RIFT/TRION gehackt

Klos1

Raid-Boss
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
8.785
Reaktionspunkte
161
Kommentare
932
Buffs erhalten
641
Ganz so abwegig is das nicht. Schliesslich hat die Firma schon bewiesen, daß sie es auf kurzfristige Gewinne anlegt.
Wie dem aus sei, ich hab keine solche Mail bekommen und spiele einige Zeit kein RIFT.

Und das hat sie mit was genau bewiesen? Würde mich echt interessieren, auch wenn ich der festen Überzeugung bin, dass da eh nur irgendein Humbug kommt, weil das ganze doch nur wieder eine aus der Luft gegriffene Behauptung ist, welche die eigene subjektive Meinung wiedergibt, aber mehr auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Theosch/Ronnvomfels

Dungeon-Boss
Mitglied seit
15.11.2006
Beiträge
533
Reaktionspunkte
9
Kommentare
8
Und das hat sie mit was genau bewiesen? Würde mich echt interessieren, auch wenn ich der festen Überzeugung bin, dass da eh nur irgendein Humbug kommt, weil das ganze doch nur wieder eine aus der Luft gegriffene Behauptung ist, welche die eigene subjektive Meinung wiedergibt, aber mehr auch nicht.
Sie hat die Masse der Startspieler nicht lange gehalten ...
 

Klos1

Raid-Boss
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
8.785
Reaktionspunkte
161
Kommentare
932
Buffs erhalten
641
Sie hat die Masse der Startspieler nicht lange gehalten ...

Und wenn ich das nicht schaffe, ist es also erwiesen, dass ich mein Spiel absichtlich so entwickelt habe, um damit möglichst vielen Leuten durch kurzfristige Bindungen Geld aus der Tasche zu ziehen?
Eine interessante Theorie. Deswegen bringt Trion ja auch ein Update nach dem anderen, weil sie genau diese Taktik verfolgen. Manchmal muss man sich schon fragen, was in den Köpfen der Leute vorgeht.
 

Theosch/Ronnvomfels

Dungeon-Boss
Mitglied seit
15.11.2006
Beiträge
533
Reaktionspunkte
9
Kommentare
8
In etwa ja. Ich find es schlimmer wie Du es grad machst Leuten mit anderer Meinung wogmöglich in beledigender Absicht abstruse Sachen in den Kopf zu legen ...
Bisher kamen in einem MMO immer weniger Neue nach als weggingen. Deshalb ist es sehr wichtig die Leute des Starts lange zu halten. RIFT ist jedoch nach 3 Monaten so weit fortgeschritten wie die langjährig erfolgreichen Titel nach fast 2 Jahren. Damit reduziert sich RIFT auf schätzungsweise 98% Farmen. Natürlich kann man über Tagein tagaus stupides farmen (womöglich für Reittier Nummer 22 357) und den ca. 10 Jahresevents aller MMO "wie hoppel den Hasen"oder "fang den Weihnachtsmann" seine Charaktere pflegen. Es sieht aber nicht so aus, als ob die Spieler über dieses Speedfarmen (die Sache muß ja innerhalb des Events geschafft werden) mehr Lust am Spielen bekommen. Statt dessen stürzen sie sich per antrainierter Manier speedfarmend auf neuen Kontent und sind nach ähem weil vom Betreiber so erzogen nach 2 Tagen durch ...

Addons haben den Nachteil, daß aktuelle Spieler wegen der Änderungen fortbleiben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Aurulon

NPC
Mitglied seit
30.08.2008
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Hm,

nur mal so nebenbei Bemerkt, ich hab gerade mein Password geändert, 3 Versuche gebraucht entweder wollen die keine 12 Zeichen oder das Ü was ich eingebaut hatte funktionierte nicht. Passwort mit 12 Zeichen und Ü hat das Programm einwandfrei entgegen genommen, nur Anmelden konnte ich mich danach nicht mehr. (auch nicht nach erneutem Versuch)
 

zoizz

Welt-Boss
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
1.273
Reaktionspunkte
77
Kommentare
32
Buffs erhalten
2
Ich hatte auch ein Problem mit einem - notwendigen - Sonderzeichen. Anscheinend funktionieren alle Sonderzeichen über den Zahlen (§ und & bei mir) nicht. Also besser nur auf die Standard-Sonderzeichen wie Schräg-, Bindestriche und Klammern beschränken.

Falls euer Passwort nicht genommen wird, einfach die Rücksetzt-Prozedur starten und nochmal ein neues Passwort eingeben.
 

Klos1

Raid-Boss
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
8.785
Reaktionspunkte
161
Kommentare
932
Buffs erhalten
641
In etwa ja. Ich find es schlimmer wie Du es grad machst Leuten mit anderer Meinung wogmöglich in beledigender Absicht abstruse Sachen in den Kopf zu legen ...
Bisher kamen in einem MMO immer weniger Neue nach als weggingen. Deshalb ist es sehr wichtig die Leute des Starts lange zu halten. RIFT ist jedoch nach 3 Monaten so weit fortgeschritten wie die langjährig erfolgreichen Titel nach fast 2 Jahren. Damit reduziert sich RIFT auf schätzungsweise 98% Farmen. Natürlich kann man über Tagein tagaus stupides farmen (womöglich für Reittier Nummer 22 357) und den ca. 10 Jahresevents aller MMO "wie hoppel den Hasen"oder "fang den Weihnachtsmann" seine Charaktere pflegen. Es sieht aber nicht so aus, als ob die Spieler über dieses Speedfarmen (die Sache muß ja innerhalb des Events geschafft werden) mehr Lust am Spielen bekommen. Statt dessen stürzen sie sich per antrainierter Manier speedfarmend auf neuen Kontent und sind nach ähem weil vom Betreiber so erzogen nach 2 Tagen durch ...

Addons haben den Nachteil, daß aktuelle Spieler wegen der Änderungen fortbleiben.

Deine Meinung ist in dem Fall eine haltlose Unterstellung. Nicht mehr und nicht weniger. Und genau das will ich dir klarmachen. Das hat nichts damit zu tun, dass ich dir etwas in womöglich beleidigender Absicht in den Kopf legen möchte, was immer du damit überhaupt sagen willst. Vielmehr wollte ich zum Überdenken dieser haltlosen Aussage anstoßen. Aber das scheint mir recht sinnlos zu sein. Mag ja sein, dass in Rift unter dem Strich viel gefarmt wird, aber das ist in Wow nicht anders. Ist Wow dann auch für ne kurze Abzocke programmiert worden und hatte nur aus reinem Zufall soviel Erfolg? Trion hat das Wow-Konzept halt in vielerlei Hinsicht übernommen und hier und da noch ausgebaut. Mag sein, dass ihr Plan nicht wie erhofft aufging, weil inzwischen doch schon zuviele des Konzeptes müde sind und nur durch wirklich neue Sachen noch langfristig zu binden sind. Kann alles sein. Nur du unterstellst hier Absicht, mit, in meinen Augen, lächerlichen Begründungen. Und genau das ist der Punkt, mein Freund.

Mal ne Frage: welches mmo lässt sich bei dir im wesentlichen eigentlich nicht auf das Farmen reduzieren? Mir würden da nur ganz wenige Ausnahmen einfallen, wo ich Farmen nicht als zentrales Thema sehen würde. Solche MMO's sind aber eher die nicht so erfolgreichen, wobei Erfolg hier relativ ist. Jedenfalls waren solche Spiele nicht der Auslöser dafür, warum MMO's überhaupt so begehrt geworden sind. Nein, hierfür war ein Spiel names Wow verantwortlich, dass sich inhaltlich nun mal nicht sonderlich von Rift unterscheidet. Spiele also, wo im Endconent geraidet und gefarmt wird, wobei Raid eigentlich auch nur ne Art von farmen ist. Und Wow ist von der Charakteristik eben ein Fastfood-Spiel, im Vergleich mit wirklich komplexen MMO`s. Genauso, wie Rift eher Fastfood ist. Für wirklich komplexe Spiele, wie Eve zum Beispiel, haben die meisten Erwachsenen keine Zeit und die jüngere Generation jagt halt lieber nach lila Items.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Theosch/Ronnvomfels

Dungeon-Boss
Mitglied seit
15.11.2006
Beiträge
533
Reaktionspunkte
9
Kommentare
8
Noch einmal: das WoW der jetzigen Zeit hat mit dem WoW des Starts nichts mehr gemein ! Das Konzept des aktuellen WoW als Erfolgskonzept zu verkaufen ist reiner Hohn. Den Erfolg hat der Start gebracht. Da war das Spielkonzept mit langen mühsamen Wegen im Vordergrund. ... Die Zahlen sind nicht real, sie sehen nur schön aus. Schon nach 3 Jahren waren wohl kaum mehr die Hälfte der Spieler des Starts im Spiel, weil sie die Entwicklung nicht mochten. Wir können natürlich das Gleiche mit der Deutschen Bevölkerung machen und in der Volkszählung auch die Toten ab dem ersten Weltkrieg mitzählen. Dann wäre Deutschland von der Bevölkerung her mächtiger als Europa und wir hätten einige hundertsechzigjährige ...


RIFT hat das altuelle Konzept von WoW perfektioniert, es vom Start weg so gemacht ... mit sowas erarbeitet man sich aber keinen Ruf, dem viele Spieler nachfolgen. Das Gleiche bieten nämlich nahezu alle ca. 500 000 aktuellen FreeToPlay. Damit hat sich TRION um gut 2 Jahre nachhaltige Einahmen gebracht. Das merken sie so langsam ...

Im Vergleich dazu waren die Spiele des traditionellen Stils Everquest2, Dark Age of Camelot und Eve konstanter. Nunja, alle haben auch Einbrüche nach Patches erleben müssen. Eve z.B. hat über das Addon für einen besseren Start ins PvP einen kurzfristigen Höhenflug erlebt. Aber dadurch, daß man noch häufiger zu PvP gezwungen wurde, sind eine Menge Alte gegangen (immerhin von den Neuen über 1 Jahr ersetzt). Freundlicherweise wird dort ja immer (wie auch in DAoC) die aktuelle Spielerzahl auf dem Server angezeigt. So eine wäre bei WoW ect. mal angebracht um die realen Zahlen auf den Tisch zu legen. ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Klos1

Raid-Boss
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
8.785
Reaktionspunkte
161
Kommentare
932
Buffs erhalten
641
Noch einmal: das WoW der jetzigen Zeit hat mit dem WoW des Starts nichts mehr gemein ! Das Konzept des aktuellen WoW als Erfolgskonzept zu verkaufen ist reiner Hohn. Den Erfolg hat der Start gebracht. Da war das Spielkonzept mit langen mühsamen Wegen im Vordergrund. ... Die Zahlen sind nicht real, sie sehen nur schön aus. Schon nach 3 Jahren waren wohl kaum mehr die Hälfte der Spieler des Starts im Spiel, weil sie die Entwicklung nicht mochten. Wir können natürlich das Gleiche mit der Deutschen Bevölkerung machen und in der Volkszählung auch die Toten ab dem ersten Weltkrieg mitzählen. Dann wäre Deutschland von der Bevölkerung her mächtiger als Europa und wir hätten einige hundertsechzigjährige ...


RIFT hat das altuelle Konzept von WoW perfektioniert, es vom Start weg so gemacht ... mit sowas erarbeitet man sich aber keinen Ruf, dem viele Spieler nachfolgen. Das Gleiche bieten nämlich nahezu alle ca. 500 000 aktuellen FreeToPlay. Damit hat sich TRION um gut 2 Jahre nachhaltige Einahmen gebracht. Das merken sie so langsam ...

Im Vergleich dazu waren die Spiele des traditionellen Stils Everquest2, Dark Age of Camelot und Eve konstanter. Nunja, alle haben auch Einbrüche nach Patches erleben müssen. Eve z.B. hat über das Addon für einen besseren Start ins PvP einen kurzfristigen Höhenflug erlebt. Aber dadurch, daß man noch häufiger zu PvP gezwungen wurde, sind eine Menge Alte gegangen (immerhin von den Neuen über 1 Jahr ersetzt). Freundlicherweise wird dort ja immer (wie auch in DAoC) die aktuelle Spielerzahl auf dem Server angezeigt. So eine wäre bei WoW ect. mal angebracht um die realen Zahlen auf den Tisch zu legen. ...

Hohn ist es eher, zu glauben, dass Wow heute auch nur noch annährend soviele Spieler hätte, wenn sie immer noch ausschließlich 40er Raids anbieten würden, die zusätzlich noch mit jeder Menge Farmarbeit verbunden sind, so wie es damals der Fall war. Abseits von diesen zwei Kriterien waren die Instanzen früher auch nicht schwerer. Das bilden sich nur immer viele ein. Im Falle vom MC und Pechschwingenhort war sogar relativ wenig Taktik gefragt, im Vergleich zu heute. Was den Rest von Wow angeht, so muss man sagen, dass Wow immer schon ein leicht zugängliches Theme-Park-Spiel war. Es war auch nie als Spiel für Hardcore-Nerds gedacht. Auch die Raids waren nie dafür angedacht, dass sie nur einem kleinen elitären Kreis vorbehalten bleiben. Sie stellen wie gesagt den Hauptcontent in Wow, der auch die Geschichte weitererzählt. Würden die Raids noch den gleichen Verwaltungsaufwand verlangen, wie einst in Classic, dann wäre Wow vermutlich heute schon tot.
Und weil Blizzard nicht dumm ist und den Markt etwas besser im Überblick hat, als du es zu haben glaubst, haben sie auch reagiert. Was du dir da also ausgeknobelt hast, ist meinen Augen nichts weiter als ein Hirngespinst deinerseits. Ob es dir gefällt, oder nicht. Der Großteil der Spieler in Wow sind Casuals. Das waren sie auch schon immer. Richtige Nerds stellten nie den Hauptanteil der Kundschaft. Solche Leute spielen andere Spiele, mit mehr Tiefgang. Kein Fastfood.
 

Theosch/Ronnvomfels

Dungeon-Boss
Mitglied seit
15.11.2006
Beiträge
533
Reaktionspunkte
9
Kommentare
8
Hohn ist es eher, zu glauben, dass Wow heute auch nur noch annährend soviele Spieler hätte, wenn sie immer noch ausschließlich 40er Raids anbieten würden, die zusätzlich noch mit jeder Menge Farmarbeit verbunden sind, so wie es damals der Fall war. Abseits von diesen zwei Kriterien waren die Instanzen früher auch nicht schwerer. Das bilden sich nur immer viele ein. Im Falle vom MC und Pechschwingenhort war sogar relativ wenig Taktik gefragt, im Vergleich zu heute. Was den Rest von Wow angeht, so muss man sagen, dass Wow immer schon ein leicht zugängliches Theme-Park-Spiel war. Es war auch nie als Spiel für Hardcore-Nerds gedacht. Auch die Raids waren nie dafür angedacht, dass sie nur einem kleinen elitären Kreis vorbehalten bleiben. Sie stellen wie gesagt den Hauptcontent in Wow, der auch die Geschichte weitererzählt. Würden die Raids noch den gleichen Verwaltungsaufwand verlangen, wie einst in Classic, dann wäre Wow vermutlich heute schon tot.
Und weil Blizzard nicht dumm ist und den Markt etwas besser im Überblick hat, als du es zu haben glaubst, haben sie auch reagiert. Was du dir da also ausgeknobelt hast, ist meinen Augen nichts weiter als ein Hirngespinst deinerseits. Ob es dir gefällt, oder nicht. Der Großteil der Spieler in Wow sind Casuals. Das waren sie auch schon immer. Richtige Nerds stellten nie den Hauptanteil der Kundschaft. Solche Leute spielen andere Spiele, mit mehr Tiefgang. Kein Fastfood.
Du zeigst damit nur, wie sehr Du in die Instanzen und Endgameraids vernarrt warst. Von der anderen Seite des Spiels innerhalb der ersten 2 Jahre haste offensichtlich nix gesehn. Achja, da waren dann endlose Questen um überhaupt die Berechtigung zu bekommen in bestimmte Dungis zu können. Da muß man sich eben ein bischen helfen und das Schnellfarmen für den Rest des Tages lassen. Und genau das ist eines der Probleme in aktuellen MMOs bzw. der "perfekten" Spieler (Buchhaltermentalität eben )... Das konnte man übrigens nach 2 Jahren auch in DAoC machen "innerhalb von 2 Tagen auf 50, 500 Platin für Ausrüstung löhnen und rein ins PvP", aber man mußte nicht ...


In Punkto RIFT hab ich jetzt auch den Account aktualisiert. Ich hatte dabei ein Dejavouze. Bei irgendeinem Spiel hab ich in diesem Jahr die gleiche Prozedur aus gleichem Grund machen müssen. Nun hab ich aber nur noch ich HDRO (dort war Umstellung auf F2P) und Eve (dort war nix derartiges los) neben dem aktuellen AO reingeschaut.
... offenbar war mein Account nicht betroffen ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten