Endcontent wo? Was macht WOW so toll?

TE
TE
S

soefsn

Rare-Mob
Mitglied seit
24.01.2008
Beiträge
277
Reaktionspunkte
1
Kommentare
330
Buffs erhalten
312
Ich höre leider immer nur das ich Everquest Spielen gehen soll wenn es mir doch so gut gefällt. Ich finde es wirklich schade das sich alle an dieser Feature Liste hochziehen. Ich selber Spiele kein EQ 2 mehr aber das ist auch egal. Ok eine sachliche Diskussion zu diesen Spiel ist schwierig da es schlichtweg als unantasspar gilt für viele. Für die paar konstruktiven Beiträge möchte ich mich bedanken, da doch der eine oder anderen Beitrag dabei gewesen ist der mir das Phänomen WOW zumindest ein wenig verständlich erklären konnte.

Und nein ich Spiele kein Everquest ich Spiele Age of Conan und tuhe es sehr gerne. Und wenn ein paar Leute meinen Thread ein wenig genauer gelesen hätten, dann hätten Sie gesehen das ich auch andere Spiele ins Boot genommen habe.
 

RhaoK

Quest-Mob
Mitglied seit
26.12.2008
Beiträge
42
Reaktionspunkte
4
Kommentare
3
Buffs erhalten
3
Ich glaube dieses "hoch gepushe" des Spiels so wie es sagst kommt von den Spielern die das Spiel von anfang an spielen. Damals war es etwas ganz besonderes mit eine Welt mit anderen Spielern zu teilen und das Gefühl das es einem gegeben hat wird halt hier so hoch gelobt. Das haben die neueren Spieler nicht so erlebt. Die haben sich durch das fast ausgestorbene Kalimdor oder ÖK durchgequestet ohne wirklich einen Bezug dazu zu nehmen. Desswegen empfinden sie das Spiel einfach nicht so wie andere Spieler.
Ich erriner mich daran wie ich damals zu Classix Zeiten angefangen habe. Total ahnungslos bin ich mit meinem frisch erstellten Untoten Hexer durch Under City gestriffen, dann kam ein berittener, gut ausgerüstete Tauren Krieger auf mich zu und führte mich in RP-Manier in das Spiel ein. Ich empfand so eine Bewunderung für diesen mächtigen Krieger dass das der Anstoss für mich war mein Probe Account auf einen vollwertigen Account aufzustocken und mit in WoW reinzuwerfen.
Ich denke da an Games wie z.B. Final Fantasy 7 oder Zelda OoT die damals einen einfach ein tolles Gefühl gegeben haben es zu spielen, aber Spieler der heutigen Generation, (ich mein jetzt so die 12-16 jährigen) werden sich denken, wasn das fürn schrott? Obwohl Spieler die den Spielen Leib und Seele verschrieben haben es heute imme rnoch als einer der bessten Spiele ansehen.
Du siehst es liegt alles an den Gefühl das die Spiele vermitteln/vermittelt haben. Frei nach dem Motto: Sie werden sich nicht daran errinern was du gesagt hast, aber sie werden sich daran errinern welches Gefühl du ihnen gegeben hast

mfg Killed Kenny

/sign!

Das ist auch der Grund warum ich noch WoW spiele und kein Spiel für mich an WoW rankommen kann. Ich spiele seit Classic und verbinde einfach etwas mit der WoW Welt. Wenn ich an meine ersten Tage/Wochen zurückdenke ... ach das warn noch Zeiten^^
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
... als ich diese riesige Spielwelt das erste mal sah..., die Landschaft hat mich einfach beeindruckt, dazu noch Multiplayer, also mit unzähligen Spielern interagieren zu können, alles war neu, beeindruckend und toll für mich
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
. Damals mit meinem Lv 15-Hunter in Crossroads... oder auf Allyseite das erste betreten von IF... hachje^^ da kommen Erinnerungen hoch.

Da können neue Spiele eine zehnmal so gute Grafikqualität haben und vieles am Spielprinzip mag an ihnen rein logisch wesentlich "besser" sein, das kommt für mich trotzdem noch lange nicht an WoW ran. In den anderen Spielen gibts auch kein Mulgore, kein Orgrimmar und kein Brachland, kein Blackrock, kein Ironforge und kein Schlingendorntal. Für jetzige Neulinge die schon derartige Spiele kennen mag das alles nichts besonderes sein, eher langweilige Landschaften mit veralterter Grafikqualität. Für mich und wohl auch einige andere Spieler die schon lange dabei sind ist es aber was ganz besonderes, man verbindet einfach etwas damit.

Und du hast es ja schon erwähnt: Zelda Ocarina of Time ist für mich nach wie vor eines der besten Spiele aller Zeiten. Ich habs zwar schon ewig nicht mehr gespielt..., aber wenn ich jetzt dran denke... damals mit dem Nintento 64... hachje... der Kokiri-Wald, die Hylianische Steppe, Lon-Lon-Farm, der Todesberg, Goronia, Kakariko, Hymne der Zeit, Eponas Lied... kennt ihrs noch? (die die es auch gespielt haben) ach da kommen Erinnerungen hoch... .
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Tikume

Raid-Boss
Mitglied seit
02.03.2007
Beiträge
15.413
Reaktionspunkte
951
Kommentare
1.526
Buffs erhalten
1.308
Das einzige Spiel was sich wirklich von allen anderen Spielen abhebt ist Everquest 2.

Ohje, wenn ich sowas sehe. Aussagen von leuten die in Ihrem leben Wow und ein zweites MMO gespielt haben ...

Nur mal wenige Beispiele für Spiele die sich anders spielen: Ultima Online, Starwars Galaxies, Dungeons & Dragons Online, Eve Online.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

safbdh

Quest-Mob
Mitglied seit
15.11.2007
Beiträge
44
Reaktionspunkte
0
Kommentare
19
Ich hab jetzt 3Jahre WoW hinter mir und hab gestern aufgehört.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

Ich bin und war immer Casual und bin trozdem der Meinung, dass Blizz mit WotlK ziemlich viel kaputt gemacht hat.
Allerdings ist Everquest auch nichts für mich, will was neues testen.
--->HoN<----
Kann jedem nur sagen, dass wenn ihn WoW aufregt, oder kein Spaß mehr macht, aber aus Gewohnheit weitermacht, soll er es aufhören.
Wenn man Spaß dran hat, dann soll man es natürlich weiterspielen.

so long safbdh
 

Noldan

Rare-Mob
Mitglied seit
28.04.2008
Beiträge
289
Reaktionspunkte
4
Kommentare
13
Buffs erhalten
6
So ich habe mal darauf verzichtet alles Postings hier zu lesen und beziehe mich auf den TE.

Mich wundert vor allem deine Aussage bezüglich Instanzen wie BU etc. Ich denke du spielst einfach auf dem falschen Server. Bei uns gibt es jeden Tag genug Gruppen für sämtliche Hero Instanzen. Wartezeiten sind hier maximal 30 minuten. Ausnahme bilden allerdings so Drecks-Instanzen wie Occulus. Da geht man nur rein, wenns dayli ist.

Ansonsten gefällt mir der Content so wie er ist ganz gut. Sofern man noch über RL verfügen will, brauch man keine 60 Instanzen. Die Spieler würden sich dann ja auch wieder über alle diese Instanzen und somit wird es wieder schwierig ne Gruppe zu finden für die Instanz die man selbst gehen will.

Der Endcontent besteht im Moment aus PDOK und eben den HM's in Ulduar. Versuch mal Algalon zu legen, da hast genug zu tun und genug Endcontent.

Was WoW so toll macht? Ganz einfach die Atmosphäre und eben die Leute die einen Durchschnitt aus der gesellschaft darstellen. Wie auch im RL gibt es in WoW vom absolut bekloppten Vollpfosten bis hin zum intelligenten Familenvater/-Mutter alle Schichten der Gesellschaft.
Ich gehöre zum letzteren Teil und für stellt WoW ganz einfach eine nette Abwechslung zum Alltagsstress dar. Da brauch ich kein Spiel wie Everquest, was ja deinen Angaben zu Folge viele Leute überfordert. Dann lieber WoW was für jedem ziemlich leicht zu verstehen und zu beherschen ist und man hat den nötigen Spaß.
 

aluma1234

Quest-Mob
Mitglied seit
25.06.2009
Beiträge
56
Reaktionspunkte
0
Kommentare
2
Ich glaube der Kerl will nur werbung machen

So was gabs schon 1000X. Ich sag dir das gleiche was ich schon zu 10000 anderen gesagt habe:Ich finds auch ganz toll das du Wow nicht magst und am besten sollte es einen eigenen Forum geben für "OMFG WOW IST SCHEIßE DAS SPIEL XYZ IST VIEL BESSER

/vote for close

lg Aluma
 

Fusselbirne

Rare-Mob
Mitglied seit
22.10.2009
Beiträge
366
Reaktionspunkte
19
Kommentare
144
Buffs erhalten
25
Ich glaube dieses "hoch gepushe" des Spiels so wie es sagst kommt von den Spielern die das Spiel von anfang an spielen. Damals war es etwas ganz besonderes mit eine Welt mit anderen Spielern zu teilen und das Gefühl das es einem gegeben hat wird halt hier so hoch gelobt. Das haben die neueren Spieler nicht so erlebt. Die haben sich durch das fast ausgestorbene Kalimdor oder ÖK durchgequestet ohne wirklich einen Bezug dazu zu nehmen. Desswegen empfinden sie das Spiel einfach nicht so wie andere Spieler.
Ich erriner mich daran wie ich damals zu Classix Zeiten angefangen habe. Total ahnungslos bin ich mit meinem frisch erstellten Untoten Hexer durch Under City gestriffen, dann kam ein berittener, gut ausgerüstete Tauren Krieger auf mich zu und führte mich in RP-Manier in das Spiel ein. Ich empfand so eine Bewunderung für diesen mächtigen Krieger dass das der Anstoss für mich war mein Probe Account auf einen vollwertigen Account aufzustocken und mit in WoW reinzuwerfen.
Ich denke da an Games wie z.B. Final Fantasy 7 oder Zelda OoT die damals einen einfach ein tolles Gefühl gegeben haben es zu spielen, aber Spieler der heutigen Generation, (ich mein jetzt so die 12-16 jährigen) werden sich denken, wasn das fürn schrott? Obwohl Spieler die den Spielen Leib und Seele verschrieben haben es heute imme rnoch als einer der bessten Spiele ansehen.
Du siehst es liegt alles an den Gefühl das die Spiele vermitteln/vermittelt haben. Frei nach dem Motto: Sie werden sich nicht daran errinern was du gesagt hast, aber sie werden sich daran errinern welches Gefühl du ihnen gegeben hast

mfg Killed Kenny
Richtig...Ich werde nie die ersten Schritte mit meinem Zwerg Hunter vergessen,die ich in Dun Morogh gemacht habe,zusammen mit meinen RL Freunden...Oder die Zeit in Burning Crusade.WoW besitzt eigentlich nur 2 Makel,die,wenn es sie nicht geben würde,das Spiel perfekt machen würde:

-Community.Mehr als die Wörter DPS und Equip Geilheit muss man wohl nicht sagen,um zu erkennen,was ich hier meine.

-Atmosspähre.Sie war in Classic etwas ganz Besonderes und ich glaube man kann sagen,dass sie zu BC Zeiten (also so ab 2.0-2.4) ihren Höhenpunkt gehabt hat.Insel,Shattrath,die wirklich sehr gelungenen Raid Inis wie Kara u.s.w..Und genau das ist seit Wotlk irgendwie nicht mehr da...Ich kann mir nicht erklären,warum das so ist,aber sie ist einfach nicht mehr da und spätenstens seit dieser Erweiterung hat leider die Community ihren Höhepunkt in Sachen Ego und die Atmosspähre ihren Tiefpunkt erreicht.Hängt evt. damit zusammen,dass nicht mehr so sehr zusammengearbeitet werden muss wie früher,um erfolgreich da stehen zu können.

Wären diese 2 Makel nicht (und wäre evt. die Grafik auf dem neusten Stand),wäre es für mich das absolut beste MMO,dass es geben würde.
Aber wie gesagt,die Community ist zum größten Teil ein Makel am Spiel geworden,weshalb es mir nicht mehr so sehr gefällt,wie früher.

Was ich mich aber gerne fragen würde,ob das nur an der deutschen Community liegt oder ob es auf wirklich jedem Server so ist...Habe leider auf einem anderssprachigen Server noch nie gespielt.
 

Noldan

Rare-Mob
Mitglied seit
28.04.2008
Beiträge
289
Reaktionspunkte
4
Kommentare
13
Buffs erhalten
6
Such dir doch ne Gilde in der in aller erster Linie der Spaß am Raiden im Vordergund liegt. Kann zwar ne Weile dauern bis man fündig wird aber sowas soll es geben.

Es liegt doch an jedem selbst mit welchen Leuten er sich Ingam abgibt. Wer keinen Bock auf DPS etc. hat sucht sich halt gleichgesinnte.

Die Argumentation kann ich nur bedingt nachvollziehen.
 

terminator111

Rare-Mob
Mitglied seit
11.07.2009
Beiträge
110
Reaktionspunkte
2
Kommentare
43
Buffs erhalten
16
Das einzige Spiel was sich wirklich von allen anderen Spielen abhebt ist Everquest 2. Denn ein Blick auf die Feature Liste reicht aus um zu wissen was einen da geboten wird. Da ist ein WOW oder aber auch andere Spiele Welten von Entfernt. Und das Spiel ist mittlerweile so gut wie Fehlerfrei.

hier mal die Liste:

Features:
- 130 Stunden unübertroffener Sprachdialoge für alle Nichtspieler-Charaktere
- Solo bis Epische Quest reihen in riesigen Gebieten
- Über 100 Dungeons und 60 Raid Instanzen
- Bisher nicht-gekannte Möglichkeiten der Charakter-Erschaffung inklusive hochdetaillierter Formgebung für die - Gesichtszüge 16 Rassen, 80 Level und 24 Klassen mit einem Verzweigungssystem, das es dem Spieler erlaubt, die Klasse seinem Spielfortschritt anzupassen
- Alle Spielerklassen verfügen über Handelsfähigkeiten Spielereigenes Anwesen mit Wohnungen, Häusern und
- Eigenes Erfolgssystem
- Lore & Legend Questreihen
- Eine nie dagewesen Charakterindividualisierung durch Spell Aufwertungen
- Housing und Gildenhallen mit zig fantastischen Funktionen zum selbst einrichten.
- Ausgefeiltes Gildenmanagement
- Integrierter Voice Chat
- Keine Rassen/Klassenbeschränkungen
- PvP (Player versus Player)
- Mehr als 160 einzigartige Kreaturen
- Skalierbare Engine, die dem technischen Fortschritt angepasst werden kann
- Modernstes Kampf-, Zauber- und Fähigkeiten-System

Und das ist nur eine kleine Liste an Features die dieses Spiel bietet. Leider ist es aber so das dieses Spiel für den normalen WOW Spieler nicht Spielbar sein wird da sie schlichtweg überforde. Für alle anderen die sich wirklich mal mit diesen Spiel auseinandersetzen wollen denen ist die Testversion des Spiels wirklich ans Herz zu legen. Aber wie gesagt müsst ihr Geduld mitbringen. Wenn ihr es erst einmal verstanden habt, dann habt ihr ein neues Zuhause.

-dialoge gibt es in Wow auch viele, die meisten spieler nervt das aber eher (was ich eig schade finde)
-riesige gebiete? aber sicher und die epischen questreihen gibt es auch(sturgipfel,drachenöde,eiskrone)
-wow hat 52 dungeons und 23 schlachtzüge und es werden dauernd mehr
-wow hat auch 80 stufen, 10 Klassen mit hunderten möglichen spezialisierungen (talentbäume,glyphen)
-handelsfähigkeiten? Berufe...
-eigenes erfolgssystem gibt es ebenfalls in wow
-lore und legend qsreihen so.
-individualisierung so. + verschiedene attribute steigern, edelsteine, verzauberungen,etc.
-housing, wer braucht schon housing?
-gildenmanagement ist ok, wird ja auch mit cataclysm verbessert
-hat wow auch (dafür gibts aber auch ts...)
-bist fan von lore questreihen, dialoge und willst zwergenpriester?(wird mit cata verändert)
-PvP gibts auch in wow, sogar in verschiedenen variationen(arena, bg's,duell,openpvp)
-einzigartige kreaturen gibts in wow glaub ich mehr
-kann bei wow (in gewissem maße) auch, wird auch verbessert mit cata
-wäre nett wenn du das kampfsystem mal beschreiben kannst

> du siehst außer housing gibt es deine features auch in wow
es wäre besser du würdest beschreiben was du in everquest 2 im endcontent so tust


was ich sonst noch in wow endcontent tue:
-spannende schlachtzüge bestreiten
-mit gildenmitgliedern chatten, spaß haben
-erfolge,mounts,etc sammeln
-weltereignisse mitmachen
-arena, PvP
-epische questreihen machen
-meine Heilkünste verbessern
-alte gebiete erkunden, quests machen
-chillige 5er instanzen clearen
-auch dailys machen(aber nur die netten)
-einfach mal mit leuten igendwo abhängen

es stimmt ich finde auch, dass viele menschen unhöflich sind und mich stört auch das es bei den meisten nur um die items geht, das versaut auch mir das spielen
aber so sind sie alle die mmos

und diese frage warum wow besser ist als andere spiele kann man gar nicht so beantworten, aber ich habe auch schon andere spiele ausprobiertund wow ist mit abstand das beste
viele spieler vergessen einfach das es ein mmo ist, dass es um kommunikation und zusammenspiel geht und das es ein fantasy rollenspiel ist und kein werdiebestenitemshatgewinnt spiel
und diese dinge machen spiele wie wow kaputt, denn ein mmo ist gut, wenn es episch ist und die atmosphäre da ist und das ist es wegen der community oft nicht
lg
terminator
 

PTY

Rare-Mob
Mitglied seit
21.11.2007
Beiträge
487
Reaktionspunkte
5
Kommentare
78
Buffs erhalten
54
Everquest 2 angetestet unter W7:

- Testversion nicht in deutsch
- Keine Antialiasing-Einstellung möglich (auch nicht über den Treiber
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
)
- Nur als Administrator startbar (absolut unnötig)

Ansonsten hat das Spiel sogar einen sehr positiven Eindruck bei mir hinterlassen. Komplexer als WoW ist es allemal. Schade, das die Testversion nicht in deutsch gespielt werden kann. Auch wenn ich ganz gut Englisch kann, bei der Menge an Informationen möchte ich ein Spiel auch in meiner Muttersprache genießen können. Die fehlende Antialiasing-Einstellung läßt die ansonsten sehr schöne Welt doch sehr kantig erscheinen. Warum auch die Treiber-Einstellung hierbei ignoriert wird, ist mir ein Rätsel. In allen anderen Spielen funktioniert das tadellos.

Fazit: technisch trotz des höheren Alters zu WoW noch in den Kinderschuhen, obwohl die Grafik-Engine offenbar moderner ist. Das das Spiel nicht sauber unter W7 läuft, ist auch sehr schade. Abgesehen von diesen technischen Macken würde ich mich eigentlich gerne mehr mit diesem Spiel beschäftigen wollen. Leider verhindert das die fehlende Sprachauswahl in der Testversion. Aus diesem Grund: kein Kauf!

Zurück zum Thema:
Ich kann den TE 100% verstehen und stimme sogar teilweise zu. Der Endcontent ist wirklich mies. Entweder man geht (jetzt mit Patch 3.3) in der Eiskronenzitadelle raiden bis zum verrecken, oder man läßt es. Alternativen? Fehlanzeige. PdK ist/war auch ein Griff ins Klo. Nur eine simple Arena, wo die Bosse am Fließband kommen. Auch hier gibt es keine Alternativen. Das war auch der Grund, warum ich derzeit nur noch sporadisch spiele und mehr an Cataclysm interessiert bin, als an der Eiskronenzitadelle. Warum zum Teufel baut Blizzard eigentlich immer nur EINE High-End-Instanz? Ist doch klar, das einem das irgendwann (bei PdK sogar sehr schnell) zum Hals raushängt. Der übrige Content, vor allem der beim Leveln, ist dafür absolut spitze und macht richtig Gaudi. Ebenso die normalen/heroischen Instanzen. Hier gibt es halt auch Alternativen, so das man nicht immer das selbe machen muss. Beim Endcontent muss Blizzard aber definitiv nachbessern. Immer wieder die selbe Ini zu raiden und Dailys zu machen ist auf dauer nicht sehr motivierend (zumindest für mich nicht).
 

Boccanegra

Rare-Mob
Mitglied seit
28.01.2009
Beiträge
458
Reaktionspunkte
15
Kommentare
55
Buffs erhalten
28
Ohje, wenn ich sowas sehe. Aussagen von leuten die in Ihrem leben Wow und ein zweites MMO gespielt haben ...

Nur mal wenige Beispiele für Spiele die sich anders spielen: Ultima Online, Starwars Galaxies, Dungeons & Dragons Online, Eve Online.
Ohje, wenn ich sowas sehe ... textverarbeitendes Lesen ist eine aussterbende Kunst ... Pisa lässt grüßen ... ist aber auch eine sehr schöne Stadt.

Der TE hat, wie Du hättest seinem Beitrag entnehmen können, Erfahrung mit Everquest, nun WOW, weiters noch WAR und AOC, und seinem Beitrag nach diese diese Spiele doch eine längere Weile gespielt.

____________________________


Zu einigen Punkten, schnell herausgegriffen, mal kurz etwas gesagt.

Die kritisierte Community, das muss ich zu ihrer Ehrenrettung sagen, war nicht immer das, was sie heute ist. Im ersten Jahr war sie sogar ziemlich gut, es gab viel Bereitschaft einander zu helfen, und die Umgangssprache in den verschiedenen Chat-Kanälen war bei weitem noch angenehmer, vor allem gab's ungleich weniger Spam. Die Quests in der alten Welt waren auch noch nicht so, wie sie heute sind. Viele Gruppen- und Elitequests sind der Vereinfachung des Spiels zum Opfer gefallen, damals war die alte Welt rege belebt, also war es kein Problem Leute für Gruppenquests und Instanzen zu finden. Ich möchte nicht wissen wie viele - oder eigentlich: wie wenige Spieler eine so schöne und lange Instanz wie Maraudon heute noch kennen. Was es auch noch nicht in dem Maße gab, war die heute völlig dominante Einstellung es begänne WOW erst mit dem "Endcontent" so richtig. Irgendwie glaubte man, dass man, wenn man dann mal endlich 60 sei, schon irgendwie Anschluss finden würde. Ausserdem gab's ja auch für kleine und mittlere Gruppen genug zu tun. Damals waren ja sogar Scholo und Strath Instanzen für 10 Leute, so wie UBRS. Insgesamt hatte man damals mehr das Gefühl man würde eine ganze Welt bespielen, und nicht nur einen kleinen Ausschnitt davon, das eben, was man heute den "Endcontent" nennt. Das Endcontent-Fieber ist nach meinem Gefühl erst so richtig mit BC losgebrochen. Jeder drängte in die Scherbenwelt, zurück bleiben hieß abgehängt zu werden, abgestellt auf's Ausrangiergleis. Und wer möchte das schon? Tja, und dann hat sich das immer mehr verschärft und fortgesetzt, vor allem auch, weil das Max-Level ständig nach oben verschoben wurde, man daher noch schneller und noch schneller levelte und durch die alte Welt hetzte, später dann auch durch die Scherbenwelt, um nur ja nicht den Anschluss zur Spitze zu verlieren.

WOW hat sich gewaltig verändert. Tja, und jetzt scheiden sich die Geister: ich möchte mal behaupten, 90% der Pioniergeneration, wie ich sie gerne nenne, finden, dass es eine Entwicklung zum Schlechteren sei. Aber die große Mehrheit der heute aktiv Spielenden ist offensichtlich mit dem Spiel so, wie es heute ist, zufrieden. Jedem das Seine. Glücklicherweise gibt es ja mittlerweile mehrere technisch gute MMORPGs auf den Markt, so dass jeder sich umschauen kann ob darunter auch eines ist, das ihn zufriedenstellt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Exeone

Rare-Mob
Mitglied seit
28.09.2007
Beiträge
484
Reaktionspunkte
1
Kommentare
1.037
Buffs erhalten
467
-dialoge gibt es in Wow auch viele, die meisten spieler nervt das aber eher (was ich eig schade finde)
-riesige gebiete? aber sicher und die epischen questreihen gibt es auch(sturgipfel,drachenöde,eiskrone)
-wow hat 52 dungeons und 23 schlachtzüge und es werden dauernd mehr
-wow hat auch 80 stufen, 10 Klassen mit hunderten möglichen spezialisierungen (talentbäume,glyphen)
-handelsfähigkeiten? Berufe...
-eigenes erfolgssystem gibt es ebenfalls in wow
-lore und legend qsreihen so.
-individualisierung so. + verschiedene attribute steigern, edelsteine, verzauberungen,etc.
-housing, wer braucht schon housing?
-gildenmanagement ist ok, wird ja auch mit cataclysm verbessert
-hat wow auch (dafür gibts aber auch ts...)
-bist fan von lore questreihen, dialoge und willst zwergenpriester?(wird mit cata verändert)
-PvP gibts auch in wow, sogar in verschiedenen variationen(arena, bg's,duell,openpvp)
-einzigartige kreaturen gibts in wow glaub ich mehr
-kann bei wow (in gewissem maße) auch, wird auch verbessert mit cata
-wäre nett wenn du das kampfsystem mal beschreiben kannst

> du siehst außer housing gibt es deine features auch in wow
es wäre besser du würdest beschreiben was du in everquest 2 im endcontent so tust


was ich sonst noch in wow endcontent tue:
-spannende schlachtzüge bestreiten
-mit gildenmitgliedern chatten, spaß haben
-erfolge,mounts,etc sammeln
-weltereignisse mitmachen
-arena, PvP
-epische questreihen machen
-meine Heilkünste verbessern
-alte gebiete erkunden, quests machen
-chillige 5er instanzen clearen
-auch dailys machen(aber nur die netten)
-einfach mal mit leuten igendwo abhängen

es stimmt ich finde auch, dass viele menschen unhöflich sind und mich stört auch das es bei den meisten nur um die items geht, das versaut auch mir das spielen
aber so sind sie alle die mmos

und diese frage warum wow besser ist als andere spiele kann man gar nicht so beantworten, aber ich habe auch schon andere spiele ausprobiertund wow ist mit abstand das beste
viele spieler vergessen einfach das es ein mmo ist, dass es um kommunikation und zusammenspiel geht und das es ein fantasy rollenspiel ist und kein werdiebestenitemshatgewinnt spiel
und diese dinge machen spiele wie wow kaputt, denn ein mmo ist gut, wenn es episch ist und die atmosphäre da ist und das ist es wegen der community oft nicht
lg
terminator


Dialoge ? in wow? du meinst bestimmt die paar Sätze die ein boss von sich gibt denn richtige Dialoge habe ich noch keine erlebt.

- Ja epische Q reihen gibt es ich glaube 1 die mit einem video endet die auch sehr gut war aber das war es auch schon mit dem epischen.

- Jip es kommen mit jedem Patch neue inzen hinzu und zwar ganze zwei8 evtl auch mal eine mehr) an der zahl und die alten werden dann links liegen gelassen. Damit der sogenannte Endconntent in die länge gezogen wird werden die Bosse erst nach und nach freigeschaltet.

- Jaja das erfolgssystem während so etwas in anderen Spielen als nette Dreingabe hinzugefügt wird halten wow Spieler das tatsächlich für Endcontent.

-Individualisierung gibt es gar keine jeder rennt gleich rum da es im Grunde auch nur 2-3 inzen im sogenannten endcontent gibt. Ich mein man kann ja auch zum Friseur gehen aber das ist nicht grad eine Individualisierung.

-Oh ich brach zb Housing besonders wenn es gut intigriert ist. SWG zeigt zb wie es geht aber Spieler die nur auf lila epixe ist sowas ja scheiß egal.

-abwarten wie es wird noch ist es nicht draussen.

-PVP ist in wow ja mal richtig mies. Total umbalanziert und langweilig. BG sind eigentlich immer ein einziges gezerge auf immer den gleichen BG.

Die Kreaturen sind im Grunde auch alle gleich nur die Farbe ändert sich.

-abwarten noch ist es nicht erschienen.

Wie du siehst gibt es in wow nichts besonderes.

Und was ich sonst noch zu deinem Post sagen kann

Schlachtzüge wären spannend wenn der Gegner nicht immer das selbe machen würden so ist es nämlich nur ein Auswendiglernen der Fähigkeiten.

Chatten kann man auch woanders dafür braucht man nicht jeden Monat kohle abdrücken.
da sich die alten gebite in den letzten 5 Jahren nicht verändert haben gibs da nicht viel zu erkunden.

Weltereignisse sind auch lahm momentan ist ja auch wieder eins das nur aus dailys besteht in denen man irgend ein mist kochen muss.

Im spiel irgendwo abhängen klingt ein wenig merkwürdig


Ansonsten kann ich nur noch sagen das mir immer mehr auffällt das die Leute nur noch spielen wegen ihrer Gilde oder weil sie dort Leute kennengelernt haben. Das Spiel selber rückt dabei immer mehr in den Hintergrund
 

Pristus

Rare-Mob
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
262
Reaktionspunkte
4
Kommentare
118
Buffs erhalten
65
WOW Endcontent ist Schrott., ausser du hast eine gute Gilde mit netten Leuten die auch spielen können und realistisch an Herausforderungen ran gehen.

Für alle die keine gute Gilde haben ob pvp oder pve, entweder sich ewig mit den random Kiddy imba roxxor rumärgern oder Account auf Eis legen und erst mit Cataclysm wieder neu anfangen.
 

Orgoron

Dungeon-Boss
Mitglied seit
31.10.2007
Beiträge
776
Reaktionspunkte
31
Kommentare
419
Zurück zum Thema:
Ich kann den TE 100% verstehen und stimme sogar teilweise zu. Der Endcontent ist wirklich mies. Entweder man geht (jetzt mit Patch 3.3) in der Eiskronenzitadelle raiden bis zum verrecken, oder man läßt es. Alternativen? Fehlanzeige. PdK ist/war auch ein Griff ins Klo. Nur eine simple Arena, wo die Bosse am Fließband kommen. Auch hier gibt es keine Alternativen. Das war auch der Grund, warum ich derzeit nur noch sporadisch spiele und mehr an Cataclysm interessiert bin, als an der Eiskronenzitadelle. Warum zum Teufel baut Blizzard eigentlich immer nur EINE High-End-Instanz? Ist doch klar, das einem das irgendwann (bei PdK sogar sehr schnell) zum Hals raushängt. Der übrige Content, vor allem der beim Leveln, ist dafür absolut spitze und macht richtig Gaudi. Ebenso die normalen/heroischen Instanzen. Hier gibt es halt auch Alternativen, so das man nicht immer das selbe machen muss. Beim Endcontent muss Blizzard aber definitiv nachbessern. Immer wieder die selbe Ini zu raiden und Dailys zu machen ist auf dauer nicht sehr motivierend (zumindest für mich nicht).


Uldar eigentlich eine gute Ini aber da waren nicht viele Casuals und mit PDK ist es völlig aus der Mode gekommen . Warum ? Die meisten Casuals (85 % der Spieler) wie ich wollen sich wie ich nicht stundenlang mit Trash in irgendwelchen finstren Gängen rumprügeln . Die wollen in ner Stunde PDK normal runterreissen ein paar Epics abgreifen und dann halb 4 mit der Mutti am Kaffetisch sitzen. Die sachen die wirklich spass machen wie im Chat rumalbern ein bischen PvP uns so macht man dann zwischendurch. So sind wir nunmal und wir haben mittlerweile in WoW das Ruder in der Hand wenns euch nich passt geht einfach was anderes Zocken

Ende
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Heronimo

Rare-Mob
Mitglied seit
14.06.2007
Beiträge
190
Reaktionspunkte
2
Kommentare
43
Buffs erhalten
18
Wie schaut denn der Endcontent bei Everquest aus?
Geht man da noch mit 50 oder 60 in level 10 Dungeons?

Das will ich dir gerne sagen:

Das tolle an EQ2 ist, das man eben nicht auf den eigentlichen "Endcontent" (70-80) beschränkt ist.
Dort kann man sein LvL in 5er Schritten (LvL 5-75), auf die gewünschte LvL-Range herunter setzen, um z.B solo Quests nachholen, die man damals nicht gemacht hat.
Ausserdem lässt sich das eigene LvL auf das eines kleineren Gruppenmitgliedes anpassen, sodass man mit kleineren Chars zusammen zu spielen kann.
Dieser bekommt dann Bonuserfahrung für getötete Mobs und man selbst bekommt nen Bonus auf seine Leistungserfahrung.
In EQ2 hat man nicht selten bis zu 4 Gegenden in einer LvL-Range, somit bleibt noch vieles offen, was später nachgeholt werden kann.
Ausserdem gibt es ein sehr umfangreiches Leistungssystem (Skillung) mit momentan 200 Leveln (ab LvL 10 wird das Leistungssystem freigeschalten und ist ab dann unabhängig vom eigentlichen LvL), daß auf Erfahrungspunkten aufgebaut ist und welches man mit einem frischen 80er noch lange nicht fertig hat.

Der "Endcontent" aufs Adventuring bezogen sieht so aus, das man entweder normale Quests (es gibt mehr als genug, die man mit 80 noch nicht gemacht hat) macht,
ellenlange Questreihen (Solo/ Gruppe/ Raid z.B: Solo Timelines) macht, raidet, und/oder tägliche Scherben-Quests in Ini's macht.
Es gibt für jede Ini täglich eine Quest mit je einer Scherbe, ausserdem eine zufällig ausgewählte Ini, für die es eine Quest mit 2 Scherben gibt.
Des weiteren gibts die Scherben auch als Drop von einigen der Ini-Bosse.
Diese Scherben-Quests sind auch nicht immer die gleichen.
Pro Ini gibt es verschiedene dieser Quests, von denen jeden Tag eine per Zufall vom Spiel ausgewählt wird.
(nebenbei gibts es für jeden getöteten Mob, bzw jede erfüllte Quest, Leistungserfahrung um seine Skillung weiter auszubauen)
Mit diesen Scherben kann man sich Set-Rüstungen und andere Ausrüstungsteile, bis zu einer Qualität besorgen (beim NPC eintauschen, oder von anderem Spieler bzw. selbst herstellbar. Letzteres vebraucht weniger Scherben pro Teil), die es sonnst fast nur beim raiden gab.
Es gibt 2 aufeinander aufbauende, legendäre (3 höchste Item-Qualli) Scherben-Rüstungen und eine wiederum darauf aufbauende, sagenumwobene (2 höchste Item-Qualli) Scherbenrüstungen, sowie alle möglichen anderen Sachen (Schmuck, Waffen, usw).
Diese Rüstungen sind Klassenbezogen und haben daher auch perfekt passende Werte.

Beispiel: Zealot's Steel Breastplate, Void Knight's Darksteel Breastplate, Volcanic Knight's Tempered Breastplate.

Seinen Char verbessert man übrigens nicht nur über das Equipt und die Skillung, sonder auch sehr merklich über die Qualität seiner Fertigkeiten.
Hier gibt es nicht nur eine vom NPC (langweilig), sonder ganze 6 Qualitätsstufen aus unterschiedlichen Quellen:

"Lehrling": Standardmäßig beim LvL Up
"Geselle": mit normalen Rohstoffen von Spielern herstellbar
"Adept": Random-Drops von allen Mobs
"Experte": mit seltenen Rohstoffen von Spielern herstellbar
"Meister": sagenumwobene Random-Drops von Nameds (Bosse) und sehr selten auch random von normalen Mobs
"Großmeister": ab LvL 14 darf man sich aller 10 LvL, eine von 4 vorgeschlagenen Fertigkeiten der letzten 4 LvL aussuchen, die auf die Qualität "Großmeister" angehoben wird

(alleine schon an diesem Fertigkeits-System sieht man schon, wie "seicht" doch die Konkurrenz der wegen ist. gg)

Alle Fertigkeiten werden in der Regel alle 14 LvL durch den nächsten Rang ersetzt.
Im Idealfall hat ein 80er Char also alle Fertigkeiten auf Meister und eine auf Großmeister, was aber ein durchaus hoch gestecktes Ziel ist.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.



Was macht man in WoW, wenn man mal keinen Bock hat, Ini's abzugrasen oder raiden zu gehen? Richtig, nach Dala stellen und dumm gugn, oder wie angestochen in der Gegend rum hüpfen. *beifall*
Vielleicht noch Dailys und/oder PvP machen, aber das langweilt auch, weil's immer das gleiche ist.

In EQ2 geht man ein paar der unzähligen Quests machen (auch die in niedrigeren Gegenden, dank des Systems zum LvL herunter setzen) und erhöht somit sein AA-Level (Achievement Ability Trees = Leistungssystem, ähnlich einer Skillung in WoW), levelt seinen Beruf auf 80, geht in Crafter-Ini's, verschönert seine Wohnung oder spielt mit anderen Spielern ne Runde "Legends of Norrath" (integriertes Kartenspiel).
Ausserdem kann man Erbe-Quests, Stadt-Quests oder Crafter-Quests machen, um den Gildenlevel zu erhöhen, welcher ebenfalls bei LvL 80 angesiedelt ist.

In EQ2 kommt also bei weitem nicht soooo schnell Langeweile auf, wie in WoW.

EverQuest 2 ist und bleibt das momentan umfangreichste mmo, da kann weder ein WoW, noch ein "Asia-Grinder" ala Aion was dran rütteln. ;P
Ich spiele nun seit über 4 Jahren EQ2 und egal welches mmo ich auch anteste, irgendwann zieht es mich immer wieder zurück, da keines wirklich an diesen Umfang ran kommt.
Nebenbei bemerkt ist die EQ2-Com auch ein sehr großer Pluspunkt, denn da herrscht ein Altersdurchschnitt von geschätzten 30 Jahren und eine dementsprechende Umgangsweise.


Das einzige was an WoW wirklich besser ist, ist PvP (EQ2 ist ein nahezu reines PvE-mmo) und das Marketing.
Wäre das Marketing von EQ2 nur halb so gut wie das von WoW, könnte sich WoW warm anziehen, was Spielerzahlen und dem daraus resultierenden "mmo-Thron" angeht.

PS: Nicht wundern das die Links zu einer englischen Datenbank führen, diese sind nur um einiges umfangreicher und aktueller als die deutschen.
Das Spiel selbst ist natürlich komplett auf Deutsch. (stellenweise werden einem sogar schon komplette Dialoge von NPCs, deutsch vorgesprochen^^)



MfG, Hero.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

PTY

Rare-Mob
Mitglied seit
21.11.2007
Beiträge
487
Reaktionspunkte
5
Kommentare
78
Buffs erhalten
54
Uldar eigentlich eine gute Ini aber da waren nicht viele Casuals und mit PDK ist es völlig aus der Mode gekommen . Warum ? Die meisten Casuals (85 % der Spieler) wie ich wollen sich wie ich nicht stundenlang mit Trash in irgendwelchen finstren Gängen rumprügeln . Die wollen in ner Stunde PDK normal runterreissen ein paar Epics abgreifen und dann halb 4 mit der Mutti am Kaffetisch sitzen. Die sachen die wirklich spass machen wie im Chat rumalbern ein bischen PvP uns so macht man dann zwischendurch. So sind wir nunmal und wir haben mittlerweile in WoW das Ruder in der Hand wenns euch nich passt geht einfach was anderes Zocken

Ende
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Du wirst lachen: ich bin auch Casual-Spieler. Wir haben maximal 2x die Woche 2-3 Stunden abends nach Feierabend geraided. Und trotzdem habe ich den Trash in PdK vermisst. Der Trash in Ulduar war sehr gut, ziemlich knackig. So muss das sein. Egal, jeder hat nun mal einen anderen Geschmack. Aber auch als Casual hängt einem nach einigen Wochen immer das gleiche zu machen zum Hals raus.

Worauf ich aber eigentlich hinaus wollte, ist wohl nicht so recht deutlich geworden: was mir missfällt, ist das es immer nur eine Raid-Instanz für ein bestimmtes Item-Level gibt. Es gab Ulduar, dann PdK und jetzt bald Eiskronenzitadelle. Aber es gab keine Alternativ-Instanz zu Ulduar mit gleichem Item-Level. Oder zu PdK. Und zur Eiskronenzitadelle ist das auch nicht zu erwarten. Warum? Der WOTLK-Endcontent vor den ganzen Patches bescherte doch auch eine Reihe von "End-Content"-Instanzen: Naxx, Obsi und Auge. Wobei hier im Grunde aber auch nur Naxx als "richtige" Instanz zu werten ist, da Obsi und Auge auch nur noch Boss(e) klatschen war. Aber hier konnte man sich das noch aussuchen. Gehe ich Naxx oder nur eben schnell Obsi? Diese Wahl hat man seit Ulduar nicht mehr. Entweder Ulduar oder nichts. Dann mit Pdk das gleiche. Entweder das oder nichts. Heroische Modi hin oder her, es bleibt die gleiche Ini. Und wenn man dann nicht raiden geht, weil einem immer die gleichen Inis vorgesetzt werden, bleiben nur noch Dailys oder PvP. Hier könnte man doch einfach 3-4 Raid-Instanzen für das gleiche Item-Level machen. Nur, um halt mehr Abwechslung zu haben. Das wünsche ich mir auch als Casual.
 

Enyalios

Welt-Boss
Mitglied seit
28.07.2009
Beiträge
1.021
Reaktionspunkte
7
Kommentare
18
Buffs erhalten
23
Wo dachten eigentlich manche Leute wo die Entwicklung der Community hinführt ?

Zuerst das Geheule das man nicht alles sieht weil man sich nicht in eine Gilde integrieren kann um den Raidcontent in vollen Zügen genießen zu können, nun wird halt jedem das Equip sonst wo hin geblasen und jeder ist Raidtauglich. Ist doch klar das unter "jeder" auch eben diese Leute dabei sind die mangels sozialer Kompetenz aus vielen Gilden geflogen sind.

Früher mussten sich diese Leute noch entweder zusammenreissen um in der Gilde zu bleiben, oder sie konnten die höheren Raids zum Teil abhaken. Aber da der 13-Euro Joker ja sagt man hat gefälligst ALLES zu sehen auch wenn man ein soziales Krüppel ist - folglich ist das eben genau DIE Entwicklung die Blizzard speziell mit WotLk so permanent unterstützt und ausbaut.
 

Arandes

Dungeon-Boss
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
879
Reaktionspunkte
65
Kommentare
91
Buffs erhalten
69
Irgendwie ist es belustigend und traurig zu gleich, zu sehen, wie dem TE hier in einer Art und Weise "geantwortet" wird, die er selbst so schön in seinem Post beschreibt. Er beteuert nirgends, dass es so ist, sondern dass es seine Meinung ist - und dass er sachliche Diskussionen haben möchte. Stattdessen wird ihm auf so typische Art und Weise gleich eine reingehaun à la "Dann geh doch einfach". Boa, was für ein Niveau...


@ TE: Ich hab mir den ganzen Text durchgelesen und konnte eigentlich nie widersprechen - auch wenn ich deine Meinung über andere MMOs bzw. die erwähnten nicht teilen kann. Aber das ist widerrum meine Meinung
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Auch das mit der erwähnten Scherbenwelt: Viele Freunde und Bekannte streiten sich darüber, ob sie denn nun gelungen sei oder gar nicht reinpasst. Für mich hast du sehr viel wahrheitsgetreues angesprochen.

Demzufolge hast du den Schlussstrich gezogen: Gut so. Wenn du das für richtig hältst und nicht mehr weiterspielen magst, war das die korrekte Entscheidung. Ich sag jetzt nicht "geh und blaaa" sondern: Viel Spass in der weitereren MMO-Zeit - in welchem auch immer. Es gibt für jeden das richtige MMO... nur leider nicht für jeden die richtige Community.
 
Oben Unten