Gamer PC für rund 600€: Habt ihr Verbesserungsvorschläge?

eaglestar

Rare-Mob
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
256
Reaktionspunkte
5
Kommentare
675
Buffs erhalten
441
Hi,

ich möchte mir ein neues System zulegen. Der PC soll Ende 2011 eine bessere Graka und deutlich mehr RAM bekommen. (RAM evtl. schon früher)
Wichtig ist mir bei dieser Zusammenstellung der i7 und Win7 64Bit (bereits geliefert worden).

Verbesserungsvorschläge sind erwünscht.

Meine Zusammenstellung:

  • CPU: Intel Core i7-950 Box 8192Kb, LGA1366
  • Mainboard: ASUS P6T SE, Sockel 1366, ATX, DDR3
  • RAM: 3GB Triple-KIT DDR3 Kingston Valueram PC1066 CL7 (ich weiß 3GB sind zu wenig)
  • Case: JCP Midi Tower ATX "Dark Crystal", weiß, 500W Netzteil
  • Graka: Sapphire HD5670 1G GDDR5 PCI-E HDMI / DVI-I / DP
  • Festplatte: Western Digital Caviar SE16 500GB SATA II 16MB

Preis gesamt: 629,93 €


P.S.
Die Systemleistung der Auswahl reicht für alle Spieletitel, die ich momentan zocke, aber evtl. gibt es bessere Alternativen von euch.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
O

Ogil

Guest
Du sagst es ja selbst: Graka. Ne 5670 ist zum Zocken halt nicht so prall, das sollte zumindest ne 5770 oder so sein.
 

Doerri

Quest-Mob
Mitglied seit
03.11.2006
Beiträge
31
Reaktionspunkte
0
Kommentare
10
Buffs erhalten
29
komische Zusammenstellung..
die CPU ist etwas oversized für den Rest des Systems

hooops. Man sollte erst richtig lesen.
Vergiss Motherboard und CPU

mein Vorschlag:

Intel i5-760 Boxed 165€ (Kühler inkl. und der ist echt leise fürn Standartkühler)
bietet gerade für Spiele mächtig Leistung

Asrock P55/USB3 88 €
USB 3 Port, soll ja auch was für die Zukunft sein?

4GB-Kit G-Skill PC3-10667U CL9 45€
preisgünstiger Ram, würd sich aber dennoch gut übertakten lassen (PCGH-Empfehlung)

Samsung 1000GB HD103SJ 46€
größer, billiger und doppelt so großer Puffer (32 MB statt 16)

Nvidia GTX 460 1GB rund 150€
bestes Preis/Leistungsverhältnis derzeit, wenn sie n besseren Kühler + Werkübertaktung haben soll greif zur MSI GTX 460 Hawk für 185€




Nun zum Gehäuse:

NIEMALS ein "500 Watt" Netzteil kaufen. Das ist noname Billigramsch, und bringt für das System wohl nichtmal die ausreichende Leistung.
Kauf dir eins, was dir gefällt, aber bitte ohne schon eingebautes Netzteil, alles andere bereust du.

Gut verarbeitete Gehäuse, die nicht nach nem Jahr auseinanderfallen, fangen bei 50€ an.

Aerocool RS-9 Devil Red -> ziemlich schick


Seventeam ST-550PAF, 550 Watt rund 63€

oder falls gewünscht mit annehmbaren Kabeln (Kabelmanagement, mehr Ordnung im Gehäuse)

Nesteq E²CS X-Strike XS-600 600W rund 75€



macht zusammen rund 620€[/b






ein ähnliches System hab ich vor ner Woche für jmd. zusammengebaut. 18500 Punkte in 3DMark Vantage (Performence test).




LG Dörri
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
eaglestar

eaglestar

Rare-Mob
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
256
Reaktionspunkte
5
Kommentare
675
Buffs erhalten
441
komische Zusammenstellung..
die CPU ist etwas oversized für den Rest des Systems
...
LG Dörri

Ja ist sie, denn das System soll jetzt funktionieren und im Laufe des Jahres (wie beschrieben) aufgerüstet werden.
Geplant (wenn wieder mal Geld zu viel auf dem Konto ist):

* 6-8 GB RAM gesamt
* aktuelle DX-11-Graka Preislist bis 250€
* SSD für das System und die HDD für die Daten


Frage:
Warum den i5 und nicht den i7?
Besser als der i7 950 sind meines Wissens nach nur noch die Extreme-Modelle von Intel.
Oder geht es nur bei der Entscheidung nur um Preis/Leistung?

Schrecke bisschen davor zurück einen i5 statt i7 zu kaufen.
Auch weil ich nicht Übertakten möchte und der i7 mehr GHz hat und der Rest der Hardware wie beschreiben noch 2011 ausgetauscht wird.

Als Graka soll es Mitte/Ende 2011 wieder eine Nvidia sein!
Aktuell habe ich eine GTS 250.

Meine Freundin bekommt den alten PC, ich den neuen....und evtl. mops ich mir die GTS250 und sie bekommt die ATI.


Die Sache mit dem Mainboard...DANKE...hab USB 3.0 nicht bedacht!



P.S:
Habe ganz vergessen, dass ich noch eine 8800GT im Regal habe. Das sollte für die Spiele meiner Freundin reichen, hoffe ich.
Also die Graka-Frage ist geklärt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Blut und Donner

Welt-Boss
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
3.012
Reaktionspunkte
56
Kommentare
74
Dann würd ich ganz bis 2011 warten, die 4 Wochen noch. Dann kommen nämlich neue Intelprozessoren.
 
TE
TE
eaglestar

eaglestar

Rare-Mob
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
256
Reaktionspunkte
5
Kommentare
675
Buffs erhalten
441
Ist nur die Frage, ob ich bei den neuen CPU-Modellen die gleiche Leistung für das selbe Geld bekomme.
Der i7 950 kostet rund 260€.

Ich nehme an, gerade beim Start der neuen CPUs werden die Preise doch recht hoch sein.
 

Doerri

Quest-Mob
Mitglied seit
03.11.2006
Beiträge
31
Reaktionspunkte
0
Kommentare
10
Buffs erhalten
29
wenn man warten kann, wäre das natürlich sinnvoll.
Durch die neuen Intel CPUs Januar 2011 werden die alten i5 und i7 Modelle preislich sicherlich fallen.


Zum i5.
Ich dachte, du willst ein möglichst schnelles System für 600€. Bei dem Preissegment geht man eig. immer nach Preis/Leistung.
Der i7 den du hast ist und bleibt High-End, und das ist, je nach Einsatzzweck, einfach unnötig ausgegebenes Geld.

Der i7 hat z.b. eine Simulation von 8 Prozessorkernen, obwohl er nur 4 hat.
Das bringt dir jetzt, und auch in 1 Jahren in keinem Computerspiel einen Vorteil.

Man sagt nicht umsonst, der i5-760 ist der Quadcore für Gamer , auch ohne übertakten.


Wenn du den i7 willst bedenke aber: der i7 hat den 1366-Sockel! Mein gennanten Board mit USB3 hat den 1156, ist also nicht kompaktibel. Zudem sind die Boards teurer, eben weil i7 = High-End ist, und High-End hat immer einen Preisaufschlag, auch wenn die Leistung nur minimal größer ist.




Die GTX 460 brauchst du auch in einem Jahr nicht austauschen, es gibt einfach keine Spiele mehr, die deinen Rechner so belasten würden das es nötig wäre. Wir leben leider in einer "Konsolengeneration", da wird alles für Konsolen programmiert, und dann gibts n Abklatsch davon für den PC.. :X





8GB Ram und ne SSD dagegen sind natürlich ne sinnvolle Art auszurüsten, denn beides wird 2011 sicherlich an Performence bringen.


LG Dörri
 

Kyragan

Raid-Boss
Mitglied seit
17.02.2008
Beiträge
6.844
Reaktionspunkte
94
Kommentare
22
Buffs erhalten
64
Die "alten" werden imo nicht im Preis fallen. Das war bei Intel noch nie so, warum sollte das jetzt so sein. Die alten laufen EOL und die neuen Sandy Bridge CPUs ersetzen diese dann. Preislich wird sich da zu den jetzt aktuellen CPUs nix ändern. Dafür werden die neuen mehr Leistung bieten und weniger Strom verbrauchen. Viele Mainboards werden außerdem ein UEFI-BIOS haben, was ich sehr begrüße.
 

Caps-lock

Welt-Boss
Mitglied seit
03.07.2008
Beiträge
2.789
Reaktionspunkte
63
Kommentare
5
Buffs erhalten
1
Wenn du wirklich JETZT nen neuen PC brauchst und dir klar ist, dass du deine Graka aufrüsten willst, dann kauf dir eine
http://www4.atelco.de/articledetail.jsp?aid=27250&agid=716

Ob du jetzt eine sehr langsame Graka hast oder eine ziemlich langsame Graka macht keinen Unterschied.
Und so setzt du nur 28 Euro in den Sand.
Das passiv gekühlte Gerät, passt dann auch wunderbar mal in einen Server oder Officepc für die Eltern.
 

Freakypriest

Welt-Boss
Mitglied seit
27.03.2009
Beiträge
1.733
Reaktionspunkte
10
Kommentare
183
Buffs erhalten
64
bei den 28€ kann man aber auch noch 2€ sparen http://www3.atelco.de/articledetail.jsp?aid=30218&agid=394

Ansonsten bist du mit den ersten ratschlägen schon gut bedient und ein I5 ist alles andere als schlecht nur weil die zahl kleiner ist. Alternativ käme vielleicht noch ein AMD Phenom in frage zum vernünftigen Spielen reicht es alle mal, auch noch in einem Jahr.

Mein Tip ist es auch mehr in die Graka stecken als in die CPU macht einfach mehr sinn wenn man kein absolutes HighEnd system werden soll.(wo der prozessor ja schon gute 1000€ kostet.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Caps-lock

Welt-Boss
Mitglied seit
03.07.2008
Beiträge
2.789
Reaktionspunkte
63
Kommentare
5
Buffs erhalten
1
Verdammt Ich dachte ich hätte die billigste erwischt.

Ich kann mich dem nur anschließen.
Entweder wartet man 2 Monate und kauft sich dann nen Komplett guten PC. Oder man gibt dann wirklich nur Geld für Notfallbauteile aus, wenn man ganz dringend auf nen PC angewiesen ist.
Mittelmaß ist Müll.
 
TE
TE
eaglestar

eaglestar

Rare-Mob
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
256
Reaktionspunkte
5
Kommentare
675
Buffs erhalten
441
Also was mache ich mit dem PC (anfänger-fehler von mir, sowas nicht zu nennen):

1. PC-Games: Guild Wars, LoL, CSS (später u.a. GW2 und andere Titel mit mehr Grafikansprüchen)
2. Videoschnitt + FRAPS
3. Grafikbearbeitung (Gimp & Co)
4. im Netz surfen
5. über DVB-T TV gucken
6. Java-Programmierung (oft mit Tomcat-Server und SQL-DB)

Fast alle dieser Dinge können auch jetzt schon parallel betrieben werden, dank 2 Monitoren. (evtl. noch 2011 3 Monitore)

Beispiel:

Guild Wars im Fenstermodus spielen und nebenher auf dem anderen Monitor DVB-T laufen lassen bzw. Dateien an
Freunde versenden und Skype bzw. TS ist auch immer an.


Zu den neuen CPUs:

Laut der Quelle Internet (Gerüchte) sollen ab dem 09.01. die ersten, neuen Intels in die Läden kommen.
Großer Vorteil dieser CPUs ist der geringere Stromverbrauch bei gleichzeitig gesteigerter Leistung.
Das klingt also sehr interessant.
Da sich auch der Sockel ändert, muss man ein neues Mainboard kaufen und kann nicht einfach später die CPU austauschen.

Weil mir die CPU und das Mainboard fast am wichtigsten sind, hadere ich schwer mit mir, mit dem PC kauf noch zu warten.

Gegen das Warten spricht, dass ich nicht weiß, ob man 2011 für 250€ (ca. Preis i7 950) evtl. einen 6- oder 8-Kern-Prozessor der neuen Intels bekommt.
Hyperthreading und Triple Channel sollten schon mit an Bord sein um nicht schlechter da zu stehen als mit dem i7 950.
 

xdave78

Welt-Boss
Mitglied seit
30.08.2006
Beiträge
1.634
Reaktionspunkte
22
Kommentare
450
Buffs erhalten
178
Also ich kann den TE sehr gut verstehen und würde es genauso machen wenn ich nicht genug Kohle hätte. Allerdings würd ich schon noch ne minimal bessere Graka (HD5770 zB) und 4GB RAM (2x2GB) hernehmen da Du das "restzliche aufrüsten" dann noch etwas länger schieben kannst. Aber kauf auf jeden Fall nen anständiges Netzteil sonst zahlste da auch doppelt....
Was das mit der CPU anbetriff: die Core i Reihe sind super CPUs. Ich denke mal nen i7 hat ne Halbwertzeit von mindestens 3-4 Jahren bevor du wieder was nachrüsten musst. Blöde nur, dass die neuen CPUs schon wieder auf nem neuen Sockel kommen...die lassen sich schon was einfallen, damit man nicht allzu lange auf seinen Komponenten sitzt ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Konov

Raid-Boss
Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
10.207
Reaktionspunkte
159
Kommentare
71
Buffs erhalten
95
Was spricht dagegen, das Geld zu sparen um dann wenn es passt ein komplettes System zu kaufen, wie Capslock schon sagte?

Wozu jetzt einzelne Teile kaufen und andere gute Teile erst später - es wird dann immer das Problem geben, dass ein zeitliches Polster dazwischen liegt.
Macht in meinen Augen keinen Sinn. Lieber solange sparen bis Geld für ALLES da ist und dann alle Teile aufeinander abstimmen als sich das ganze Jahr über vorzunehmen, einen PC stückweise zu kaufen, wo dann die ältesten Teile irgendwann hinterherhinken werden.

Hab mir auch einen PC für rund 630 Euro bestellt und alles aufeinander abgestimmt. Spar lieber noch etwas länger!
 

Blut und Donner

Welt-Boss
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
3.012
Reaktionspunkte
56
Kommentare
74
WTF? Für was brauchst du einen 6-Kerner? Selbst GW2 wird das nicht nutzen, schon gar nicht die anderen Titel die du aufgeschrieben hast.
Du kannst dich nach dem Quadcore der etwa auf dem Niveau eines i5 760 liegt umschauen. Der reicht dann locker aus.
 

Caps-lock

Welt-Boss
Mitglied seit
03.07.2008
Beiträge
2.789
Reaktionspunkte
63
Kommentare
5
Buffs erhalten
1
Falls du mit 3 Monitoren zocken willst, darfst du mit einer 6870 und mehr rechnen.
Da gab es letzten nen Guide auf Tomshardwareguide auf dem sie das NVDIA Surroundgedöns getestet haben.
Bei Nnvida brauchst du ohnehin 2 Grakas und eine 460/460 Kombo war schon nen Happen langsam.
Außerdem musst du für Nvidia auch 3 identische Monitore haben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
TE
eaglestar

eaglestar

Rare-Mob
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
256
Reaktionspunkte
5
Kommentare
675
Buffs erhalten
441
WTF? Für was brauchst du einen 6-Kerner? ...

Ist ja auch kein reiner Spiele-PC. Grafik- sowie Videobearbeitung und die Programmierung von Software / Webanwendungen kommen auch noch hinzu bzw. diese Dinge werden parallel durchgeführt.
Aber 6-8 Kerne sind auch hierfür nicht zwingend notwendig. Aber wenn ich für das gleiche Geld mehr bekomme, warum nicht!?


P.S.
Nein gespielt wird nur über den Hauptmonitor. Die Anderen (aktuell der eine Andere) sind nur für Firefox, Skype, TS, DVB-T, Gimp, etc. da.


P.S.
Aktuell ist in meinem PC ein Intel Core 2 Quad Q6600 (4x2,4GHz) am werkeln und hat schwer zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Konov

Raid-Boss
Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
10.207
Reaktionspunkte
159
Kommentare
71
Buffs erhalten
95
3 Monitore
Wenn ich das lese...

Sorry aber wenn du nicht genug Geld hast, den Rechner komplett an einem Stück zu kaufen, dann spar doch lieber erstmal... verstehe nicht, wie man da so unvernünftig sein kann und erstmal über irgendwelche 3 Monitor-SLI-Graka-schlag-mich-tod-systeme nachdenkt.

Irgendwie beißt sich das doch, wenn du einerseits nicht genug Geld für einen Komplettrechner hast, andererseits wird hier von 3 Monitoren geredet. ^^

Also sparen, dann kriegste später auch keine Probleme... wäre mein Vorschlag.
 
TE
TE
eaglestar

eaglestar

Rare-Mob
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
256
Reaktionspunkte
5
Kommentare
675
Buffs erhalten
441
Die 3 Monitore sind als Bonbon zu betrachten und sind nicht fest eingeplant.
Also wenn mich mal der Hafer sticht oder das Weihnachtsgeld 2011 es zu lässt. Den Wunsch habe ich schon seit 5 Jahren und genießt somit eine extrem niedrige Priorität.


Wichtig ist mir eine gute bis sehr gute CPU + Mainboard, weil diese Komponenten bei mir eigentlich in einem PC-Leben nicht ausgetauscht werden.
Die Graka fliegt so alle 2-3 Jahre raus und wird durch eine neue für maximal 250€ ersetzt. (Es kommt immer drauf an, ob ein neues Spiel extrem Ruckelt oder nicht.)
Der RAM wird im Notfall erweitert.

So bin ich an diese Zusammenstellung herangegangen.


P.S.
Am Geld liegt es nicht. ;-) Ich möchte jetzt einen PC, um mit meiner Freundin zocken zu können und er soll sich leicht Aufrüsten lassen, um auch noch in 2-4 Jahren einsatzbereit zu sein.
Daher auch die billige Graka und der "geringe" RAM.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten