Ruf, heroische Instanzen und die epische Fluggestalt

Qilin

Rare-Mob
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
157
Reaktionspunkte
0
Kommentare
134
Buffs erhalten
210
Die Marken riefen fast schon genauso laut wie die Loots. Doch erst einmal musste die Gruppe zusammen finden. Gildenintern ging es dann mit 2 Mages, einem Shadow-Priest, einen Druiden-Tank und mich als Heiler ab in den heroischen Tiefensumpf. Eigentlich sollte hier meine Hose droppen. Naja sollte aber diesmal nicht sein. Allerdings dauerte der Run kaum an Zeit und wird kamen ohne größere Schwierigkeiten dann zum Endboss. Dieser bot auch kaum Schwierigkeiten. Zu guter letzt dann dropte der noch einen netten Damage-Equip-Ring für mich, der doch sagenhafte 35 Spelldamage auf meine Frost- und Naturschadensboni gibt... Ich sag nur FROSTSCHOCK!!!!!!

Naja und die Blitze von mir werden ja nun auch immer weiter verstärkt. Somit geht farmen nun wieder einen kleinen Schritt leichter. Mit dazu beigetragen haben auch meine Schultern, die eigentlich die ganze Zeit auf der Bank vermoderten und nun mit der neuen tollen Aldor-Glyphe für mehr Schub von unten sorgen. Alles in allem hatte sich der Lauf ja schon gelohnt. Also einen neuen Ring, die Marken und Ruf in der Gilde gefarmed.

Dann ging es weiter, denn die heroische Instanz war einfach zu schnell vorbei. Nun war da noch eines die ganze Zeit offen. Die Quest zu lösen, um die epische Fluggestalt von Newdragon zu erlangen. Also mit Ach und Krach in die heroischen Sethekkhallen, mit einem kleinen halt im Schattenlabby, da ein Mage noch nicht den erforderlichen Ruf hatte. Nachdem das auch nur ein Kinderspiel war und selbst ich mit Damagequip Damage gemacht habe, ging es nun in die Sethekkhallen.

Soweit war auch kaum ein Unterschied zu spüren, zu den nicht heroischen Instanzen. Naja wir waren halt alle schon länger nicht mehr drin, aber das Equipement hatte sich ja doch enorm verändert. So komme ich jetzt voll gebuffed auf meine 1800 Healboni und ungebuffed mit meinem Damageequip auf +600 Spelldamage.

Also nicht unbedingt von schlechten Eltern.

Aber es ging halt weiter. Die Bosse fielen und fielen, nachdem wir teilweise lernen mussten, wie man die doch auch machen könnte und dann kam der Rabengott. Naja. Schade eigentlich, dass man unbedingt einen Druiden braucht, der die Raben hottet, denn mit einem Priester geht es nicht. Also musste der so down gemacht werden. Das ging auch ganz gut, wenn auch diesmal doch wirklich mein Mana knapp wurde. Passiert!

Die epische Fluggestalt war nun schon sicher. Aber ein Boss lag noch vor uns. Und der hatte es doch in sich gehabt. Die ersten paar Versuche scheiterten kläglich, da man doch sehr bedacht stehen sollte, um dann trotz der Verlangsamung hinter die Ecke zu gelangen. Die Taktik mit den Säulen haben wir allerdings erst gar nicht probiert, da wir damit nur schlechte Erfahrungen gemacht haben.
Nachdem wir dann einiges probiert hatten, lag der doch im Dreck und wir könnten uns über seine Beute hermachen.
Für mich gab es dann noch einen schönen Sockelstein, der doch 11 Healboni und 6 Ausdauer gibt, also ein idealer Healerstein für die Arena.

Und die begehrten Marken. Diese reichten nun auch aus, um einkaufen zu gehen.
Nur die Überlegung war doch so eine schwere Entscheidung, denn eigentlich sind dort beim Händler 3 wirklich interessante Dinge zu erwerben. Zum einen das Heilerschild, zum anderen das Schmuckstück und der Umhang. Für die beiden ersteren hatte es dann doch nicht mehr gereicht, also blieb nur noch der Umhang. Der macht zwar auf den ersten Blick nur 6 Healboni und 2 Mp5 aus, aber das ist es auch schon wert. Und dazu noch die zusätzliche Ausdauer. Nach Rüstung habe ich mal gar nicht geschaut.
Also hier dann mein neuer Umhang:


Alles in Allem also ein sehr gelungener WoW-Abend, der nicht nur einiges an Gold in die Taschen brachte, sondern dazu noch den 2 neuen Mitgliedern gleich die Chance bot aktiv in der Gilde zu sein, dann der Spass des tollen Erfolges und natürlich die Equipverbesserungen.

Nur eines fehlt noch....meine D3-Brustplatte....
 
Oben Unten