Ein neuer PC muss her...

mristau

Dungeon-Boss
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
536
Reaktionspunkte
4
Kommentare
70
Buffs erhalten
63
Ach so, hatte das so gelesen, dass vom Z68 abraten würdest und vom 2600er
Das bei ihm das K noch fehlt, hab ich überlesen xD
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Greeki

Dungeon-Boss
Mitglied seit
28.02.2007
Beiträge
549
Reaktionspunkte
0
Kommentare
53
Buffs erhalten
24
weils ein i7-2600 ohne K ist. Das heißt kaum Übertaktungsmöglichkeiten, und dann einen Chipsatz zu nehmen der sich besonders dadurch auszeichnet, dass man darauf übertakten kann ist schon irgendwie fail. (Klar gibts auch andere Features, wie SSD-Caching aber ein i5-2500k, den du auch nur ein bisschen übertaktest bringt dir von der Leistung viel mehr als ein i7-2600 ohne K)


Schon mal dran gedacht, dass ein "Übertaktungsboard" hochwertigere Komponenten verbaut? Und mal abgesehen davon bringt ein ordentliches Board mehr Performance als euer geliebter Ram der mit leicht besseren Steppings arbeitet.
Und wozu man bei solchen Komponenten übertaktet hat mir bis heute noch keiner erklärt.
 

bemuehung

Dungeon-Boss
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
627
Reaktionspunkte
4
man muss ja nicht heute übertakten aber in 2-3 Jahren , siehe Q6600/6700 oder Q9550/9650 kann man heutzutage immernoch nutzen auf 3-3,2Ghz + bzw. 3,6-4Ghz

bzw. Wiederverkaufswerte immernoch recht gut

RAM hast natürlich recht , aber Boards über 200Euro braucht heute eigentlich kein Mensch mehr ausser Wakü und über 5Ghz aber ansonsten macht eigentlich jeder 2500K seine ca. 4,5Ghz +- unter guter Luft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

OldboyX

Welt-Boss
Mitglied seit
21.05.2008
Beiträge
2.601
Reaktionspunkte
67
Kommentare
379
Buffs erhalten
395
Schon mal dran gedacht, dass ein "Übertaktungsboard" hochwertigere Komponenten verbaut? Und mal abgesehen davon bringt ein ordentliches Board mehr Performance als euer geliebter Ram der mit leicht besseren Steppings arbeitet.
Und wozu man bei solchen Komponenten übertaktet hat mir bis heute noch keiner erklärt.

Das mit den hochwertigeren Komponenten ist auch primär fürs Marketing gut. Wenn dir heutzutage das Mainboard kaputt geht ist das einfach Pech und es kann dir beim 50€ Board genauso passieren wie beim 250€ Board. Es gibt aber keinerlei Hinweise, dass 50€ Boards in einem nennenswerten Prozentsatz nach bspw. maximal 2 Jahren kaputt gehen würden und dass es bei High-End Boards eine bessere Haltbarkeit gäbe.

Und Übertakten ist schon eine feine Sache, vor allem bei den "k" CPUs. Schließlich kann man mit dem simplen ändern einer einzelnen Zahl im Bios (ist kinderleicht) einfach mal so mir nichts dir nichts gut 20% mehr Leistung bekommen ohne einen einzigen Cent zu investieren. Klar, der Stromverbrauch steigt, aber unterm Strich lohnt das OC immer noch Extrem, wenn man die CPU dafür ein bis zwei Jahre länger behalten kann.

Wie bemuehung schon gesagt hat:

Ich nutze zb auch noch immer einen Q6600 der jetzt über 3,5 Jahre alt ist. Läuft völlig stabil auf 3,2 Ghz und reicht noch für alle aktuellen Games aus.
 

Greeki

Dungeon-Boss
Mitglied seit
28.02.2007
Beiträge
549
Reaktionspunkte
0
Kommentare
53
Buffs erhalten
24
Das mit den hochwertigeren Komponenten ist auch primär fürs Marketing gut. Wenn dir heutzutage das Mainboard kaputt geht ist das einfach Pech und es kann dir beim 50€ Board genauso passieren wie beim 250€ Board. Es gibt aber keinerlei Hinweise, dass 50€ Boards in einem nennenswerten Prozentsatz nach bspw. maximal 2 Jahren kaputt gehen würden und dass es bei High-End Boards eine bessere Haltbarkeit gäbe.

Und Übertakten ist schon eine feine Sache, vor allem bei den "k" CPUs. Schließlich kann man mit dem simplen ändern einer einzelnen Zahl im Bios (ist kinderleicht) einfach mal so mir nichts dir nichts gut 20% mehr Leistung bekommen ohne einen einzigen Cent zu investieren. Klar, der Stromverbrauch steigt, aber unterm Strich lohnt das OC immer noch Extrem, wenn man die CPU dafür ein bis zwei Jahre länger behalten kann.

Wie bemuehung schon gesagt hat:

Ich nutze zb auch noch immer einen Q6600 der jetzt über 3,5 Jahre alt ist. Läuft völlig stabil auf 3,2 Ghz und reicht noch für alle aktuellen Games aus.

Dir ist ebenfalls bewusst, dass ein Layout eines Mainboards eventuell auch eine Rolle spielt? Hochwertigere Bauteile sind nur ein Aspekt, das Layout ist halt mindestens genau so wichtig, sonst bringt dir der bisschen bessere Ram nämlich gar nichts. Und ich rede nicht von 250 € Boards sondern von 100-150 Boards gegenüber 50-70 € Boards.
@Prozessoren: Schon mal Moores Law angeschaut? In 2 Jahren hat sich die Transistorenzahl wieder verdoppelt (von Architektonischen Veränderungen will ich erst gar nicht beginnen) und es ist schön und gut, dass du noch aktuelle spielen zocken kannst, aber da ist die Frage wie. Die günstigste Schiene ist immerhin die "mittleren" Produkte zu nehmen und regelmässig auszutauschen, da kann man immer die neuesten Spiele auf den meist höchsten Settings spielen.
 

OldboyX

Welt-Boss
Mitglied seit
21.05.2008
Beiträge
2.601
Reaktionspunkte
67
Kommentare
379
Buffs erhalten
395
Dir ist ebenfalls bewusst, dass ein Layout eines Mainboards eventuell auch eine Rolle spielt? Hochwertigere Bauteile sind nur ein Aspekt, das Layout ist halt mindestens genau so wichtig, sonst bringt dir der bisschen bessere Ram nämlich gar nichts. Und ich rede nicht von 250 € Boards sondern von 100-150 Boards gegenüber 50-70 € Boards.
@Prozessoren: Schon mal Moores Law angeschaut? In 2 Jahren hat sich die Transistorenzahl wieder verdoppelt (von Architektonischen Veränderungen will ich erst gar nicht beginnen) und es ist schön und gut, dass du noch aktuelle spielen zocken kannst, aber da ist die Frage wie. Die günstigste Schiene ist immerhin die "mittleren" Produkte zu nehmen und regelmässig auszutauschen, da kann man immer die neuesten Spiele auf den meist höchsten Settings spielen.

Layout? Was bitte bringt dir das Layout? Dir ist schon klar, was das bedeutet oder? Und auch zwischen 100-150€ Mainboard und den 50-70€ Boards gibts keinen Unterschied in Haltbarkeit und Stabilität, das ist ein Mythos. Glaubst du die großen Firmen mit 1000ten Office PCs verbauen alle schön brav Z68 Boards mit "military class" components damit die Rechner das auch aushalten, dass sie täglich 8h+ laufen?

Denkt doch mal nach!

Die teuren Boards lohnen nur der Features wegen und die lohnen nur, wenn man sie auch braucht / nutzt. Je höher der Preis, desto höher natürlich auch der "premium charge".

@ CPUs

Lies doch bitte genau, du argumentierst hier völlig ins blaue an den Haaren herbei, dabei war die Diskussion ob man lieber einen i72600 oder eben einen deutlich billigeren i52500K nehmen soll, den man mit ein paar Handgriffen auf mehr Performance übertakten kann, als den i72600 OHNE K.

Und außerdem hat mein Q6600 zum kaufzeitpunkt 132 € gekostet und limitiert nach wie vor in kaum einem Spiel. Ich kann, abgesehen von meiner Grafikkarte neueste Spiele auf höchsten Einstellungen zocken. Da hat die CPU überhaupt kein Problem damit, auch bei anspruchsvollen Titeln und da bist du mit deiner Anschuldigung komplett auf dem Holzweg.

Und in Bezug auf "günstigste" kann ich dir nur begrenzt beipflichten, da es einfach extrem davon abhängt, welche Generation gerade aktuell ist. Von der aktuellen CPU Generation ist mit Sicherheit für einen ambitionierten Gamer der i5 2500K mit Abstand die beste Investition derzeit, da er billigere CPUs entsprechend schlägt und großes Übertaktungspotential bietet. Außerdem sind Dual Cores in den nächsten 3 Jahren sicherlich zunehmend im Hintertreffen, während man von mehr als 4 Kernen sicherlich in den nächsten 3 Jahren kaum bis gar nicht profitieren kann.
 
TE
TE
L

Laxera

Dungeon-Boss
Mitglied seit
18.11.2007
Beiträge
688
Reaktionspunkte
4
Kommentare
61
hast jetzt schon ne Soundkarte und was würde dahinter hängen ?

nein, eine soundkarte hab ich noch net

kommt aber noch (d.h. vorschläge: jederzeit )

was ich dahinter hängen möchte?

ein teufel concept E400 Digital (falls das zusammengeht mit dem geld das ich zu weihnachten kriege denn wie ich meine verwandschaft kenne gibt es wieder geld, denn das macht es denen einfacher, als sich a) ab zu sprechen was sie mir schenken und b) mich aus zu fragen was ich denn nun haben möchte und vor allem c) kann ich mir dann auch "größere" wünsche erfüllen und kriege net nur 5-10 "kleine" sachen

=> wobei ich auch beim sound-system für vorschläge aller art offen bin d.h. wenn ihr denkt das ihr "was besseres" kennt bzw. was das preiswerter ist, aber immer noch dolby-digital etc. hat, dann her damit

mfg LAX
ps: wenn ihr euch ne lüftersteuerung anschaffen würdet: welche würdet ihr kaufen? (das ist auch ne sache die ich noch gerne hätte
pps: ja, der Q6600 - ich wäre gerne noch bis IVY bei dem kern geblieben, wenn die hardware nicht angefangen hätte zu "spacken" (weiß immer noch net wieso, vor allem ich hatte den rechner jetzt sogar mal bei nem "spezialisten" (d.h. ich hab den bei nem laden abgegeben der PCs repariert und selbst die haben nix gefunden!)...naja mal sehen, vll richte ich mir mit ivy dann nen 2ten PC ein....(und baue den jetzigen - ENDLICH - zu nem vernünftigen server/XP-Rechner um (auch wenn ein sandy-rechner dafür IMHO overkill ist...aber dann hält der wenigstens nen paar jahre) - warum nen XP-Rechner? - wegen alten spielen die unter win7 miserabel und instabil laufen!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Greeki

Dungeon-Boss
Mitglied seit
28.02.2007
Beiträge
549
Reaktionspunkte
0
Kommentare
53
Buffs erhalten
24
Layout? Was bitte bringt dir das Layout? Dir ist schon klar, was das bedeutet oder? Und auch zwischen 100-150€ Mainboard und den 50-70€ Boards gibts keinen Unterschied in Haltbarkeit und Stabilität, das ist ein Mythos. Glaubst du die großen Firmen mit 1000ten Office PCs verbauen alle schön brav Z68 Boards mit "military class" components damit die Rechner das auch aushalten, dass sie täglich 8h+ laufen?

Denkt doch mal nach!

Die teuren Boards lohnen nur der Features wegen und die lohnen nur, wenn man sie auch braucht / nutzt. Je höher der Preis, desto höher natürlich auch der "premium charge".

Damit qualifizierst du dich komplett. Schaltungen sind nicht gleich Schaltungen und das Layout von Leitungen ist imho DER Unterschied von Mainboards. Oder woher glaubst du kommen die verschiedenen Leistungsunterschiede der Mainboards mit den SELBEN Chipsätzen.
Große Firmen haben Verträge mit Herstellern. Wenn ein Computer nicht mehr funktioniert (und da wird nicht viel analysiert) dann wird der vom Hersteller ausgetauscht. Da gibts kein großes TamTam. Es interessiert die Firma Nüsse was drinnen ist und der Hersteller verbaut imho OEM Ware meist direkt vom wirklichen Boarderzeuger (und kleinere PC Firmen verbauen die Reste ihrer Lagerbestände).

@ CPUs

Lies doch bitte genau, du argumentierst hier völlig ins blaue an den Haaren herbei, dabei war die Diskussion ob man lieber einen i72600 oder eben einen deutlich billigeren i52500K nehmen soll, den man mit ein paar Handgriffen auf mehr Performance übertakten kann, als den i72600 OHNE K.

Und außerdem hat mein Q6600 zum kaufzeitpunkt 132 € gekostet und limitiert nach wie vor in kaum einem Spiel. Ich kann, abgesehen von meiner Grafikkarte neueste Spiele auf höchsten Einstellungen zocken. Da hat die CPU überhaupt kein Problem damit, auch bei anspruchsvollen Titeln und da bist du mit deiner Anschuldigung komplett auf dem Holzweg.

Und in Bezug auf "günstigste" kann ich dir nur begrenzt beipflichten, da es einfach extrem davon abhängt, welche Generation gerade aktuell ist. Von der aktuellen CPU Generation ist mit Sicherheit für einen ambitionierten Gamer der i5 2500K mit Abstand die beste Investition derzeit, da er billigere CPUs entsprechend schlägt und großes Übertaktungspotential bietet. Außerdem sind Dual Cores in den nächsten 3 Jahren sicherlich zunehmend im Hintertreffen, während man von mehr als 4 Kernen sicherlich in den nächsten 3 Jahren kaum bis gar nicht profitieren kann.

Ich sage und nichts anderes: Es lohnt sich nicht die teuerste Schiene zu nehmen sondern immer die mittlere (egal für welchen Case). Ich sage auch weiters, dass es 1. kein Kaufargument für den 0815 Spieler sein sollte! das eine CPU gut übertaktbar ist. 2. Sie wirklich zu übertakten. (und es reicht auch ein Boxed Kühler, aber das ist hier ja ganz böse verpönnt!!!11) Computer sind Gott sei Dank so billig geworden, dass es kein großes Ding sein sollte für 200-500€ upzugraden, damit man die neusten Spiele wieder spielen kann, denn wenn man sich das nicht leisten kann, dann sollte man sich auch nicht die neuesten Spiele leisten, denn dann happerts wohl Allgemein im Budget
Leg dir mal nur eine neue CPU (und MB) zu und du wirst einen Performance Boost von locker 10-30% sehn. Du kannst auf Mittel sicherlich noch alle Titel spielen, mit nem Investment alle 2 Jahre kannst aber dauerhaft auf High spielen.
 

OldboyX

Welt-Boss
Mitglied seit
21.05.2008
Beiträge
2.601
Reaktionspunkte
67
Kommentare
379
Buffs erhalten
395
Damit qualifizierst du dich komplett. Schaltungen sind nicht gleich Schaltungen und das Layout von Leitungen ist imho DER Unterschied von Mainboards. Oder woher glaubst du kommen die verschiedenen Leistungsunterschiede der Mainboards mit den SELBEN Chipsätzen.

Lies mal nach was Layout bedeutet. Dabei geht es um die Anordnung der Komponenten auf dem Mainboard, das hat mit Performance primär erstmal gar nichs zu tun. Aber danke, dass ich mich qualifiziere (sic) und was genau meinst du mit verschiedenen Leistungsunterschieden?

Im Übrigen kannst du gern die Benchmarks zu aktuellen Mainboards verlinken, die sich mit völlig identischen Chipsätzen so großartig in der Leistung unterscheiden. Eventuell hast du da noch antikes Wissen im Hinterkopf...

Große Firmen haben Verträge mit Herstellern. Wenn ein Computer nicht mehr funktioniert (und da wird nicht viel analysiert) dann wird der vom Hersteller ausgetauscht. Da gibts kein großes TamTam. Es interessiert die Firma Nüsse was drinnen ist und der Hersteller verbaut imho OEM Ware meist direkt vom wirklichen Boarderzeuger (und kleinere PC Firmen verbauen die Reste ihrer Lagerbestände).

Klar haben sie die, und wenn mein 50€ Mainboard kaputt geht hab ich darauf genauso Garantieanspruch wie du auf dein 150€ Mainboard. Außerdem sind große Firmen natürlich überglücklich, wenn ständig Computer kaputt gehen und deshalb ist denen auch völlig Wurst, was die Ausfallquote bei Mainboards ist.... wo lebst du denn bitte? Wo ist hier bitte das Argument?



Ich sage und nichts anderes: Es lohnt sich nicht die teuerste Schiene zu nehmen sondern immer die mittlere (egal für welchen Case). Ich sage auch weiters, dass es 1. kein Kaufargument für den 0815 Spieler sein sollte! das eine CPU gut übertaktbar ist. 2. Sie wirklich zu übertakten. (und es reicht auch ein Boxed Kühler, aber das ist hier ja ganz böse verpönnt!!!11) Computer sind Gott sei Dank so billig geworden, dass es kein großes Ding sein sollte für 200-500€ upzugraden, damit man die neusten Spiele wieder spielen kann, denn wenn man sich das nicht leisten kann, dann sollte man sich auch nicht die neuesten Spiele leisten, denn dann happerts wohl Allgemein im Budget

Erst willst du groß über Preis/Leistung diskutieren, dann sprichst du dem 0815 Spieler die Fähigkeit ab 1 Wert im Bios zu ändern und schließlich unterstellst du den Leuten, die nicht alle 2 Jahre für 200-500€ upgraden wollen, dass sie zu wenig Kohle haben?

Wer intelligent und preisbewußt kaufen will und möglichst die beste Performance für sein Geld bekommen will, der kommt ums übertakten gar nicht herum. Ich hab für 132€ einen 3 Ghz Quadcore gekauft, der sonst das doppelte gekostet hätte. Der Aufwand fürs Übertakten war 1x ins Bios zu gehen und dort FSB hochzudrehen, sowie Voltage und RAM-Teiler ändern. Heutzutage mit nem i52500k ist das noch deutlich einfacher: Multi hochstellen > genießen. 100+ € gespart.

PS: Wer sagt, dass Boxed Kühler verpönt sind? Sie sind laut und deshalb empfehlen wir sie hier kaum und ein ordentlicher und leiser Kühler ist für 30€ zu haben.

Leg dir mal nur eine neue CPU (und MB) zu und du wirst einen Performance Boost von locker 10-30% sehn. Du kannst auf Mittel sicherlich noch alle Titel spielen, mit nem Investment alle 2 Jahre kannst aber dauerhaft auf High spielen.

Wozu soll ich eine neue CPU und MB kaufen, wenn die CPU in keinem Titel limitiert. Einfach um zu haben oder was und dann 640*480 ohne AA benchmarks laufen zu lassen und mich dann dort über 30% Performancezuwachs freuen? Sorry, du hast keinerlei Ahnung. Was genau verstehst du nicht an: DIE CPU LIMITIERT NICHT.

Ich kann mit einer entsprechenden Grafikkarte auch Crysis 2 auf höchsten Einstellungen und DX11 Modus spielen - no problem.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Blut und Donner

Welt-Boss
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
3.012
Reaktionspunkte
56
Kommentare
74
Ich habe noch nie einen Mainboardtest gesehen (selbst P67, billig gegen Z68, teuer) bei dem es mit der selben CPU einen Leistungsunterschied gab. (es gilt wer misst, misst Mist - Messtoleranzen) Die Hochwertigkeit der Komponenten und das Layout (besonders stabile Stromversorgung der CPU...) kann höchstens minimale Verbesserungen bei der Übertaktung hervorbringen, sonst nichts.
 

OldboyX

Welt-Boss
Mitglied seit
21.05.2008
Beiträge
2.601
Reaktionspunkte
67
Kommentare
379
Buffs erhalten
395
Ich habe noch nie einen Mainboardtest gesehen (selbst P67, billig gegen Z68, teuer) bei dem es mit der selben CPU einen Leistungsunterschied gab. (es gilt wer misst, misst Mist - Messtoleranzen) Die Hochwertigkeit der Komponenten und das Layout (besonders stabile Stromversorgung der CPU...) kann höchstens minimale Verbesserungen bei der Übertaktung hervorbringen, sonst nichts.

Und das auch nur, wenn ihr mit layout das 'circuit layout', oder besser bekannt als 'circuit diagram' meint. Zu deutsch: den Schaltplan. Das Layout an sich ist einfach nur die räumliche Anordnung von Slots usw. (ATX Standard etc.)
 

mristau

Dungeon-Boss
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
536
Reaktionspunkte
4
Kommentare
70
Buffs erhalten
63
Hat der TE nicht bereits schon seine Komponenten gekauft und zusammengebaut, also ist das Thema eh fertig.

Ich denke am Preis allein kann man kaum ausmachen, welches Board schneller ist. Solang es ein gescheiter Hersteller ist, wird jedes Board für einen Spieler gleich gut sein.
Ich für meinen Teil geh halt hin, schaue z.B. bei Asus nach der Boardfamilie P8Z68 und nehm mir eines davon, das die Features hat die ich haben möchte und da ist von 99€ bis 250€ jedes Board nach demselben Layout, nur halt paar verschiedene Features bei
 

bemuehung

Dungeon-Boss
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
627
Reaktionspunkte
4
nein, eine soundkarte hab ich noch net

kommt aber noch (d.h. vorschläge: jederzeit )

was ich dahinter hängen möchte?

ein teufel concept E400 Digital (falls das zusammengeht mit dem geld das ich zu weihnachten kriege denn wie ich meine verwandschaft kenne gibt es wieder geld, denn das macht es denen einfacher, als sich a) ab zu sprechen was sie mir schenken und b) mich aus zu fragen was ich denn nun haben möchte und vor allem c) kann ich mir dann auch "größere" wünsche erfüllen und kriege net nur 5-10 "kleine" sachen

=> wobei ich auch beim sound-system für vorschläge aller art offen bin d.h. wenn ihr denkt das ihr "was besseres" kennt bzw. was das preiswerter ist, aber immer noch dolby-digital etc. hat, dann her damit

mfg LAX
ps: wenn ihr euch ne lüftersteuerung anschaffen würdet: welche würdet ihr kaufen? (das ist auch ne sache die ich noch gerne hätte
wenn du das Digital holen würdest brauchst du keine Soundkarte das kannst einfach über onboard digital koaxial/optisch anschliessen

wobei ich kein Teufel kaufen würden schon garnich bei dem Preis dann lieber 100Euro mehr und z.b. http://www.redcoon.de/B322406-Yamaha-RX-V-371-S606-HCS-3-Schwarz_7-Kanal-AV-Receiver oder guckst mal nach Einsteiger AVR + kleines 5.1 Set z.b. http://www.redcoon.de/B134306-Canton-Movie-120-MX-schwarz-highgloss_51-Heimkinosysteme bringt auf jeden Fall mehr als das Teufel

Lüftersteuerung brauchst für die paar Lüfter nicht da würde ich gucken was übers Board geht und ansten noch 1-2 7V/5V Adapter
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mristau

Dungeon-Boss
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
536
Reaktionspunkte
4
Kommentare
70
Buffs erhalten
63
Die aktuellen Boards oder teils auch Netzteile steuern die Lüfter doch sowieso schon, also ich würd keine extra dazu kaufen
 

MrBlaki

Welt-Boss
Mitglied seit
10.07.2008
Beiträge
1.031
Reaktionspunkte
63
Kommentare
691
Buffs erhalten
527
Wenn ich mir den Kindergarten hier ansehe frage ich lieber in einem anderem Forum nach Hilfe, hier ist Hopfen und Malz verloren.
 

Mayestic

Dungeon-Boss
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
832
Reaktionspunkte
57
Kommentare
3.263
Buffs erhalten
1.854
So möchte gerne eure kritik hören. Hier mal meine auswahl http://www.alternate...&kind=pcbuilder

also würde nen anderen händler suchen nur wollte die teile posten (wegen preis)


herje ich merke grade wie alt meine kiste doch schon ist. im alternate-pc-builder finde ich auser CPU und RAM nix mehr von dem was in meiner Gurke verbaut ist und das beste ist mein 4GB Kit kostet nur noch 20€ ja, aber noch kann ich alles spielen was ich spielen will.
mal sehn ob ich für guildwars 2 nen neuen brauche. sorry tut eigentlich nicht zur sache ich lese hier nur mit.

Vielleicht sollte der TE mal erzählen was er mit seinem neuen Schmuckstück alles spielen will und wie hoch das Budget ist.
Dann sucht ihr ihm einfach iwas raus.
Einmal ein Preis-Leistungs-Maschienschen und einmal ne Art Alienware Rakete welche die Polarkappen schneller schmelzen lässt und Vattenfall sich freut.
Dann haben wir alle was davon.

Nicht lange diskutieren, einfach machen.
Jedesmal wenn ich mir nen Rechner kaufen will ist das Stress pur und ich reize meine Helfer in diversen Foren bis zur Weißglut.
Die Schraube mit den kleinen aber feinen Verbesserungen für wenig Geld kann man unendlich weit drehen.

Sag was du machen willst, was du ausgeben kannst und Die Fachmänner hier stellen dir zwei Maschienen zusammen.
 

bemuehung

Dungeon-Boss
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
627
Reaktionspunkte
4
man sollte evtl. auch n eigenen Thread aufmachen und sich nich irgendwo mit ner Frage einklinken , sowas rutscht schnell mal runter
 

iShock

Welt-Boss
Mitglied seit
25.08.2009
Beiträge
1.205
Reaktionspunkte
29
Kommentare
17
Buffs erhalten
11
ich hoffe das ist erlaubt - aber wollte mich mal erkundigen wegen nem neuen PC und da dacht ich mir missbrauch ich mal den Thread hier :-) *duck*

Kenne mich in der Materie leider nicht so sehr aus wie ich gern würde, aber ich hab mal ein wenig zusammengesucht auf Alternate

Preisklasse sollte eig. nicht über 900€ gehen - Betriebssystem muss nicht enthalten sein
sollte auch in zukunft fit sein und für den Moment Spiele wie Skyrim + BF3(Multiplayer) auf Hoch spielbar sein - ist evt. etwas utopisch aber kenn den Grafikhunger der Spiele noch nicht, da ich beide Spiele noch nicht hab mir aber dann auch demnächst zulege

bei der Alternate Konfiguration sagt er mir das der ausgesuchte Prozessor den Arbeitsspeicher nicht vollständig nutzen kann o_o
aber das hat der mir irgendwie zu jedem gesagt das ich ausgewählt hab :-I

http://www.alternate.de/html/configurator/builder/structure/page.html?componentType=required&kind=pcBuilder

Gut/Schlecht/Crap/Verbesserungswürdig ? :-I
 
Oben Unten