Ausführliche Kritik an WoW

Mitglied seit
10.08.2014
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Zuerst möchte ich festhalten, dass dieses Konto nicht von mir erstellt wurde. Vor ein paar Jahren hat jemand mein WoW-Konto geknackt und sich widerrechtlich Zugriff verschafft. Auch zu meinem damit verbundenen E-Mail-Konto. Mir war bis eben gar nicht bewusst, dass ich hier ein Konto hatte bis zu dem Zeitpunkt als ich mich heute angemeldet habe. Und natürlich habe ich auch gleich meinen Kontonamen und mein Passwort geändert.

Damit bin ich jetzt tatsächlich der echte Eigentümer dieses Kontos bei buffed.de.

Wie dem auch sei ich finde es einigermaßen traurig, dass man auf den sogenannten Fan-Seiten von WoW und in deren Foren, einschließlich der Foren der Firma Blizzard keine ernstzunehmende Kritik an der Entwicklung des Spieles in den letzten 5 Jahren lesen kann. Das ist insofern erstaunlich, weil ja mittlerweile über 5 Millionen Menschen trotz weltweiter Expansion weniger WoW spielen als noch vor ungefähr 5 Jahren. Und das muss ja Gründe haben. Die kann man nur nirgends lesen. Die Frage ist für mich hier natürlich, warum kann man die nirgends lesen?

Normalerweise müssten wirkliche Anhänger des Spieles wissen, warum das Spiel schlecht geworden ist. Wenn die Leute sich hier als WoW-Experten aufspielen oder als Personen hinstellen, die das Spiel mögen, dann müssten sie doch eigentlich wissen und verstehen, was falsch läuft. Aber komischerweise weiß das hier niemand und es scheint auch niemanden zu interessieren. Im Übrigen auch nicht die Offiziellen bei Blizzard. Das betrachte ich vorab bemerkt als ziemlich merkwürdig.

Es tut mir leid, wenn ich die offensichtlich unisono betriebene Ignoranz gegenüber den Mängeln und die Schönrederei des Zustandes von WoW hier unterbreche, aber das liegt daran, weil ich tatsächlich einmal gerne - relativ gerne - WoW gespielt hatte und weiß, warum das Spiel heute schlecht ist. Und mir ist es eben nicht egal, das heißt mich interessiert das. Das sind normalerweise Eigenschaften, die ein Anhänger von irgendwas oder irgendjemanden haben müsste, dass es ihm nämlich nicht egal ist, was mit seinem "Liebling" gemacht wird.

Aber komischerweise hört man nicht auf Leute wie mich. Angeblich sind wir Spieler daran schuld, dass WoW kaputt gemacht wurde. Ich weiß nicht, aber die Kritiken von mir, die damals 1:1 übernommen wurden (das war vor der Ära Robert Kotick), die hatten dazu geführt, dass das Spiel ständig Kunden gewonnen hatte. Auf mich hört jedenfalls seit WotLK niemand mehr. Und im Forum selbst gibt es ja gar keine Kritiken. Die sagen überwiegend alles ist super und wenn jemand Kritik äußert, wird er verbal niedergetreten und auf wirklich asozialste Art und Weise attackiert. Und anschließend wird nicht derjenige, der den Kritiker grundlos angepöbelt hatte, von Blizzard permanent für das Forum gesperrt, sondern derjenige, der es wagte Kritik an dem Spiel zu üben. Also kann es nicht daran liegen, weil man auf Kritiker hört.

Es scheint mehr daran zu liegen, dass man nicht auf intelligente Kritiker hört.

Jeder Spieler, echter Spieler, also ein wirklicher Anhänger von WoW, für den ist doch sonnenklar, warum das Spiel heute schlecht ist. Es liegt daran, weil WoW heute mit WoW wie es bis einschließlich Ende WotLK gewesen ist nichts mehr zu tun hat. Die Spielmechanik wurde vollkommen vermurkts, die Spielwelt wurde an Kleinkinder angepasst, das Niveau, der Schwierigkeitsgrad wurde ebenfalls für Kleinkinder angepasst, dabei war das Spiel eigentlich was für intelligentere und ältere Spieler - ursprünglich. Auch wenn es ab 12 war. Aber so viele 12-jährige haben das nicht gespielt. Und das war ja auch gar kein Kinderspiel. PvP wurde vollkommen zerstört. Die Klassenmechaniken wurden vollkommen zerstört. Die Atmosphäre in dem Spiel wurde vollkommen zerstört, der Spielspaß wurde vollkommen zerstört, Betrug im PvP wurde legalisiert. Das gabs früher gar nicht. Heute ist das Standard.

Man kann es eigentlich zusammenfassend sagen, das Spiel ist heute scheiße. Jetzt kommen bestimmt die ganzen Trolle, die sich auch hier ausgebreitet haben und sagen zu mir: Warum spielst du dann WoW? Oder wieso hörst du nicht einfach auf und spielst was anderes.

Das kann ich ganz einfach beantworten. Erst mal spiele ich WoW nicht mehr und werde es auch nicht mehr spielen solange Robert Kotick und die anderen Funktionäre dort, die für diese katastrophale Entwicklung verantwortlich sind, weiterhin für Blizzard arbeiten. Und zweitens äußere ich mich hier, weil es mir (siehe oben) aufgrund der Tatsache, dass mir das Spiel wirklich etwas bedeutet, nicht egal ist, dass es zertört wird. Mit anderen Worten ich würde gerne WoW spielen, aber dieses Spiel existiert nicht mehr. Und ich als echter Liebhaber von WoW möchte, dass es wieder besser wird und nicht ständig schlechter. Und daran müssten doch normalerweise auch die sog. "Entwickler" von WoW Interesse haben. Die verdienen doch immerhin ihr Lebensunterhalt damit. Die müssten doch eigentlich ein Interesse daran haben mehr Kunden zu bekommen und nicht ständig nach jeder Erweiterung 2-3 Millionen zu verlieren.

Das ist der Grund warum ich hier Kritik äußere. So und jetzt könnt ihr damit anfangen das zu tun, warum ihr hier seid, nämlich eventuelle Kritiker zu trollen. Bzw. irgendwas über WoW zu erzählen, was positiv sein soll, aber im Endeffekt niemanden interessiert, weil die echten Spieler interessiert es nicht, was irgendwelche Trolle / Goldverkäufer / PvP-Betrüger / Blizzardbeauftragte in irgendwelchen Foren erzählen, die spielen ein Spiel nur wenn es gut ist und nicht wenn es schlecht ist. Was ihr erzählt interessiert die nicht. Beruht anscheinend auf Gegenseitigkeit, weil Blizzard interessiert es offensichtlich auch nicht, ob ihre echten Spieler ihre Änderungen mögen oder nicht, die scheinen dagegen eine Allianz mit eben genannten Gruppen eingegangen zu sein. Das könnt ihr ja machen, von mir aus findet ihr das auch lustig, aber Fakt ist nun mal, dass das Spiel dadurch permanent schlechter wird und immer weniger Kunden haben wird.

Und WoD wird eine weitere Verschlechterung darstellen, weil die Leute, die dort arbeiten und die Leute, auf die diese Leute eventuell hören, absolut keine Ahnung von dem Spiel an sich haben oder warum irgendjemand das gespielt hat und ein großer Erfolg wurde. Das wissen die nicht. Das interessiert die auch gar nicht. Also ich finde das komisch. Wenn ich das sagen darf, dass ich so eine Einstellung dem Kunden gegenüber komisch finde.

Und auch die Einstellung der sog. Fanseiten und der offiziellen Seiten, die sich abgesprochen zu haben scheinen, keine Kritik zuzulassen. Insbesondere keine Kritik, die von intelligenten Spielern hervorgebracht wird.

Ich gebe mal zwei andere Beispiele von einem intelligenten Spieler, der Kritik äußert, auch wenn ich nicht mit allem übereinstimme, so zählt er doch einige objektive Missstände auf und benennt sie beim Namen:

https://www.youtube.com/watch?v=gw9yRiys0LI
https://www.youtube.com/watch?v=FIoPhBZfqaU

Ich persönlich denke, dass WotLK zumindest für Einzelspieler (und das war ich immer) der Höhepunkt von WoW darstellte. Die Spielmechanik im PvP war auch sehr gut gewesen, es kam wirklich auf Können an. Echte Spieler wissen das ja, also muss ich hier niemanden was erzählen. Aber es ist durchaus möglich, dass für Raidspieler WotLK eine Verschlechterung war, das kann ich nicht beurteilen. Der Mann in dem Video war offensichtlich Raidspieler.
 

Tikume

Raid-Boss
Mitglied seit
02.03.2007
Beiträge
15.413
Reaktionspunkte
951
Kommentare
1.526
Buffs erhalten
1.308
Im Prinzip muss jeder selbst entscheiden, ob es ihm die 13 EUR im Monat wert sind.
Egal was man von WoW hält: Viele Speiler sind offensichtlich noch der Meinung dass das Spiel Spaß macht.

Ich persönlich finde es immer lustig, wenn Leute jammern dass WoW zu einfach geworden ist. WoW wurde als "Casual"-MMO veröffentlicht, das war unter anderem auch Grund für den Erfolg.
Ich weiss auch gar nicht, ob soviel junge Spieler sich noch für MMO's interessieren und nicht lieber irgendein MOBA spielen. Die Spielerschaft wird jedenfalls auch bei WoW mit dem Spiel gealtert sein. Wer erstmal 30+ ist und Kinder hat, der sieht die Sachen ein wenig anders als ein 19 Jähriger.

Ich habe das Spiel das letzte Mal bei Mists of Pandaria angefasst. Ich war überrascht wie unsexy ich das Questsystem plötzlich fand. Die unkomplizierte Herzen/Event Sache von Guild Wars 2 fand ich viel besser.
Und meiner Meinung nach ist auch die Zeit der MMO's vorbei bei denen man 500 Skills in 30 Leisten hat.

Schade ist halt, dass die Macher wenig aus den Einnahmen machen. Die Spieler hocken schon wieder ein Jahr ohne Content rum.
Und das nächste Addon ist mal wieder mehr vom Gleichen.

Aber wenn Wow das erste MMO war, dann wird das für die Leute ein wenig sein wie die erste Liebe.
Ich kenne es ja von Ultima Online. Da brauche ich auch nicht unbedingt neue Sachen um dort Spaß zu haben. Und auch das läuft übrigens noch mit Monatsgebühren und hat noch weniger Content-Nachschub als Wow (wobei es den Vorteil hat ne Sandbox zu sein).
Allerdings bin ich da auch schon vor Jahren auf einen kostenlosen Freeshard gewechselt.
 

Morgenstern1970

Quest-Mob
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
35
Reaktionspunkte
9
Kommentare
188
Buffs erhalten
153
Hi!

Hm. Also, Du überschreibst Deinen Thread mit "Ausführliche ...", aber alles was ich lese ist:

... Viele Absätze als Einleitung ...

Kurzer Satz: WOW ist scheiße.

... Viele Absätze als Schluss.

Hier und da ein paar Begründungs-Brocken, eine ausführliche Begründung finde ich da nicht.


Dann mal ein paar Gedanken zu Deinen Ausführungen:

[font=arial, verdana, tahoma, sans-serif]Normalerweise müssten wirkliche Anhänger des Spieles wissen, warum das Spiel schlecht geworden ist. Wenn die Leute sich hier als WoW-Experten aufspielen oder als Personen hinstellen, die das Spiel mögen, dann müssten sie doch eigentlich wissen und verstehen, was falsch läuft. Aber komischerweise weiß das hier niemand und es scheint auch niemanden zu interessieren. Im Übrigen auch nicht die Offiziellen bei Blizzard. Das betrachte ich vorab bemerkt als ziemlich merkwürdig.[/font]

Alles was ich da lese ist, dass alle, die nicht DEINER Meinung sind, keine wirklichen Anhänger, keine wirklichen Experten, usw. sind.

[font=arial, verdana, tahoma, sans-serif]Es scheint mehr daran zu liegen, dass man nicht auf intelligente Kritiker hört.[/font]

Wie soll das denn gehen? Jemand schreibt etwas ins Vorschlag-Forum, die Entwickler denken sich "toll, Mensch, daran haben wir gar nicht gedacht!" und implementieren das am nächsten Tag? Komplette Spielmechaniken müssten angepasst, abgeändert und ausgewogen werden. Das geht nicht von heute auf morgen, bzw. teilweise geht das überhaupt nicht.


[font=arial, verdana, tahoma, sans-serif]Jeder Spieler, echter Spieler, also ein wirklicher Anhänger von WoW, für den ist doch sonnenklar, warum das Spiel heute schlecht ist. Es liegt daran, weil WoW heute mit WoW wie es bis einschließlich Ende WotLK gewesen ist nichts mehr zu tun hat. Die Spielmechanik wurde vollkommen vermurkts, die Spielwelt wurde an Kleinkinder angepasst, das Niveau, der Schwierigkeitsgrad wurde ebenfalls für Kleinkinder angepasst, dabei war das Spiel eigentlich was für intelligentere und ältere Spieler - ursprünglich.[/font]

Und wieder: Hier handelt es sich um DEINE Meinung. Jeder der sie nicht teilt, ist also zwangsläufig kein echter Anhänger dieses Spiels.


Hier aber auch endlich mal ein paar Andeutungen von echten Argumenten. Was wurde denn vermurkst? Wo wurde das Niveau vollständig (!) an "Kleinkinder" angepasst? Und ganz ehrlich: Wo war das Spiel denn (am Anfang - Vanilla?) was für intelligentere und ältere Spieler? Was für eine Intelligenz in welchem Bezug? Ausrüstung farmen für Bosse? Materialien farmen fürs Auktionshaus?


[font=arial, verdana, tahoma, sans-serif]Auch wenn es ab 12 war. Aber so viele 12-jährige haben das nicht gespielt.[/font]

Könnte das eventuell auch daran liegen, dass es für 12-Jährige "damals" deutlich schwerer war ihre Eltern zu überzeugen, einen Account einrichten zu dürfen für eine monatliche Zahlung eines Betrages X? WoW hat doch den Markt erst geöffnet, erst dann ließen Eltern ihre Kinder da ran ("... alle aus meiner Klasse ...").


[font=arial, verdana, tahoma, sans-serif]Das kann ich ganz einfach beantworten. Erst mal spiele ich WoW nicht mehr und werde es auch nicht mehr spielen solange Robert Kotick und die anderen Funktionäre dort, die für diese katastrophale Entwicklung verantwortlich sind, weiterhin für Blizzard arbeiten. Und zweitens äußere ich mich hier, weil es mir (siehe oben) aufgrund der Tatsache, dass mir das Spiel wirklich etwas bedeutet, nicht egal ist, dass es zertört wird. Mit anderen Worten ich würde gerne WoW spielen, aber dieses Spiel existiert nicht mehr. Und ich als echter Liebhaber von WoW möchte, dass es wieder besser wird und nicht ständig schlechter. Und daran müssten doch normalerweise auch die sog. "Entwickler" von WoW Interesse haben. Die verdienen doch immerhin ihr Lebensunterhalt damit. Die müssten doch eigentlich ein Interesse daran haben mehr Kunden zu bekommen und nicht ständig nach jeder Erweiterung 2-3 Millionen zu verlieren.[/font]

Hm. Wie viele Leute sind denn an den internen Entscheidungsprozessen beteiligt und welchen Einfluss hat den Robert Kotick?


[font=arial, verdana, tahoma, sans-serif] [/font][font=arial, verdana, tahoma, sans-serif]Bzw. irgendwas über WoW zu erzählen, was positiv sein soll, aber im Endeffekt niemanden interessiert, weil die echten Spieler interessiert es nicht, was irgendwelche Trolle / Goldverkäufer / PvP-Betrüger / Blizzardbeauftragte in irgendwelchen Foren erzählen, die spielen ein Spiel nur wenn es gut ist und nicht wenn es schlecht ist. Was ihr erzählt interessiert die nicht. Beruht anscheinend auf Gegenseitigkeit, weil Blizzard interessiert es offensichtlich auch nicht, ob ihre echten Spieler ihre Änderungen mögen oder nicht, die scheinen dagegen eine Allianz mit eben genannten Gruppen eingegangen zu sein. Das könnt ihr ja machen, von mir aus findet ihr das auch lustig, aber Fakt ist nun mal, dass das Spiel dadurch permanent schlechter wird und immer weniger Kunden haben wird.[/font]

Und schon wieder: Alle die nicht DEINER Meinung sind, haben keine Ahnung, sind keine echten Spieler (gibt's eigentlich auch "unechte" Spieler?) und sind generell doof, weil nicht intelligent.


[font=arial, verdana, tahoma, sans-serif]Und auch die Einstellung der sog. Fanseiten und der offiziellen Seiten, die sich abgesprochen zu haben scheinen, keine Kritik zuzulassen. Insbesondere keine Kritik, die von intelligenten Spielern hervorgebracht wird.[/font]

Also, auch noch dazu. Kritik vom Buffed-Team findest Du hier viel - zieh Dir mal die letzten Casts rein, schau Dir die Kommentare an, da findest Du einiges. Gleiches gilt für das Zulassen von Kritik: Dein Thread ist das beste Beispiel. Du "darfst" hier kritisieren, so lange es in angemessener Form geschieht. Ebenfalls in anderen Threads, in Kommentaren, und, und, und. Niemand unterbindet hier Kritik. Wie Du hier auf diese Verfolgungswahn-Geschichte kommst, dass hier Kritik nicht zugelassen wird, ist mir echt schleierhaft. Und selbst in den offiziellen Foren von Blizzard liest man sehr viel Kritisches.


Und als letztes: Was unterscheidet denn die Kritik von intelligenten Spielern von der unintelligenter Spieler? Haben die einen gute Ideen, die andere doofe Ideen? Ist die Kritik intelligenter Spieler berechtigter, als die unintelligenter Spieler? haben intelligente(re) Spieler automatisch recht? Ist der Geschmack von intelligenten Spielern denn wertvoller und besser?!



 

Grushdak

Welt-Boss
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
1.102
Reaktionspunkte
62
Kommentare
1
Buffs erhalten
1
Wynn,

genau das dachte ich mir auch gerade. +1
Zudem, neu regsitriert - nur um Kritik an imo falscher Stelle zu äußern ...?
Was wird damit bezweckt - User auf seine Seite zu ziehen?

edit
Damit bin ich jetzt tatsächlich der echte Eigentümer dieses Kontos bei buffed.de.
Also Du hast jetzt den Account geklaut?

Kapier gerade gar nix.^^

edit 2
Und daß das Spiel nur für intentigelle älter Spieler war ist doch Humbug.^^
Wir hatten anfangs z.B. einen Spieler mit in der Gilde, wo wir nicht mal gemerkt haben, daß sein 7-jähriger Sohn hervorragend getankt hatte.
Da gab es wesentlich ältere Spieler, die fast nix auf die Reihe bekommen haben.

greetz
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

kaepteniglo

Teammitglied
Mitglied seit
07.06.2007
Beiträge
7.729
Reaktionspunkte
323
Kommentare
1.121
Buffs erhalten
912
Und ich als echter Liebhaber von WoW möchte, dass es wieder besser wird und nicht ständig schlechter. Und daran müssten doch normalerweise auch die sog. "Entwickler" von WoW Interesse haben. Die verdienen doch immerhin ihr Lebensunterhalt damit. Die müssten doch eigentlich ein Interesse daran haben mehr Kunden zu bekommen und nicht ständig nach jeder Erweiterung 2-3 Millionen zu verlieren.

Und trotz des Rückgangs der Abos verdient ActivisionBlizzard immer mehr Geld mit WoW. Komisch, laut deiner Aussage dürfte das ja gar nicht passieren.

Und wie Wynn schon schrieb: Bis zum 10.08.2014 12:04 Uhr hattest du den Account hier noch gar nicht bei Buffed.de oder einer anderen Computec-Seite.
 

Derulu

Teammitglied
Mitglied seit
22.08.2009
Beiträge
7.258
Reaktionspunkte
683
Kommentare
20.912
Buffs erhalten
15.426
Na, gut dass uns dummes, kindisches und "falsches" Spieler-Vieh, endlich mal Aufklärung von einem intelligenten, erwachsenen und "echten" Spieler endlich einmal über dieses versaubeutelte Spiel und die Weltverschwörung von Blizzard und der "Fansite"-Medienwelt, dargebracht wurde.

Ich zum Beispiel hatte keine Ahnung davon, wie tief Robert Kotick in der Tagesarbeit bei Blizzard drinsteckt und wie viel er scheinbar aktiv an WoW mitarbeitet. Ich dachte bisher immer, der Mann wäre CEO von ActivisionBlizzard (nicht zu verwechseln mit dem, im Verhältnis zu allen anderen Tochterunternehmen, noch relativ unabhängigen Tochterstudio namens "Blizzard" dieses Publishers) und dazu Mehrheitseigentümer des Publishers und wäre dort mehr als genug eingespannt, um aus einem Konkurskandidaten, wie noch bis 2008, mit jährlichen Verlusten im zweistelligen Millionenbereich ein Unternehmen zu machen, das aktuell ziemlich profitabel läuft...auch wenn man die Methoden odwr den Mann, nicht unbedingt mögen muss, das muss man ihm zu Gute halten


Ich mag dich, darum verrate ich dir, zu "Kritik", noch dazu einer die ernst genommen werden will, gehört noch ein kleines bißchen mehr als ein Jammersermon über 30 Absätze, alle mit demselben Inhalt, .zB. konkrete Beispiele, was denn nun so furchtbar schlecht und zerstörerisch geworden sei und warum zu dem Schluß kommt, ebenso eventuell der eine oder andere konkrete Vorschlag, was aus der eigenen Sicht besser gemacht werden könnte und ähnliches. Aber es gehört vor allem eines dazu: seine persönliche Meinung nicht als Allgemeingültigkeit anzunehmen und darzustellen und jeden der das anders empfinden könnte, nicht schon im Vorhinein als "kindisch", "unechten Spieler" und "dumm" zu abzukanzeln..dann klappt das auch tatsächlich mit dem Ernst nehmen, sowohl hier, als auch in offiziellen Foren, von Fansite-Redakteuren, Spielern, Ex-Spielern odwr dem Entwickler selbst...auf: "Bäh du bist dumm, hast keine Ahnung und was du meinst ist sowieso unwahr, ich hab sowas von Recht, ihr Kinder", folgt nämlich nur sehr selten Respekt und Akzeptanz
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Schrottinator

Welt-Boss
Mitglied seit
28.04.2007
Beiträge
4.641
Reaktionspunkte
243
Kommentare
1.387
Buffs erhalten
638
Ich hatte mich schon darauf eingestellt Kritik zu lesen. Doch leider wurde ich bitter enttäuscht. Dieser Post besteht nur aus:
- Selbstglorifizierung
- Beledigungen
- Leeren Phrasen
- willkürliche Behauptungen

Das ganze wird dann noch mit einer fetten Lüge eingeleitet, die man nicht einmal hier hätte reinrotzen müssen. Warum behaupten, dass jemand hier nen Pseudoaccount angelegt hat, wenn es zum einen beweisbar nicht stimm und zum anderen auch niemanden wirklich interessiert?

Voller Enttäuschung wünsche ich dem OP nen schönen Sonntag.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kaobaan

Rare-Mob
Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
210
Reaktionspunkte
10
Kommentare
52
Buffs erhalten
76
Ich weiß nicht, aber die Kritiken von mir, die damals 1:1 übernommen wurden (das war vor der Ära Robert Kotick), die hatten dazu geführt, dass das Spiel ständig Kunden gewonnen hatte.

Wer bist du, dass ein Multimillionen Dollar Entwickler einfach so auf dich hört und mirnichts dirnichts sein Ruder rumreisst und einen Kurs einschlägt der dir genehm ist...?
Bush, Obama oder vllt sogar das Angela?
Erleuchte uns...
 

Harold_vs_Kumar

Rare-Mob
Mitglied seit
04.07.2009
Beiträge
298
Reaktionspunkte
52
Kommentare
229
Buffs erhalten
303
Boah, kann man den Thread melden? Ich würd das gern tun, wegen arglistiger Täuschung! Steht "Auführliche Kritik an WoW" dran, is aber Selbstbeweihräucherung und alles andere als konstruktive Kritik drin, garniert mit einer dreisten Lüge als Kirsche auf dem Enttäuschungs-Eisbecher.
 
Z

Zahleb

Guest
Also kurzgefasst: WoW ist total schlecht und deshalb spielen es nur knapp sieben Millionen Menschen ?


Aha !
 

BloodyEyeX

Welt-Boss
Mitglied seit
01.01.2008
Beiträge
2.347
Reaktionspunkte
129
Kommentare
622
Buffs erhalten
474
Ich werd mir nicht die Mühe machen trolle zu füttern. Nur soviel.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Ariadnae

Quest-Mob
Mitglied seit
19.11.2007
Beiträge
56
Reaktionspunkte
5
Kommentare
45
Buffs erhalten
38
Als intelligenter Mensch müsstest du eigentlich wissen, dass so keine konstruktive Kritik aussieht!
 

Dagonzo

Raid-Boss
Mitglied seit
13.05.2007
Beiträge
9.056
Reaktionspunkte
193
Kommentare
649
Buffs erhalten
323
Warum hat WoW jetzt deutlich weniger Spiele wie früher?

- Das könnte einfach nur daran liegen, dass viele die bei Classic und BC spielten einfach keine Zeit mehr haben.
- Neue Spieler kommen nicht mehr so viel nach. Ist bei jedem Spiel so.
- Ein Spiel wie WoW einfach auch mal in die Jahre kommt.
- Nichts ist für ewig.
- WoW ist mit ca. 7.000.000 Spielern immer noch das erfolgreichste MMO. Welches andere Spiel schaffte das schon?
- Es wird wahrscheinlich sogar das erfolgreichste MMO bleiben, bis irgendwann keine Erweiterungen mehr erscheinen.
 

johnny05

NPC
Mitglied seit
20.06.2013
Beiträge
2
Reaktionspunkte
1
Kommentare
64
Buffs erhalten
38
Sorry,aber deine "ausführliche Kritik" ist kompletter Bullsh*t.

Wenn Dir WoW keinen Spaß macht,dann spiel es doch einfach nicht mehr.Und bitte lass diese Beleidigungen weg,so nimmt man Dich sowieso nicht für voll.

Gruß

Johnny05
 

Rolf Rumpanscher

Quest-Mob
Mitglied seit
17.06.2010
Beiträge
24
Reaktionspunkte
1
Kommentare
58
Buffs erhalten
85
WoW wurde massentauglich gemacht.
Das war am Anfang nicht der Fall. In den ersten Raids waren überwiegend Studenten zu finden und der Kill der damaligen Raidbosse noch etwas besonderes.
Mit irgendwelchen first Kills in WoW lockst du heute keinen Hund mehr hinterm Ofen vor^^.
Der Opa von nebenan spielt seinen Hunter im Raid und der 10 jährige von gegenüber seinen Priest.

WoW hat mit seinen 6.8 Mil. Acc. sicherlich noch Erfolg, aber nur bei den Massen weil MMO spielen heute nichts besonderes mehr ist.
Ausserdem sind extrem viele WoW Gewohnheitstiere dabei.

Wer wirklich zocken möchte, spielt schon sehr lange etwas anderes.

Letztendlich entscheiden Wirtschaftsfachleute heute den Weg eines Spiels.
Und ich als Käufer was ich spiele
 

KodiakderBär

Rare-Mob
Mitglied seit
25.07.2007
Beiträge
156
Reaktionspunkte
5
Kommentare
209
Buffs erhalten
192
ich wollte erst nichts zu dem was der autor geschrieben aht schreiben aber ich finde das was er schreibt zumindest in einigen teilen totaler bullshit ist! er schreibt das das spiel nur noch schrott währe trotzdem ist die qualität immer noch top und blizzard baut es immer weiter in einigen teilen aus in anderen speckt es ab. ich selbst spiele wow seit bc und wenn ich an bugs dies im spiel gibt denke das das spiel sogut ist wie nie. zu bc zeit gabs jede menge stellen wo man hängen bleiben konnte, wenn patch days warn galt die regel"never play on patchday" usw. das die graphik von wow nicht mit der von aktuelen spieln mithalten kann dürfte für ein spiel das im november 10wird keiner wundern. story entwicklung betrachtet hat blizz in mop soviel gebracht wie classic und bc zusammen. blizz hat content mäßig von 5.0 bis zum rausbringen vom og raid war blizz immer recht zügig und es wurde nicht langweilig , klar seid dem is nichts mehr gekommen und es wurde stink langweilig und viele spieler machn erstma bis es wieder was zutun gibt pause. werden ne menge auch nit zurück kommen weil sie was anderes für sich gefunden haben ?na klar. sowas ist normal. im grunde leistet blizz mit weniger zahlenden kunden mehr in sachen content (der immer schwerer wird zu erstellen da die bosse immer mehr an fähigkeiten haben). komplexere fähigkeiten. das höhrt sich wenn man dran denkt das es immer weniger fähigkeiten gibt bescheuert an aber schaut einfach auf den feuermagier zu bc setzte der im bosskampf meist einfahc nur feuerball an feuerball und vielleicht zwischendurch ma ein oder zwei andere sachn. fragt ma nen feuermage was der heute alles beachten muss.

sorry falls wer über grammatik rechtschreibfehler punkt komma oder sonst was genervt sein sollte aber das musste einfach ma raus un da war mir das egal
 

Wanderpokal

Quest-Mob
Mitglied seit
31.10.2008
Beiträge
57
Reaktionspunkte
3
Kommentare
152
Buffs erhalten
147
Sorry, aber wenn du schon kritisierst, dann bitte kurz und präzise. Das ist mir alles viel zu viel text ohne echte Information.
Zum Thema WoW. Ich denke das viele Menschen über die Jahre ein Spiel zu ihrem Lebensinhalt gemacht haben. Das ist das Problem. Einfach abschalten und was anderes machen.


Klingt jetzt ein wenig überheblich wenn ich das sage. Aber es ist einfach nicht normal, wenn man so viele Jahre täglich vor einem Computer Spiel hockt. Think about it.
 

Tikume

Raid-Boss
Mitglied seit
02.03.2007
Beiträge
15.413
Reaktionspunkte
951
Kommentare
1.526
Buffs erhalten
1.308
http://www.stern.de/digital/online/einwahl-cds-fuers-internet-23-millionen-menschen-zahlen-noch-fuer-aol-abos-2129983.html

Da musste ich schon an Wow denken ^^
 
Oben Unten