Nächste Erweiterung: Warlords of Draenor!

callahan123

Rare-Mob
Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
445
Reaktionspunkte
34
Kommentare
101
Buffs erhalten
93
...früher musste man seine Waffen skillen um sie überhaupt benutzen zu können im RL nennt man so was Training


Diese Änderung (mit WotLK o. Cata aus dem Spiel genommen) war m. E. auch unnötig, weil das Waffentraining für Klassen, die sehr viele Waffen nutzen konnten (Hunter, Krieger), ein zusätzlicher Atmosphäre bringender Wert darstellte. Hört sich komisch an?
Ich bekomme auf Level 70 das erste Mal eine Armbrust, die auch wirklich besser ist als mein Bogen. Um das Ding überhaupt nutzen zu können, fange ich an zu grinden oder mache im besseren Sinne noch ein paar Quests, die ich sonst vielleicht gar nicht gesehen hätte. Wäre EINE Möglichkeit dem aktuellen Gehetze ein wenig Einhalt zu bieten, da man mit dem neuen Item wahrscheinlich nicht gleich in die nächste viel zu einfache Ini rennt.

Trotzdem: HIT war immer ein unnötiger Wert. Hätte man den über 100% nutzbar gemacht, wäre ich sofort dabei, den beizubehalten.
Aber als reine nicht wirklich schwer zu erreichende Vorgabe, die bei einem neuen Item extrem nervt, wenn man eh schon genug davon hat sehe ich kein Spielspaß förderndes Feature, egal ob man nun Kurzweile oder Zeiteinsatz als Spaß definiert.

btw. GoldHEIN hört sich irgendwie an, als würden da Ostfriesen wohnen^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Virikas

Welt-Boss
Mitglied seit
21.07.2008
Beiträge
2.689
Reaktionspunkte
144
Kommentare
32
Buffs erhalten
18
Viel schlimmer finde ich bei dem Hit Gedöns, die Kette die es nach sich zieht.
Kriege ich jetzt ein neues Item, kann ich ziemlich sicher sein, dass ich dadurch mein komplettes Reforging und mindestens die Hälfte meiner VZ und Sockel austauschen kann, um wirklich aus dem Equip das Bestmögliche herauszuholen.

"Mal eben" im Raid nen neues Item anziehen? Keine Chance:
Die mögliche Menge an Kombinationen
- um das Hitcap möglichst genau zu treffen (Summe aus Hit,Spirit=Hit,Exp=Hit == 5100; Achtung: Human: Also 1% WK Bonus auf Streitkolben + 3% Spiritbonus vom Racial)
- zusätzlich möglichst genau meinen avisierten Haste Breakpoint (14873 in meinem Fall) treffen
- dabei gleichzeitig Crit und Mastery möglichst exakt gleich zu halten
- und dabei immer das Immerseus Amplification Trinket im Hinterkopf behalten, was noch mal 7.xx% auf alles außer Tiernahrung gibt
macht es schlichtweg mit einfachem Kopfrechnen unmöglich.

Klar man könnte auch sagen "Pi mal Daumen passt das", aber das ist eben nicht jedermanns Sache.
Daher bin ich absolut froh drüber, das sowohl Reforging, als auch Hit/Exp wegfallen.

Dagegen finde ich die neuen "Tertiär-" Stats wie Cleave und Runspeed durchaus spaßig und interessant. Sie zählen nicht aufs Item Budget, bringen einem aber (mehr oder minder) immer etwas.
 

callahan123

Rare-Mob
Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
445
Reaktionspunkte
34
Kommentare
101
Buffs erhalten
93
Um mal die Diskussion zu entspannen und ausserdem passt es zu dem Satz...

I gonna roll on ev'ry item!

hehe
na ja, trifft es aber nicht ganz, ich musste ja nicht erst zum Lehrer rennen.
Ich konnte das Ding ja gleich anlegen, musste die Armbrust nur hochleveln, weil ich vorher immer nur Bögen/Schusswaffen hatte.

Ich kann mich noch erinnern, wie ich "waffenlos" in einer Höhle in den Sturmgipfeln von 0 auf glaube 400 levelte. Da waren Zwerge, die relativ schnell wieder aus dem Jenseits zurück kamen, gab nebenbei ganz gut Gold, Froststoff und Hodir-Abzeichen. Also reines Grinden, hätte ich natürlich auch anders lösen können.
Gut, ist jetzt nicht soooo wichtig, aber es hat eigentlich auch nicht groß gestört.
Man konnte so auch immer gut ein Pet nebenbei hochleveln (ja, musste man früher auch).
 

Raijka

Rare-Mob
Mitglied seit
15.07.2010
Beiträge
117
Reaktionspunkte
6
Kommentare
328
Buffs erhalten
291
Ich hätte da mal eine Frage wer hat sich denn das Yak gekauft genau das wo dieser Umschmieder draufhockt Hat sich Blizz dazu schon geäußert was der im nächsten Add On kann ? 100k Gold war es mir Gott sei Dank nicht wert mein Mammut reicht beim Twinken um zu reppen und Nutzloses Zeug zu verkaufen und es kostet nur noch 14k Gold
 

Thoor

Raid-Boss
Mitglied seit
24.10.2006
Beiträge
5.352
Reaktionspunkte
73
Kommentare
54
Buffs erhalten
9
Ich hab seit gut nem halben Jahr kein WoW mehr gespielt und hab mich daher auch nicht so intensiv mit der neuen Erweiterung beschäftigt. Aber spätestens mit dem "Boos immediately to 90" Feature ist WoW für mich endgültig gestorben. Für mich hat das hochleveln immer einen sehr hohen Stellenwert gehabt, ich habe quasi mit "meinem" Helden den Aufstieg vom Bauer zum gefeierten Helden und Kriegsfürst erlebt. Finde ich echt schade von Blizzard
 

Derulu

Teammitglied
Mitglied seit
22.08.2009
Beiträge
7.260
Reaktionspunkte
684
Kommentare
20.912
Buffs erhalten
15.426
Aber spätestens mit dem "Boost ONE CHARAKTER immediately to 90" Feature ist WoW für mich endgültig gestorben.

Ich hab das Mal für dich dich gefixt ^^
Und wenn man bedenkt, dass über 70% der Neuänfänger und Wiedereinsteiger, aufhören, noch bevor sie Höchstlevel erreicht haben, weil es für viele nicht unbedingt "spaßig" ist, sich ohne die Freunde, wegen den man (wieder) begonnen hat, durch viele Level zu schlagen, während die wiederum grade zusammen Spaß haben (weil sie alle auf 90 sind) wird man auch die Intention der Entwickler verstehen können - dieses" Feature" ist aktuell bei vielen "älteren" MMOs, die eben alle das Problem der "Lücke" zwischen Gros der gestandenen Spieler und Neuanfängern haben, momentan ein Thema (EQ2 hat das gerade eingeführt, HdRO überlegt man gerade so etwas einzuführen). Es ist eigentlich nicht dazu da, "alte Spieler" zu ärgern oder zu bestrafen, weil sie selber bis 90 leveln "mussten" und "Newbies" wird dies einmalig "geschenkt", sondern um auch Neueinsteigern das Gefühl von "geil, MMO" zu ermöglichen, ohne das sie vorzeitig ihre Spielerfahrung beenden, weil sie, die sie noch dazu deutlich langsamer unterwegs sind als wir alten Hasen mit dem x-ten Char, das Spiel als Singleplayer-RPG mit schlechter erzählter Gesichte erleben und weil sie es selbst nicht erleben (können), nicht nicht verstehen, was ihre Freunde an dem Spiel (bzw. diese Art von Spiel) unter anderem so gut finden
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hosenschisser

Welt-Boss
Mitglied seit
13.12.2008
Beiträge
2.517
Reaktionspunkte
215
Kommentare
6.322
Buffs erhalten
3.734
Ich hab seit gut nem halben Jahr kein WoW mehr gespielt und hab mich daher auch nicht so intensiv mit der neuen Erweiterung beschäftigt. Aber spätestens mit dem "Boos immediately to 90" Feature ist WoW für mich endgültig gestorben. Für mich hat das hochleveln immer einen sehr hohen Stellenwert gehabt, ich habe quasi mit "meinem" Helden den Aufstieg vom Bauer zum gefeierten Helden und Kriegsfürst erlebt. Finde ich echt schade von Blizzard


Klingt zwar mittlerweile total abgedroschen, doch steckt verdammt viel Wahrheit in dem kleinen Satz: Du mußt nicht einen einzigen Char auf 90 buhsten.
 

callahan123

Rare-Mob
Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
445
Reaktionspunkte
34
Kommentare
101
Buffs erhalten
93
Ich hab seit gut nem halben Jahr kein WoW mehr gespielt und hab mich daher auch nicht so intensiv mit der neuen Erweiterung beschäftigt. Aber spätestens mit dem "Boos immediately to 90" Feature ist WoW für mich endgültig gestorben. Für mich hat das hochleveln immer einen sehr hohen Stellenwert gehabt, ich habe quasi mit "meinem" Helden den Aufstieg vom Bauer zum gefeierten Helden und Kriegsfürst erlebt. Finde ich echt schade von Blizzard

Hast du das Gefühl, dass die Möglichkeit einen Charakter auf Level 90 zu boosten, deine "Leistung" oder deinen Spaß in irgendeiner Art und Weise schmälert?
Kann das absolut nicht nachvollziehen. Gut, ist deine Sicht der Dinge, was ok ist, aber wozu müssen hier so viele wegen Features, die optional sind, gleich so übertreiben?

DU kannst doch weiterhin dieses Erlebnis haben.

Ich persönlich habe das Hochleveln 2x voll durchgezogen + einmal mit dem DK und bin aktuell dabei einen Schurken hochzuspielen, weil ich die überarbeitete Welt sehen will. Ab Level 60 sind es dann schon 4 Chars, mit denen ich die Geschichte spiele, andere Twinks, die auf irgendeiner niedrigen Stufe hängen geblieben sind, mal außen vor gelassen. Für mich ist das eine tolle Möglichkeit eine weitere Klasse anzutesten, bzw. eine Klasse, die mir bereits gefällt gleich hochzustufen.
Es soll sogar Spieler geben, die ihre Chars im Affekt gelöscht haben und dies später bereuten.

Ich denke, dass viele neue Spieler, die das Feature nutzen und denen das Spiel gefällt, sich dann auch noch einen Twink erstellen werden und daher so oder so leveln müssen.
 

Bandit 1

Dungeon-Boss
Mitglied seit
26.04.2010
Beiträge
740
Reaktionspunkte
80
Kommentare
289
Buffs erhalten
186
Ich hab seit gut nem halben Jahr kein WoW mehr gespielt und hab mich daher auch nicht so intensiv mit der neuen Erweiterung beschäftigt. Aber spätestens mit dem "Boos immediately to 90" Feature ist WoW für mich endgültig gestorben. Für mich hat das hochleveln immer einen sehr hohen Stellenwert gehabt, ich habe quasi mit "meinem" Helden den Aufstieg vom Bauer zum gefeierten Helden und Kriegsfürst erlebt. Finde ich echt schade von Blizzard

Es ist doch nur ein Char und Leute wie ich, die 5 Chars immer auf max. spielen, ist es ein echter Segen mal einen jetzt
in der Pandaria-Zeit NICHT zu leveln um ihn dann später auf 90 zu schubsen.
Wer das Spiel nämlich lange und "ernsthaft" betreibt, hat alle wichtigen Berufe auf max um sich selbst zu versorgen. ^^

Und nochwas: dieses "Wegen demunddem ist WOW nun entgültig gestorben" kann ich echt nicht mehr lesen.

Glaubt echt einer der das schreibt, dass Blizz das liest und dann denkt "Scheisse, der haut ab, los lasst und das Konzept
ändern !" ^^
 

justblue

Welt-Boss
Mitglied seit
05.11.2006
Beiträge
1.344
Reaktionspunkte
34
Kommentare
568
Buffs erhalten
896
Hast du das Gefühl, dass die Möglichkeit einen Charakter auf Level 90 zu boosten, deine "Leistung" oder deinen Spaß in irgendeiner Art und Weise schmälert?

Dieses Gefühl habe ich schon, ja. Nicht meine Leistung, aber zumindest meinen Spaß.

Es war sicher für Blizzards Finanzen ein kluger Schachzug, dieses Pushen auf Level 90 zu ermöglichen. Ich denke, dass dadurch zumindest temporär viele zurückkehren werden, die eine längere Pause gemacht haben und sich den neuen Content anschauen. Und genau das ist der Punkt: Das Startgebiet wird hoffnungslos zugemüllt sein mit Chars, die sowieso schon lange Warteschlange beim Login auf meinem Server wird noch länger werden.

Das ist auch der Grund, warum ich nachträglich dazugepatchte neue Gebiete nicht mag: Es konzentriert sich dann alles dort und es ist absolut unmöglich, irgendetwas in Ruhe zu machen - das Hauptziel ist es, Mobs vor jemand anderem zu taggen.
 

BoP78

Rare-Mob
Mitglied seit
02.07.2010
Beiträge
185
Reaktionspunkte
34
Kommentare
729
Buffs erhalten
849
Um nochmal das obrige "Hit"-Thema anzuschneiden:

anfangs bin ich schon erschrocken, als es hieß, dass Trefferwertung, Waffenkunde und Umschmieden wegfallen.

Aber mittlerweile bin ich auch froh drum mir zukünftig bei jedem neuen Item diesen Rattenschwanz zu ersparen. Zum Teil half es ja nur noch alle umgeschmiedeten Items zurückzusetzen und komplett neu anzufangen. Es dauert ja zeitweise länger das neue Item zu integrieren als es erst mal zu farmen
 

Derulu

Teammitglied
Mitglied seit
22.08.2009
Beiträge
7.260
Reaktionspunkte
684
Kommentare
20.912
Buffs erhalten
15.426
das Hauptziel ist es, Mobs vor jemand anderem zu taggen.

Dieses Problem scheint, wenn ich die Videos richtig deute, keines mehr zu sein (jeder der auf einen Mob einhaut, bekommt ihn auch getaggt - wie aktuell bei den Worldbossen und den Rares der Insel des Donners)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Fedaykin

Welt-Boss
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
1.859
Reaktionspunkte
224
Kommentare
21
Buffs erhalten
13
Ach ja, da neue Addon. Warlords of Draenor. Bei all den Kleinigkeiten über die man hier diskutiert, interessiert mich ein ganz anderer Aspekt: Die Zeitreise.

Machen wir uns nichts vor, es ist verdammt schwierig eine plausible Zeitreise darzustellen. Irgendwo habe ich gelesen, dass nachdem Garrosh in die Zeit zurück reist, er eine Alternative Realität schafft und von dieser dann in unsere Realität einfallen will. Richtig? Quatsch!

Garrosh reist zurück in die Zeit und was passiert schlagartig? Unsere Gegenwart verändert sich. Punkt aus ende fertig. Du kannst nicht jemanden in die Zeit zurück schicken, ihn schwerwiegende Veränderungen vornehmen und dann behaupten, dass sie die Gegenwart nicht verändert...das ist unlogisch.

Ich bin gespannt ob und wie Blizzard das Thema angehen wird. Und insbesondere bin ich von der Erklärung seitens Blizzard gespannt....we will see.
 

Derulu

Teammitglied
Mitglied seit
22.08.2009
Beiträge
7.260
Reaktionspunkte
684
Kommentare
20.912
Buffs erhalten
15.426
Garrosh reist zurück in die Zeit und was passiert schlagartig? Unsere Gegenwart verändert sich. Punkt aus ende fertig. Du kannst nicht jemanden in die Zeit zurück schicken, ihn schwerwiegende Veränderungen vornehmen und dann behaupten, dass sie die Gegenwart nicht verändert...das ist unlogisch.

Ich bin gespannt ob und wie Blizzard das Thema angehen wird. Und insbesondere bin ich von der Erklärung seitens Blizzard gespannt....we will see.

Es ist ein "Fantasyuniversum" in dem schon seit Jahren mit verschiedenen parallel existierenden Zeitlinien gespielt wird (siehe dazu den Roma "Thrall: Drachendämmerung" bzw. Patch 5.4: "Visionen der Zeit"-Questreihe), die sich auch miteinander verknüpfen lassen und wo Charakter A aus Zeitline 1, auch in Zeitline 2 wechseln kann, mit genug "Magie" - da ist es sehr schwer mit "Logik" unseres echten existierenden Universums zu argumentieren...ich hätte hier auch hier noch keinen gefunden, der Dämonenmagie beherrscht oder der "Licht" beschwören kann und damit andere heilt - trotzdem "gibt es das" in dem Fantasyuniversum, obwohl es "nicht logisch ist", von unserem Blickpunkt aus unserer realen Welt aus gesehen;) - es MUSS aber auch aus unserer Welt heraus nicht logisch sein, solange es von den gesetzen des erfundenen Universum heraus "möglich" ist


Die Möglichkeit der "Beeinflussung" der Vergangenheit, hatten in diesem Universum einzig die "Bronzedrachen", bzw. ihre verdrehte Form aus der Zukunft, der "Ewige Drachenschwarm". Allerdings hat dieser Drachenschwarm in diesem Universum, ebenso wie alle anderen Drachenschwärme, den größten Teil ihrer Macht aufgegeben um ein Großes Übel aufzuhalten (Todesschwinge am Ende von "Cataclysm"). Der Schwarm kann heute nur noch selbst in der Zeit reisen, aber keine Veränderungen mehr vornehmen oder aus "eigener Kraft" "Aussenstehende" die Reise in der Zeit ermöflich.

Nun ist eine "Anomalie" in diesem Universum aufgetaucht, eine Insel, in der die Zeit anders verläuft als normal und auf der alles von "Zeitmagie" durchwoben ist (5.4 "Zeitlose Insel") - die dort pulsierende Magie wird von jemandem dazu genutzt, einen "Aussenstehenden" Zeitreisen lassen zu können (so und nun dürft ihr alle raten, weshalb wir "Helden" Woche für Woche "Epochensteine" auf der Insel sammeln sollen, wo keiner von uns nachfragt, weshalb so viel von dem Zeug gebraucht wird). Allerdings fehlt diesem Aussenstehende die Macht, die Vergangeheit wirklich zu verändern und so erzeugt sein Eingriff lediglich eine neue Zeitlinie (ein "Paralleluniversum") das er, mithilfe seines "Helfers" bei uns mit unserer Gegenwart verbinden kann

SO erklärt das Blizzard, eine andere Erklärung wirst du nicht erhalten
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Keashaa

Welt-Boss
Mitglied seit
06.12.2012
Beiträge
1.103
Reaktionspunkte
100
Kommentare
21
Buffs erhalten
16
Garrosh reist zurück in die Zeit und was passiert schlagartig? Unsere Gegenwart verändert sich. Punkt aus ende fertig. Du kannst nicht jemanden in die Zeit zurück schicken, ihn schwerwiegende Veränderungen vornehmen und dann behaupten, dass sie die Gegenwart nicht verändert...das ist unlogisch.

Gratulation! Du hast DAS Paradoxon der Zeitreise erkannt.
 

Fedaykin

Welt-Boss
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
1.859
Reaktionspunkte
224
Kommentare
21
Buffs erhalten
13
Darum geht es mir garnicht, daher ist der süffisante Kommentar überflüssig. Es gibt Filme die zeigen, dass Zeitreisen auch plausibel erklärt werden können, siehe unsren Freund McFly..
 

Derulu

Teammitglied
Mitglied seit
22.08.2009
Beiträge
7.260
Reaktionspunkte
684
Kommentare
20.912
Buffs erhalten
15.426
Darum geht es mir garnicht, daher ist der süffisante Kommentar überflüssig. Es gibt Filme die zeigen, dass Zeitreisen auch plausibel erklärt werden können, siehe unsren Freund McFly..

Aber auch dort spricht der gute Professor von alternativen Zeitlinien, die existieren sollen

Die Entwickler des Spiels wollen nunmal eben nicht, dass die Vergangenheit (und damit alles, was wir seit Warcraft erlebt haben), mit einem Schlag nichtig ist, sie wollen uns aber trotzdem den Storyvorhang weben, dass jemand in der zeit zurück geschickt wird, der zwar die Vergangenheit an sich nicht verändern kann (aus Mangel an magischen Fähigkeiten dahingehend - in dem Universum kann das nur, wer über diese Macht verfügt - eben der Bronzene und Ewige Drachenschwarm VOR dem Sturz von Todesschwinge), aber sehr wohl in eine "vergangene Zeit" reisen kann, dort auch etwas "ändern" kann, dadurch aber keine Veränderung dessen, was nun ist, erwirken kann, sondern stattdessen dadurch eine "alternative" Zeitlinie erschaffen wird, die eigenständig vor sich hinexistiert, aber keine Auswirkungen auf uns hat, solange es nicht gelingt (und das wird ja passieren), diese "neue" Zeitlinie mit unserer Gegenwart zu verknüpfen, und selbst dann hat es nur Auswirkungen auf Gegenwart und Zukunft, nicht aber auf "Vergangenheit"- das ist nunmal die "Logik" dieses erdachte Universums
 

Rasgaar

Dungeon-Boss
Mitglied seit
22.12.2007
Beiträge
937
Reaktionspunkte
25
Kommentare
392
Buffs erhalten
188
Dabei wäre es ja so einfach lösbar mit der Erklärung der alternativen Universen.
Dann reisen wir nicht in "unsere" Vergangenheit, sondern in eine Parallellebene, in der die Zeit langsamer verläuft und die Gegenwart erst bei der Zeit um Draener angekommen ist.

Somit würde diese Reise und alle Dinge die wir dort tun "unser" Azeroth nicht tangieren, sondern lediglich die Zukunft des Parallellen Universums in dem wir die Story fortsetzen.
 
Oben Unten