Verdient Blizzard am Goldverkauf ?

A

Axb

Guest
hallo liebe fan-gemeinde


mir drängt sich die frage auf, ist blizzard am verkauf von gold bei e-bay usw. beteiligt ?

Warum sonst schauen die blizzard leute zu, wie die handwerkswaren im AH für unsummen an gold verkauft werden und der normale spieler kaum noch chancen hat, ein handwerk auszuüben, ohne selbst zum goldkäufer zu werden.

wie hoch wird der anteil derer sein, die ihr 280% flugtier beim goldverkäufer gekauft haben ?

glaubt blizzard bei 5000 gold, für ein solches flugtier, das jeder das durch farmen verdient hat ?

wie auch immer, es macht keinen spass mehr ständig leergefegte plätze ( ob kräuter oder erze usw. ) zu finden, die von goldverkäufern abgefarmt wurden, um dann im AH das zeug für unsummen an gold kaufen zu dürfen !


ich bin mal auf warhammer gespannt, wie man dort die handwerkskunst gestqaltet hat.


ich wäre für eure meinung zu dem thema dankbar und eure verbesserungsvorschläge


beste grüße an die fan - gemeinde

Axb
 

Natsumee

Raid-Boss
Mitglied seit
01.02.2007
Beiträge
7.585
Reaktionspunkte
0
Kommentare
67
bliz hat nichts damit zu tun

woher sollen wir den anteil wissen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Valken01

Quest-Mob
Mitglied seit
17.07.2008
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Blizzard verdient sich an den Goldverkäufern und China Farmer doch eine goldene Nase. Ich will nicht wissen wieviele Spiele von diesen Goldfarmern gekauft wurde...oder wieviele der zehn Millionen Spieler Goldfarmer sind.

Hab erst letztens eine Annonce bei Ebay gesehen in der einem das komplette T6 Set zum Preis von EUR 1.200,00 angeboten wird. Die Farmer raiden mittlerweile auch...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Cyrus_the_Virus

Welt-Boss
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
2.852
Reaktionspunkte
53
Kommentare
298
Buffs erhalten
125
bliz hat nichts damit zu tun

woher sollen wir den anteil wissen?

ich finde solche fragen immer lustig. wisst ihr... habt ihr ahnung.... manche denken wohl, hier arbeiten welche bei blizzard. alles was hier wieder mal zu diesem thema gesagt wird, sind vermutungen und spekulationen.
 

Haimon

Quest-Mob
Mitglied seit
20.02.2007
Beiträge
65
Reaktionspunkte
0
Kommentare
79
Buffs erhalten
111
wie sieht denn das flugtier aus, dass man vom goldverkäufer kaufen kann? ist das ein geldsäckchen mit flügeln?

die zustände, die du beschreibst, müssen nicht unbedingt von goldverkäufen ausgelöst worden sein. angebot und nachfrage, kapitalismus, geld tauschen unter den fraktionen...


um deine frage zu beantworten: nein, blizzard verdient nicht am goldverkauf.
 

Natsumee

Raid-Boss
Mitglied seit
01.02.2007
Beiträge
7.585
Reaktionspunkte
0
Kommentare
67
ich finde solche fragen immer lustig. wisst ihr... habt ihr ahnung.... manche denken wohl, hier arbeiten welche bei blizzard. alles was hier wieder mal zu diesem thema gesagt wird, sind vermutungen und spekulationen.

ach ja bliz bezahlt die ganzen leute die mit goldverkaufen alles klar
 

Realflash

Quest-Mob
Mitglied seit
12.03.2008
Beiträge
52
Reaktionspunkte
0
Kommentare
22
ich weiß zwar net auf welchem Realm du spielst, aber ich konnte mir mein Mount auch ohne Goldkauf bei ebay finanzieren!

Einfach ein paar Sachen im AH verkaufen die grad rar sind und schon hat man etwas mehr gold in der Tasche. Zudem hat man 25 dailys die man machen kann, das sind rund 10g pro Quest. Also wer da keine 5k Gold bekommt und die noch bei ebay kauft ist selber schuld.

Und es gibt nicht nur einen Ort wo man Mats farmen kann.

mfg Real
 

snif07

Rare-Mob
Mitglied seit
09.01.2008
Beiträge
459
Reaktionspunkte
0
Kommentare
31
Buffs erhalten
32
Wenn dann würde Blizz das Gold selber verkaufn... wieso sollten die es mit jemandem teilen? gehört ja immerhin ihnen

Wieso sperren sie Spieler die es kaufn? wäre ja selfowned!

Ausserdem was sind schon 5k gold? die sind so schnell zusammen

Ich hab 3 wochen ca 1 1/2 std Dailys gemacht und hatte es zusammen...
Wer im AH kauft ist selber schuld...
 

Rhokan

Welt-Boss
Mitglied seit
15.01.2008
Beiträge
1.895
Reaktionspunkte
0
Kommentare
138
Buffs erhalten
23
Ich hab meine Ingenieurskunst (und die braucht SEHR VIELE mats) nur durch selbstfarmen hochgeskillt und hatte 0 Probleme, und das Mount lässt sich auch farmen, wer wegen den Berufen zum Goldläufer wird ist doch selber Schuld.



Wieso sollte Blizzard Werbung gegen Goldkauf machen wenn sie daran selber beteiligt sind?

Wieso sollte Blizzard beeinflussen wie hoch Preise im AH sein dürfen? Da wäre der komplette virtuelle Markt nach dem Angebot-Nachfrage Prinzip futsch.
 

Valken01

Quest-Mob
Mitglied seit
17.07.2008
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Wenn du schon sowas behauptest, dann begründe dies bitte auch.


Ach ja...da schreibt man etwas weiter oben im Forum, aber anscheinend sind einige User hier doch etwas zu faul einmal hochzuscrollen, schade.

Wie farmen diese sogenannten China Farmer?

Sie erwerben eine WoW+BC Version und legen los. Ich will nicht wissen wieviele der zehn Millionen User China Farmer sind und wie oft Acc. gekündigt werden. Die Farmer holen sich dann neue Versionen, irgendwie muss man ja einen neuen Acc. erstellen.

Und genau daran verdient Blizzard. An den unzähligen Versionen die an diese China Farmer verkauft werden.
 

cazimir

Dungeon-Boss
Mitglied seit
17.04.2007
Beiträge
608
Reaktionspunkte
1
Kommentare
149
Buffs erhalten
96
Für solche Sachen hat Blizz die Dailys eingeführt.

Nur weil ihr nicht alles in den ***allerwertesten*** geschoben bekommt, müsst ihr nicht gleich denken, dass Blizz das alles bei Ebay verkauft um neben den normalen Einnahmen noch ein paar lächerliche Kröten zu verdienen. Das ist ein MMORPG und da ist es normal, dass du eine Menge Zeit aufwenden musst, um das beste im Spiel zu bekommen.

Die ganzen Chinafarmer verdienen weniger als 50ct die Stunde. Wenn Blizz irgendwelche Sachen verkaufen würde, dann bestimmt nicht über Farmer. Blizz würden die Sachen einfach mit ein paar Tastaturgriffen auf ihren Realms selbst herstellen und dann verhökern.

Warum sollte Blizz seine Kunden mit Chinafarmern belästigen, wenn sie einfach nur ein paar Zahlen in ihre Datenbank eintragen müssen, um Items oder Gold herzustellen?

Desweiteren wird Blizz wohl kaum allzuviel Geld an den Farmern verdienen, da diese durch ihre Schichtarbeit 24h die Ressourcen der Realms in Anspruch nehmen und garantiert auch einige Kunden frustriert abspringen, weil alles abgefarmt wird.

Und da die Frage "Warum bannen die die Farmer nicht einfach" bestimmt gleich auftaucht:
Woher will Blizz 100%ig wissen, dass es sich dabei um einen Farmer/Bot handelt? Ihr wisst wie sehr immer alles Schreien, wenn einer zu unrecht gebannt wurde(was wirklich extrem selten sein sollte). Da ist es normal, dass sie sich für die Untersuchungen eine Menge Zeit lassen müssen. Jeder ist so lange unschildig, bis seine Schuld bewiesen wurde.
 

Bird_of_Prey

Rare-Mob
Mitglied seit
04.09.2008
Beiträge
269
Reaktionspunkte
0
Kommentare
19
mal im ernst - wer kauft sich denn schon gold? sind doch in der regel newbies/noobs die nach einer woche wow schon gleich 70 sein wollen oder dergleichen und das spielprinzip nicht verstanden haben

grad mit den dailys oder denn noch anderen offenen q´s obwohl man bereits lvl70 ist sollte es niemanden schwer fallen 5k gold zusammen zu kriegen

wenn man dazu noch seine berufe nebenbei geskillt hat und die gedroppten items im ah verkauft...

edit: ich erinnere noch an mai diesen jahres als alle rumngeheult haben dass ihr acc gesperrt wurde - somit tut blizz schon was gegen die bot-user
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

-Therion-

Dungeon-Boss
Mitglied seit
30.06.2008
Beiträge
554
Reaktionspunkte
0
Ach ja...da schreibt man etwas weiter oben im Forum, aber anscheinend sind einige User hier doch etwas zu faul einmal hochzuscrollen, schade.

Wie farmen diese sogenannten China Farmer?

Sie erwerben eine WoW+BC Version und legen los. Ich will nicht wissen wieviele der zehn Millionen User China Farmer sind und wie oft Acc. gekündigt werden. Die Farmer holen sich dann neue Versionen, irgendwie muss man ja einen neuen Acc. erstellen.

Und genau daran verdient Blizzard. An den unzähligen Versionen die an diese China Farmer verkauft werden.

Achso und du meinst nicht das man mehr Gewinn damit macht indem man jeden Spieler sein eigenes Gold farmen lässt für sein 5000g Mount (Timesink) und dieser seine 13 Euro im Monat zahlt.

Die Goldverkäufer verkürzen die Spieldauer von WoW und das kann nicht im Interesse eines Spieleherstellers sein der monatliche Gebühren verlangt.
 

Medmud

Rare-Mob
Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
177
Reaktionspunkte
0
Kommentare
1
hallo liebe fan-gemeinde


mir drängt sich die frage auf, ist blizzard am verkauf von gold bei e-bay usw. beteiligt ?

Warum sonst schauen die blizzard leute zu, wie die handwerkswaren im AH für unsummen an gold verkauft werden und der normale spieler kaum noch chancen hat, ein handwerk auszuüben, ohne selbst zum goldkäufer zu werden.

wie hoch wird der anteil derer sein, die ihr 280% flugtier beim goldverkäufer gekauft haben ?

glaubt blizzard bei 5000 gold, für ein solches flugtier, das jeder das durch farmen verdient hat ?

wie auch immer, es macht keinen spass mehr ständig leergefegte plätze ( ob kräuter oder erze usw. ) zu finden, die von goldverkäufern abgefarmt wurden, um dann im AH das zeug für unsummen an gold kaufen zu dürfen !


ich bin mal auf warhammer gespannt, wie man dort die handwerkskunst gestqaltet hat.


ich wäre für eure meinung zu dem thema dankbar und eure verbesserungsvorschläge


beste grüße an die fan - gemeinde

Axb


du musst die sachen nicht im ah akufen kansnt jaalles farmen
 

cazimir

Dungeon-Boss
Mitglied seit
17.04.2007
Beiträge
608
Reaktionspunkte
1
Kommentare
149
Buffs erhalten
96
Und genau daran verdient Blizzard. An den unzähligen Versionen die an diese China Farmer verkauft werden.

Du weist schon, dass das herstellen und vertreiben der CD/DVDs eine menge kostet und Blizz daran das wenigste verdienen wird? Die Haupteinnahmen kommen von den monatlichen Gebühren und der Gewinn daran sinkt, je länger eine Spieler am Tag online ist.
 

ichbinnichtschuld

Raid-Boss
Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
9.923
Reaktionspunkte
138
Kommentare
368
ich hab mir meine 2 mounts auch selber verdient und könnte mir noch 4 stk kaufen atm. wer tagesquests macht, is auch in unter einem monat bei 5k g

klar verdient blizz an den viele chinafarmer accs, aber spam melden, massig tagesquests um selber schnell gold zu verdienen, zeigt, das es blizz vlt doch nicht ganz so gefällt
 
Oben Unten