PC Aufrüsten

Sebastianic

Quest-Mob
Mitglied seit
17.09.2008
Beiträge
75
Reaktionspunkte
0
Kommentare
12
Guten Tag,

nachdem sich gestern abend offensichtlich meine CPU (ggf. mit Mainboard) verabschiedet hat, stehe ich vor der Entscheidung mir entweder eine veraltete AM2-CPU (+Mainboard?) zu kaufen oder aber meinen PC aufzurüsten. Der Bildschirm bleibt nun zumindest schwarz, die Grafikkarte funktioniert am anderen PC, das Mainboard gibt keinen Fehlercode über den internen Lautsprecher aus (auch bei Entfernen aller RAM-Riegel). Daher gehe ich davon aus, dass Mainboard und CPU die Ursache sind.

Da ich in näherer Zukunft auch mal über WoW hinaus etwas zocken will, war eine Aufrüstung so oder so geplant und ich habe mich für letzteres entschieden. Außerdem "muss" ich mein privates "Vermögen", aufgrund eines baldigen BAFöG-Antrags sowieso abbauen ;-).

Ich habe mich bei meiner Auswahl sowohl vom Thread hier im Forum als auch vom Computerbase-Forum leiten lassen.

PC-Derzeit:

CPU: AMD Athlon X2 5200+ (2x 2700 MHz)

CPU-Kühler: Thermaltake TR2-1

Mainboard: MSI K9N Neo-F v3

RAM: 2x 2GB Geil DDR-2 RAM

Graka: Gainward ATi Radeon HD 4670

HDD: Samsung 500GB, Western Digital 640 GB

DVD: LG-DVD Brenner

Netzteil: OCZ Technology PC Power and Cooling 500W

Betriebssystem: Windows 7




Geplante Aufrüstung:

CPU: Intel Core i5 - 2400 (4x 3100 MHz)

CPU-Kühler: boxed

Mainboard: ASRock P67 Pro3, P67

RAM: Kingston ValueRAM DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9

Graka: Gigabyte GeForce GTX 560 Ti OC

Rest wie gehabt




alles bei Mindfactory für 461,88€ und täglich ab Mitternacht VSK-frei.




Was würdet ihr an dieser Zusammenstellung ggf. noch ändern? Reicht ein Boxed-Kühler aus, wenn man nicht übertakten will?

Ich habe mir die verschiedenen Zusammenstellungen durchgesehen und gerade bei dieser eine gute Lieferverfügbarkeit bei einem Händler (-> geringe bzw. in diesem Fall keine Versandkosten) gefunden.

Preislich wäre das jedoch schon so ziehmlich mein Maximum, deutlich mehr möchte ich nicht ausgeben.

Ich freue mich über eure Antworten.

LG

Sebastian


P.S.: Ich wehre mich gegen jede Art von Markenhype, d.h. ich bin genauso gerne bereit eine AMD-CPU oder eine AMD/ATi - Graka zu kaufen. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

muehe

Welt-Boss
Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
2.830
Reaktionspunkte
4
sieht gut aus aber evtl. gleich n 2500K für 18-19Euro mehr nehmen oder n H61/H67(B3) Board

CPU Kühler kannst ja bei Zeiten noch holen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
S

Sebastianic

Quest-Mob
Mitglied seit
17.09.2008
Beiträge
75
Reaktionspunkte
0
Kommentare
12
sieht gut aus aber evtl. gleich n 2500K für 18-19Euro mehr nehmen oder n H61/H67(B3) Board

CPU Kühler kannst ja bei Zeiten noch holen

Welchen Vorzug hätte das denn? Also bei der CPU ist klar, eben 200 MHz mehr Leistung je Kern. Aber das Board?


Und jetzt noch eine ganz doofe Frage: Bei einer boxed-CPU ist doch Wärmeleitpaste dabei, oder? xD
 

muehe

Welt-Boss
Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
2.830
Reaktionspunkte
4
Welchen Vorzug hätte das denn? Also bei der CPU ist klar, eben 200 MHz mehr Leistung je Kern. Aber das Board?

kannst später kinderleicht übertakten mit dem 2500K , wenn du den 2400 nimmst(was ich nicht tun würde) könntest du ein günstigeres H Board nehmen da du den 2400 eh nicht übertakten kannst und alle anderen Funktionen hast du bei H Board auch

Und jetzt noch eine ganz doofe Frage: Bei einer boxed-CPU ist doch Wärmeleitpaste dabei, oder? xD

jo klebt unten am Kühler schon dran
 
TE
TE
S

Sebastianic

Quest-Mob
Mitglied seit
17.09.2008
Beiträge
75
Reaktionspunkte
0
Kommentare
12
Wäre dann:



Intel Core i5 2500K 4x 3.30GHz 166,62€

Gigabyte P67A-UD3-B3 P67 113,72€

1024MB Gigabyte GTX560 Ti OC 185,70€

4GB Kingston ValueRAM 33,09€

Gesamt: 499,13€



So richtig?


dann hätte ich etwas mehr Leistung und zusätzlich die Möglichkeit zu übertakten. Gibt es dafür dann ein (BIOS)-Tool?

Ich habe bisher noch nie übertaktet (m.A. meiner Grafikkarte mit dem ATi Control Center) würde mich dann jedoch ggf. durch Guides lesen.

LG Sebastian
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

muehe

Welt-Boss
Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
2.830
Reaktionspunkte
4
kannst auch beim AsRock P67 Pro3 bleiben oder das Asus P8P67 B3

dann hätte ich etwas mehr Leistung und zusätzlich die Möglichkeit zu übertakten. Gibt es dafür dann ein (BIOS)-Tool?

ja machst einfach über den Multiplikator im Bios


steht z.b. auf 33 x 100Mhz =3.3Ghz und du stellst den Multi auf z.b. 40 x 100Mhz = 4.0Ghz
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
S

Sebastianic

Quest-Mob
Mitglied seit
17.09.2008
Beiträge
75
Reaktionspunkte
0
Kommentare
12
Das hatte ich geändert, weil du mir dazu geraten hattest. Wenn das Übertakten mit dem ASRock genauso gut geht wäre das natürlich noch besser.

Gibt es zwischen den Boards denn irgenteinen wichtigen Unterschied?



steht z.b. auf 33 x 100Mhz =3.3Ghz und du stellst den Multi auf z.b. 40 x 100Mhz = 4.0Ghz

ja ich meine, das habe ich auch schon gesehen =)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

muehe

Welt-Boss
Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
2.830
Reaktionspunkte
4
nee das mit Board wechseln wäre nur falls du bei dem 2400 geblieben wärst

das AsRock ist gut

die Ausstattung müsste man vergleichen find die Gigabyte momentan bissl zu teuer da würd ich eher zum AsRock oder dem Asus greifen

kleiner Pluspunkt bei denen vielleicht noch das UEFI is quasi das Bios aber kannst mit Maus bedienen alles bissl einfacher

das Asus hat noch Bluetooth und 2 x USB3.0 intern falls man später mal USB 3.0 am Frontpanel anschliessen möchte

muss man aber sehen ob man das braucht kostet ja auch knapp 15Euro mehr http://www.computerb...ch/a616608.html

das AsRock Pro3 hat dann wieder eSata teilweise wichtig für externe Festplatten schneller als USB2.0 aber wenn dir das nix sagt brauchst du es auch nicht

wäre nur wichtig wenn du eine eSata Festplatte hast
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
S

Sebastianic

Quest-Mob
Mitglied seit
17.09.2008
Beiträge
75
Reaktionspunkte
0
Kommentare
12
Und was wäre mit diesem Board? http://geizhals.at/d...nd/a616610.html

Hat keine internen USB 3.0 Anschlüsse, kein Bluetooth (brauche ich eh nicht), ließe sich aber auch per Asus Software verwalten und wäre immerhin knapp 8€ billiger als das ASRock. Dass es mATX ist tut ja eigtl nichts zur Sache oder?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

muehe

Welt-Boss
Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
2.830
Reaktionspunkte
4
wenns vom Platz her nich sein muss nehme/empfehle ich ungern µATX Boards

bleib am besten beim AsRock oder wenn dir die 15 Euro nix ausmachen das Asus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
S

Sebastianic

Quest-Mob
Mitglied seit
17.09.2008
Beiträge
75
Reaktionspunkte
0
Kommentare
12
Ich denke dann bleibe ich beim ASRock und lande bei 480,06€.

Hier nochmal zur Sicherheit die Bestellliste:

Intel Core i5 2500K 4x 3.30GHz So.1155 BOX @ 166,62 €

1024MB Gigabyte GTX560 Ti OC GDDR5 PCIe @ 185,59 €

4GB Kingston ValueRAM DDR3-1333 DIMM CL9 @ 33,09 €

ASRock P67 PRO3 B3 (16x/DDR3/SATA3/ @ 94,76€

Danke dir schonmal für deine Hilfe Ich denke, ich werde das ganze heute nacht bestellen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

muehe

Welt-Boss
Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
2.830
Reaktionspunkte
4
hast schon nen Shop wo du alles bestellen willst ?


ach wenn man lesen könnte bei MF
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
S

Sebastianic

Quest-Mob
Mitglied seit
17.09.2008
Beiträge
75
Reaktionspunkte
0
Kommentare
12
Ich würde es wie gesagt bei Mindfactory bestellen. Habe da zwar bisher noch nie was bestellt, aber eigtl nur gutes gehört. Preise sind lt. Geizhals immer ziemlich gut, außerdem ist der Versand gratis.
 

muehe

Welt-Boss
Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
2.830
Reaktionspunkte
4
ja aber Preise könnten zum Midnightshopping auch ansteigen daher nochmal vergleichen nach 0.00 Uhr

würde auch nur 1 x 4gb http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p624370/pid/geizhals nehmen und demnächst nochmal 4GB nachkaufen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
S

Sebastianic

Quest-Mob
Mitglied seit
17.09.2008
Beiträge
75
Reaktionspunkte
0
Kommentare
12
ja aber Preise könnten zum Midnightshopping auch ansteigen daher nochmal vergleichen nach 0.00 Uhr

würde auch nur 1 x 4gb http://www.mindfacto...70/pid/geizhals nehmen und demnächst nochmal 4GB nachkaufen

Du meinst also dass ich insgesamt dann 8 GB RAM hätte? Ist das denn überhaupt sinnvoll? Ich habe derzeit nur ein 32 Bit Windows, das müsste ich dann aber bei Zeiten sowieso neu installieren (aufgrund des Hardwarewechsels, sehe ich das richtig?). 64-Bit wäre so kein Problem, da ich es aus dem MSDNAA-Programm sowieso umsonst beziehen kann.


Wäre das denn von der Performence her egal, ob ich jetzt 2x 2GB oder 1x 4 GB nehme?
 

muehe

Welt-Boss
Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
2.830
Reaktionspunkte
4
jo wäre vernachlässigbar ob 2 x 2GB oder 1 x 4GB also nicht spürbar nur messbar

aber so vermeidest auch evtl. Probleme bei Vollbestückung solltest du doch mal auf 8GB gehen mit 4 x 2GB

die 4GB reichen erstmal dicke aber wenn mal 30-40 Euro über sind demnächst oder gegen Ende des Jahres einfach nochmal 1 x 4GB rein

wer weiss wie lange der Preis so niedrig bleibt , ich nehme mal an der kann eigentlich nur wieder steigen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
S

Sebastianic

Quest-Mob
Mitglied seit
17.09.2008
Beiträge
75
Reaktionspunkte
0
Kommentare
12
jo wäre vernachlässigbar ob 2 x 2GB oder 1 x 4GB also nicht sürbar nur messbar

aber so vermeidest auch evtl. Probleme bei Vollbestückung solltest du doch mal auf 8GB gehen mit 4 x 2GB

ok. Und sollte ich Windows 7 dann bei Zeiten neu installieren? Momentan läuft es (ohne Neuinstallation, mit Uralt-Hardware) stabil. Natürlich deutlich langsamer, aber stabil.

Dann wäre doch aber auch http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p635478_8GB--2x-4096MB--Mushkin-Silverline-Stilleto-DDR3-1333-DIMM-CL9-9-9-24-Dual-Kit.html denkbar oder? Wäre ja preislich ganz interessant.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

muehe

Welt-Boss
Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
2.830
Reaktionspunkte
4
wirst auf jeden Fall neuinstallieren müssen da sich einfach zu viel an der Hardware ändert

dann halt gleich 64-bit

wärst nich schon an deinem bzw. über deinem Limit hätte ich gesagt gleich http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p681031_8GB-TeamGroup-Elite-DDR3-1333-DIMM-CL9-Dual-Kit.html
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
S

Sebastianic

Quest-Mob
Mitglied seit
17.09.2008
Beiträge
75
Reaktionspunkte
0
Kommentare
12
wirst auf jeden Fall neuinstallieren müssen da sich einfach zu viel an der Hardware ändert

dann halt gleich 64-bit

wärst nich schon an deinem bzw. über deinem Limit hätte ich gesagt gleich http://www.mindfacto...9-Dual-Kit.html
Dann überleg ichs mir. DDR3 wird ja noch einige Zeit aktuell sein, von daher denke ich lohnt sich die Investition. Kann man denn bei Arbeitsspeicher gefahrlos auch noname kaufen (so wie du gepostet hattest)?
 
Oben Unten