WoW liegt im sterben - Argumentation eines Spielers im Forum

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Vracasia

NPC
Mitglied seit
12.05.2008
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
also ich hab des hier bis seite 3 am anfang verfolgt.....und wunder mich warum son thema von der community gepusht wird!
alle regen sich auf über ein und die selbe sache, aber wirklich weiter bringt das keinen! das is genauso wenn da nen keylogger is das 3 seiten "ey das isn keylogger vote 4 close" geschrieben wird!
lustige veranstaltung!

mfg
 

cellesfb

Rare-Mob
Mitglied seit
12.10.2008
Beiträge
121
Reaktionspunkte
0
Kommentare
111
wie viel lange weile muss man eigentlich haben um hier stunden, tage, monate über das gleiche zu diskutieren, ich glaube ihr zockt WoW gar ned mehr sondern müsst hier flamen.
Das andere Spiele ausgestorben sind hat auch keinen interessiert oder wisst ihr warum World in Conflict mal große klasse war aber jetz nichts ist, NEIN!
also zockt das spiel denn es macht doch auf die eine oder andere weise Spaß

Minimis gerne gesehen
happy.gif
 

Omidas

Welt-Boss
Mitglied seit
24.04.2007
Beiträge
1.010
Reaktionspunkte
13
Kommentare
394
Buffs erhalten
462
du hast dir im Prinzip die Antwort selber gegeben - du willst Bergsteigen, aber das Reiseunternehmen deiner Wahl ist der Meinung die meisten Leute die für ne Tour bezahlen lieber leichtes Wandern wollen.

Such dir ein anderes Reiseunternehmen oder lass es - wenn du es nicht lassen kannst, bist du in einer gew. Art und Weise daran gebunden es machen zu "müssen".

Reales Bergsteigen kannst du mit zig Reiseunternehmen machen, aber für das von dir beschriebene virtuelle gibts eben nicht viele und noch weniger bis gar keine die den Wünschen entsprechen.

Reales Bergsteigen kannst du somit realisieren, unbedingt nötig isses nicht. Virtuelles Bergsteigen ist im Prinzip aber sowas von nicht lebensnotwendig.

sorry, aber warum sollte er, wenn es ihm und zig anderen Leuten so Spass macht wie er es spielt?
Nur weil es dich stört?

Es ist sogar noch seltsamer, er verschwendet stattdessen wertvolle Zeit im Forum um anderen Leuten seinen Unmut über das Spiel kund zu tun. Das passt doch irgendwie nicht.

Einige haben dann doch ihre nächste Reisestorniert (Abo läuft aus - zB ich), andere wollen nicht vollends
aufs wandern verzichten und schauen sichs erstmal noch an. Manche können gar nicht mehr ohne und
buchen deshalb aus gewohnheit weiter.
Viele Foreneinträge auf Wanderseiten (Buffed) oder beim Reiseleiter(Blizz) selbstwerden geschickt,
um den Reiseanbieter um zu stimmen. Doch wieder kommt hauptsächlich Spott und Häme, obwohl der
Sinnvolle Vorschlag gemacht wurde das man doch wenigstens in die Eifel fahren könnte, da es doch gleich
nah wie Holland ist und wenigstens etwas anspruch erfordert (Kompromis der Schwierigkeitsgrade BC- WotlK)
Aber wieder keine Reaktion. und der gewohnt Hohn.
[...]
Schade nur, dass das nur wenige durchlesen und vielleicht auch nicht verstehen werden

Passt sehr wohl alles.
Zum ersten habe aufgehört.
Zum zweiten ich flame nicht, will keinem das Spiel vermiesen. Frage nur an mit hoffentlich guten
Argumentationsschritten ob es nicht einen Kompromiss geben könnte den alle zufireden stellen könnte.

Und nochmal die Frage. Ist die Anzahl der unzufriedenen mit WotlK weniger geworden?

Fiktive Zahlen. Geht nur um die Verteilung die nach meiner Meinung nach passen könnten.
600k Deutsche spielen WoW
100k interssiert nur PvP interessiert nicht für Raiddiskusion.

500k wollen potentiel raiden.
Mit BC: 400k Sind zufrieden. 100k unzufrieden da zu schwer
Mit WotlK: 400k Sind zufrieden. 100k unzufrieden da zu leicht

Vielen ist der Schwierigkeitsgrad zu BC recht gewesen ganauso wie es ihnen jetzt
egal ist. Nur die Leute die unzufrieden sind hat sich gewechselt. Die Anzahl dürfte gefühlt
sich kaum geändert haben.
 

Benrok

Dungeon-Boss
Mitglied seit
06.11.2008
Beiträge
549
Reaktionspunkte
0
Kommentare
68
Buffs erhalten
113
Ich bin sehr unzufrieden.
Den Pre BC Content hab ich nie miterlebt und kenne auhc den schwierigkeitsgrad von damals nicht.
Was ich aber weiß dass ich im BC content am anfang auch mal in kara gewipet bin und das war völlig ok wenn man jetzt mal in Naxx wipet (was nicht all zu häufig passiert -.-) ist es gleich die größte Noob grp.
Ich hab vor 3.0. den t6 content geraidet und da hat man sich für jeden boss den man gelegt hat super gefreut und wenn die inni mal clear war konnte man quasi den Sekt rausholn.
Jetz gibts wenn Kel oder so liegt höchstens ein : "Und was machen wir den Rest des Abends ?"
Fazit:Sogar Pokemon ist schwerer als WoW !
naja wer spass dran hat...
mfg
benrok
 

Zarth

Quest-Mob
Mitglied seit
17.03.2008
Beiträge
73
Reaktionspunkte
1
Kommentare
43
Buffs erhalten
21
hm was soll ich dazu sagen...habe mir so die ersten 2 seiten der kommentare durchgelesen...man sieht die signaturen der..Magier,Paladine,Schurken,Magier,Schurken, hier und da ein Priester und wieder Paladine...
naja vllt ist das jetz rassistisch (oO) oder eine art vorurteil aber alle diese klassen haben mehr oder weniger vom Patch/Addon wirklich auf massive weise Profitiert...natürlich hat ein Mage nichts daran auszu setzen wenn er einen Dudu wie mich im arathibecken mit 7,5 k instant runterhaut...ein schruke crittet mutilate mit 14k...ich wäre damit auch sehr zufrieden und hätte tierischen spaß daran...und mir is eigentlich ziemlich egal ob der threat hier von i.ner anderen seite kopiert ist oder nicht...zustimmen tu ich auf jeden fall...das prinzip"bring the player not the class" is ein absoluter witz... vllt haben manche hiernach etwas gegen mich aber die ganzen absoluten vollnoobs...die größten gimps die zu BC zeiten season 2 sachen für ehre rumliefen und diese dann als hunter meinetwegen mit healboni und manareg gesockelt haben..die sehe ich jetz namentlich auf 1700er ratings rumeiern... Hunter/dk...Rogue/dk...Pala/dk..etc..etc..etc...man merkt ich bin pvpler...ich spiele seid 2,5 jahren intensiv pvp...und es ist einfach so und da kann mir keiner was sagen,das jeder..mit jeder klasse an gute pvp items herankommen kann!JEDER! Es stimmt das man klein anfängt...das tut ja jeder...man kommt mit 70 das erste mal in die arena und wird direkt umgeboxt rutscht auf 1400er ratings ab gammelt da 1 bis 1,5 monaten rum holt sich so langsam die ersten teile für ehre,dann das erste arena teil für punkte...es geht halt mit der zeit ein bisschen aufwärts...dann kommt man immer weiter nach oben und zu BC zeiten konnte jede klasse etwas "reißen"...
Selbst die Palas...die lieben kleinen unschuldigen Palas die 3 einhalb jahre rumgeweint haben,das sie keinen schaden mit ihrer Vergelter skillung machen...selbst diese palas konnten wunderbar an s3 schultern und waffen kommen...einfach mal ein bisschen nachdenken,sich im 3v3 das richtige lineup holen (Restroschami,Warri,Retrib) und dann gings ab...aber nein palas wollten mit heilerpriestern oder schruken spielen..gleichberechigung.. Oo zugegeben geht das lineup pala rogue im 2v2 ist aber für einsteiger nicht zu empfehlen...
naja lange rede kurzer sinn: Jeder depp der vor dem addon nicht einmal wusste,was PvP bedeutet kann heute aufgrund von extremen Klassenunterschieden und fehlender balance im pvp ganz einfach an gute ratings kommen...es kann doch nicht sein,das ein Vengeful Gladiator team bestehend aus Warri/dudu auf 1450 rumgurkt weil jedes spiel gegen DK,paladin oder rogue verloren wird...sry da hab ich kein verständis...
und für manche oder viele leute die prophitieren liegt WoW nicht im sterben...aber für die die WoW in vollster blüte zu BC zeiten genossen haben liegt es im sterben..aber sowas von...und das sterben hat nichts mit Spielerzahlen von 11 oder 12 mio spielern zu tun...absolut gar nichts!


So...hab ich mich auch ma geäußert...mir wayne was andere darüber denken...das is meine meinung un die teile ich mit so einigen leuten die ein bisschen durchblick von diesem spiel haben...und es schon länger als ein halbes oder ganzes jahr spielen...wenn mann die entwicklung von Classic über BC zu WotLk betrachtet is es schon traurig wie man ein spiel vernichten kann...

Und wenn äußerungen kommen "dann spiel doch ein anderes spiel" möchte ich im vorraus schon sagen: Die hoffnung stirbt zuletz...wenn sich mit den kommenden Patches nicht drastisch etwas ändert werde ich WoW erstmals an den nagel hängen und abwarten ob sich da noch etwas tut

MFG

MC

P.S.:Rechtschreibfehler könnt ihr behalten..Flames auch

In der Arena heißt es so nur wer am meisten dmg macht hat gewonnen hat nix mehr mit PvP zutun finde ich.Zu Bc Zeiten konnte man mit jede combi recht weit kommen(man musste nur die klasse beherrschen) aber heute muss man nur schnell genuch dmg machen um den Gegner zubesiegen,man könnte sagen Arena ist zur ini geworden.
 

Natsa

NPC
Mitglied seit
11.02.2009
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Kommentare
9
Buffs erhalten
2
ne frage ma an alle wegen dem ganzen is doch alles zu leicht. fandet ihr wirklich molten core damals schwer, oder ony?
un zum text auf der ersten seite. sagt dem verfasser bitte er soll das nächste ma so schreiben das man es auch lesen kann is ja grauenhaft.-.-
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hishabye

Dungeon-Boss
Mitglied seit
06.11.2007
Beiträge
594
Reaktionspunkte
2
Kommentare
109
Buffs erhalten
15
Irgendwie kann mich mich noch an das rumgeheule in BC erinnern,
weil nicht jeder mitgenommen wurde und es wurden nur Leute mitgenommen
die episch ausgestattet sind sogar in die Heros (KOPF> TISCH)...

Und jetzt heulen alle rum, weil für jeden die Instanzen zugänglich gemacht
worden sind...

Wisst ihr eigentlich was ihr wollt?

Ich denke mal nicht dass die früheren Raid-Instanzen schwerer waren,
sondern die waren so lang und so voll mit Trash..dass man alleine
schon lange zu den Boss sich durchkämpfen musste.
Zudem musste man wirklich 5 Tage in der Woche raiden, damit man die ID nicht versaut
und die komplette Ini clear hat.

Was auch ein Mist ist, nicht jeder hat 5x Woche 5 Std Zeit o_O
 

Ascían

Welt-Boss
Mitglied seit
30.07.2007
Beiträge
1.415
Reaktionspunkte
0
Kommentare
374
Buffs erhalten
793
Ich denke mal nicht dass die früheren Raid-Instanzen schwerer waren,
sondern die waren so lang und so voll mit Trash..dass man alleine
schon lange zu den Boss sich durchkämpfen musste.
Zudem musste man wirklich 5 Tage in der Woche raiden, damit man die ID nicht versaut
und die komplette Ini clear hat.

Word. Ich hasse bis heute die Wichtel in MC, Stecher des Ashi-Schwarms in AQ und Drakoniden konnte ich pre-BC nicht mehr sehen ohne zu würgen.

Da ich kein WoW mehr spiele, würde mich vor allem interessieren: Muss man immer noch Resi-Gear farmen bis zum Umfallen, um nicht instant tot umzufallen wenn ein Zwischenboss kurz hustet? Also Schatten- Natur- oder Feuerresi zB.
 

Sascha_BO

Welt-Boss
Mitglied seit
11.12.2007
Beiträge
1.188
Reaktionspunkte
1
Kommentare
18
Buffs erhalten
12
Irgendwie kann mich mich noch an das rumgeheule in BC erinnern,
weil nicht jeder mitgenommen wurde und es wurden nur Leute mitgenommen
die episch ausgestattet sind sogar in die Heros (KOPF> TISCH)...

Und jetzt heulen alle rum, weil für jeden die Instanzen zugänglich gemacht
worden sind...

Wisst ihr eigentlich was ihr wollt?
Ich glaub, Du verwechselst da gerade die Gruppen.
Für diejenigen die damals geheult haben weil sie nirgens mit rein durften wurde doch vieles leichter... DIE sind doch heute auch überglücklich (Gruppe 1).
Diejenigen die sich hier über mangelnde Schwierigkeit beschweren sind doch wohl eher die die damals die Glücklichen, heute die "Generften" sind (Gruppe 2).

Und Dir wird wohl nicht entgangen sein, das Gruppe 1 (ehemals
angry.gif
, heute
happy.gif
) sich hier über Gruppe 2 (damals
happy.gif
, heute
angry.gif
) beschwert, weil Gruppe 2 (
angry.gif
) es gern wieder etwas schwerer hätte bzw. einen zusätzlichen schwereren Weg fordert (Sinn dieses Threads) den Gruppe 1 (
happy.gif
) dann möglicherweise nicht mehr ohne entsprechendem Einsatz schaffen und wieder so =>
angry.gif
enden könnte.

Also: die Raid-Nörgler von damals sind nicht die Raid-Nörgler von heute
 

Kwatamehn

Welt-Boss
Mitglied seit
19.02.2007
Beiträge
2.436
Reaktionspunkte
8
Kommentare
8
Buffs erhalten
8
Word. Ich hasse bis heute die Wichtel in MC, Stecher des Ashi-Schwarms in AQ und Drakoniden konnte ich pre-BC nicht mehr sehen ohne zu würgen.

Da ich kein WoW mehr spiele, würde mich vor allem interessieren: Muss man immer noch Resi-Gear farmen bis zum Umfallen, um nicht instant tot umzufallen wenn ein Zwischenboss kurz hustet? Also Schatten- Natur- oder Feuerresi zB.


Ich seh das auch so.....

Lässt man jetzt die Länge und den Trash weg - was war zB an Kara schwieriger als Naxx?

Es war anders, es war komplett neu - aber die Bosskämpfe selbst wirklich schwieriger?

BT,SSC,MH, ja möglich dass es schwierig war...aber auch da war es v.a. einfach nur die schiere Länge der Ini und der härtere Trash.

Und all die waren neu und nicht schon mit Beginn von BC da.....



Bzgl. der Frage: nein, für WotLK brauchst nicht zwingend Resi. Für den vorletzten Boss in Naxx Sapphiron schadet es nicht, v.a für Gruppen die zum 1. Mal dort sind und schlechtere Heiler dabei haben - es ist aber auch ohne schaffbar - jedes von den 3 herstellbaren Teilen (deren Rezepte es für wenig Mats bei nem Spezialhändler zu kaufen gibt) macht es halt bissl leichter.

Obwo0hl anscheined vor kurzem da etwas gehotfixed wurde und jetzt bissl mehr Schaden pro Tick rumkommt als bis vor einiger Zeit.
 

Rolandos

Dungeon-Boss
Mitglied seit
26.02.2008
Beiträge
775
Reaktionspunkte
12
Kommentare
31
Buffs erhalten
13
Ich glaub, Du verwechselst da gerade die Gruppen.
Für diejenigen die damals geheult haben weil sie nirgens mit rein durften wurde doch vieles leichter... DIE sind doch heute auch überglücklich (Gruppe 1).
Diejenigen die sich hier über mangelnde Schwierigkeit beschweren sind doch wohl eher die die damals die Glücklichen, heute die "Generften" sind (Gruppe 2).

Und Dir wird wohl nicht entgangen sein, das Gruppe 1 (ehemals
angry.gif
, heute
happy.gif
) sich hier über Gruppe 2 (damals
happy.gif
, heute
angry.gif
) beschwert, weil Gruppe 2 (
angry.gif
) es gern wieder etwas schwerer hätte bzw. einen zusätzlichen schwereren Weg fordert (Sinn dieses Threads) den Gruppe 1 (
happy.gif
) dann möglicherweise nicht mehr ohne entsprechendem Einsatz schaffen und wieder so =>
angry.gif
enden könnte.

Also: die Raid-Nörgler von damals sind nicht die Raid-Nörgler von heute

Mangelnde Schwierigkeit, bitte was ist/war an WOW schwer, wo ist da ein Unterschied ob ich nun 5 min oder 10 min auf eine Taste kloppe, damit der Server endlich einsieht, dass das Bildchen nicht mehr im stehen gezeichnet werden darf, zumal viele Dinge durch Addons vorgeschrieben werden. z.B dieser Bossmod, der immer rechtzeitig anzeigt was,wann getan werden muss oder nicht getan werden darf LOLOL. Oder Omen, das dem Spieler Zeigt das er nicht mehr draufhauen darf. Oder Healbot damit der Heiler auch genau weis wie er heilen muss. Dann sind da noch die Karten die einem auch noch anzeigen wo man nun in der Inze hin muss. Und Recount das einem anzeigt das doch noch etwas Schaden fehlt. Oder einfach die ganzen Guides, ein, zweimal nachlesen und dann weis man wann wer was machen muss. Für mich kein Wunder das gejammert wird alles ist zu leicht. Spielt ohne die Addons, ohne Anleitungen, ohne Schadensanzeigen und ich gebe WOW noch eine klitze kleine Chance. Dann habt ihr wieder einen Schierigkeitsgrad der 20 mal höher ist als jetzt.
Aber die Jammerer sind zu feige, es völlig ohne die Hilfsmittel zu spielen, selbst TS sollte nicht benutzt werden.
 

Scabandari

Quest-Mob
Mitglied seit
30.09.2008
Beiträge
31
Reaktionspunkte
0
Kommentare
5
Spielt ohne die Addons, ohne Anleitungen, ohne Schadensanzeigen und ich gebe WOW noch eine klitze kleine Chance. Dann habt ihr wieder einen Schierigkeitsgrad der 20 mal höher ist als jetzt.
Aber die Jammerer sind zu feige, es völlig ohne die Hilfsmittel zu spielen, selbst TS sollte nicht benutzt werden.
Ich würde ja noch nicht mal verlangen, dass ohne Addons gespielt wird (außer vllt. DBM oder oder so). Aber es würde mich schon mal interessieren, wieviele von den Jammersäcken (boah, kacke, kompletten Content schon durch, viel zu leicht die scheiße) sich auch nur einen einzigen Boss selber erarbeitet haben, was die Taktiken etc. betrifft.
Ich tippe auf 0,1%.
Sich erst das Game und den Content so mit irgendwelchen Hilfsmittelchen und Lösungswegen so einfach wie möglich zu machen und dann zu jammern, dass alles zu einfach ist... Einfach nur voll neben der Spur.
 

erwo

Rare-Mob
Mitglied seit
26.06.2008
Beiträge
350
Reaktionspunkte
1
Kommentare
222
Hi,

Sich erst das Game und den Content so mit irgendwelchen Hilfsmittelchen und Lösungswegen so einfach wie möglich zu machen und dann zu jammern, dass alles zu einfach ist... Einfach nur voll neben der Spur.

Also ich finde die Veteranen, die ein Spiel von Ende 2004 mit einer Grafik
von 1998 überhaupt noch Spielen durchaus bewundernswert!

Ob da bunte Addons dabei sind oder nicht, interessiert doch niemanden.

Gruss,
erwo
 

David

Welt-Boss
Mitglied seit
17.08.2006
Beiträge
1.212
Reaktionspunkte
0
Kommentare
61
Buffs erhalten
28
Leute, die solchen dicken Texte verfassen, nur weil sie selbst mit dem Spiel aufhören, sind immer am Weinen.
WoW ist ein gutes Spiel, diese Leute pissen mit sowas einfach nur gegen den Wind.

Auch Beiträge wie dieser:
[...]
Also ich finde die Veteranen, die ein Spiel von Ende 2004 mit einer Grafik
von 1998 überhaupt noch Spielen durchaus bewundernswert!

Ob da bunte Addons dabei sind oder nicht, interessiert doch niemanden.

Gruss,
erwo

Seht euch seine Signatur an.
Ich sehe da nur in fetten, pinken Buchstaben "Mimimi!".
smile.gif


HF bei WARteschlange :-D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sascha_BO

Welt-Boss
Mitglied seit
11.12.2007
Beiträge
1.188
Reaktionspunkte
1
Kommentare
18
Buffs erhalten
12
[...] Spielt ohne die Addons, ohne Anleitungen, ohne Schadensanzeigen und ich gebe WOW noch eine klitze kleine Chance. Dann habt ihr wieder einen Schierigkeitsgrad der 20 mal höher ist als jetzt.
Aber die Jammerer sind zu feige, es völlig ohne die Hilfsmittel zu spielen, selbst TS sollte nicht benutzt werden.
Schmeckt der alte Schuh euch immer noch oder warum kaut ihr ständig drauf rum?
rolleyes.gif

Warum nicht gleich ganz hardcore... alle bis auf den Raidleader verbinden sich die Augen und sind völlig blind nur auf die Anweisungen des Chefs (der selber nicht eingreifen kann) im TS angewiesen
jester.gif



Ich würde ja noch nicht mal verlangen, dass ohne Addons gespielt wird (außer vllt. DBM oder oder so). Aber es würde mich schon mal interessieren, wieviele von den Jammersäcken (boah, kacke, kompletten Content schon durch, viel zu leicht die scheiße) sich auch nur einen einzigen Boss selber erarbeitet haben, was die Taktiken etc. betrifft.
Ich tippe auf 0,1%.
Sich erst das Game und den Content so mit irgendwelchen Hilfsmittelchen und Lösungswegen so einfach wie möglich zu machen und dann zu jammern, dass alles zu einfach ist... Einfach nur voll neben der Spur.
Willst Du uns etwa erzählen, wenn Du Boss XYZ angehst suchst Du dir erstmal eine Gruppe in der dir JEDER einzelne versichern kann (schriftlich und notariel beglaubigt), nicht EINEN Lösungsweg vorher gelesen zu haben damit ihr den selber erarbeiten könnt?
dry.gif

Bis Du da einen 25er zusammen hast, bei dem alle Member mit Deinem Vorgehen einverstanden sind ist schon das nächste, wenn nicht sogar das 10. Addon raus.
Wie willst Du bei 25 Leuten bitte vermeiden, daß einige sich vorher informiert haben?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Totemkrieger

Rare-Mob
Mitglied seit
19.05.2007
Beiträge
344
Reaktionspunkte
6
Kommentare
227
Buffs erhalten
266
Willst Du uns etwa erzählen, wenn Du Boss XYZ angehst suchst Du dir erstmal eine Gruppe in der dir JEDER einzelne versichern kann (schriftlich und notariel beglaubigt), nicht EINEN Lösungsweg vorher gelesen zu haben damit ihr den selber erarbeiten könnt? dry.gif
Bis Du da einen 25er zusammen hast, bei dem alle Member mit Deinem Vorgehen einverstanden sind ist schon das nächste, wenn nicht sogar das 10. Addon raus.

clap.gif


Ich selber habe bis zu letzt mit so wenig Add-Ons wie möglich gespielt,hat`s das schwieriger gemacht....nein
smile.gif



Aber die Jammerer sind zu feige, es völlig ohne die Hilfsmittel zu spielen, selbst TS sollte nicht benutzt werden.

Da musste ich wirklich lachen
biggrin.gif


Warum nicht gleich jedem ne 56 K Leitung vorschreiben?
TS wurde damals genauso genutzt wie heute.
 

Hishabye

Dungeon-Boss
Mitglied seit
06.11.2007
Beiträge
594
Reaktionspunkte
2
Kommentare
109
Buffs erhalten
15
Hat überhaupt schon mal irgendeiner versucht die Bosse in den Raid-Instanzen
komplett ohne Addons zu meistern?
 

Rolandos

Dungeon-Boss
Mitglied seit
26.02.2008
Beiträge
775
Reaktionspunkte
12
Kommentare
31
Buffs erhalten
13
Schmeckt der alte Schuh euch immer noch oder warum kaut ihr ständig drauf rum?
rolleyes.gif

Warum nicht gleich ganz hardcore... alle bis auf den Raidleader verbinden sich die Augen und sind völlig blind nur auf die Anweisungen des Chefs (der selber nicht eingreifen kann) im TS angewiesen
jester.gif




Willst Du uns etwa erzählen, wenn Du Boss XYZ angehst suchst Du dir erstmal eine Gruppe in der dir JEDER einzelne versichern kann (schriftlich und notariel beglaubigt), nicht EINEN Lösungsweg vorher gelesen zu haben damit ihr den selber erarbeiten könnt?
dry.gif

Bis Du da einen 25er zusammen hast, bei dem alle Member mit Deinem Vorgehen einverstanden sind ist schon das nächste, wenn nicht sogar das 10. Addon raus.
Wie willst Du bei 25 Leuten bitte vermeiden, daß einige sich vorher informiert haben?

Ganz vermeiden wird sich das wohl nicht lassen, aber es gibt genug Möglichkeiten vom Spielehersteller zu vermeiden das alles soooo einfach ist.
Erstmal Addons nicht mehr zulassen und schon liegen die Spieler, die sich für super duper Imba halten, auf der Nase. Das währe schon mal ein recht einfache Lösung.

Andere Lösungen währen, wenn man schon keine künstliche Intelligenz einbauen kann, verschiedene Skripte für die Bossen und sonstigen Mob, sich ändernde Umgebung und Mobs in den Instanzen. Wie oft bin ich durch die Inis, wo der Leiter so redete, da müssen wir rechts, die brauchen wie nicht erledigen, da aufpassen usw.
Wenn sich das jedes mal zufällig ändern würde, mal ist Boss y bei A beim nächsten mal bei Punkt G usw, dann wird es auch wieder interessant, keine Karten, keine Guides oder nur sehr sehr Oberflächlich. *Träum* Aber das wir mit Sicherheit nicht passieren, -weil- das ist Arbeit, Arbeit kostet Geld, Geld will man aber scheffeln.
Und eine Instanz veränderlich machen ging schon bei Diablo 2, der Schneesturm kann das. Gut irgendwann wiederholt sich das auch. Wenn dann Mobs und Bosse in Verteilung, Position und Skipts öffter mal anders sind, hat man vielleicht 100 mal eine neue Herrausforderung.
Aber die Spieler sind ja so genügsam, gib ihnen ein paar neue Monsterbildchen, ein paar neue Itembildchen, bisschen mehr Beruf, bischen mehr lausige Landschft und alle sind glücklich und zufrieden, Hauptsache sie zahlen ihren monatlichen Beitrag.
 

Kwatamehn

Welt-Boss
Mitglied seit
19.02.2007
Beiträge
2.436
Reaktionspunkte
8
Kommentare
8
Buffs erhalten
8
Hat überhaupt schon mal irgendeiner versucht die Bosse in den Raid-Instanzen
komplett ohne Addons zu meistern?


Ich hab Omen und DBM drauf - TS ist kein AddOn für mich.


Zur Zeit ist Omen eigentlich völlig uninteressant, da Tanks eh soviel Aggro aufbauen.


DBM (hatte bis vor kurzem ältere Version) macht in letzter Zeit öfter Probleme, sprich hat nciht funktioniert und war auch kein Problem.

Es bringt dir oft Infos, die du so nicht brauchst bzw. auch selbst siehst.

Thaddius zB, siehst du auch einfach an der Buffleiste ob sich deine Aufladung ändert oder nicht.

Und das ist beinahe überall so....

Und v.a. DBM gibt dir nur Infos, reagieren musst schon selber. Da kann noch so gross über dem Bildschirm stehen: Deine Aufladung hat sich geändert - wennst erst 2 sek später losrennst nutzt das auch nix.


Von daher - diejenigen denen AddOns das Leben sicher erleichtern sind wohl Heiler v.a.
 

Sascha_BO

Welt-Boss
Mitglied seit
11.12.2007
Beiträge
1.188
Reaktionspunkte
1
Kommentare
18
Buffs erhalten
12
Ganz vermeiden wird sich das wohl nicht lassen, aber es gibt genug Möglichkeiten vom Spielehersteller zu vermeiden das alles soooo einfach ist.
Erstmal Addons nicht mehr zulassen und schon liegen die Spieler, die sich für super duper Imba halten, auf der Nase. Das währe schon mal ein recht einfache Lösung.
All die Drölftausend mehr oder weniger brauchbaren Addons nicht mehr zulassen fände ich eigentlich supi, ich versuche auch möglichst viele zu meiden. Aber glaub mal, wären sie nicht mehr nutzbar würden nicht nur die Raider jammern... auch von anderer Seite wäre das Geschrei groß wenn die nützlichen Hilfen wegfallen würden.


Andere Lösungen währen, wenn man schon keine künstliche Intelligenz einbauen kann, verschiedene Skripte für die Bossen und sonstigen Mob, sich ändernde Umgebung und Mobs in den Instanzen. Wie oft bin ich durch die Inis, wo der Leiter so redete, da müssen wir rechts, die brauchen wie nicht erledigen, da aufpassen usw.
Wenn sich das jedes mal zufällig ändern würde, mal ist Boss y bei A beim nächsten mal bei Punkt G usw, dann wird es auch wieder interessant, keine Karten, keine Guides oder nur sehr sehr Oberflächlich. *Träum* Aber das wir mit Sicherheit nicht passieren, -weil- das ist Arbeit, Arbeit kostet Geld, Geld will man aber scheffeln.
Und eine Instanz veränderlich machen ging schon bei Diablo 2, der Schneesturm kann das. Gut irgendwann wiederholt sich das auch. Wenn dann Mobs und Bosse in Verteilung, Position und Skipts öffter mal anders sind, hat man vielleicht 100 mal eine neue Herrausforderung.
DAS wäre sooooooo schöööööön
w00t.gif
und viele Spieler würden eine solche Änderung wohl mit Kußhand annehmen wenn nicht mehr alles nach "Schema F" abläuft. Aber wie Du schon sagtest, da wird Blizzard wohl leider nicht mitspielen
angry.gif
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten