Knochen, ihre Gedärme sind aufgebläht mit Körpergasen und ihr Verwesungsgestank ist eine ständige Erinnerung an das Schicksal, das alles lebenden Kreaturen erwartet.

Nur wenige Anhänger des Tzeentch erreichen das Ende der langen Straße, die zum Titel Champion führt, doch diese wenigen werden die schrecklichsten Champions des Chaos. Sie werden mit außergewöhnlichen Kampffertigkeiten und den mächtigen magischen Kräften ihres Herren der Magie gesegnet. Jeder einzelne von ihnen ist nicht nur ein Krieger sondern auch ein mächtiger Zauberer. Diese tödliche Kombination macht sie zu sehr gefährlichen Gegnern - listige Anführer und furchterregende Krieger, die ihre Armeen mit zielsicherer Vorhersehung kommandieren. Wie kann man einen Gegner besiegen, der alle deine Schritte scheinbar schon vorher kennt?
 
Oben Unten