Mikroruckler nach PC aufrüsten

pk-cyborg

Quest-Mob
Mitglied seit
15.06.2012
Beiträge
21
Reaktionspunkte
1
Kommentare
365
Buffs erhalten
340
Hi, wie der Titel schon sagt, habe ich seit gestern, nachdem ich meinen PC aufgerüstet habe, Mikroruckler in vielen Spielen.
Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen. Hab schon im Internet nach Lösungen gesucht, aber bis jetzt hat keine geholfen. Hab zB V-Sync und Hyper-Threading ausgestellt, hat aber nichts geholfen.
Treiber sollten auch alle auf den neusten Stand sein.

Zu meinen Stats:
Betriebssystem: Windows 7 64-Bit
Grafikkarte: GeForce GTX 570
Prozessor: Intel Core i7-3770k
Arbeitsspeicher: 12 GB
Motherboard: Asus P8Z77-V LX

Wenn ihr noch weitere Angaben zu meiner Hardware braucht, sagt bescheid.
Ich hoffe wirklich ihr könnt mir helfen, ich weiß nämlich nicht mehr weiter

lg
 

Dagonzo

Raid-Boss
Mitglied seit
13.05.2007
Beiträge
9.056
Reaktionspunkte
193
Kommentare
649
Buffs erhalten
323
Mit welcher Hardware hast du denn deinen PC aufgerüstet und was ist noch "alt"?

Hyperthreading hat auf jeden Fall schon mal gar nichts mit den Mikrorucklern zu tun. V-Sync sollte nach Möglichkeit aktiviert sein, weil es insgesamt ein ruhigeres Bild ergibt.
Festplatte ist defragmentiert falls es keine SSD ist?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
pk-cyborg

pk-cyborg

Quest-Mob
Mitglied seit
15.06.2012
Beiträge
21
Reaktionspunkte
1
Kommentare
365
Buffs erhalten
340
Alt ist noch die Graifkkarte, der Arbeitsspeicher und die Festplatte. Defragmentiert hab ich noch nicht.
 

Dagonzo

Raid-Boss
Mitglied seit
13.05.2007
Beiträge
9.056
Reaktionspunkte
193
Kommentare
649
Buffs erhalten
323
Heist also Mainboard und CPU ist neu? Hast du Windows neu installiert? Wenn nicht, dann kann das schon der Grund für deine Probleme sein.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
pk-cyborg

pk-cyborg

Quest-Mob
Mitglied seit
15.06.2012
Beiträge
21
Reaktionspunkte
1
Kommentare
365
Buffs erhalten
340
Ja, Mainboard und CPU sind neu. Windows hab ich aber neu installiert, dass kanns also nicht sein.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

RedShirt

Welt-Boss
Mitglied seit
18.11.2009
Beiträge
2.700
Reaktionspunkte
73
Kommentare
23
12GB Speicher = 3 Module?

Wirf mal eins raus. Schau ob 1 Bank voll = DualChannelbetrieb läuft.
Sonst alle Module bis auf 1 raus.

Sonst würd ich eher auf Treiber tippen.
 

Dagonzo

Raid-Boss
Mitglied seit
13.05.2007
Beiträge
9.056
Reaktionspunkte
193
Kommentare
649
Buffs erhalten
323
Also was oder wieviel Ram-Module im PC sind, ist in diesem Fall Wurst . Hier geht es um Mikroruckler.
Oder verstehst du darunter was anderes als ich? Könnte ja sein.
Natürlich können sich 3 Ram-Module ungünstig im Dual-Channelbetrieb auf die Geschwindigkeit auswirken, wenn auch nur sehr gering. Wenn dann ist es auch nur messbar, aber in Spielen praktisch kein Unterschied zu sehen.
Aber richtig ist, dass hier 8 oder 16GB Ram besser wären als 3x 4GB RAM-Riegel.

@TE
Stell mal in bei den nVidia Grafikkartentreibern bei "Globale Einstellungen" den letzten Punkt unten bei Vertikale Synchronisierung auf "Adaptiv". Bei manchen bringt das was.
Ansonsten könnte man noch mal schauen, ob der Hersteller deines Mainbords aktuellere Chipsatztreiber hat, oder vielleicht auch ein Bios-Update. Desweiteren vielleicht auch mal im Bios die Einstellungen für die CPU kontrollieren, also Volt, Taktung usw. vielleicht ist da was verstellt. Oder das Bios mal resetten und die "Default" Einstellungen laden.
Dein Netzteil ist ausreichend für den Rechner dimensioniert?
Temperaturen die zu hoch sind könnten auch verantwortlich sein. Normal sind so CPU: 40-55°C aber über 65°C sollte er nicht haben. Die GPU darf auch mal 80-85°C haben. Geht auch noch darüber bis ca. 100°C, aber die Temps sollten nicht dauerhaft sein.
Du siehst Möglichkeiten gibt es viele. Wo das Problem genau liegt, ist mit der Ferndiagnose allerdings schwer zu ermitteln.

Edit:
Was mir jetzt noch gerade aufgefallen ist. Ist im Bios der integrierte Grafikprozessor deaktiviert?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten