Mir werden ich geholfen

evalux

Rare-Mob
Mitglied seit
06.02.2007
Beiträge
383
Reaktionspunkte
9
Kommentare
101
Buffs erhalten
49
Die meisten, die mich kennen, schätzen an mir, dass ich ohne viel Federlesens einfach helfe, wenn man fragt. Ich bin so. Man könnte es einen Helferkomplex nennen, bei mir ist es aber noch schlimmer: Ich helfe, weil es anders bei mir nicht läuft. Jeder Versuch meinerseits, es mal auf egoistische oder erzwungene Art zu probieren, geht bei mir schief. Wenn ich anderen helfe, klappt es hingegen immer. Ich bin also druaf angewiesen, dass mir jemand hilft, am besten ohne dass ich frage.

Ich hab Glück. Kaum bin ich on, flüstert mich Medo schon an, ob er mir helfen kann. Ich muss mich aber erstmal sammeln. Ich hab vor, das Material für das Schreckensross endlich zusammenzukriegen. Da wären 25 Dunkeleisenerz. Praktisch nur im Schwarzfels und Umgebung zu haben. Ich fliege Brennende Steppe. dort treffe ich Blackwulf von unserer neuen Gilde. Er will mir helfen, aber ich weiss noch nicht so recht, ob ich will. Er sagt, wenn ich brauche, er sei hier in der Nähe und farme. Gut. Ich gehe Schwarzfelstiefen, weil ich denke, dass dort das meiste Dunkeleisenerz ist. Kaum hab ich meine ersten 3 Erze abgebaut, fragt mich Medo schon, was ich dort mache und ob ich das alleine mache und ob er mir helfen kann. Nunja, er kann, weil ich machte das tatsächlich alleine und musste an einer Ecke dann doch feststellen, dass mein Juggu keine 4 Dunkeleisenzwerge auf einmal aushält. Weil Medo mitkommt, lade ich auch Blackwulf ein. Blackwulf ist ein Troll-Krieger, 64, wie aus einer Barlow-Beschreibung entsprungen. Also immer scho am nächsten Mob, während wir noch überlegen, wo es langgeht. Beim ersten Mal werden wir noch gewipet. Gut so.

Medo hatte mich nämlich gefragt, warum man mir denn alles aus der Nase ziehen müsse wegen Hilfe und so. Ich sagte ihm, dass ich nur nach Hilfe frage, wenn ich Respekt bekäme. Als ichs ihm erklärt habe, gibt er mir Recht: Hexer sind so ! Sie gehen mit dem Gedanken in eine Ini, dass sie diese auch alleine schaffen, mit ihrer Teufelswache als Tank und sie selbst als Heiler usw. Und erst wenn sie plattgemacht wurden, bekomen sie Respekt vor dem Mob und fangen an, taktisch vorzugehen. Während wir nach Minen suchen, versucht Medo, das Dunkeleisenerz so zu organisieren, via AH, mit hilfe von anderen. Er hat Glück: 18 Erze für knapp 5 G !
Da auch grad Blackwulf wegmuss, lassen wir die Schwarzfelstiefen dann doch sein.

Aber ich brauch ja noch 3 Drachenschuppen. Seit Medo die auch brauchte, weiss ich einfach, dass man einen Kürschner dafür braucht. Medo holt denselben wie damals, nur dass der jetzt einer anderen Gilde angehört. Nämlich unserer. Sein Name : Geisteskrank, Level 70 Tauren-Jäger. Sein Pet: eine bunte Eule mit Namen Zwangsjacke ! Eh ich mich versehe, sind die 3 Schuppen da. Als ich sie abgebe, streift mich auf dem Weg ein 60er Gnom mit PVP an. Ich sag den beiden bescheid, dass er gleich bei ihnen vorbeikommen wird. Ein fettes Horden-Symbol am Kopf von Geisteskrank lässt mich erahnen, dass der Gnom.....nunja, sowas ist einfach zu verlockend !

Nun noch 6 grosse glänzende Splitter. Medo könnte sie haben, is ja schliesslich Verzauberer. Aber seine grosse Splittersammlung schmückt keine dieser Sorte. Wie sie entstehen ? Blaue Sachen zwischen 51 und 60. Ich beschliessse, sie dann doch schnell zu kaufen. Kostet mich zwar insgesamt über 35G, aber was solls ? Dann das Elixier der Schattenmacht. Und hier hab ich wirklich Glück: Vor 2 Tagen hatte ich, noch ganz benommen von der Auflösung meiner Gilde, einer Priesterin namens Kiina meine geliebte Robe der Winternacht hergestellt, die Mats hatte sie selbst besorgt, und sie war so beeindruckt von der Robe, dass sie mir 10G Trinkgeld gab und fragte, ob sie mir irgendwie helfen könne. Sie konnte, war sie doch Alchi ! Sie sagte, sie wolle versuchen, die Pilze zu sammeln, die Höhle im Hinterland kenne sie schon. Ich dachte, sie hätte es nur so gesagt, aber sie flüsterte mich an, sie sei jetzt in der Höhle und habe sie wohl für sich allein. Ob sie nur die Pilze sammeln oder mir gleich die Elixiere der Schattenmacht herstellen soll. Als sie Material für 7 Elixiere zusammenhat, sag ich, es reicht. Ein Elixier hatte mir Medo noch mit den Dunkeleisenerzen gegeben, ein weiteres hatte ich zur Abwechslung mal im AH gesichtet. Die Pilze für ein drittes hatte ich auch noch. So kam ich dann doch noch an meine 10 Elixiere, auf die ich sonst wohl ewig hätte warten müssen, und Kiina bekam ihre 10G Trinkgeld zurück und schmückt jetzt meine Freundesliste.

Jetzt noch das wehtuendste für mich: den xorothianischen Sternenstaub für 150G ! Hilft ja alles nichts. Auf dem Flug nach Jaedenar lädt mich Chopsuey, 66er Untoten-Priester, in eine Gruppe für Stratholme ein, weil ich einfach gesagt hatte, ich käme mit. Weil ich noch nie Stratholme war. "Mach doch erstmal deine Pferde-Q zuende" meint Medo, und ich bin geneigt "Ja,Papa" zu sagen. Nunja. Vielleicht hätt ich ja doch auf ihn hören..... aber so funktionier ich einfah nicht !

Es war nämlich so, dass die Gruppe, halbwegs verständlicherweise, schon lostigerte ins Stratholme hinein, noch bevor ich da war. Keiner hatte irgendein Schlüssel, man speengte einfach das Schloss auf, und eh sie sich versahen, waren sie gewipet und hatten kein Sprengstoff mehr. Und wollten, dass ich den schnell besorge. Eine Blutelfin namens Linna loggte sich um und kam als 60er Troll-Krieger namens Bluna dann doch mit. Als ich ankam sollte ich sie herporten. Alle Mitglieder der Gruppe waren über 60, ausser Catrisha, eine Blutelf-Magierin. Die war erst 53. Fazit: der Porterstein ging nicht, deshlb musste ich ran. Ich wunderte mich, dass Catrisha nicht als zu low eingestuft wurde. Doch womöglich hatte sie die Gruppe überhaupt erst initialisiert. Catrisha war von den Nightfall Twinks. Ich ahnte schlimmes, und ich wurde bestätigt.

Mein erstes Erlebnis mit einem Nightfall Twink war ja mit Foxylove gewesen. Das gute daran war, das ich einiges lernte, was mir so nie aufgefallen wäre. Das schlechte war, dass Foxylove noch die nette, sympathische Ausgabe einer Spielersorte war, die ich einfach nicht mochte. Stressig, egoistisch, mit eigenen Rhytmus und Vorwürfen, wenn man da nicht mithielt. Catrisha war die Enhanced Version davon und der erste Spieler dem ich ganz offen sagte, dass ich mit ihm nichts mehr zusammen machen möchte. Dass wir an unzähligen Stellen unnötig gewipet wurden, war da noch das geringste Problem, eigentlich gings erst los, als die Sandalen der Furcht gedroppt wurden, und ich Bedarf machte und gewann. Catrisha hätte nur sagen müssen, sie sei nur deswegen hier, vieleicht hätt ichs dann nicht gemacht. Bevor sie das aber auch nnur andeutete, machte sie mir Vorwürfe, weil ich doch tatsächlich versuche, das T0,5er Set zu bekommen ! Jedes grüne Teil in der Scherbenwelt sei mehr wert als das T05er-set, meinte sie. Nunja, die Robe der Winternacht ist aber auch besser als die Robe der Furcht, und dass sie nicht in ersterer herumlief, qualifizierte sie nicht gerade für eine Aussage, aus der ich mir was mache. Überhaupt nervte mich diese Sorte von Beurteilung: was gut für mich ist, bestimme ich immer noch selber ! Wer diesbezüglich sauer auf mich ist, soll es eben sein, mit solchen Leuten kann ich nicht zusammen in eine Ini gehen !! Catrisha meinte dann sogar noch, ich solle lernen zu spielen ! Ich sagte noch, dass man solche Sachen im Vorfeld klarmache, ansonsten habe man die Klappe zu halten. Ist Catrisha bloss eingebildet oder sind die bei Nightfall alle so ? Na gottseidank bin ich nicht bei denen !

Chopsuey meinte später dann auch, ich solle mir nichts draus machen, das sei es nicht wert. Er und ein 70er Krieger namens Corvusdeath hatten ja eine fantastische Solo-Nummer higelegt, als wir es kurz vorm Endgegner nicht durchs Tor schafften und die beiden alleine die Mobs inklusive Ramstein erledigen mussten. Sie scheiterten dann nur an den Gerippen zum Schluss.

Neenee, da lob ich mir die Blood Angels und ihre Freunde ! Weil ich für meine Pferde-Q noch nach Scholomance musste, lud ich neben Medo noch Yesterday und Kelima ein. Medo lud dann noch den Eselgeneral ein, ein Krieger, den wohl Yes auch kannte. Mit 53 , das war Kelimas Stufe, war Scholo so eine Art Selbstmord, doch solche Inis machen ja richtig Spass ! Und mit den beiden sowieso. Weil Kelima das Schloss zum Labor nicht knacken konnte, mussten wir doch zum lieben Blutrippe nochmal vorgehen. Für Yesterday lohnte es sich auf alle Fälle. Für mich auch, zumindest von der Quest her. Kel meinte, hier sei es so schön chaotisch, hier bleibe er wohl.

Eigentlich genug für heute. Naja.....nur dass mich Medo noch zum Schttenstoffen eskortierte. Peinlcherweise hatte ich die Mats vergessen, also nochmal zurück. Aber der Flug übers Schattenmondtal jetzt um Sanktum der Sterne ist doch schön ! Find ich jedenfalls...
 
Oben Unten