Blog über den Rock (Teil 1)

DreiHaare

Dungeon-Boss
Mitglied seit
23.04.2008
Beiträge
943
Reaktionspunkte
27
Kommentare
615
Buffs erhalten
260
Hatte ich mir eigentlich viel leichter vorgestellt...bis man sich mit dem Thema befasst. Es gibt ja -zig Variationen, die in den letzten Jahrzehnten aus der Vermischung des Rock ´n´ Roll und anderen Musikstilen entwickelt haben.

Eigentlich wurde der Rock ´n´ Roll in den 1960´er Jahren im westlichen England stilistisch verändert. Die wichtigsten Wegbereiter sind ganz klar The Rolling Stones und The Beatles. Und hier sieht man auch schon die erste Aufsplittung des Genres. Hatten die Stones einen eher rauhen Sound, fielen die Beatles durch harmoniegeprägte, sehr melodiöse Songs auf und standen mit Anzügen und Krawatten auf der Bühne.

Die Zahl der erfolgreichen Rockmusiker stieg Ende der 1960´er Jahre rasant an, was zu einer weiteren, immer stärkeren, Aufsplittung der gesamten Szene in Untergenres führte.

Ich will mich im Laufe dieses und der weiteren Blogs mit den verschiedenen Arten des Rock befassen und die wichtigsten Vertreter der einzelnen Genres auflisten.

Als erstes, und weil er mich anfangs am meisten beeindruckt hat, werde ich mich mit dem Hardrock befassen, der nach wie vor viele Fans hat.
Unterteilen lässt sich der Hardrock ganz grob in 3 Phasen.
Von 1969 bis ungefähr 1975 dauerte die erste Phase mit Urvätern wie Led Zeppelin, Deep Purple, Aerosmith, Uriah Heep, Black Sabbath und Nazareth. Besonderen Einfluss hatten Led Zeppelin auf die Band der zweiten Phase, die von ungefähr 1975 bis 1982 andauerte mit Vertretern wie AC/DC , Kiss und Scorpions. In dieser Phase war die Musik einfach, ungestüm und hatte schwer unter dem Boom des Punks zu leiden.
1980 starben Bon Scott von AC/DC und die Schlagzeuglegende John Bonham von Led Zeppelin. Dies markierte das Ende einer Ära. Es kam nun anderen Musikern zu, die weitere Entwicklung dieses Musikstils vorzunehmen. Eine neue Generation von Rockmusikern sollte von nun an dieses Genre weiter prägen.
Die dritte Phase kann man klar am Erscheinen des allerersten Van Halen Albums festmachen. Es war in der Machart wie Werke von Kiss oder Aerosmith, doch spieltechnisch setzte es durch Eddie Van Halen kommerziell neue Maßstäbe. In den folgenden Jahren war der Zenit dieses Musikstils entgültig erreicht. Man näherte sich mehr und mehr der Popmusik an, es gab förmlich ein Wettrennen der verschiedenen Bands hinsichtlich Virtuosität, bombastischer Sounds und des Auftretens der Musiker selbst.
Mit dem Aufstieg des Grunge und Alternative Rock in den frühen Jahren der 90´er ging es mit dem Hard Rock stetig bergab. Ein definitiver Endpunkt wird am 93´er Album "Use your illusion" von Guns N’ Roses festgemacht. Seither haben es Vertreter des traditionellen Hardrock nicht mehr über einen Achtungserfolg hinaus gebracht.
Einige werden mich jetzt sicher lynchen wollen, weil sie ihre Lieblingsbands eher dem Heavy Metal zurechnen. Tatsächlich ist eine Einordnung in dieses oder jenes Genre schwer, weil vor allem die Vertreter der Anfangsphasen des Hard Rock und Heavy Metal beiden Genres zugerechnet werden. Gruppen wie Kiss oder AC/DC und Aerosmith hingegen bezeichneten ihre Musik als Hard Rock.

Phase 1 (ca. 1969-1975)

Alice Cooper - School´s out
Atomic Rooster - Tomorrow night
Black Sabbath - Iron man
Deep Purple - Fireball
Free - All right now
Grand Funk Railroad - Inside looking out
Iron Butterfly - in a gadda da vida (Part 1)
Iron Butterfly - in a gadda da vida (Part 2)
Led Zeppelin - Black Dog
Nazareth - Bad, bad boy
Slade - Coz i luv u
Steppenwolf - Born to be wild
Uriah Heep - Easy Livin´
The Who - My generation
Thin Lizzy - Whiskey in the jar

Phase 2 (ca. 1975-1982)

AC/DC - Let there be rock
Aerosmith - Come together
Bad Company - Rock and roll fantasy
Boston - Don´t look back
Foreigner - Cold as ice
Heart - Barracuda
Journey - Any way you want it
Kiss - Detroit rock city
Krokus - Easy rocker
Rainbow - Long live rock ´n´ roll
Scorpions - Coast to coast
UFO - Doctor doctor

Phase 3 (ca. 1987–1993)

Aerosmith - Dude (looks like a lady)
Bon Jovi - You give love a bad name
Bonfire - You make me feel
Cinderella - Nobody´s fool
Def Leppard - Rocket
Europe - Cherokee
Guns N’ Roses - Welcome to the jungle
Mötley Crüe - Wild side
Mr. Big - Daddy, Brother, Lover, Little Boy
Poison - Ride the wind
Skid Row - Monkey Business
Twisted Sister - i wanna rock
Ugly Kid Joe - Neighbor
Van Halen - Jump
Whitesnake - Still of the night
 
Oben Unten