Wieso ist Todesritter eine Heldenklasse?

Darkcross

NPC
Mitglied seit
25.08.2007
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Kommentare
26
Hi Community
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Mir ist das irgendwie suspekt. Ich meine ich bin froh das der DK jetzt aufgrund balancing genervt wird, aber wieso Heldenklasse?
Er ist nur eine normale Klasse. Nur weil er bei lvl 55 anfängt? Oder weil du ein lvl 55 Char brauchst um einen DK spielen zu können?
Effektiv soll er sich ja dann nur als neue Klasse spielen und eigentlich nicht sowas besonderes sein.
Also meine Meinung, her mit dem DK, ich freue mich darauf, aber Bliz, nenn ihn nicht Heldenklasse.
Da kommt sich mein Rogue so unwichtig vor, ich meine DK, rogue und warlock sind doch alle drei nicht die nettesten, oder
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Was denkt ihr so?
 

Gramarye

Rare-Mob
Mitglied seit
10.11.2006
Beiträge
467
Reaktionspunkte
1
Kommentare
73
der begriff todesritter kommt glaube ich von warcraft 3. dort kann man einen held mit dem namen todesritter erstellen. in wc3 ist es also eine heldenklasse. magier usw. sind in wc3 aber keine heldenklasse (nur erzmagier usw.). daher is der dk in wow auch ne heldenklasse.
 
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Kommentare
2
Nein, In Warcraft 3 und Frozen Throne war Arthas als ein Held Spielbar !
Nun da Jezt der Todesritter in die World of Warcraft welt Eingeführt wird ist es Ja keine Normale Klasse weil in Warcraft 3 und Frozen Throne Konnte mein keinen Todesritter erstellen anders als die anderen Klassen ! Also ist ein Todesritter Einzigartig und Deswegen eine Heldenklasse
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 
TE
TE
D

Darkcross

NPC
Mitglied seit
25.08.2007
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Kommentare
26
Ok klingt logisch, aber konnte man neben den Archmage noch andere Magier erstellen? ich kann mich da nur an die Priester erinnern. In WC3 mein ich.
Ist aber lang her bei mir..

Müsste dann Magier nicht auch Heldenklasse sein (Vorausgesetz, gemäß dem Fall, unter genau den Umständen, mit der Grundlage [mir fallen keine Synonyme für vorausgesetzt mehr ein], dass es nur den Archmage gab und daher mein Gedächtnis richtig liegt)

Gab es Schamis, ausser Thrall?
Palas, ausser Arthas und wie hieß sein Mentor?

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

Raminator

Rare-Mob
Mitglied seit
18.11.2007
Beiträge
414
Reaktionspunkte
0
Kommentare
227
Ok klingt logisch, aber konnte man neben den Archmage noch andere Magier erstellen? ich kann mich da nur an die Priester erinnern. In WC3 mein ich.
Ist aber lang her bei mir..

Müsste dann Magier nicht auch Heldenklasse sein (Vorausgesetz, gemäß dem Fall, unter genau den Umständen, mit der Grundlage [mir fallen keine Synonyme für vorausgesetzt mehr ein], dass es nur den Archmage gab und daher mein Gedächtnis richtig liegt)

Gab es Schamis, ausser Thrall?
Palas, ausser Arthas und wie hieß sein Mentor?

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
schamis ja palas ja. in wc3 war arthas am anfang selber ein paladin.hexenmeister gab es auch fällt mir grad so spontan ein...^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

markboy1

Quest-Mob
Mitglied seit
05.06.2008
Beiträge
66
Reaktionspunkte
0
Kommentare
27
Ok klingt logisch, aber konnte man neben den Archmage noch andere Magier erstellen? ich kann mich da nur an die Priester erinnern. In WC3 mein ich.
Ist aber lang her bei mir..

Müsste dann Magier nicht auch Heldenklasse sein (Vorausgesetz, gemäß dem Fall, unter genau den Umständen, mit der Grundlage [mir fallen keine Synonyme für vorausgesetzt mehr ein], dass es nur den Archmage gab und daher mein Gedächtnis richtig liegt)

Gab es Schamis, ausser Thrall?
Palas, ausser Arthas und wie hieß sein Mentor?

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Priester waren normale Einheiten genau wie die Zauberinen
Wieso sollte ein Magier eine Heldenklasse sein ein Erzmagier würde (und ist)z.b ein Held
Ja es gab noch andere Palas z.b Halak der Lebensspender(oder wie der lautet )
Es gab auch Shamis auser Thrall(von denen Merk ich mir nie den Namen sory)
Und Hexenmeister:Archimonde(oder so)Kil'jeaden u.s.w
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
05.05.2008
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Kommentare
18
Buffs erhalten
1
Paladine waren auch in wc3 eine Heldenklasse, abere wenn man darauf achtet ob Magier in wc3 Erzmagier heißen müsste man auch bedenken, dass Thrall in wc3 eigentlich ein Scharfseher ist
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

Ich denke in WoW sind Todesritter wirklich nur eine Heldenklasse weil sie nunmal erst freigespielt werden müssen bzw. schon auf 55 beginnen. Allerdings wäre es ja auch irgendwie schade für alle anderen Klassen wenn der DK viel besser wäre, dann hätten schließlich nurnoch Heilerklassen und Todesritter etwas zu tun.
 

saphyroth

Rare-Mob
Mitglied seit
12.12.2006
Beiträge
405
Reaktionspunkte
0
Kommentare
186
Hi Community
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Mir ist das irgendwie suspekt. Ich meine ich bin froh das der DK jetzt aufgrund balancing genervt wird, aber wieso Heldenklasse?
Er ist nur eine normale Klasse. Nur weil er bei lvl 55 anfängt? Oder weil du ein lvl 55 Char brauchst um einen DK spielen zu können?
Effektiv soll er sich ja dann nur als neue Klasse spielen und eigentlich nicht sowas besonderes sein.
Also meine Meinung, her mit dem DK, ich freue mich darauf, aber Bliz, nenn ihn nicht Heldenklasse.
Da kommt sich mein Rogue so unwichtig vor, ich meine DK, rogue und warlock sind doch alle drei nicht die nettesten, oder
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Was denkt ihr so?

öhm....ja er ist NUR eine heldenklasse weil er auf lvl 55 anfängt, man einen lvl 55 char braucht. er ein eigenes instanziertes startgebiet mit einer geschichte die ihn ins spiel integriert hat... öhm ja NUR deswegen...was willst du mehr?
man könnte ihn auch: mussfreigespieltwerdenundstartedaufhöheremlevel klasse nennen wenn dir der begriff held nicht passt...was aber reichlich dümmlich klingt...und eine normale klasse ist er ja offensichtlich auch nicht
 

Thevike

Rare-Mob
Mitglied seit
26.03.2008
Beiträge
121
Reaktionspunkte
0
Kommentare
141
Ich denk mal es hat relativ wenig mit dem WC3 Hintergrund zu tun ^^.
Der wird wohl nur Heldenklasse genannt weil aus einem bisherigen Char (der, der lvl 55+ sein muss) ein Todesritter wird, also eine ausgewählte Elitemaschine. Davon kann man dann auch nur einen pro Realm haben (s.a. WC3 -> jeder Held kann maximal 1x gebaut werden). Der bisherige Char bleibt zwar bestehen, aber wer auf den Text im Startvideo für DK achtet, der merkt schnell wo der Hase langläuft: "Bisher wart ihr ein treuer [...] Doch nun wurdet ihr zum Todesritter" (oder so).
Würde man nach dem Held-in-WC3-Prinzip vorgehen hätte man schnell alle Klassen zusammen ^^
Druide -> Malfurion & offiziell auch Medivh (siehe Vogelgestalt)
Magier -> Jaina
Hunter -> Rexxar (mit eigener Kampagne!)
Deathknight -> Arthas
Paladin -> Uther
Hexer -> Ner'zhul himself
Krieger -> Grom Hellscream (da wirds schon schwerer) achja der Zwergenkönig war ja auch einer
Schamane -> Thrall (Scharfseher ist auch nur ein Schamane ^^)
Schurke -> au weia ich glaub so niederträchtiges Pack gabs gar nicht ^^ naja im Zweifelsfall muss der Klingenmeister herhalten mit seinem Windrun
Priester -> uff... gabs sowas? Kann ich mich grad mal gar nicht dran erinnern... Verdammt die gibts tatsächlich nur als billig Einheit o.o

Das müssten alle sein. Ich hab zwar nicht alle Beispiele für die Klassen geliefert aber sieht doch ganz ordentlich aus. Paladin und Todesritter sind im weiteren die einzigen Helden, die auch tatsächlich so hießen! (Magier z.B. Erzmagier, Blutmagier, Schami z.B. Scharfseher, Schattenläufer (oder so))

PS: Ja der Thread ist schon lange inaktiv aber mich hats interessiert was die Anderen dazu denken ^^
PPS: Arme Priester, ihr kommt wahrhaft nicht vor
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

Taz66

Quest-Mob
Mitglied seit
17.10.2007
Beiträge
45
Reaktionspunkte
0
Kommentare
9
Todesritter

Bald können wir sie alle spielen, doch woher Stammt diese Klasse eigentlich? War Arthas wirklich der erste Todesritter?
Darum dreht es sich heute und in groben Zügen Spoiler ich am Ende ein wenig euren Weg zum Todesritter der Allianz oder Horde.

Alles fing während des zweiten Krieges an, Warcraft 2 passender weise, und eben nicht mit Arthas. Damals stand die Horde, unter Führung von Orgrim Doomhammer, der Allianz gegenüber. Gul’dan und seine Schattentruppe waren entmachtet aber nicht machtlos, er strebte immer noch nach Macht und wollte die Brennenden Legion her holen. Doch zuerst musste Orgrim besänftigt werden, dieser hatten den Schattenrat von Gul’dan vernichtet und war auch nicht sonderlich gut auf den Hexenmeister zu sprechen. Gul’dan versprach Doomhammer eine Truppe mächtiger Krieger, welche gegen die Magie der Allianz bestehen können. Hier kommt Teron Gorefiend ins spiel, der erste Todesritter. Gul’dan nahm sich die Körper von toten Kriegen Stormwinds und pflanzte die Seelen seiner Ex Schattenrats Mitglieder in sie hinein. Ganz so einfach war es zwar nicht aber so grob entstanden die ersten Todesritter. Thron Gorefiend befindet sich heute im Schwarzen Tempel und wird regelmäßig verkloppt.

Allerdings waren die ersten Todesritter nicht diese eisigen untoten Krieger wie wir sie in WotlK spielen werden. Den hier war Arthas der erste, geschaffen vom Lich King persönlich, ja Arthas war nicht immer der Lich King und ist es auch heute nicht zu 100%. Gul’dan, der Hexenmeister Ork der die Orks nach Azeroth brachte, hatte in seiner Heimatwelt einen Meister, der allerdings erkannt hat das er die Orks ins Verderben führt und deshalb der Brennenden Legion abgeschworen hat. Dieser Ork war Ner’zhul. Ner’zhul drehte ein wenig auf Draenor durch und ist zuständig dafür das wir Draenor nun die Scherbenwelt nennen. Auf der Flucht vor der Zerstörung, die er angerichtet hat, wurde er von Kil’jaeden geschnappt. Dieser war noch etwas sauer das Ner’zhul da er ihn abgelehnt hat. Nach kurzer Diskussion willigte Ner’zhul ein wieder für die Legion zu arbeiten und wurde an den Frozen Thron gebunden. Zudem bekam er noch eben massig Kräfte und war nun der Lich King.
Genau dieser Lich King hat in Warcraft 3 seinen ersten Todesritter geschaffen, den guten Arthas. Die Geschichte Arthas dürfte bekannt sein, wenn nicht leg ich euch dringend ans Herz Warcraft 3 zu spielen. Kurz gesagt, Arthas wollte Frostmourne haben um die Geisel zu besiegen und wurde dann zur Geisel gemacht. Er war damit der erste moderne Todesritter. Überhaupt die meisten modernen Todesritter waren Ex Paladine, scheinbar besonders anfällig für die dunkle Seite der Macht. Es sei noch kurz erwähnt das Arthas mit Ner’zhul aka Lich King, mit der Zeit so gut befreundet war das die beiden verschmolzen sind. Daher ist Arthas nun der Lich King und eigentlich, meines Erachtens, nur ein weiterer Diener von Kil’jaeden bzw. der Legion.

Jetzt kann bald jeder ein Todesritter werden, aber nein es wurde keine dritte Fraktion eingeführt. Die Todesritter aus WotlK kämpfen gegen die Geisel. Warum? Nun hier beginnt der Spoiler.
Als Todesritter erwacht ihr unter Arthas Schutz und dient ihm auch erst ganz brav, tötet die Guten und seit so richtig fies und gemein. Egal ob ihr vorher ein Gnome, ein Mensch oder ein Untoter wart. Letzteres finde ich etwas eigen, aber auch Untote können sterben und vom Lich King rekrutiert werden nehme ich mal an. Na ja eigentlich hätte es auch untote Gnome geben sollen, aber scheinbar sind alle Untoten, die man spielen kann, Menschen, egal. Also wo war ich, ihr arbeitet für Arthas, erfüllt eure Missionen und gegen Ende des Startgebietes plagen euch Gewissensbisse. Es kommt zum epischen Kampf, Frostmourne gegen Ashbringer und hierbei stellt ihr euch gegen Arthas und auf die Seite.. äh welcher Fraktion eigentlich? Ich nehme mal an der, zu der euer Volk gehört. Ich muss gestehen, ich selbst habe noch keinen Beta Account daher sind meine Infos auch wieder aus dritter Hand. Das was ich von dem Kampf am Ende der Todesritter Questreihe gesehen habe sieht aber sehr danach aus, dass ich die Reihe auf jeden Fall spielen muss, scheint viel, viel Story drin zu sein.

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

Zourgan

Quest-Mob
Mitglied seit
08.12.2007
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
Kommentare
10
Buffs erhalten
4
Sag mal Taz66,

hast Du deinen Beitrag aus irgendeinem Beta-Fanforum kopiert ????

Du schreibst solche sachen wie "Bald können wir sie alle spielen" oder "ich selbst habe noch keinen Beta Account"

Was für ne Beta ??? WotLK ist seit 3 Tagen Live!

Also bitte - Wenn Du zu faul bist selbst was zu schreiben, und uns hier Dein "Wissen" nur vorgaukelst...

machs entweder richtig oder poste doch einfach nen Link zum Originalthread...

LG
Z.
 

SkinX

Quest-Mob
Mitglied seit
16.10.2008
Beiträge
35
Reaktionspunkte
0
Nein, der Todesritter ist ein Held in WC3 (Untote) deswegen ist er bestimmt eine Heldenklasse in WoW
 

Raein

NPC
Mitglied seit
08.09.2006
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
den todesritter gibt es schon seit wc2. dort hatte er auch schon den todesmantel skill und dazu noch nen feuer aoe. in wc3 wurde dieser dann zum held aufgewertet, um den sich ein großteil der story abspielt. da er also schon zum wc urgestein gehört, war es blizzards pflicht, ihm die erste der heldenklassen zu widmen (vielleicht auch die letzte). wäre natürlich die messe, wenn in kommenden releases weitere heldenklassen zur auswahl stehen. aber die meisten sind ja schon in den standard klassen verbaut (oder zumindestens deren skills von wc3). eigentlich wurden schon sämtliche elemente der wc3 units und heroes in die standard klassen integriert. nur der todesritter stellt da ne ausnahme dar. würde mich also wundern wenn noch was dazukommt. aber wenns um geld geht wird blizzard äußerst erfinderisch. mal schauen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten