RIFT hat es nicht geschafft.....leider

Slaargh

Rare-Mob
Mitglied seit
11.08.2008
Beiträge
383
Reaktionspunkte
5
Kommentare
211
Buffs erhalten
106
Gut, mit deiner "der Weg ist das Ziel" Aussage kann ich leben. Aber dafür muss der Weg auch Spaß machen und nicht aus zich 08/15 Quests bestehen. Spannender Tiefgang, epische Geschichten und eine zeitgemäße Inszenierung, das sind die Dinge, die mein nächstes MMORPG braucht.

Ja, davon rede ich ja...
 

Lancegrim

Dungeon-Boss
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
539
Reaktionspunkte
42
Kommentare
13
Buffs erhalten
8
Seltsam, du zitierst mich immer haarscharf daneben und antwortest auf etwas, was ich garnicht gesagt habe.

1) Ich schrieb "bekannte Features genommen und perfektioniert". Klar gab es auch vor Aion Flügel. In low-level F2P- und Browsergames. In Aion wurden die Flügel erstmals als relevantes Spielelement eingebaut.

2) Dann nenn mir mal ein deutlich früherers Spiel mit noch umfangreicherer Charaktergestaltung. Und vor allem, wie das mit 640 x 480 ausgesehen hat. Ich habe "Charakterdarstellung" geschrieben. Das schließt die Gestaltung des Chars zwar mit ein, umfaßt aber deutlich mehr. Zum Beispiel Design, Gestaltung und Vielfalt der Rüstungsteile. Die Möglichkeit mittels Farbe und Skins daran zu drehen. Das Vorhandensein von Fun-Gardrobe. Die Animation der Chars und der Gardrobe incl. Tänze, Emotions und Kampf. Und was die Charaktererstellung betrifft. In welchem anderen deutlich älteren Spiel kann man neben Nase-, Augen- und Ohrengröße noch 3 Dutzend andere Parameter per Schieberegler individuell einstellen und zwischen 128 Augenfarben und 32 Frisuren wählen? Pro Rasse und Klasse?

3) Klar sind PvP-Schlachten mit 100 Mann nix neues. Die gab schon bei den textbasierten MUDs. Das Zauberwort hier heißt "funktionierend". Das letzte Spiel, das epischen Massenschlachten ankündigte, war AoC. Man fabulierte im Vorfeld von ein paar Hundert gegen ein paar Hundert. Bei Release waren es dann die von Alterac gewohnten 40 vs 40. Anschließend muß man es Patch für Patch auf ca. 20 vs 20 downgraden, damit die "Schlachten" überhaupt spielbar waren. Nach vorheriger Anmeldung übrigens, damit Funcom Serverkapazitäten freischalten konnte. Wobei nur Leute mit Highend-Rechner in den Genuss einer Dia-Show kamen. Der Rest hatte Standbilder. Keine Ahnung wie das heute bei AoC ist, aber bei den damaligen Schlachten war ich life dabei. Bei Aion dagegen sind die paar Hundert gegen ein paar Hundert spielbar. Auch da war ich life dabei.

cu
Lasaint


Uhm also City of Heroes ist weder ein F2P Titel, noch ein Browsergame und das hatte Flügel als Spielelement. Damit sind die Chars geflogen.

Und eine detaillierte Charakter erstellung sowie Darstellung bot Eq2 und das kam deutlich vor Aion. Dort waren die Animationen genial, und die Charaktererstellung ging von Nasenhöhe, breite, Winkel über Wangenknochenhöhe Größe ect ect ect.

Und funktionierende Massenschlachten gab es in DAoC zur Genüge, wenn ich da an die Relikte Raids denke, wo teilweise 400 Spieler sich gekloppt haben. Klar hats gelaggt aber im großen und ganzen hat es funktioniert.
 

Orgoron

Dungeon-Boss
Mitglied seit
31.10.2007
Beiträge
776
Reaktionspunkte
31
Kommentare
419
kaum im Spiel wurde ich von der Klassenmechanik des Schurken (leider!!!) wieder auf WoW zurückgeworfen: "Halt, Moment... war der Werbeslogan nicht "We are not in Azaroth anymore."?". Ja, das war der Slogan. Nur warum erinnert mich der Schurke dann so verdammt noch mal an den WoW Schurken? gibt es nicht genügend Möglichkeiten eine klasse zu designen, von wegen Kampfsystem, wie die Attacken aufeinander aufbauen? Warum benutzt mein Schurke wieder Kontrapunkte? Mal ganz ehrlich... Damit zwingt TIRON uns Schurken einen Vergleich mit BLIZZARD auf.
Doch genug zum Schneesturm Vergleich.





doch nun der Punkt, der mich an RIFT am meisten gestört hat: es ist das, was dieses Spiel so besonders machen sollte und ihm seinen Namen verliehen hat: die Rifts. die Invasionen, die es regelmäßig in allen Zonen gab. in jeder Zone, passend zum Aufbau der Zone war es immer das entsprechen Element, dass angegriffen hat. Soweit war ja noch alles gut... Doch ich fande diese Events vom ersten Tag in der Spielwelt an be....scheiden. vor allem im Low-lvl Bereich wurde man ständig beim querten von iwelchen Invasionstruppen oder Rissmonstern umgebolzt. sooft, dass ich teilweise an diesen Tagen das Spiel ausgemacht habe.
selbst mit den öffentlichen Rraids machten die Invasionen keinen Spaß. das lag aber daran, dass es in jedem Raid, der auf dem lvl des entsprechendes Gebietes wohl möglich spaßig und anspruchsvoll gewesen wäre, es nur so von 50ern tummelten, die dann den Invasionsfürsten umboxten. Schluss mit dem Spielspaß aus der Dynamischen Spielwelt...

Nach den vielen verrissen hier möchte ich doch noch mal ne Lanze für Rift brechen.

Sicher ist es schade das Leute die am anfang viel Geld für das Spiel investiert haben die Betatester waren aber das war in WoW auch so, nur warn damals MMO´s so neu das es keinen gekratzt hat. Vieles ist schon gefixt.

Ich hab bis jetzt auf Lvl 30 gelevelt und bin dabei nicht einmal von den Rissen nennenswert behindert worden, sollte sicher nicht so sein aber die Leute wollen es so bzw. sind die Lvlgebiete irgendwann einfach nicht mehr so voll obwohl da gegenüber WoW im Moment das reinste gerammel ist ^^. Lvl 50 Chars sind in den Startgebieten auch nicht mehr die wollten sicher Sammelberufe nachskillen.

Auch war von Anfang an klar das Trion das MMO nicht neuer erfinden wird "We are not in Azaroth anymore." damit hat Trion in meinen Augen dummerweise diesen ganzen WoW vergleich von anfang an provoziert obwohl das in Amiland nix Ehrenrühriges ist die haben da andere Ansichten dazu wie wir.

Zu den ganzen kleinen Sache die hier genannt worden.

Ich stell mir das so vor....

Die Leute bei Trion sitzen an ihren Plätzen und arbeiten am Spiel, plötzlich kommt ein unscheinbarer Mann im grauen Anzug herein. "Na wie läufts " ? . Der Leaddesigner spring auf und sagt "Eigentlich ganz gut aber wir müssten ein paar Gebiete noch etwas ausschmücken ein paar mehr NPC für die Städte und die Häuser müssen wir innen auch noch machen. Der Mann im grauen Anzug "Also in meinen Augen sieht das schon sehr gut aus die NPC reichen erstmal , Gebiete sehn auch ganz O.K. aus macht die Häuser mit Türen zu sonst ist morgen die Tür hier zu". "Wenn ihr es schaft mit dem Spiel eine Million Abonnenten zu halten reden wir über alles weitere"

Mein Fazit:
Wer das Spiel mal testen will solls einfach mal anzocken und dem Game eine Chance geben, mal einen Monat das Game mit den drei Buchstaben nicht zu spielen oder einfach mal Rift anzutesten kostet nur noch ein paar Kröten. Ob es für mich das richtige ist weiss ich auch noch nicht aber in meinen Augen hat es auf jeden Fall ne gute Comm verdient die ausreicht das Spiel weiterzuentwickeln.

P.S. Lasst euch nicht von "Reich der Feen" abschrecken die anderen Inis sehen besser aus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Slaargh

Rare-Mob
Mitglied seit
11.08.2008
Beiträge
383
Reaktionspunkte
5
Kommentare
211
Buffs erhalten
106
Jungs, ihr redet aber am Thema vorbei. Es ist doch vollkommen Latte ob es dieses oder jenes Feature hier oder dort schon gab oder eben nicht. Fakt ist das Rift Fehler hat die den einen stören und den anderen halt nicht. Niemand versucht euch das Spiel madig zu machen. Es geht einfach darum Eindrücke zu vermitteln. Da so etwas immer vom persönlichen Empfinden abhängt ist eine Diskussion überflüssig. Der TE hat zuerst seine Eindrücke nach 4 Wochen geschildert und jetzt noch einmal abschließend nach 6 Monaten. Ich kann jedenfalls die Anfeindungen die hier stellenweise aufkommen nicht nachvollziehen. Auch wenn ich nicht in allen Punkten übereinstimme finde auch ich das Rift es leider nicht geschafft hat. Ein solides Spiel aber für mich ohne lange Zukunftsaussichten da zuviele Dinge einfach Spaßkiller sind. Und es ist auch nicht verwerflich diese Punkte anzusprechen. Der TE hat sich ja nicht hingestellt und getrollt "Rift kann gar nichts weil es Scheiße ist". Und Unwahrheiten hat er auch nicht erzählt. Im Endeffekt muss man sich eh immer selbst ein Bild machen. Jeder hat da sein ganz eigenes Empfinden. Trotzdem darf jeder seine Meinung äußern, auch wenn das manchen nicht schmeckt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lancegrim

Dungeon-Boss
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
539
Reaktionspunkte
42
Kommentare
13
Buffs erhalten
8
Natürlich, ich Spiele Rift seid Release, ca, aber ich hab immernoch meinen Spaß. Ich gebe zu ab und an hab ich bischen Langeweile, aber dann find ich doch was, was mir wieder Spaß macht. Es ist nichts dabei was mich jetzt dazu bringt das Spiel schlecht zu finden.
 
Mitglied seit
06.11.2006
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Kommentare
1
Buffs erhalten
4
ich hab mir jetzt nicht den ganzen thread durchgelesen, nur mal den text vom thread öffner überflogen und hab mir gedacht ich geb einfach mal meinen senf dazu

irgendwie bezieht sich der großteil deiner kritik auf die grafik, die grafik ist GUT, für ein MMORPG, dass sie nicht perfekt ist, ist klar.
die animationen sind wirklich schlecht, aber das wissen wohl alle! und zum rest deiner kritik an der grafik find ich echt dass das i-tüpfelchen sind. der gesamteindruck der grafik macht einfach nen guten job.

und das "FAZIT" ganz am ende, dein kleiner rat an die entwickler die in zukunft gern wow vom thron stoßen würden:

1. öhm, also herausforderung gibts genug find ich, oder bin ich da der einzige? oO

2. stimmig: check, wieder meine meinung. die story hinter dem ganzen ist nicht revolutionär aber ganz intressant. und stimmig ist die welt allemal, wenn man sich n bissel reinversetzt
und zum thema storytelling, dann wirst wohl oder übel SWTOR spielen müssen, deren storytelling ist ja schön animiert usw, für die lesefaulen^^ wens intressiert liest sich auch die texte im spiel durch, wen nicht, naja der halt eben nicht^^

3. und über community kontrollieren muss ich ehrlich gesagt lachen^^ die community in nem MMORPG ist wie n käfig voller affen die sich um ne banane streiten (nichts für ungut ^^), da hast ned viele chancen was zu kontrollieren!
gibt immer leute die rumtrollen oder sonstwas, aber mich stört das mal nicht die bohne! kein mensch zwingt mich die zu beachten oder was mit denen zu machen.

wie gesagt, war zu faul alles durchzulesen, wollt nur mal mein senf abgeben^^
 

Orgoron

Dungeon-Boss
Mitglied seit
31.10.2007
Beiträge
776
Reaktionspunkte
31
Kommentare
419
ich hab mir jetzt nicht den ganzen thread durchgelesen, nur mal den text vom thread öffner überflogen und hab mir gedacht ich geb einfach mal meinen senf dazu

irgendwie bezieht sich der großteil deiner kritik auf die grafik, die grafik ist GUT, für ein MMORPG, dass sie nicht perfekt ist, ist klar.
die animationen sind wirklich schlecht, aber das wissen wohl alle! und zum rest deiner kritik an der grafik find ich echt dass das i-tüpfelchen sind. der gesamteindruck der grafik macht einfach nen guten job.


2. stimmig: check, wieder meine meinung. die story hinter dem ganzen ist nicht revolutionär aber ganz intressant. und stimmig ist die welt allemal, wenn man sich n bissel reinversetzt
und zum thema storytelling, dann wirst wohl oder übel SWTOR spielen müssen, deren storytelling ist ja schön animiert usw, für die lesefaulen^^ wens intressiert liest sich auch die texte im spiel durch, wen nicht, naja der halt eben nicht^^

Zur Grafik: Wer die Haare in der Suppe mit dem Mikroskop sucht wird sie auch finden

zu 2. Story ist natürlich immer geschmackssache ich find es aber sogar besser wie in dem Spiel mit den drei Buchstaben, wenn man da nicht ganz andere Spiele gespielt hat und dazu noch 75 Romane gelesen weiss man gar nicht was die von einem wollen.
Hab glaub ich mal gelesen die Grundidee WoW zu machen war so ne spinnerei am Kaffeautomaten und das merkt man finde ich bei der Art die Story zu erzählen auch ^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Starfros

Dungeon-Boss
Mitglied seit
21.03.2007
Beiträge
956
Reaktionspunkte
12
Kommentare
179
Buffs erhalten
34
zu 2. Story ist natürlich immer geschmackssache ich find es aber sogar besser wie in dem Spiel mit den drei Buchstaben, wenn man da nicht ganz andere Spiele gespielt hat und dazu noch 75 Romane gelesen weiss man gar nicht was die von einem wollen.
Hab glaub ich mal gelesen die Grundidee WoW zu machen war so ne spinnerei am Kaffeautomaten und das merkt man finde ich bei der Art die Story zu erzählen auch ^^
[/quote]

muss man zwingenderweise die Story eines MMO´s kennen und oder lesen?

Denn das spielprinzip ist die das man in der regel mit anderen Leuten in einer Inze geht dort ein paar bosse kloppt und sich den loot untereinander aufteilt ....ende :-))
Da jukt mich nix mit Story lesen ;wissen;oder sonst was.


Was dem TE stört sind in meinen Augen nur Sachen die neben dem Eigentlichen Spiel (sprich Raiden ,mechanik der Chars und der Bosse) sich befinden. Dies madig zu machen finde ich schon ein bisschen lächerlich.
Aber Er schrieb ja auch das es SEINE MEINUNG ist. Nun gut sei es drum
 

panash

NPC
Mitglied seit
07.09.2011
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Habe nach vielen Jahren WoW, das gleiche Gefühl der Langeweile erfahren wie es hier schon oft beschrieben wurde. Also wechselte ich vor ca. 5 Monaten zu Rift. Anfangs war ich begeistert und die Ähnlichkeit zu WoW hat mich nicht im geringsten gestört. Erfrischend neu die Grafik und überhaupt war der erste Eindruck sehr positiv. Wie auch in WoW wählte ich als Hauptchar einen Schurken und war ohne viel Übung relativ flott im Kampfgeschehen. Die Spielmechanik gefällt mir gut außer das mir dem Level entsprechende Gegner zu leicht vorkommen. Die Quests sind ähnlich aufgebaut und machen mal mehr und mal weniger Laune. Spiele lange nicht mehr so intensiv wie früher so das ich mir auch mit dem Leveln eher Zeit lasse. Um so genauer schaue ich mir das Spiel an und komme zu folgendem Fazit. Im Grunde hat Rift außer der Grafik absolut nichts wirklich neues zu bieten, und bei genauerer Betrachtung vermisse ich sogar einiges was mir bisher in meiner Wow Zeit so nicht wichtig war. Zum Beispiel wirken viele NPC´s in Rift einfach seelenlos was sich mit der Zeit immer mehr auf die Spielatmosphäre auswirkt. Das geht soweit das mir das ganze Spiel irgendwie unverbindlich vorkommt und ich zu meinem Char keine richtige Verbindung aufbauen kann. Mitspieler erkennen sich oft als alte WoW Kenner und fragen mich immer öfters ob ich nicht wieder Lust auf eine Runde Naxx oder ICC habe. Dazu fällt mir nur ein Wort ein, Heimweh. Heimweh nach Ironforge, Goldshire und Stormwind. Ich habe heute meinen Account bei Wow reaktiviert und freue mich wie ein Schneekönig. Rift werde ich noch etwas weiterspielen und sicher im Auge behalten, aber an WoW kommt es noch nicht ran.
 

Micro_Cuts

Welt-Boss
Mitglied seit
21.11.2010
Beiträge
1.097
Reaktionspunkte
63
Kommentare
3.758
Buffs erhalten
2.925
Natürlich, ich Spiele Rift seid Release, ca, aber ich hab immernoch meinen Spaß. Ich gebe zu ab und an hab ich bischen Langeweile, aber dann find ich doch was, was mir wieder Spaß macht. Es ist nichts dabei was mich jetzt dazu bringt das Spiel schlecht zu finden.

jep ich spiele auch seit anfang an und macht immer noch spass. meine 6 jahre WoW vorher vermisse ich gar nicht
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Anvy

Rare-Mob
Mitglied seit
11.04.2011
Beiträge
164
Reaktionspunkte
8
Kommentare
51
Buffs erhalten
40
Da kommt MAN nur ran, wenn man Spaß am Spiel hat ...

So sollte es auch sein. Eine Feedback-Funktion sollte für Spieler sein, die Interesse am Spiel haben. Es bringt nichts wenn irgendwelche WoW-Anpreiser oder andere Leute, ein Feedback zu einem Spiel geben, wenn sie gar kein Interesse dafür haben.

BTT:
Wie andere hier: ich vermisse WoW in keinster Weiße, seitdem ich gesehen habe, dass man auch anders kann (vor allem Support ). Hingegen PvP aus GW1 schon irgendwie. D:
 

Orgoron

Dungeon-Boss
Mitglied seit
31.10.2007
Beiträge
776
Reaktionspunkte
31
Kommentare
419
Sagen wir mal so, der große Vorteil von WoW war halt das Spiel sollte eigentlich nur so ein Bonusgame für Warcraft Fans sein.

Da hat nie jemand nach Releaseterminen gefragt oder so genau hingeguckt was die Entwickler da überhaupt treiben, und herausgekommen ist ein wirklich sehr detailverliebtes und sicher auch geniales Spiel.

Und von diesem alten Abglanz lebt das Spiel noch heute.

Rift wirkt da eher ein bischen künstlich aufgesetzt Trion sollte es halt noch schaffen da einfach ein bischen mehr Lockerheit reinzubringen aber es ist schon klar bei den Vorzeichen war da auch sicher irgendwo eine gewisse Verkrampftheit weil alle MMO`s ausser eben das eine schon wegen kleinigkeiten von der Comm abgestraft wurden.

Wo sich halt hier wieder die Frage stellt: Sind echte MMO´s überhaupt Massentauglich ?
 

Slaargh

Rare-Mob
Mitglied seit
11.08.2008
Beiträge
383
Reaktionspunkte
5
Kommentare
211
Buffs erhalten
106
Sagen wir mal so, der große Vorteil von WoW war halt das Spiel sollte eigentlich nur so ein Bonusgame für Warcraft Fans sein.

Da hat nie jemand nach Releaseterminen gefragt oder so genau hingeguckt was die Entwickler da überhaupt treiben, und herausgekommen ist ein wirklich sehr detailverliebtes und sicher auch geniales Spiel.

Und von diesem alten Abglanz lebt das Spiel noch heute.

Rift wirkt da eher ein bischen künstlich aufgesetzt Trion sollte es halt noch schaffen da einfach ein bischen mehr Lockerheit reinzubringen aber es ist schon klar bei den Vorzeichen war da auch sicher irgendwo eine gewisse Verkrampftheit weil alle MMO`s ausser eben das eine schon wegen kleinigkeiten von der Comm abgestraft wurden.

Wo sich halt hier wieder die Frage stellt: Sind echte MMO´s überhaupt Massentauglich ?

Wenn ich so einen Unsinn lese rollen sich mir die Nägel auf.
 

Micro_Cuts

Welt-Boss
Mitglied seit
21.11.2010
Beiträge
1.097
Reaktionspunkte
63
Kommentare
3.758
Buffs erhalten
2.925
zum thema.

Trion lernt sehr wohl, den bei dem mom Event wechseln auch die täglichen Quests, heute z.b. eine neue ... Seekapenrennen xD

sehr lustig
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DrDiode

Quest-Mob
Mitglied seit
24.09.2008
Beiträge
66
Reaktionspunkte
1
Kommentare
8
@TE und die MMORPG Gemeinde! Ich denke was viele suchen ist die Faszination des Rollenspiels was WOW geboten hat. Eingefleischte Rollenspieler werden jetzt sagen, dass es davor auch schon gute Online Rollenspiele gab, welche aber leider nicht genug "Online Gesellschaftsfähig" gemacht wurden. Blizzard hat ein Spiel entwickelt was wirklich sehr gut ist und mich persönlich für gute 3 Jahre am laufen gehalten hat. Jetzt sucht man aber nach einem vergleichbar besserem Spiel, was bei den meisten Spieleentwicklern scheitert, siehe Warhammer (der fail schlechthin), Aion (ist zu sehr für den asiatischen Markt ausgelegt) und mit free to play bekomme ich vornherein nur die hälfte was ein gutes Rollenspiel bieten soll.
In was ich noch inovative Elemente sehe ist Age of Conan und Herr der Ringe Online. Hab ich alle mal getestet, aber mir ist einfach die zeit zu schade, die man in ein Rollenspiel investieren muss, um es wirklich ausgiebig zu beherrschen. Ich denke man muss da von einem Zeitraum bis zu 3 Jahren ausgehen (natürlich nicht Echtzeitspielzeit).
Würde dir empfehlen...mach mal ne Pause. schau aus dem Fenster oder geh mal ein wenig raus und warte auf Diablo 3 ;-). Oder zock mal ein paar gute Ego-Shooter. Demnächst von ID und Bedeshda Softworks "Rage", dann noch "Battlefield 3" und demnächst der Hammer schlechthin "Elder Scrolls 5". Was will man mehr... genug stuff für dieses Jahr und die Spielzeit ist nicht so extrem lang.
TE du wirst dich eine Weile gedulden müssen (bis Blizzard nen zweites WOW entwickelt) oder einfach mal nen Abstand zum Computer gewinnen.

Freundliche Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Orgoron

Dungeon-Boss
Mitglied seit
31.10.2007
Beiträge
776
Reaktionspunkte
31
Kommentare
419
Ich denke die Comunity selbst ist der Untergang aller MMOS. Man beobachtet es im Spiel und auch in den Foren. Das „ICH" denken nimmt überhand und der Umgang der Spieler miteinander wird immer schlimmer. Es wird sich nicht nur in den Foren gegenseitig an die Kehle gegangen, sondern auch in den Ingame Chats. Andere Meinungen oder Einstellungen werden mit aller Kraft bekämpft oder geflament. Eine gemeinsame Diskussion ist nicht mehr möglich. Spieler wollen keine Zeit mehr investieren, sondern alles jetzt und sofort und Spieler wollen auch nicht lernen, sondern wollen das alles von alleine perfekt funktioniert. Spielmechaniken werden umgangen, Services werden im Internet gekauft um ja selbst keinen Finger krum zu machen. Die Gruppe der Flamer, Nörgler und Motzköpfe ist sicherlich nicht die Größte, trotzdem vermiest sie dem normalen Spieler zusehends das Spielerlebnis. Wer in BGs dauernd verliert weil andere weder ihre Klassen beherschen noch bereit sind den Sin eines Bgs um zu setzen ist irgendwann gefrustet und verliert die Lust. Das selbe gilt für die Informationssuche in den Foren usw. Ein ganz kleiner Teil von Menschen ist seit ein paar Jahren dabei das MMO Genre zu zerlegen. Früher waren MMO Spieler, Menschen die in die Geschichte des Spiels eingetaucht sind und Monate damit verbracht haben den Char zu entwickeln. Heute muss ein Char in maximal 2 Wochen auf max. Level sein, alles an Ausrüßtung besitzen, jeden umkloppen und Geld bis zum Umfallen in der Taschen haben.
Diese Entwicklung haben wir im übrigen Blizzard zu verdanken. Nicht MMO Spieler in ein MMO zu locken, war ein wirtschaftlicher Genie Streich, leider mit der Folge, das die Comunity sich selbst abschaft. Ernste Spieler verlieren das interesse an den Games und die Flamer, weiner, Goldkäufer und Cheater wechseln eh alle paar Monate das Spiel.

Ich denke mal in seiner damaligen Analyse hat es der TE schon in Genialer weise auf den Punkt gebracht. Rift ist schon jetzt ein sprachloses Spiel dafür hat WoW Jahre gebraucht.

Es geht nur um Effizienz und alles muss IMBA sein, da wird sich über das Aussehen von Waffen und so beschwert (als WoW in dem Status war, war ein Bogen ein Holzknüppel mit ner Sehne ). Der Char muss auf Lvl 10 schon alles können imba aussehen und 1 Mio Platin auf dem Konto haben, wie will man da nochmal den eindruck der allmählichen Verbesserung eines Charakters bieten.

Ich will das ganze auch nicht groß beklagen, es ist halt so. Aber eben da liegen die Gründe.

P.S. Die zweite große Todsünde von Blizz war übrigens aus nem MMO nen E Sport zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Anvy

Rare-Mob
Mitglied seit
11.04.2011
Beiträge
164
Reaktionspunkte
8
Kommentare
51
Buffs erhalten
40
Es geht nur um Effizienz und alles muss IMBA sein, da wird sich über das Aussehen von Waffen und so beschwert (als WoW in dem Status war, war ein Bogen ein Holzknüppel mit ner Sehne ). Der Char muss auf Lvl 10 schon alles können imba aussehen und 1 Mio Platin auf dem Konto haben, wie will man da nochmal den eindruck der allmählichen Verbesserung eines Charakters bieten.

Das alles hat man doch mittlerweile in WoW. Die Mobs sind in RIFT dagegen mehr als Anspruchsvoll. Alles pullen geht da definitiv nicht. Platin bekommt man auch nicht hinterhergeworfen. Das ist gut und so sollte ein Rollenspiel auch sein.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sssar

NPC
Mitglied seit
12.10.2010
Beiträge
3
Reaktionspunkte
1
Kommentare
5
Buffs erhalten
5
Nach über 5 Jahren WoW erschien mir Rift als gute Alternative. Das Questsystem ist durchdacht und wohl mit das Beste auf dem Markt (jaja manche suchen gerne stundenlang nach einem Haufen Erde, ich seh halt gerne gleich wo das Ziel ist). Das Interface ist stimmig und durchdacht (HdRO oder Age of Conan müssten da dringend nachbessern). Alles in allem haben sie hier gut von anderen Spielen kopiert und umgesetzt. Eine gute Kopie favorisiere ich vor einem schlechten Original.
Im Allgemeinen finde ich es gut das viele neuen Spiele hier zB von WoW kopieren. Somit muss man keine Anleitungen mehr studieren und kann intuitiv gleich loslegen.

Mit der Handlung und Story komme ich weniger zurecht. Hier würde ein Buch helfen, das die Hintergrundgeschichte erklärt. Nein ich meine nicht die ganzen Ingame-Häppchen. Ich bevorzuge echtes Papier zwischen meinen Händen, oder wenigstens nen EReader. Ein PC-Bildschirm eignet sich nicht um ein Buch zu lesen.

Rift hat eine grosse Stärke: man kann mit jeder Hauptklasse jeden Bereich abdecken (Tank, Heiler, DD). Genau das ist aber auch ein Nachteil. Hat man 4 Chars gelevelt, so ist man an sich durch die Levelphase durch. Dann ist nur noch das Endgame interessant und da ich nach WoW keine Lust auf eine GIlde habe (muss die traumatischen Erfahrungen mit meiner letzten WoW Gilde erst noch verarbeiten) fehlt mir einfach die Motivation noch viel in Rift zu machen.

Interessant war dafür das Handwerkssystem, nachdem ich 1 1/2 Chars gelevelt hatte, konnte ich damit schon 3 Hauptberufe bis auf 300 bringen und musste kaum Materialien dazu kaufen (beide Chars hatten alle 3 Sammelberufe). Das hatte ich vorher so noch nicht erlebt. Hatte ich alles in den Levelphasen gesammelt.

Weshalb Rift nie ein Ersatz für WoW werden wird, kann ich nicht genau sagen. Sind wohl mehrere Gründe, obengenannte und sicher noch weitere. Rift macht vieles richtig, aber der Funke will nicht so recht überspringen. Persönlich hoffe ich auf SW:TOR, das wird aber noch bis Ende des Jahres auf sich warten lassen.
 

Spassut

NPC
Mitglied seit
03.01.2011
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Kommentare
4
zu 2. Story ist natürlich immer geschmackssache ich find es aber sogar besser wie in dem Spiel mit den drei Buchstaben, wenn man da nicht ganz andere Spiele gespielt hat und dazu noch 75 Romane gelesen weiss man gar nicht was die von einem wollen.
Hab glaub ich mal gelesen die Grundidee WoW zu machen war so ne spinnerei am Kaffeautomaten und das merkt man finde ich bei der Art die Story zu erzählen auch ^^


muss man zwingenderweise die Story eines MMO´s kennen und oder lesen?

Denn das spielprinzip ist die das man in der regel mit anderen Leuten in einer Inze geht dort ein paar bosse kloppt und sich den loot untereinander aufteilt ....ende :-))
Da jukt mich nix mit Story lesen ;wissen;oder sonst was.


Was dem TE stört sind in meinen Augen nur Sachen die neben dem Eigentlichen Spiel (sprich Raiden ,mechanik der Chars und der Bosse) sich befinden. Dies madig zu machen finde ich schon ein bisschen lächerlich.
Aber Er schrieb ja auch das es SEINE MEINUNG ist. Nun gut sei es drum

Leute wie du sollten Diablo und co spielen aber kein MMMORPG!!!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten