Account für 72h gebannt.

Niaoo

Rare-Mob
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
162
Reaktionspunkte
13
Kommentare
11
Buffs erhalten
17
Hallo zusammen.

Hatte heute morgen einen Disconnect, wie er häufiger mal vorkommen.
Nur konnte ich mich danach nicht mehr einloggen. Grund: Mein Account wurde für 72h gebannt.

Auf Anfrage bei Blizzard wurde behauptet, ich hätte ein Third Party Programm benutzt.
Auf Nachfragen, wie man dazu kommt sowas zu behaupten, bekam ich nur die Antwort, das der Verdacht bestätigt wurde und auf weitere Anfragen nicht mehr geantwortet wird.

Ich habe noch nie einen Bot benutzt. Ich farmen lediglich in meiner Wartezeit auf den LFR Kräuter oder Erze und verarbeite diese weiter.
Außerdem kaufe ich fast alles an Geistereisenerz aus dem AH, um es zu Trillium zu machen. Als Transmut Alchi macht man damit sehr sehr viel Gewinn.

Da das verhütten sehr lange dauert, und ich das nicht machen möchte wenn ich eigentlich spielen will, mache ich dies über Teamviewer von der Arbeit aus. Wer das schonmal versucht hat weiß, wie sehr dies ruckelt.

Der Weg zum Briefkasten ist mitunter schon sehr schwer zu bewerkstelligen.

Ich weiß jetzt nicht so recht wie ich damit umgehen soll. Muss ich jetzt in Zukunft den Handel / das Kräuterfarmen einstellen, nur damit nicht der Verdacht entstehen könnte, ich würde botten?

Hat schon jemand sonst ähnliche Erfahrungen gemacht ?
 

Keashaa

Welt-Boss
Mitglied seit
06.12.2012
Beiträge
1.103
Reaktionspunkte
100
Kommentare
21
Buffs erhalten
16
Fernkontrollprogramm - da haben wir ja das 3rd party tool

Teamviewer ist aber von Seiten Blizzard als erlaubtes Tool deklariert worden:
http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/5493110628
 

Tikume

Raid-Boss
Mitglied seit
02.03.2007
Beiträge
15.413
Reaktionspunkte
951
Kommentare
1.526
Buffs erhalten
1.308
So gesehen müsste man aber auch alle Teamspeak Benutzer bannen.

Die Frage ist halt letztendlich ob die Erkennung auf Teamviewer anspringt oder es eben doch was anderes war.
 
TE
TE
N

Niaoo

Rare-Mob
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
162
Reaktionspunkte
13
Kommentare
11
Buffs erhalten
17
Kann es Blizzard nicht egal sein ob ich vor dem PC sitze oder am Monitor auf der Arbeit?

Teamviewer arbeitet ja nicht für mich. Ich mache ja trotzdem alles per Hand. Und wie soll man das feststellen?
 
TE
TE
N

Niaoo

Rare-Mob
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
162
Reaktionspunkte
13
Kommentare
11
Buffs erhalten
17
Mein Problem ist, ob ich in Zukunft weiterhin meine 1000+ Auktionen durchziehen kann, ohne Gefahr zu laufen, einen Permabann zu bekommen.

Denn den hat man mir angedroht, sollte ich weiter "botten".
 

Keashaa

Welt-Boss
Mitglied seit
06.12.2012
Beiträge
1.103
Reaktionspunkte
100
Kommentare
21
Buffs erhalten
16
Du kannst im offiziellen Forum natürlich nochmal nachfragen, ob TeamViewer weiterhin erlaubt ist. Die Aussage, die ich gepostet habe, ist schließlich schon etwas älter.
Wo hast du denn die Informationen her, von denen du sprichst? Telefonsupport? Mailsupport?

Teamviewer arbeitet ja nicht für mich. Ich mache ja trotzdem alles per Hand. Und wie soll man das feststellen?
Es arbeitet vielleicht nicht für dich, aber du könntest so den Account jemand anderen spielen lassen. Ich persönlich bin eh kein Freund von Remotesteuerung am Heimrechner.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
N

Niaoo

Rare-Mob
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
162
Reaktionspunkte
13
Kommentare
11
Buffs erhalten
17
Mailsupport.

Solche Anfragen werde über den Telefonsupport nicht beantwortet.

"Dies ist die letzte Antwort unseres Kundensupports:
Hallo,

Ich habe mir einmal deinen Account genau angeschaut.
Er wurde von uns gesperrt, da wir nachvollziehen konnten, dass mit deinem Account ein Programm zur Automatisierung von Spielabläufen (kurz: ein Bot) genutzt wurde.

Da dies ein schwerer Verstoß gegen unsere Richtlinien ist, haben wir eine 72 Stunden Strafe verhängt. Sollte es noch einmal zu einem solchen Vorfall kommen, so kann es zu einer permanenten Accountsperre kommen. "

Damit fällt Teamviewer wohl aus, der das Programm nix automatisiert.

Wenn ich eine weitere Anfrage stelle, bekomme ich nur eine automatisierte Mail wo drinsteht, das es nichts mehr hinzuzufügen gibt und mir nicht mehr geantwortet wird.
 

Dark_Lady

Dungeon-Boss
Mitglied seit
16.04.2008
Beiträge
557
Reaktionspunkte
15
Mein Problem ist, ob ich in Zukunft weiterhin meine 1000+ Auktionen durchziehen kann, ohne Gefahr zu laufen, einen Permabann zu bekommen.

Denn den hat man mir angedroht, sollte ich weiter "botten".


Das würde ich nach dem Bann einen GM fragen - richtige Bots nehmen ja idR denke ich keinen GM-Kontakt auf, um so etwas zu erklären...
 

Derulu

Teammitglied
Mitglied seit
22.08.2009
Beiträge
7.258
Reaktionspunkte
683
Kommentare
20.912
Buffs erhalten
15.426
Und wie soll man das feststellen?

Das Überwachungsprogramm von Blizzard nennt sich Warden und es checkt alle Programme, Dateien und sonstiges Zeug der auf deinem Rechner aktiv "abgeht", während WoW aktiv läuft - es genügt übrigens, wenn dich jemand meldet und Warden denen Daten auswirft, die diesen Verdacht ebenfalls zulassen
 
TE
TE
N

Niaoo

Rare-Mob
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
162
Reaktionspunkte
13
Kommentare
11
Buffs erhalten
17
Im Ticket steht das Bann Anfragen nur über den Kundensupport geklärt werden. Weder Telefonisch, noch per chat, noch per GM.
Von daher wird das nicht viel bringen denke ich.

Da heute meine neuen Abogebühren abgebucht wurden, überlege ich eh ob ich diese rückbuchen lasse und WoW an den Nagel hänge. Sowas muss man sich meiner Meinung nach nicht gefallen lassen. Vor allem wenn nicht begründet wird, was man genau falsch gemacht haben soll.

Man nimmt mir 3 Tage Spielzeit, ohne gegen Regeln verstoßen zu haben.
 
TE
TE
N

Niaoo

Rare-Mob
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
162
Reaktionspunkte
13
Kommentare
11
Buffs erhalten
17
Das Überwachungsprogramm von Blizzard nennt sich Warden und es checkt alle Programme, Dateien und sonstiges Zeug der auf deinem Rechner aktiv "abgeht", während WoW aktiv läuft - es genügt übrigens, wenn dich jemand meldet und Warden denen Daten auswirft, die diesen Verdacht ebenfalls zulassen

Ok, selbst wenn man TeamViewer erkannt hat, ist dies ja nicht der Grund. Der Kundensupport schreibt ja expliziet, das ich ein Programm zur Automatisierung benutzt haben soll.
 

Derulu

Teammitglied
Mitglied seit
22.08.2009
Beiträge
7.258
Reaktionspunkte
683
Kommentare
20.912
Buffs erhalten
15.426
Im Ticket steht das Bann Anfragen nur über den Kundensupport geklärt werden. Weder Telefonisch, noch per chat, noch per GM.
Von daher wird das nicht viel bringen denke ich.

Da heute meine neuen Abogebühren abgebucht wurden, überlege ich eh ob ich diese rückbuchen lasse und WoW an den Nagel hänge. Sowas muss man sich meiner Meinung nach nicht gefallen lassen. Vor allem wenn nicht begründet wird, was man genau falsch gemacht haben soll.

Man nimmt mir 3 Tage Spielzeit, ohne gegen Regeln verstoßen zu haben.

Nimmt man dir übrigens nicht - der Betrag der für einen Bann entfällt (also hast du weiterhin zB. 30 Tage), wird hintendrangehängt (so dumm sind die auch nicht, hier Angriffsfläche für Klagen zu bieten) - bei Permabann wird zurücküberwiesen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
N

Niaoo

Rare-Mob
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
162
Reaktionspunkte
13
Kommentare
11
Buffs erhalten
17
Dann wird dies aber noch nicht angezeigt:

Zahlungsüberblick
Datum: Betrag: Abrechnungsdetails: Status:
05/05/13 12,99 EUR Einmonatiges Abonnement
Aktiv
05/06/13 12,99 EUR Einmonatiges Abonnement
Ausstehend


Dann müsste ja erst am 08.06.2013 wieder abgebucht werden.
 

Derulu

Teammitglied
Mitglied seit
22.08.2009
Beiträge
7.258
Reaktionspunkte
683
Kommentare
20.912
Buffs erhalten
15.426
Im Übrigen ist die korrekte Vorgehensweise (laut battle.net) übrigens ein battle.net-Ticket

Falls Sie sich an den Grund der Sperrung nicht erinnern ...
Sehen Sie in der Sicherheits-Checkliste im Battle.net nach. Ein häufiger Grund für unvorhergesehene Sperrungen sind Aktivitäten, die aufgetreten sind, während ein Account gehackt war. Sollte dies bei Ihnen der Fall gewesen sein, hat die entsprechende Person Ihren Account wahrscheinlich für verbotene Aktivitäten wie das Kaufen und Verkaufen von Gold oder Werbung benutzt.
Kontakt mit dem Blizzard Kundendienst
Wenden Sie sich an uns, falls Sie Fragen zur Accountwiederherstellung haben oder wissen möchten, wie Sie Aktivitäten anfechten können. Denken Sie bitte daran, dass Sie das Account-Administrationsteam nicht telefonisch erreichen können und ein Ticket öffnen müssen, um Accountaktivitäten anzufechten.

Und ja, Accountsperren sind doof, vor allem wenn man sich keiner Schuld bewusst ist - darum am Besten mittels EINMALIGEM battle.net-Ticket versuchen zu (ab)klären
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
N

Niaoo

Rare-Mob
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
162
Reaktionspunkte
13
Kommentare
11
Buffs erhalten
17
Mein Ticket lief über ein Battle.net Ticket. Einen Hack hat der Mitarbeiter bei mir ausgeschlossen.

Als Antwort bekomme ich nur:

Dies ist die letzte Antwort unseres Kundensupports:
Hallo,

nach einer erneuten Prüfung Ihres Falles kann ich die gegen Ihren Account getroffene Maßnahme auf Grund der vorhandenen Fakten bestätigen. Unsere Entscheidung in dieser Angelegenheit ist endgültig und wird nicht mehr geändert werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie bereits alle hierzu wichtigen Informationen in der ursprünglichen Benachrichtigungsmail erhalten haben. Weitere Informationen zu diesem Thema werden wir aus Gründen des Datenschutzes nicht mitteilen.

Wir betrachten diesen Fall nun als abgeschlossen. Weitere Anfragen bezüglich der getroffenen Maßnahmen werden durch uns nicht mehr beantwortet.

Unsere Regeln und Bestimmungen können Sie unter folgenden Links nachlesen:
http://eu.battle.net/support/de/article/100644
http://eu.blizzard.com/de-de/company/about/termsofuse.html

Mit freundlichen Grüßen,

Wenn ich darauf wieder antworte, bekomme ich die gleich Mail wieder.

Vielleicht wurde ich gemeldet, weil ich jemanden ein Dorn im Auge bin weil ich ständig das AH leer kaufe. Da ich nicht mehr Raide, sehe ich WoW auch ein wenig als Wirtschaftssimulation. Soll ich das jetzt aufgeben, nur um keinen Permanbann zu bekommen ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Keashaa

Welt-Boss
Mitglied seit
06.12.2012
Beiträge
1.103
Reaktionspunkte
100
Kommentare
21
Buffs erhalten
16
Irgendwas hast du sicher gemacht, sonst würde dich Blizzard nicht sperren. Sperren sind erstmal immer begründet (manchmal sind es auch Schutzmassnahmen), allerdings kann man die Sperre aufheben lassen, wenn man eine plausible Begründung liefert. War mir auch passiert, als ich in Japan Urlaub gemacht habe und von dort eingeloggt habe (obwohl mit Authentikator geschützt). Danach habe ich erklärt, dass ich aktuell dort Urlaub mache und es war alles kein Problem.
 
TE
TE
N

Niaoo

Rare-Mob
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
162
Reaktionspunkte
13
Kommentare
11
Buffs erhalten
17
Ich habe def. keinen Bot benutzt. Was würde es mir bringen das dann hier zu erwähnen?

Was ich mache: LFR anmelden, in der Wartezeit Kräuter farmen.
Das AH von Geistereisenerz befreien und zu Trillium umwandeln (oft über Teamviewer)

Ab und an mal nen Petfight oder ne Heroic mit der Gilde. Mehr nicht.

Was soll ich daran jetzt ändern, um einen PermaBann zu entgehen? Irgendwas davon muss ja "illegal" sein, wenn Blizzard nicht ohne Begründung Bannt.
 

Eyora

Dungeon-Boss
Mitglied seit
13.06.2011
Beiträge
803
Reaktionspunkte
90
Kommentare
5.978
Buffs erhalten
3.027
Ich habe def. keinen Bot benutzt. Was würde es mir bringen das dann hier zu erwähnen?

Was ich mache: LFR anmelden, in der Wartezeit Kräuter farmen.
Das AH von Geistereisenerz befreien und zu Trillium umwandeln (oft über Teamviewer)

Ab und an mal nen Petfight oder ne Heroic mit der Gilde. Mehr nicht.

Was soll ich daran jetzt ändern, um einen PermaBann zu entgehen? Irgendwas davon muss ja "illegal" sein, wenn Blizzard nicht ohne Begründung Bannt.

Setz dein System neu auf und vermeide die Teamviewer-Geschichte. Denn wenn du etwas unbeabsichtigt installiert hast, wird es so sicher entfernt.

Dann solltest du auch keine Probleme mehr mit Blizzard bekommen.
 
Oben Unten