Wo ich gerade Balluardos Blog gelesen habe ^^

Wynn

Raid-Boss
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
6.196
Reaktionspunkte
289
Kommentare
2.863
Buffs erhalten
2.073
selbst inbound am callcenter ist nicht besser - habe anfang 2010 in einem callcenter bei der telekom gearbeitet war eine fremdfirma wie bei dir und war für den support von entertain zuständig - freiwillig wie der balluardo weil ich es nicht besser wusste ^^

Infogespräch hörte sich gut an gehalt war okay von schicht und wochendarbeit wurde nicht geradet es hiess keine verkauf nur support keine feste calltime.

Einstellungstest hatte fragen wie was heisst http, was heisst www, nennen sie 3 windowsversionen.

7 tage später telefonisches vorstellungsgespräch mit was tuen sie wenn der kunde eskaliert. auch bestanden.

dann hiess es 3 monate schulung und praktikum unbezahlt und man braucht einen bildungsgutschein vom jobcenter dann wird man eingestellt solang wird man halt vom jobcenter bezahlt.

alles besorgt und unterschrieben und dann fing an die fassade vom unternehmen zu bröckeln.

sie haben ein altes grossraumbüro übernommen aber da war noch garnichts drinne nur strom funktionierte - pc gabs noch nicht, telefone gabs noch nicht, telefonanschluss gabs noch nicht. uns wurde gesagt kein problem käm ende der woche erstmal kommt ja nur theorie telekom produktpalette und was es alles gibt.
komischerweise wurde uns viel vom norton sicherheitspaket erzählt und das es immer so gut wär usw.

ende der woche kamen die gebrauchten geleasten pcs an die wir selbst aufbauen und installieren durften "dabei lernt ihr gleich was hiess es"

in der 2ten woche war die software installiert mit der wir arbeiten wir haben dann damit angefangen es gab eine hilfe datenbank wo wir dem kunden lösungen vorlesen durften die von der telekom abgesegnet sind was anderes durften wir nicht nutzen.

dann mussten wir in 2 verschiedenen datenbanken protokoll führen weil die telekom gerade umstellt. uns wurde gezeigt wie wir dem kunden neue zugangsdaten verschicken, wie wir prüfen ob der kunde eine sperre hat wegen nicht rechnung bezahlt, wie man eine prüfung macht ob sein telefon strom prüft und wie man die leitung bis zum dslam prüft und anderes und eine einführen ins norton sicherheitspaket.

in der 3ten woche hiess es vergesst alles was ihr in der 2ten woche gelernt habt die software wird nicht mehr benutzt es wird eine komplett neue software jetzt benutzt. also fingen wir wieder bei 0 an uns wurde gesagt ende 4te woche gibts die theoretische abschlussprüfung. auch in dieser woche gabs praxis zum norton sicherheitspaket. ich fragte mich langsam was das soll ? und es gab praxis rollenspiele wo wir simuliertes callcenter spielten.

anfang 4te woche hiess es wieder kommando zurück die software aus woche 2 wird doch wieder genutzt weil die neue software noch nicht alle funktionen hat und die prüfung wird auf mittwoch vorgelegt *arghs*

mittwoch tag der abschlussprüfung - ich wunder was die vielen fremden menschen in unseren grossraumbüro machen ??? - prüfung ging 120 minuten danach hatten wir bis nach der mittagspause zeit. weil unser dozent (der eigentlich nur ein call center agent ist aber damit die firma extra geld vom jobcenter bekommt wurde er als dozent eingestellt.) den multiple choice test mit lösungbogen korrigiert.

wir waren halt von 8 bis 16 uhr dort immer täglich für die schulung.

um 13 uhr wurden die leute aufgerufen die bestanden haben und wurde in einen anderen raum gebracht ich mit dabei dann sahen wir das die fremden personen vom morgen schon da waren und telefonierten wir wurden hingesetzt und sollte via 2tes headset hören was die mit den kunden redeten. nach ner stunde wurden wir selbst ans telefon gesetzt und haben mit den kunden geredet natürlich alles streng nach vorschrift.

Der Kunde wird als erstes gefragt ob sein telefon am router/modem steckt dann wird zum router/modem geschickt um die kabel zu prüfen - verweigert er den weg dorthin dürfen wir im keinen support bieten. dann wir der kunde gefragt welchen browser er nutzt verwendet er was anderes als firefox/internetexplorer gibts keinen support von uns weil nur die 2 zu dem zeitpunkt störungsfrei auf den router/modem zugreifen konnten.

während wir mit dem kunden reden prüfung wir halt die verbindung bis zum dslam, ob er gesperrt ist weil keine rechnung bezahlt führen protokoll suchen in der datenbank nach einer lösung die wir ihm vorlesen sollen und tragen sie ins protokoll ein. wir müssen dem kunden immer einer lösung vorlesen und sie ins protokoll eintragen was anderes ist nicht erlaubt. nebenbei führen wir noch via ziffernfeld auf dem telefon eine statisknummer ein und speichern sie.

dann war endlich feierabend die nächsten 2 tage waren noch relativ locker bis zur woche 5. es gab meeting von unseren 3 gruppen a 12 leuten und dann wurde die bombe platzen lassen.

"es wäre nett wenn man den kunden innerhalb von 6 minuten sein problem löst"
"es wäre nett wenn man dem kunden das norton sicherheitspaket zum verkauf anbietet"
"es wäre nett usw"

bei vielen kunden reichen die 6 minuten einfach nicht weil manche kunden schon solang brauchen um das kabel zu prüfen und nebenbei darf man noch 1x Statistik am telefon führen, in 3 Programmen test laufen lassen die auch jeweils seine zeit brauchen, protokoll in 2 programmen führen in 3 datenbanken lösungen suchen und nebenbei halt dem kunden beschwichtigen und um ihn kümmern.

später kam noch raus das alles beim informationsgespräch lüge war für das geld musste 2 schichten arbeiten plus 2 mal im monat noch am wochende 1 tag und norton sicherheitspakete verkaufen ohne den bonus von der wochendarbeit und den geschätzten verkauf der der sicherheitspakete hat man ca 220 € netto weniger raus.

Man kam also auf einen verdienst den derzeit eine person hat die einen 1,50 job massnahme vom jobcenter hat mit 6 stunden täglich in seinem bezirk.

nur das viele von uns 90 bis 120 minuten zum arbeitsplatz brauchten man also täglich seine 12 stunden unterwegs wär.

dazu kams das immer mehr kunden ausfallender wurden und es alles kunden aus deiner stadt waren und man sich mit vor und zunamen melden musste und dann hies es gleich vom älteren opa ich verklag dich der techniker hat das modem im keller meiner hauses angebaut (er hatte schlechten/keinen empfang mit seinen wlan router) oder der kunde aus dem abendland ich nix telefon,inet und tv ich mach dich messer du schuld (kunde hat 6 monate lang seine rechnung nicht bezahlt und war damit komplett gesperrt)

abbrechen konnte keiner von uns es lagen noch 2 monate praktikum vor uns hätten (wir bekamen nicht mal gehalt nur halt alg2+miete+fahrtkosten weil so mit dem jobcenter ausgehandelt wurde) wir ohne grund abgebrochen hätten wir die "schulungskosten" in höhe von 5000 € zurückzahlen müssen.

ab der 2ten woche im 2ten monat hatten wir noch eskalierend kunden am stück und durften erst nach der 3ten ich mach dich messer auflegen und mir hatten die ohren im wahrsten sinne geklingelt, mir war öfters schwarz vor augen und konnte mich schwer konzentrieren da gerade frühling war dachte wär einfach nur wetterschwäche.

ab der 3ten woche (immer noch morddrohungen usw) konnte ich nicht mal mehr mich auf das buch konzentrieren das ich während der 2 stunden fahrt las hatte das ohrenklingeln auch ganzen tag und mir fehlten plötzlich wörter und habe den wochentag verwechselt.

bin dann mal zu meinen allgemeinarzt gegangen der schickte mich zum ohrenarzt und kam raus hörsturz plus tinnitus.

wurde erstmal für 1 woche krankgeschrieben und wenn nicht besser sollte ich wiederkommen. wurde nicht besser und da man schlecht mit tinnitus & konzentrationsstörungen in nem callcenter arbeiten kann bekam ich atteste brachte die zu meinen arbeitgeber und jobcenter und war den knebelvertrag los ohne die 5000€ zurückzahlen zu müssen und hatte nachdem ich ca nach nem vierteljahr alles besser wurde nach einem weiteren vierteljahr einen neuen job gefunden in meinen bezirk 42 stunden die woche in einem schreibbüro wo man alg1/2 und sonstigen shriftverkehr den kunden half. musste zwar mit alg2 aufstocken und hatte dort auch stress weil viele kunden aber keine morddrohungen mehr und man wurde auch nicht angepöbelt.

Also nie mehr Callcenter als erfahrung und seitdem ein ständiges ohrenrauschen auf dem linken ohr womit ich aber inzwischen leben kann weil es nicht mehr klingelt.
 

Balluardo

Rare-Mob
Mitglied seit
22.10.2007
Beiträge
237
Reaktionspunkte
7
Kommentare
261
Buffs erhalten
80
Du lieber Himmel, da hast Du aber wirklich mal daneben gegriffen. Da bin ich wohl mit einem blauen Auge davon gekommen.
 
Oben Unten