Studenten-Office-PC

doctore78

NPC
Mitglied seit
08.12.2011
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Hey

Ich habe mich schon ein wenig im Forum umgesehen, bevor ich den Beitrag eröffnet habe. Bisher habe ich gesehen, dass täglich die Aussage kommt " Ich brauch' einen neuen PC". Genau, ich benötige auch einen neuen PC, aber keinen "Gaming" oder "Über"-PC sondern die studentenfreundliche Variante.

Kurz das Szenario umrissen:

Seit Okt. studiere ich, anfangs bin ich immer gependelt (hab nur an 3 Tagen die Woche Uni),jetzt wohne ich für 3,5 Tage in einer kleinen WG. Die restlichen Tage bin ich in meinem Heimatort wegen anderer Verpflichtungen. Mein guter Gaming-PC steht auch zuhause, weil während der Studientage komme ich einfach nicht zum Spielen -.- . Für die Uni habe ich ein Netbook und ich hatte auch gedacht, damit komm ich die 3,5 Tage irgendwie über die Runden, aber ich habe jetzt festgestellt, dass das nichts wird.

Den Gaming-PC hat mir ein guter Freund zusammengebastelt, weil ich leider ein wenig Computer-unterbelichtet bin -.- Leider ist der nicht mehr vor Ort und jetzt empfahl er mir, mich an die nette "buffed-Community" zu wenden.

Ich benötige den PC für Office-Sachen (v.a. Outlook und Word, selten PowerPoint), Internet (üblichen Sachen wie Recherche / Zeitung lesen / YouTube usw.), meine PDF-Skripte (ansehen, kommentieren evtl. ausdrucken) (sind manchmal so 100 MB-Kracher) und Drucken ^^

Budget wären 350 Euro (oberste Schmerzgrenze wären 400 Euro)
sollte so ein Rund-um-Sorglos-Paket sein PC + OS

mir wäre ja echt am liebsten, wenn ich nicht einmal basteln müsste.

hatte schon ein wenig gegooglt, mir ist auch bewusst, dass die Media-Markt-PC verrufen und gehasst sind, aber was würdet ihr von diesem PC halten.

Vielen Dank
 

bemuehung

Dungeon-Boss
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
627
Reaktionspunkte
4
bei den Festplattenpreisen momentan kann man fast garnix mehr zusammenstellen im Low-Budget Bereich

1TB Platte + OS bist ja eigentlich schon bei ca. 170-200Euro , CPU + Board + Ram ca. 130Euro

dann bräuchte man nochn Netzteil , Gehäuse und DVD Brenner/Laufwerk nochmal günstigst gerechnet 80Euro ausser man nimmt son Klappergehäuse mit Chinaböller dann evtl. so 50Euro


ich such das spassenshalber mal zusammen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

iShock

Welt-Boss
Mitglied seit
25.08.2009
Beiträge
1.205
Reaktionspunkte
29
Kommentare
17
Buffs erhalten
11
naja 1 TB Ram für nen Office Pc ? bissel übertrieben mehr als 150-200 GB braucht man da glaub ich nicht oO
 

bemuehung

Dungeon-Boss
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
627
Reaktionspunkte
4
wobei geht eigentlich http://gh.de/eu/?cat=WL-203313 oben links auf deutsche Flagge klicken und unten rechts günstigste Anbieter Button

kommen natürlich noch ca. 15Euro Versandkosten dazu aber man weiss was man hat , Upgrademöglichkeiten sind da , ist ja auch in 15min zusammengeklöppelt zur Not von deinem Kumpel machen lassen

n Win7 Home Premium 64-bit SB/OEM kriegst zur Not günstig bei ebay für knapp über 50Euro oder halt Amazon versandkostenfrei für max. 80Euro
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
D

doctore78

NPC
Mitglied seit
08.12.2011
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
erst mal "Vielen Dank" für die raschen Antworten.

Also diese Komponenten könnt ihr mir für meine Anforderungen empfehlen ?

Ich hab nur gemeint, dass fertig zusammengebaut super wäre. Aber wenn ich durch Selbstbau Geld spare und bessere Komponenten bekomme, dann wird halt über Weihnachten gebastelt
Hab gerade bei Ebay nach Win 7 geschaut, Händler der OEM-DVD von Win7 64 Bit für 53 Euro verkauft, geht wohl in Ordnung ?

Bzgl. der Angebotshändler, könnt ihr etwas über Avitos, Mindfactory, Anobo bzgl. Versand und Reklamation (<-- ich will es nicht hoffen ^^ )
 

Caps-lock

Welt-Boss
Mitglied seit
03.07.2008
Beiträge
2.789
Reaktionspunkte
63
Kommentare
5
Buffs erhalten
1
Und zu dem Netbook noch ein Notebook ?
Da würdest du für 400 Euro irgendwas mit dem Dualcore AMD und ner kleine AMD Graka bekommen.
AUf 15 Zoll kann man schon vernünftig arbeiten und du lässt dir zu Weihnachten noch ne Tastatur und ne Maus schenken.
 
TE
TE
D

doctore78

NPC
Mitglied seit
08.12.2011
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Und zu dem Netbook noch ein Notebook ?
Da würdest du für 400 Euro irgendwas mit dem Dualcore AMD und ner kleine AMD Graka bekommen.
AUf 15 Zoll kann man schon vernünftig arbeiten und du lässt dir zu Weihnachten noch ne Tastatur und ne Maus schenken.

Ich habe immer gedacht, Desktops wären Notebooks bei gleichen Preis Lichtjahre überlegen ?

oder bin ich so Computer-fremd ?
 

bemuehung

Dungeon-Boss
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
627
Reaktionspunkte
4
n Monitor , Maus/Tastatur hast du ja oder ? wobei Maus und Tastatur preislich nicht der Rede wert sind

400Euro n Notebook mit Win7 , Display is mies , 15,6" oder 17,3" is auch nicht grad entspannend , belastest CPU/iGPU mal bissl wirds heiss und laut , lahm ohne Ende son E-350/E-450 o.ä.

Bzgl. der Angebotshändler, könnt ihr etwas über Avitos, Mindfactory, Anobo bzgl. Versand und Reklamation (<-- ich will es nicht hoffen ^^ )
sind alle ok
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
D

doctore78

NPC
Mitglied seit
08.12.2011
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
n Monitor , Maus/Tastatur hast du ja oder ? wobei Maus und Tastatur preislich nicht der Rede wert sind

400Euro n Notebook mit Win7 , Display is mies , 15,6" oder 17,3" is auch nicht grad entspannend , belastest CPU/iGPU mal bissl wirds heiss und laut , lahm ohne Ende son E-350/E-450 o.ä.
da bin ich dann doch nicht so Computer-fremd

Maus/Tastatur/Monitor sind vorhanden

fehlt nur noch der PC ^^

338 Euro inkl. Versand und Win 7 sind ein annehmbarer Preis und des Basteln bekomm ich schon hin (Ist dann das Spiel-Spass-Spannung-Prinzip)
 

bemuehung

Dungeon-Boss
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
627
Reaktionspunkte
4
man könnte evtl. noch n anderes Gehäuse nehmen , kleinen CPU Kühler ala Scythe Katana 3

Lüfter , Lautstärke muss man dann sehn kann man auch mal auf die Schnelle tauschen für 20-30 Euro

hinten passt bei dem Gehäuse momentan nur n 92mm Lüfter 120mm wäre schöner und meist auch leiser bei geringer Drehzahl aber der 92mm sollte auch dicke reichen für sone Officegurke
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Resch

Welt-Boss
Mitglied seit
05.02.2009
Beiträge
1.701
Reaktionspunkte
9
Kommentare
42
Das Ding ist aber auch wirklich schrott

Was laberst du ? Allein das Windows kostet so viel! Und der PC reicht sowas von aus für Officeanwendungen. Was will man mehr? Man kauft sichn OS und bekommt nen OfficePC dazu? Denn kann er nach der Uni bedenkenlos in die Mülltonne hauen, hat ja nix gekostet. Wenn er sich jetzt einen für 300-400&#8364; kauft, was hat er davon? Der kann genau das gleiche und nach der Unizeit kann man das ding eh nicht mehr aufrüsten....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

OldboyX

Welt-Boss
Mitglied seit
21.05.2008
Beiträge
2.601
Reaktionspunkte
67
Kommentare
379
Buffs erhalten
395
Mit 1 GB Ram kannst heutzutage nichts mehr vernünftig machen, sorry. Da müsste er dann mindestens den RAM noch aufrüsten.
 

Resch

Welt-Boss
Mitglied seit
05.02.2009
Beiträge
1.701
Reaktionspunkte
9
Kommentare
42
[font="arial, verdana, tahoma, sans-serif"]
Ich benötige den PC für Office-Sachen (v.a. Outlook und Word, selten PowerPoint), Internet (üblichen Sachen wie Recherche / Zeitung lesen / YouTube usw.), meine PDF-Skripte (ansehen, kommentieren evtl. ausdrucken) (sind manchmal so 100 MB-Kracher) und Drucken
[/font]

[font="arial, verdana, tahoma, sans-serif"] [/font]
[font="arial, verdana, tahoma, sans-serif"]Mit 1GB kannste alle sachen die er machen will gleichzeitig machen.... Ich sitz hier grad auf arbeit und hab Chrome, TwoDirs, Excell, Editor, Caché Entwicklungsumgebung, Terminal, unseren WInClient und eine Remoteverbindung auf und bin bei 1,22GB Ram ...... und jetzt erzähl mir nochmal das würde nicht reichen.[/font]
[font="arial, verdana, tahoma, sans-serif"] [/font]
[font="arial, verdana, tahoma, sans-serif"]Letztendlich ist es seine entscheidung, aber wie gesagt, kannste ein 300-400&#8364; PC nach der Unizeit auch in die Tonne hauen, also wieso dann nicht 270&#8364; Sparen?[/font]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

skyline930

Welt-Boss
Mitglied seit
07.04.2009
Beiträge
1.326
Reaktionspunkte
31
Kommentare
142
Buffs erhalten
7
Was laberst du ? Allein das Windows kostet so viel! Und der PC reicht sowas von aus für Officeanwendungen. Was will man mehr? Man kauft sichn OS und bekommt nen OfficePC dazu? Denn kann er nach der Uni bedenkenlos in die Mülltonne hauen, hat ja nix gekostet. Wenn er sich jetzt einen für 300-400&#8364; kauft, was hat er davon? Der kann genau das gleiche und nach der Unizeit kann man das ding eh nicht mehr aufrüsten....

1 GB Ram IST zu wenig. Da kannst du wenn du eine vom TE beschriebene 100MB-pdf aufmachst erstmal nen Kaffee trinken gehen. Genauso wie eine 80GB Platte, das grenzt für mich an Folter. Wieso sollte man etwas kaufen NUR weil es billig ist, aber eigentlich totaler Schrott ist?

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Sandy-Bridge, 1 TB Festplattenplatz, 4GB RAM - für 362,57&#8364;. So etwas ähnliches dürfte der Rechner deiner Wahl sein. Wenn du preislich noch etwas runtergehen möchtest, kannst du 2 GB RAM verbauen (ca. 10&#8364; weniger), Ein billigeres Gehäuse finden (ca. 10-20&#8364; weniger), oder im Extremfall komplett auf Sandy Bridge verzichten, und damit einen billigeren Prozessor mit einem älteren Sockel und einem damit billigeren Mainboard verbauen. Am Netzteil würde ich lieber nicht sparen, obwohl man vermutlich 300W auch dicke ausreichen. Bei 2GB RAM dann auch ein Windows mit 32 Bit.

Könnte ja einer von den Hardware-Fachmännern und -frauen kurz drüber gucken, war jetzt ein bisschen auf die schnelle. Rein von den "Zahlen" sollte das aber ein Rechner sein den du suchst, auch wenn er teilweise vielleicht etwas overkill-mäßig ist, ich weiß ja nicht genau was du noch alles damit machen willst, vielleicht wirst du ja in späteren Semestern irgendeinen Hardwarefresser brauchen, und es macht meiner Meinung nach keinen Sinn einen billigeren PC zu kaufen.

Edit: Die Konfig entspricht in etwa der von bemuehung. Ich hab nur das CD/DVD-Laufwerk vergessen (sind so ~20&#8364;, die bekommst du durch das billigere Netzteil wieder rein), etwas mehr Festplatte, und ein stärkeres Netzteil. Aber wie gesagt, sein Netzteil dürfte auch locker ausreichen. Außerdem sind das alles Tagespreise, d.h. da kannst du noch locker bis zu 50&#8364; sparen, und (falls es sowas gibt) eine Studentenlizenz für Windows?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

OldboyX

Welt-Boss
Mitglied seit
21.05.2008
Beiträge
2.601
Reaktionspunkte
67
Kommentare
379
Buffs erhalten
395
[font="arial, verdana, tahoma, sans-serif"] [/font]
[font="arial, verdana, tahoma, sans-serif"] [/font]
[font="arial, verdana, tahoma, sans-serif"]Mit 1GB kannste alle sachen die er machen will gleichzeitig machen.... Ich sitz hier grad auf arbeit und hab Chrome, TwoDirs, Excell, Editor, Caché Entwicklungsumgebung, Terminal, unseren WInClient und eine Remoteverbindung auf und bin bei 1,22GB Ram ...... und jetzt erzähl mir nochmal das würde nicht reichen.[/font]
[font="arial, verdana, tahoma, sans-serif"] [/font]
[font="arial, verdana, tahoma, sans-serif"]Letztendlich ist es seine entscheidung, aber wie gesagt, kannste ein 300-400€ PC nach der Unizeit auch in die Tonne hauen, also wieso dann nicht 270€ Sparen?[/font]

Manchmal kann man sich echt nur noch an den Kopf fassen. Deine Aussage ist doch ein Schuß ins eigene Knie. Du bist nämlich schon mit den wenigen Sachen die du da offen hast bereits 220Mb über dem 1 GB. Weißt du wie der Rechner dann "läuft" wenn diese 220Mb ständig auf die Festplatte geschrieben / gelesen werden müssen?

Ich hab auf der Arbeit 8 GB RAM und hatte vorher 2 und 2 waren regelmäßig zu wenig. Paar Powerpoints, größere Word Dokumente und dazu noch paar hochaufgelöste .tiffs etc. und der Rechner ist urlangsam weil alles über Festplattencache ausgelagert werden muss.


Grundsätzlich ist gegen den Rechner nichts einzuwenden, aber der RAM muss aufgerüstet werden. 1 GB ist nichts, das kannste knicken.

@ TE

Wenn du das Geld einigermaßen verschmerzen kannst, würd ich mir auch lieber für paar 100 Euro mehr einen ordentlichen Rechner kaufen mit aktueller CPU, ordentlich RAM und schneller Festplatte. Nichts ist ärgerlicher und kostet mehr Nerven als an einem langsamen Rechner arbeiten zu müssen.
 

Blut und Donner

Welt-Boss
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
3.012
Reaktionspunkte
56
Kommentare
74
Manchmal kann man sich echt nur noch an den Kopf fassen. Deine Aussage ist doch ein Schuß ins eigene Knie. Du bist nämlich schon mit den wenigen Sachen die du da offen hast bereits 220Mb über dem 1 GB. Weißt du wie der Rechner dann "läuft" wenn diese 220Mb ständig auf die Festplatte geschrieben / gelesen werden müssen?

Ich hab auf der Arbeit 8 GB RAM und hatte vorher 2 und 2 waren regelmäßig zu wenig. Paar Powerpoints, größere Word Dokumente und dazu noch paar hochaufgelöste .tiffs etc. und der Rechner ist urlangsam weil alles über Festplattencache ausgelagert werden muss.


Grundsätzlich ist gegen den Rechner nichts einzuwenden, aber der RAM muss aufgerüstet werden. 1 GB ist nichts, das kannste knicken.

@ TE

Wenn du das Geld einigermaßen verschmerzen kannst, würd ich mir auch lieber für paar 100 Euro mehr einen ordentlichen Rechner kaufen mit aktueller CPU, ordentlich RAM und schneller Festplatte. Nichts ist ärgerlicher und kostet mehr Nerven als an einem langsamen Rechner arbeiten zu müssen.
Vor 4 Jahren waren Systeme mit 1 GB noch Gang und Gebe. Der Rechner wäre zwar langsamm, aber das ist er vom Prozessor her schon ohnehin. Der eigentliche Nachteil des Systems ist: Die Plattform ist 5 Jahre alt und du hast nur 12 Monate Gewährleistung, weils B-Ware ist.
 

Resch

Welt-Boss
Mitglied seit
05.02.2009
Beiträge
1.701
Reaktionspunkte
9
Kommentare
42
Aber wenn man bedenkt, dass das OS schon 100€ kostet kann man mit nem 30€ PC nichts falsch machen.
 
Oben Unten