Second Life

slinside

NPC
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Vielleicht haben einige hier schon einmal von etwas von Second Life gehört, der einzigartigen 3D Welt, in der die Spieler alles selbst erschaffen und damit sogar richtiges Geld verdienen. Die erste Frau die mit den Verkauf von virtuellen Gütern Millionärin geworden ist, kommt aus Second Life.

Second Life ist eine 2003 geschaffene 3D Onlinewelt mit mehr als 2 Millionen Mitgliedern. So gut wie alle Inhalte, z.B. Häuser, Fahrzeuge, Kleidungsstücke, Avatare, Möbel usw., wurden und werden von den Spielern dieses riesigen Metaversums selbst geschaffen. Dafür ist in dem gerade einmal 23 MB großen Client, ein komplexer 3D Editor integriert. Jeder kann mit ein wenig Talent all das erstellen, was er schon immer besitzen wollte und in Second Life nutzen, oder an andere Bewohner verkaufen. Eröffne dein eigenes Geschäft, tausche deine verdienten Linden $ (so heißt die Währung in Second Life) in echte US $ um und verdiene so vielleicht Deinen Lebensunterhalt, wie es viele Spieler bereits tun.

Das Erstellen von Gegenständen ist in Second Life ein grundliegender Aspekt. Du kannst mit dem integrierten 3D Editor, alles erschaffen was du schon immer besitzen wolltest.
Bau Dir deine Traumvilla, ein schickes Ladengeschäft, das eigene Schloß, den Club Deiner Träume, oder einen Business Tower als Firmenzentrale. Die Tools in Second Life ermöglichen es Dir, jedes erdenkliche Gebäude zu erstellen. Großprojekte kannst du auch gemeinsam mit anderen Bewohnern umsetzen.

In der Welt von Second Life hat sich seit 2003 ein Wirtschaftssystem entwickelt, welches von der Komplexität und den ökonomischen Verflechtungen, dem der Realität in fast nichts nachsteht. Fast alle Produkte und Dienstleistungen die es in der Wirklichkeit auch gibt, sind ebenfalls in Second Life zu finden.
Gründe Deine eigene Firma und verkaufe Deine Produkte und Dienstleistungen an andere Bewohner. Arbeite als Türvorteher, Verkäufer, Barkeeper, oder Model. Kaufe Land, vermiete es weiter und werde so zum Immobilientycoon.

Die Bewohner von Second Life kommen aus der ganzen Welt, was sich in vielen Gegenden und Locations anhand von kulturellen Aspekten deutlich zu sehen ist.


Bei Fragen einfach an mich wenden. MfG, Silvio
 

Thufeist

Rare-Mob
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
347
Reaktionspunkte
10
Kommentare
130
Buffs erhalten
46
1 Post Typ = Schlechte Werbung, denn sooo gut ist das Spiel nicht.
Die Grafik ist misserable, das Design wird überbewertet und sooo frei wie du sagst ist man in dem Spiel auch nicht.
Man kann zwar viel machen, aber es gibt keine richtigen Aufgaben, d.h. wenn man selbst nicht kreativ begabt ist bleibt man leicht auf der Strecke.

Millionären aus Second Life?
Link zu dieser News oder woher kommt diese Information?
 
TE
TE
S

slinside

NPC
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
1 Post Typ = Schlechte Werbung, denn sooo gut ist das Spiel nicht.
Die Grafik ist misserable, das Design wird überbewertet und sooo frei wie du sagst ist man in dem Spiel auch nicht.
Man kann zwar viel machen, aber es gibt keine richtigen Aufgaben, d.h. wenn man selbst nicht kreativ begabt ist bleibt man leicht auf der Strecke.

Millionären aus Second Life?
Link zu dieser News oder woher kommt diese Information?

1. Post ist keine Werbung, da ich rein garnix mit meiner Fanseite verdiene.

2. Ich schrieb nicht, dass das Second Life Prinzip für jeden geeignet ist, man kann aber auch einfach nur Fun und Spaß haben (und das auch ohne wie bei anderen MMOGs Geld zu bezahlen).

3. Bericht über die erste Frau die mit virtuellen Gütern Millionärin geworden ist in der Business Week: http://www.businessweek.com/the_thread/tec...d_lifes_fi.html
 

Thufeist

Rare-Mob
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
347
Reaktionspunkte
10
Kommentare
130
Buffs erhalten
46
Schlechte Werbung kann auch gemacht werden um Klicks auf seine Seite zu bekommen.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

Aber falls es dich erleichtert, ich hab deine Seite auch in die Favoriten gespeichert.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Das Problem an dem Spiel ist das man in die Welt gesetzt wird und dann als Neuling erstmal nicht weiss was abgeht, ich bin total Planlos durch die Gegend gerannt, dabei plagten mich Lags und eine schlechte Charaktersteuerung.
Naja und es hat tierisch geruckelt.

Spielst du selbst noch SL?
Wenn ja dann lass uns Ingame treffen und du zeigst mir ein bissel die Gegend, vielleicht bin ich ja doch zu überzeugen.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

TaZz

Rare-Mob
Mitglied seit
30.12.2006
Beiträge
335
Reaktionspunkte
0
Kommentare
39
Buffs erhalten
63
Nunja mir hats direkt von Anfang an nicht zu gesagt, aber man kann es ja nicht mit Pay-MMORPG's vergleichen. Trotzdem ist es mal etwas anderes als immer nur Monster-schnätzeln und Quests machen
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

Roran

Welt-Boss
Mitglied seit
25.08.2005
Beiträge
1.564
Reaktionspunkte
0
Kommentare
24
Wer kennt sich mit dem Game gut aus und kann mir dieses erklären?

Die erste Basis Mitgliedshaft ist komplett kostenfrei. <------ kostet nix, gut
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

Zusätzliche Basis Konten kosten eine einmalige Gebühr von 9.95US$. <-------- Was bedeutet das?
Muß ich dieses Zahlen, wenn ja wann und warum ?
 

Seren

Rare-Mob
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
116
Reaktionspunkte
2
Kommentare
13
Wenn ich das Spiel richtig verstanden habe, musst du zahlen wenn du ein Grundstück haben willst.
Generell würde ich es aber nicht als Game ansehen, sonst bist du sehr schnell enttäuscht... Ich denke SecondLife beschreibt man besser als eine Mischung aus interaktivem Chatprogramm und Grafik-Community.

Du kannst ohne wirkliche Einschränkungen an deinem Charakter rumbasteln und ihn im Grunde perfekt personalisiseren. Es hängt halt von deinen Kenntnissen mit Grafikprogrammen ab... oder von deinem Erfolg bei der Suche nach den passenden Augen/Gesichtern/Klamotten, etc.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Zu erreichende Ziele gibt es nicht, keine NPCs oder sowas... du chattest, lernst Freunde kennen und wenn dir die Welt gefällt kannst du dich mit der Materie auseinandersetzen und selbst anfangen Klamotten etc. zu entwerfen und die ingame zu verscherbeln. Läuft dein Geschäft lohnt sich das Investieren von echtem Geld, damit du einGrundstück kaufen und darauf deinen Laden bauen kannst
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Oder dein Haus oder was....
 

Clubmaster

Rare-Mob
Mitglied seit
19.10.2006
Beiträge
176
Reaktionspunkte
1
Kommentare
173
Buffs erhalten
10
Zunächst mal ist Second Life kein MMORPG, sondern so eine Art Chatroom mit Avataren. Zu tun gibt es da nicht viel, es sei denn man gibt viel (echtes!) Geld aus oder kann Texturen erstellen, 3D-Modells bauen usw. Hat mit WoW und co nichts zu tun und ist eher für Leute interessant, denen jetzt erst aufällt, dass es Onlinespiele gibt. Achso und technisch ist es unter aller Sau.
 

Anokhi

Quest-Mob
Mitglied seit
28.03.2007
Beiträge
57
Reaktionspunkte
0
Kommentare
49
Nur 5% der überdimensional großen Anzahl an Mitgliedern betreibt diesen Mummenschanz auch aktiv, abgesehen davon ist es vollkommen überflüssig.
 
Oben Unten