Verzock ich mein leben?

Feresh

Quest-Mob
Mitglied seit
11.05.2010
Beiträge
78
Reaktionspunkte
2
Kommentare
44
Buffs erhalten
51
Ich finde es seltsam, wie sehr derzeit auf Online-Spiele eingeprüfelt wird wegen Suchtgefahr, denn der Großteil kann damit super umgehen. Ich habe mit meiner Frau auch schon ettliche Diskussionen abgehalten wo es um Raid-Termine, Dailys etc. ging. Seltsam...... nachdem wir mal unsere "Ich-nehm-mir-mal-für-mich-selber-Zeit" aufgerechnet haben kam sie mit Bücherlesen, Fernsehen usw. auf mehr Stunden...

Es kommt drauf an, wieviel Zeit man investieren will und ob man alles auch mitmachen will. Ich gebe zu, ich habe auch versucht, mit allen Chars möglichst alles zu erreichen. Da kann ich auch Vorwürfe nachvollziehen, dass ich mehr mit WOW beschäftigt bin als mit dem RL. Ich muss sagen, mir reicht mein einer Char, Twinks, die andere Berufe abdecken und nur in Dalaran rumstehen und eben ein 25er Raid. Mehr muss es nicht sein.

Eine Anekdote aus meinem RL finde ich besonders witzig. War auch ne Diskussion mit nem Kumpel über Online-Spiele und Raid-Termine. Allerdings war ich nicht derjenige, der Verabredungen platzen lassen hat, weil irgendwas schönes im Fernsehen lief. :-)

Was ich damit sagen will: es gibt genug andere Medien, womit man sich ebenfalls das RL versaun kann. Man muss sich einfach nur eine Grenze setzen. Wenn ich meine Zeit für 3 Raid-Tage opfer und ab und an Dailys mache lache ich Leute nur aus, die mit diesem Thema anfangen.
 

DreiHaare

Dungeon-Boss
Mitglied seit
23.04.2008
Beiträge
943
Reaktionspunkte
27
Kommentare
615
Buffs erhalten
260
Ich verbringe viel Freizeit in diesem Spiel und bin ganz sicher nicht süchtig. Es ist mein Hobby, noch dazu ein extrem preisgünstiges. Sicher ist ein guter Teil der Spieler auch arbeitslos, hat viel Zeit, doch wenig Kohle. Da ist kostengünstige Freizeitgestaltung fast schon ein Muss.
Ich denke, dass hier etliche alles nur schwarz oder weiß sehen. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist ein relativ großer Teil der WoW-Spieler süchtig. Es ist ja auch wunderbar, wenn man etwas "mit Leuten unternimmt" ohne das Haus verlassen zu müssen. Aber daraufhin nun jeden Spieler, der mehr Zeit als "normal" im Spiel verbringt, als süchtig einstufen zu wollen, geht sicher etwas weit. Und was ist eigentlich "normal".
Diejenigen, die ungepflegt den halben Tag im Spiel verbringen und alle sozialen Kontakte vernachlässigen, um die Zeit unbedingt im Spiel zu verbringen...diejenigen wird man mit so einem Thema hier nicht ansprechen. Süchtige erkennen ihre Sucht immer als letzte.
Ein ganz anderer Aspekt ist doch folgender. Sehr viele Spieler sind noch minderjährig, hier müssten die Erziehungsberechtigten Schritte unternehmen. Sicher aber wird ein gewisser Teil Eltern auch gar nicht bewusst sein, dass das eigene Kind eventuell spielsüchtig ist. Vielleicht aber ist es den Eltern auch ganz angenehm, wenn die Kids ihre Zeit im Spiel verbringen und das Spiel - ebenso wie heutzutage die Lehrer an den Schulen - die "Erziehung" übernimmt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

normansky

Dungeon-Boss
Mitglied seit
12.06.2009
Beiträge
597
Reaktionspunkte
6
Kommentare
23
diesen post gibts schon ewig der ist von irgent jemanden rein kopiert wurden der aufmerksamkeit brauchte..
diesen wunderschönen text gibts schon seit dem 1 jahr von wow...also lasst euch net verarschen von einem der ein bissel unruhe stiften will
Solch eine haltlose Behauptung kann eigendlich nur von einem Troll stammen...

Eine Rechtschreibung die nun wirklich unter aller Sau ist und dann noch behaupten, dass dieser Text bereits seit fast 5 Jahren besteht!
So eine dumme "Person" hat in dieser Diskussion gerade noch gefehlt!
 

normansky

Dungeon-Boss
Mitglied seit
12.06.2009
Beiträge
597
Reaktionspunkte
6
Kommentare
23
Dies war nun mein letzter Post zu diesem Thema, die "Moderatoren" hier scheinen ja den Tread nicht mitzuverfolgen, b.z.w. lassen sie Abschweifungen vom Thema des TE wohlwollend zu!

Die Antworten in diesem Tread beziehen sich in fast keinster Weise mehr auf den TE, mehrere Meldungen meinerseits verblieben bei den sogenannten "Moderatoren" bissher fruchtlos!

Schade das dieses Board nun zu einem solchem ..... verkommen ist!
 

Polchen

Quest-Mob
Mitglied seit
19.03.2010
Beiträge
64
Reaktionspunkte
4
Kommentare
14
Buffs erhalten
6
www.onlinesucht.de für die die's intressiert oder die ihrer Meinung nach betroffen sind.

Lasst die Seite hier doch für Leute denen das Spiel noch Spass macht und es als eine gute Abwechslung zu anderen Tätigkeiten sehen. Gehört für mich absolut nicht hier her.

Danke!!
 

Laxera

Dungeon-Boss
Mitglied seit
18.11.2007
Beiträge
688
Reaktionspunkte
4
Kommentare
61
Du sagst Du hast mit 15 angefangen und warst dann offensichtlich recht schnell in der Falle. Da frage ich mich (grade als Mutter) wo bitte waren Deine Eltern??? Ich kontrolliere nun nicht jede Minute was mein Kurzer am Rechner treibt, aber ich behalte seine Zeiten und die Spiele im Auge, schreite rechtzeitig ein wenn nötig. Und wenn ich sage "Rechner aus", dann is Rechner aus, ohne Geschrei und Ausraster. Wenn man das von Anfang an durch zieht klappt es auch später.
Ansonsten Glückwunsch das Du es geschafft hast, das nächste Mal wende Dich an Freunde und Familie und nimm Deine Eltern in die Pflicht.

du hast nen bilderbuch sohn....

mein vater hat das probiert (bei mir - hatte nen PC seit dem ich 6 jahre alt war (zuerst die alten kisten von meinem vater....386 DX sag ich nur...und dann eigenbauten (die immer schneller waren als alles andere im haus
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
)) und ich kann sagen:

das klappt nicht! - ich habe beschissen wo es ging (nicht das ich stolz drauf bin) und gezockt wenn er nicht da war, wenn er mal für ne stunde weg war, in der nacht wenn er geschlafen hat, bei freunden (die länger durften - entweder weil ich als freund da war, oder die auch so zocken durften wie sie wollten)....

hätte er das nicht versucht währe ich vielleicht nicht zu zwanghaft gewesen (die verbotene frucht ist halt nunmal die beste, auch wenn sie vergammelt, verschimmelt etc. ist und daneben die besten und neuesten früchte stehen)....

inzwischen bin ich über 20 (seit dem ich 17 bin spiele ich ohne zeitlimit) und bin nicht mehr ganz so zwanghaft - sicher ich spiele etwas zu viel (5-8 h wow am tag - wobei auch tage dabei sind die ich mit anderen dingen verbringen (bücher z.B. - ich lese sehr gerne), ich gehe sehr sellten weg (liegt aber daran das meine freunde wegen studium/ausbildung etc. in alle winde verstreut sind (einer war letzt in afrika wegen auslandspraktikum...der lernt erzieher...gebe zu das könnte ich net...schreiende kinder und ich? - sorry, würde ausrasten dabei denke ich (ich mag es schon nicht, wenn du z.B. als tourist ne kirche besichtigst und dann ist ne familie mit baby/kleinkind da und schafft es nicht das balg zum schweigen zu bringen))

deshalb liebe eltern: lasst eure kinder selbst entscheiden (behaltet euch natürlich das recht vor ein zu greifen wenn es aus dem ruder läuft - erst mit ermahnungen natürlich und dann mit sanften und stärker werdendem zwang))

mfg LAX
ps: süchtig, naja ich weiß nicht (hab von mitte letzten jahres bis anfang von diesem jahr ne pause gemacht und hatte keine probleme, wobei ich schnell wieder drin war, das ist richtig
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

Shaila

Welt-Boss
Mitglied seit
30.09.2009
Beiträge
3.950
Reaktionspunkte
427
Kommentare
331
Buffs erhalten
527
Dies war nun mein letzter Post zu diesem Thema, die "Moderatoren" hier scheinen ja den Tread nicht mitzuverfolgen, b.z.w. lassen sie Abschweifungen vom Thema des TE wohlwollend zu!

Die Antworten in diesem Tread beziehen sich in fast keinster Weise mehr auf den TE, mehrere Meldungen meinerseits verblieben bei den sogenannten "Moderatoren" bissher fruchtlos!

Schade das dieses Board nun zu einem solchem ..... verkommen ist!

Du weisst schon, dass du und zwar nur du alleine dafür gesorgt hast, dass man zwischenzeitlich vom Thema abkam. Du bezeichnest sämtliche Leute, die nicht deiner Meinung sind als dumm. Jeder der ein paar Rechtschreibfehler macht, ist in deinen Augen dumm. Und nicht zuletzt, bezeichnest du jeden als unreif und "dumm" der nicht so alt oder älter wie du ist.

Würdest du hier mal einen netteren und "reiferen" Ton an den Tag legen, den du hier die ganze Zeit selber anpreist, würde man sich auch wieder auf das Wesentliche konzentrieren können. Du redest hier was von Respekt und Meinungsfreiheit und bemerkst nicht, dass du nebenbei kontraproduktive Kommentare verfasst.

Du hast hier laufent provoziert und beleidigt, nicht die anderen. Vielleicht blieben ja auch deshalb die Moderatoren aus, denk mal darüber nach.
Bitte fass das nicht als Angriff gegenüber dir auf, sondern eher als "Zurechtweisung".


Und zum Thema:

Die Onlinesucht wird noch weiterhin ein heißes Thema bleiben. Ich denke das es mit Cataclysm wieder einen gewaltigen Aufschrei geben wird. Und der nächste Amoklauf kommt bestimmt auch bald, da wird es auch wieder heftige Streiterein geben.

Eine Sucht ist soweit ich weiss nicht genau definiert, ganz einfach weil jeder Mensch anders ist und die menschliche Psyche einfach unglaublich komplex ist. Und die körperliche Sucht gibt es ja auch noch.

Man kann eine Sucht meiner Meinung nach NICHT Allgemein formulieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
S
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
3
Reaktionspunkte
16
Hallo Zusammen

Ich habe nicht wenige Anfragen zum Thema "Forum für Ex-Zocker und Aufhörwillige" bekommen. Die Nachfrage ist also definitiv vorhanden. An dieser Stelle möchte ich den vielen Ehemaligen danken die sich bei mir gemeldet haben. Es hat mich sehr interessiert zu lesen wie andere damit umgehen.

Ich habe zwar angekündigt, dass ich bei genügend Anfragen ein eigenes Forum erstellen werde, jedoch habe ich beschlossen diesen Plan ein klein wenig abzuändern. Insbesondere wegen den Aufhörwilligen. Meine "hobbypsychologischen" Fähigkeiten reichen dazu wohl leider nicht aus.
Ausserdem besitze ich im Moment nicht die Zeit ein Forum zu leiten.
Deshalb bitte ich alle jene die mit WoW aufhören wollen und mit ihren Onlinezeiten unzufrieden, jedoch einen Stopp in naher Zukunft für unmöglich halten auf www.onlinesucht.de vorbeizuschauen. Die Website wird betrieben von der Organisation "Hilfe zur Selbsthilfe bei Onlinesucht". Bitte lasst euch vom Domain-Name nicht abschrecken
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
. Auch habe ich die Admins gebeten zum Thema WoW noch mehr Unterforen hinzuzufügen, da kann ich jedoch noch nichts versprechen.
Das Forum beinhaltet viele tolle Funktionen wie z.B. virtuelle Selbsthilfegruppen, individuelle Beratung, eine Tagebuchfunktion mit Beratung und viele andere Aussteigerberichte. meiner.

Wie gesagt hat mich der Austausch über die privaten Nachrichten mit anderen Ex-Zocken sehr gefreut. Gerne wünsche ich mir, dass wir das, zugänglich für alle, fortsetzen können. Dazu mache ich mal den Anfang:

Thema: Der Drang als Ehemaliger sich laufend über WoW zu informieren.
Link: http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=2891&page=1

(Jop der Link ist clean, nein ich weiss nicht warum im Linkname onlinesucht.de nicht vorkommt...)

Ich bedanke mich für eure Aufmerksamkeit

Steelbeton
 

Lekraan

Welt-Boss
Mitglied seit
08.05.2009
Beiträge
3.104
Reaktionspunkte
4
Kommentare
24
Auch mit WoW geh ich regelmä0ig weg. zu kumpels etc.
 

Gromtash

NPC
Mitglied seit
16.05.2008
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Der Threat ist N1!

Ich rate jedem Spieler, der nur auch einmal innerlich gedacht hat "hey das ist zu viel....aber es macht sauspass, die brauchen mich ja wegen raiden etc.) von dem game Abstand zu nehmen. Es war für mich eine sehr langer und wirklich schwerer Weg den nur jeder selbst gehen kann und muss.

Wenn man die Entzugserscheinungen von dem Game analysiert bewegt sich der Spieler wirklich in einer phsychischer Abhängigkeit. Vorallem als PVE Raidmember wird diese "Verlässlichkeit" geschürrt. Viele Spieler, egal ob Schüler oder Arbeiter kennen dieses Verhaltensmuster wenn man Zuhause ist und sofort seinen SCHEIß PC anschmeißt um sich wegen einem geplanten RAID einzuloggen. Natürlich um seine wartenden Raidmember nicht warten zu lassen und seinen innerlich drang zu befriedigen.

Ich habe WOW 2005 zum spielen angefangen....und habe sage und schreibe über 4 Jahre gebraucht um innerlich zu begreifen was da eigentlich mit einem passsiert.

Klar ist der Kopfdrang da sich skillmäßig zu verbessern, sein Equip zu tunen (fickdichGEARSCORE), mit seinen inet oder reallife Freunden zu raiden oder nur wie JEDER TAG DIE GLEICHEN DAYLIES zu machen. HALT um 3 oder 4 Uhr, je nach Zeitumstellung wird die Daylie gleich nochmal gemacht. Dann noch mit den Twinks usw.

Blizz tut doch alles um EUCH an das GAME immer mehr zu binden. MARKETING!!!! Alles wird leichter, sogenannte Freizeitzocker bekommen durch die PLÖTZLICH NUN LACHHAFT zu -erreichenden EPIC Items mehr lust auf das GAME. Das Erfolgssystem ist das beste was Blizz jemals bei WOW gemacht hat. Ein 6er im BWL - LOTTO.....ich würde gerne die Statistiken sehen...wie alleine die onlinezeiten angestiegen sind seitdem dieses upgrade implentiert wurde. ICH FANDS JA AUCH TOLL....ANGELN...KOCHEN.....TITEL "Status".....kurz ein MEGABLUBB.

So gut wie jeder WOW Spieler der schreibt oder hirnlose flames bezüglich dem Urthreat postet und schreibt....nicht süchtig nach dem game zu sein oder seine onlinezeiten im griff zu haben, lügt sich selbst in die Tasche.

Ironie:

Ich lernte vor kurzen eine recht "lecker" Frau kennen. Das blöde...die Dame war / ist wirklich WOW süchtig....und es hat mich so dermaßen gestörrt, dass SIE sich genauso verhalten hat.....wie ICH mich damals genau verkehrt herum. Das ging im reallife garnicht.

Jeder, natürlich NICHT süchtiger WOW Spieler "träumt" von einer ebenfalls WOW zockenden natürlichen geilen Freundin. Ich fand damals den Gedanken sehr geil....mit meinem MAIN ihren TWINK, eine Reise durch das Brachland zu spendieren während SIE auf meinem Schoß mein Brachland erkundet.

Echt blöd glaufen!!! "lach" Es gibt Tage wo man gewinnt.....und Tage wo man verliert.

Ich würde sagen, wenn ich alles zusammenzähle ein ganz klarer won! :o)



Grüße
Bahjira / Gorgonnash / FEUER UND EIS
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ganos

Rare-Mob
Mitglied seit
01.12.2006
Beiträge
126
Reaktionspunkte
0
Kommentare
30
Tjoa mein Freund, dann weißt du nun, das solche Hobbys wie WoW nichts für dich sind...ich persönlich zocke WoW seit 2006. Da war ich in der sechsten Klasse. Bin jetzt seit der 7 Klasse auf dem Gymnasium und fange im September mein Abitur an....aber ich zocke WoW^^ undzwar mittlerweile wieder gut regelmäßig
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

Terrorda

Rare-Mob
Mitglied seit
14.05.2008
Beiträge
130
Reaktionspunkte
2
Kommentare
23
Buffs erhalten
23
Tjoa mein Freund, dann weißt du nun, das solche Hobbys wie WoW nichts für dich sind...ich persönlich zocke WoW seit 2006. Da war ich in der sechsten Klasse. Bin jetzt seit der 7 Klasse auf dem Gymnasium und fange im September mein Abitur an....aber ich zocke WoW^^ undzwar mittlerweile wieder gut regelmäßig
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Mir gehts genauso...
Nach den Sommerferien gehts dann in die Ausbildung mit gleichzeitigem Abitur
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

Tünnemann72

Welt-Boss
Mitglied seit
16.06.2008
Beiträge
1.057
Reaktionspunkte
7
Kommentare
7
Buffs erhalten
4
Ich lese hier leider vielfach nichts anderes, als schon in tausend anderen Threads dieser Art:

Fragestellung im Prinzip: Wää ich, du oder alle Spieler die Weh Oh Weh spielen sind süchtig (!?)

Antworten im Prinzip:

1.) Klar, ich gebe es zu

2.) Meine Sache, wie ich meine Freizeit verbringe

3.) Ich spiele WoW und habe aber MEGAGEILES REAL LIFE !

4.) Wää, du hast recht, es macht süchtig, deshalb habe aufgehört und habe seitdem TOLLES REAL LIFE

5.) Ich spiele WoW als Casual

Hört doch einfach auf, diese bescheuerte Frage nach dem Sinn, Zweck und Spielhäufigkeit zu stellen. Es ist ein Spiel - ein verdammt ausgefeiltes Spiel, aber nur ein Spiel. Genauso gut könnte ich jede andere Freizeitbeschäftigung in Frage stellen ... und hier einen Thread erstellen, etwa: "Ich verbringe mein Leben auf dem Fussballplatz inmitten grölender Neandertaler" Vergeude ich mein Leben ?? ..Also so langsam dürfte klar sein, dass diese allesamt sinnfrei sind ... und insbesondere dann, wenn es um relativ persönliche Dinge geht, wie die Frage nach der Freizeitgestaltung.

Und hört endlich damit auf, immer diese Rechtfertigungsplattitüden zum besten zu geben .... das betonen von reichlich und gut ausgebautem Real Life, um nicht als "Suchti" zu gelten ... man muss sich für seine Freizeitgestaltung nicht rechtfertigen ..
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wiikend

Rare-Mob
Mitglied seit
20.06.2009
Beiträge
261
Reaktionspunkte
4
Kommentare
64
hier stand schwachsinn^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kuisito

Rare-Mob
Mitglied seit
14.05.2010
Beiträge
265
Reaktionspunkte
15
Kommentare
6
Buffs erhalten
4
Ich wuensche dir viel glueck ^^..

1 jahr nach cata release, denke ich mal schreibe ich hier auch sowas rein.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

axela

Rare-Mob
Mitglied seit
02.01.2010
Beiträge
105
Reaktionspunkte
2
Kommentare
65
Danke für den Beitrag. Ich finde es auch schlimm, dass hier viele nicht mal ein wenig weiterdenken können, schreibe ich selbst immer wieder. Allerdings ist es nicht sehr freundlich die Beiträge anderer als Müll zu bezeichnen. Viele wollen auch einfach nur ihre Meinung sagen und wenn man es nicht besser weiss, kann man dafür ja nicht beschuldigt werden. Finde ich zumindest.

Frage: Bist du Psychologe ? Ich will nämlich auch in die Psychologie gehen.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

dafür braucht man nicht psychologie studiert zuhaben, wenn man nicht ein voll idiot ist
kann man das wissen, sowas kann man locker in 2 min im internet recherchieren
falls du echt in die pysche gehen willst kommen da andere sachen
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
.

grüße Axela
 

Shaila

Welt-Boss
Mitglied seit
30.09.2009
Beiträge
3.950
Reaktionspunkte
427
Kommentare
331
Buffs erhalten
527
dafür braucht man nicht psychologie studiert zuhaben, wenn man nicht ein voll idiot ist
kann man das wissen, sowas kann man locker in 2 min im internet recherchieren
falls du echt in die pysche gehen willst kommen da andere sachen
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
.

grüße Axela

Dein Versuch mich aufzuklären ist...lobenswert. Allerdings weiss ich sehr wohl was auf mich zukommt, keine Angst.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Es ist ein unterschied, ob man es verstehen kann oder ob man es verstehen will oder eben nicht will. Jemand den das Thema nicht interessierrt und jemand der sich das Leben ziemlich einfach strikt, wird sich nicht für das von ihm gepostete interessieren. Und wenn man daran interessiert ist, könnte man daraus ja Schlüsse ziehen. Deswegen meine Vermutung.
 
Oben Unten