Welche Mixer für warme Mahlzeiten sind empfehlenswert? Was sind eure guten Erfahrungen?

trojan-horse

Quest-Mob
Mitglied seit
24.03.2017
Beiträge
30
Reaktionspunkte
4
Ihr kennt das sicher, dass man sich, gerade wenn es etwas stressig ist, nicht unbedingt für sich alleine stundenlang hinter den Herd stellen will, um sich was zu essen zu machen. Früher habe ich dann gerne mal zu Tiefkühllasagne und Instantsuppen gegriffen, da habe ich aber gemerkt, dass mir das nicht gut tut. Ich will deshalb möglichst nur noch auf hochwertige Lebensmittel setzen und schaue, wie ich relativ schnell und unkompliziert gesunde, ausgewogene Mahlzeiten für mich zubereiten kann.

Ein Mixer für warme Mahlzeiten würde mir, glaube ich, einiges erleichtern. Womit habt ihr denn gute Erfahrungen gemacht und was könnt ihr weiterempfehlen? Über Anregungen für schnelle Rezepte würde ich mich auch freuen, falls ihr da gute Tipps haben solltet!
 
Mein Gott, ich verstehe dich so gut. Man muss da echt erstmal reinkommen in eine gewisse Routine, damit man wenig Aufwand und gesund zusammenbringen kann. Ich hab zwar nie so viel Tiefkühlzeugs gegessen, dafür jede Menge Brot zwischendurch. Ist ja nicht schlimm, aber auf Dauer auch nicht wirklich ausgewogen. Vor allem wenn der Brotbelag immer der gleiche (Käse) ist :D

Was möchtest du mit dem Mixer denn alles machen? Wir in der WG haben uns einen Mixer von Purora zugelegt, da kann man Porridge, Suppen und so machen. Ich glaube Protein Shakes gibt es auch. Finde ich recht praktisch, meine Mitbewohnerin macht damit richtig viel. Ein relativ schnelles Gericht, das ich gerne mag, ist Flammkuchen. Mit der Zeit im Rohr dauert es zwar schon ein bisschen, man hat aber kaum Aufwand und kann während dem Backen schon wieder aufräumen :) Wenn es richtig schnell gehen muss, esse ich gerne Tortellini, aber die sind halt nicht wirklich gesund. Esse ich so alle zwei Wochen mal, wenn ich wirklich im Stress bin.
 
Zurück