Arbeitsspeicher

geronimo687

Quest-Mob
Mitglied seit
08.12.2006
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
Kommentare
1
Hiho zusammen,

wollte meine Kiste mit Arbeitsspeicher aufrüsten. Anbei mein System:

Windows XP Professional (5.1, Build 2600) Service Pack 2 (2600.xpsp_sp2_qfe.070227-2300)
Language: German (Regional Setting: German)
System Manufacturer: Dell Inc.
System Model: Dell DM051
BIOS: Phoenix ROM BIOS PLUS Version 1.10 A04
Processor: Intel® Pentium® 4 CPU 3.20GHz (2 CPUs)
Memory: 1022MB RAM (2 x 512 MB lt. Everest Bustyp: DDR2 SDRAM)
Page File: 1016MB used, 1442MB available
Windows Dir: C:\WINDOWS
DirectX Version: DirectX 9.0c (4.09.0000.0904)

Hab mir jetzt folgenden Riegel zugelegt:

Kingston Value Ram - Memory - 2GB Dimm 240-pin DDR2 533 MHZ

So wie es aussieht war ich ein wenig voreilig, da die Kiste mit dem neue Riegel nicht anspringt und nur ein paar Töne von sich gibt.

Hab ich nen falschen bestellt?

Danke für die Hilfe.
 

David

Welt-Boss
Mitglied seit
17.08.2006
Beiträge
1.212
Reaktionspunkte
0
Kommentare
61
Buffs erhalten
28
SD-RAM
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Schau mal nach deinem Motherboard mit EVEREST (Programm) und google danach, was für Riegel es unterstützt.
 

Klos1

Raid-Boss
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
8.785
Reaktionspunkte
161
Kommentare
932
Buffs erhalten
641
Das Mainboard wäre sehr interessant. Ansonsten rate ich einfach mal ins Blaue und ziehe anhand des Prozessors folgendes Fazit:

Dein Mainboard wird wahrscheinlich nur bis PC800 unterstützen. Das hieße dann, daß du Rams mit 400 Mhz brauchst, also PC6400.
Du hast aber 1066er gekauft.

Gehe doch mal ins Bios und stelle deinen Teiler so ein, daß dein Ram als PC800 läuft, sprich mit 400 Mhz Takt betrieben wird.
 

Klos1

Raid-Boss
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
8.785
Reaktionspunkte
161
Kommentare
932
Buffs erhalten
641
So, habe mich mal etwas kundig gemacht. Also Pentium 4, welche man unter Geizhals noch finden kann, basieren auf den Sockel 478.

Wenn ich mir die wenigen Mainboards so ansehe, welche noch verfügbar sind, dann unterstützen die meisten nur DDR1 PC3200.

Vielleicht liest hier Everest falsch aus. Bis du dir sicher, daß die von dir genannte CPU korrekt ist?

Schau mal in Windoof nach, was da für eine CPU angezeigt wird. Welchen Sockel hat das Ding? Ist es ein 478 oder schon ein 775er?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wagga

Welt-Boss
Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
2.802
Reaktionspunkte
0
Kommentare
98
Buffs erhalten
36
So, habe mich mal etwas kundig gemacht. Also Pentium 4, welche man unter Geizhals noch finden kann, basieren auf den Sockel 478.

Wenn ich mir die wenigen Mainboards so ansehe, welche noch verfügbar sind, dann unterstützen die meisten nur DDR1 PC3200.

Vielleicht liest hier Everest falsch aus. Bis du dir sicher, daß die von dir genannte CPU korrekt ist?

Schau mal in Windoof nach, was da für eine CPU angezeigt wird. Welchen Sockel hat das Ding? Ist es ein 478 oder schon ein 775er?
lt. dem Beitrag unterstützt es DDR2-800er RAM.
http://board.gulli.com/thread/930090-dell-...hrsten-geplant/

und hier:
Motherboard Properties:
Motherboard ID <DMI>
Motherboard Name Dell Dell DM051

Front Side Bus Properties:
Bus Type Intel NetBurst
Bus Width 64-bit
Real Clock 200 MHz (QDR)
Effective Clock 800 MHz
Bandwidth 6400 MB/s

Memory Bus Properties:
Bus Type Dual DDR2 SDRAM
Bus Width 128-bit
Real Clock 267 MHz (DDR)
Effective Clock 533 MHz
Bandwidth 8533 MB/s

Chipset Bus Properties:
Bus Type Intel Direct Media Interface

Motherboard Manufacturer:
Company Name Dell Computer Corporation
CPU:


Here's my info:

CPU

--------------------------------------------------------------------------------


CPU Properties:
CPU Type DualCore Intel Pentium D 940, 3200 MHz (16 x 200)
CPU Alias Presler
Instruction Set x86, x86-64, MMX, SSE, SSE2, SSE3
Original Clock 3200 MHz
Min / Max CPU Multiplier 12x / 16x
Engineering Sample No
L1 Trace Cache 12K Instructions
L1 Data Cache 16 KB
L2 Cache 2 MB (On-Die, ECC, ATC, Full-Speed)

Multi CPU:
Motherboard ID DELL Dell DM051
CPU #0 Intel® Pentium® D CPU 3.20GHz, 3192 MHz
CPU #1 Intel® Pentium® D CPU 3.20GHz, 3192 MHz

CPU Manufacturer:
Company Name Intel Corporation
Product Information http://www.intel.com/products/browse/processor.htm

CPU Utilization:
CPU #1 / Core #1 / HTT Unit #1 12 %
CPU #1 / Core #1 / HTT Unit #2 2 %


CPUID

--------------------------------------------------------------------------------


CPUID Properties:
CPUID Manufacturer GenuineIntel
CPUID CPU Name Intel® Pentium® D CPU 3.20GHz
CPUID Revision 00000F64h
IA Brand ID 00h (Unknown)
Platform ID 0Fh (Socket 478)
IA CPU Serial Number Unknown
Microcode Update Revision 4
HTT / CMP Units 1 / 2
Quelle
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Knöchi

Quest-Mob
Mitglied seit
05.06.2008
Beiträge
53
Reaktionspunkte
0
Kommst du ins Bios?.. wenn ja, mach das was Klos sagt
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


wenn nein, schau nochmal ganz genau nach ob dein RAM auf wirklich richtig drin steckt.
Hatte das auch schonmal, Bügel waren zu aber der letzte Drücker hat gefehlt.
wenns dann immer noch nicht geht, alten RAM einbauen, Biosupdate durchführen.
Und immer feste die Daumen drücken^^
 

Dagonzo

Raid-Boss
Mitglied seit
13.05.2007
Beiträge
9.056
Reaktionspunkte
193
Kommentare
649
Buffs erhalten
323
Hab mir jetzt folgenden Riegel zugelegt:

Kingston Value Ram - Memory - 2GB Dimm 240-pin DDR2 533 MHZ

So wie es aussieht war ich ein wenig voreilig, da die Kiste mit dem neue Riegel nicht anspringt und nur ein paar Töne von sich gibt.

Hab ich nen falschen bestellt?

Danke für die Hilfe.
Einen 2GB Riegel?
Kein Wunder das es nicht funktioniert. Mit 2GB Riegel kommen nur neuere Mainboards klar. Hier wäre 4x 1GB sinnvoller gewesen. Oder 2x 1GB + deinen alten RAM. Ein Blick in das Handbuch hätte gereicht.
 
TE
TE
G

geronimo687

Quest-Mob
Mitglied seit
08.12.2006
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
Kommentare
1
Danke schon mal für Eure Antworten.

Mainbord: Dell DM051

Die Daten die ich gepostet hatte waren nicht von Everest sondern von dxdiag. Müssen also eigentlich stimmen.

Auf den alten Riegel steht: PC2-4200 müsste also auch stimmen.

@Dagonzo: Kann es wirklich daran liegen? Leider habe ich kein Handbuch von der Kiste.

Ein Freund hat mir jetzt gesagt, dass der neue Riegel ein "DIMM" ist und ich ein "SDRAM" benötige!

Kann das sein?

thx
 

Dagonzo

Raid-Boss
Mitglied seit
13.05.2007
Beiträge
9.056
Reaktionspunkte
193
Kommentare
649
Buffs erhalten
323
Die sogenannten DIMM´s werden in der Regel nur in Notebooks verwendet. DIMM´s sind kleiner als die normalen Speicherriegel und auch teurer. Ich habe jetzt nicht nachgeschaut, aber wenn dein Rechner ein Notebook ist, dann stimmt das schon. Sollte es ein normaler PC sein, wie ich vermute, dann brauchst du SDRAM.
Nach dem Handbuch könntest du eventuell mal bei dell.de schauen, vielleicht haben die es online bereitgestellt als PDF-Datei.
 
Oben Unten